Scheuklappen für besseren Fokus

BenQ Zowie XL2735: Ein Highend-eSport-Monitor

0

Kurz und Knapp

  • „Dynamic Accuracy”-Technik reduziert Ghosting-Effekte und Schlieren
  • Fokusblenden zur Vermeidung von Ablenkungen
  • 144 Hz, 1ms Reaktionszeit, ohne G- oder FreeSync
  • 849 Euro UVP, ab 780 Euro im Preisvergleich

Quelle: benq.de BenQ Zowie XL2735: Ein Highend-eSport-Monitor

Was bietet der Benq Zowie XL2735?

Das 27-Zoll-TN-Panel des XL2735 kommt mit einer WQHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln, 144-Hz-Technik und einer Reaktionszeit von 1ms (GtG) daher. Also auch bei Benq heißt das Motto: Weg von FullHD, hin zu mehr Schärfe und Details. Damit liegt die Pixeldichte bei relativ guten 108 ppi. Bei den Anschlüssen stehen ein DisplayPort-1.2, ein DVI-, ein HDMI-2.0- und ein HDMI-1.4-Eingang bereit. Synchronisierungs-Techniken wie Free- oder G-Sync sucht man vergeblich. Zusätzlich kann ein Headset per Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss direkt am Monitor angeschlossen werden.

Bereits viele der bisherigen Benq-Gaming-Monitore wurden zur Zowie-eSports-Serie umgebrandet. Mit dem neuen Flaggschiff Benq Zowie XL2735 bekommt die Serie nun ein neues Familienoberhaupt. Der Highend-Monitor für Spieler wurde in Zusammenarbeit mit vielen Experten und professionellen Gamern entwickelt. Als bisher absolut einzigartiges Gimmick verfügt der XL2735 über sogenannte Fokusblenden. Diese sollen Ablenkungen links und rechts des Geschehens vermeiden. Netter Nebeneffekt: Das Display wird zusätzlich vor Lichtstrahlen und Reflexionen geschützt. Wer diese Blenden nicht benötigt, kann sie natürlich auch abnehmen. Abseits dieser Neuerung bringt Benq mit der Dynamic Accuracy, kurz DyAc, eine neue Technik mit ins Spiel, die Ghosting-Effekte und Schlieren (siehe Video) deutlich reduziert.

Die neue Dynamic Accuracy Technik im Video:

Ansonsten bietet der Benq Zowie XL2735 die gewohnten Features vorheriger Modelle. So darf sich der Käufer weiterhin über den Black eQualizer freuen, der dunkle Szenen deutlich aufhellt, um zum Beispiel Gegner besser erkennen zu können. Color Vibrance, zur Erhöhung der Farbintensität, ist weiter in 20 Stufen einstellbar. Sehr komfortabel ist auch die S-Switch-Kabelfernbedienung, mit der sich schnell und einfach abgespeicherte Profile laden lassen.

Bezüglich der Ergonomie lässt der XL2735 ebenfalls keinerlei Wünsche offen. So ist er um bis zu 140 mm höhenverstellbar, um bis zu 45° nach links oder rechts drehbar und selbst eine Pivot-Funktion ist vorhanden. Zudem ist der Neigungswinkel nach vorne und hinten, die sogenannte Tilt-Funktion, individuell anpassbar.

Das kostet der XL2735

BENQ ZOWIE XL2735 144Hz 27-Zoll eSports Monitor Aktuell 23 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Wer den Benq Zowie XL2735 sein Eigen nennen will, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Benq ruft eine unverbindliche Preisempfehlung von 849 Euro auf. In unserem Preisvergleich ist der eSports-Monitor bereits ab 780 Euro gelistet und auch direkt verfügbar.

Der HardwareSchotte meint:
Der XL2735 ist eine logische Weiterentwicklung der bisherigen Gaming-Monitore aus dem Hause Benq. Schade nur, dass weiterhin auf die blickwinkelabhängigen und farblich relativ schwachen TN-Panel anstatt auf IPS- oder MVA-Technik gesetzt wird. Denn für den aufgerufenen Preis hat die Konkurrenz entsprechende Modelle im Portfolio.

Wie findest du den neuen Benq Zowie XL2735?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

Ähnliche Artikel

Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
424,72 ¤*349,00 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial