Gaming-Cube mit viel Platz zum kleinen Preis

Cooltek GT-05 im Test: Klappe die Erste

0

Quelle: cooltek.de Cooltek GT-05 im Test: Klappe die Erste

Aus dem Hause Cooltek erreicht uns ein sehr interessantes Produkt aus dem Gehäuse-Segment. Der neue GT-05 entstammt der „Gaming-Tower”-Serie von Cooltek und stellt das kleinste Mitglied der Familie dar. Der kleine Cube kommt im micro-ATX-Format daher und erlaubt trotz der kompakten Maße das Verbauen von langen Grafikkarten und großen CPU-Kühlern, was den GT-05 speziell für Spieler interessant macht. Das eigentliche Highlight des Gaming-Cube ist jedoch die spezielle Montagevorrichtung, die es gestattet den oberen Teil des Gehäuses aufzuklappen, damit man die Hardware komfortabler einbauen kann.

Wie sinnvoll diese Klappe ist, was uns sonst noch beim Cooltek GT-05 aufgefallen ist und vor allem wo die Stärken und Schwächen liegen, das erfahrt ihr im Testbericht. An dieser Stelle schon einmal ein Dankeschön an die Firma Cooltek, die uns das Testexemplar zur Verfügung stellte.

Lieferumfang und Ersteindruck

Unspektakulär verpackt, ist der Cooltek GT-05 in unserem Testlabor angekommen. Im Innern des Kartons wartet gut geschützt das Objekt der Begierde auf uns. Ausgepackt fällt zu allerest die glänzende Klavierlack-Oberfläche auf. Wohl dem, der es mag, wir sind jedoch eher für dezentere Lacke, vor allem bevorzugen wir Oberflächen, die weniger anfällig bei Fingerabdrücken sind. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Zudem ist der Klavierlack auch nicht der beste Freund des Fotografen, was man weiter unten im Bericht sehen kann.

Mit im Karton befinden sich neben den obligatorischen Montagematerialien Plastik-Elemente in drei verschiedenen Farben (Grün, Orange und Weiß), mit denen man die Optik individuell anpassen kann - eine nette Idee.

Auf den ersten Blick macht der GT-05 einen soliden und ansprechenden Eindruck. Für einen micro-ATX-Gaming-Cube ist er, was die Maße betrifft, jedoch schon recht groß. Aber schauen wir uns den Probanden nun genauer an. Vorab die wichtigsten Daten des Gehäuses im Überblick.

Technische Daten

  • Maße: 267 x 354 x 405 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 4,4 kg
  • Material: Stahl, Kunststoff
  • Formfaktor: Micro-ATX, Mini-ITX
  • Lüfter insgesamt möglich:
    1 x 140/120 mm (Front)
    1 x 120 mm (Rückseite)
    1 x 120 mm (Deckel)
  • Davon vorinstalliert:
    1 x 120 mm (Rückseite)
  • Laufwerksschächte:
    1 x 5,25'' (extern, werkzeuglos)
    1 x 3,5'' (extern)
    2 x 3,5/2,5'' (intern)
    1 x 2,5'' (intern)
  • Netzteil: Standard-ATX
  • Erweiterungsslots: 4
  • I/O-Panel:
    1 x USB-3.0
    2 x USB-2.0
    1 x je Audio In/Out
  • maximale Grafikkartelänge: 340 mm
  • maximale CPU-Kühlerhöhe: 165 mm
  • Cardreader für micro-SD- und SD-Karten
  • Farbelemente in Weiß, Schwarz, Orange und Grün

Außen

Fangen wir mit den äußeren Features des GT-05 an. An der Vorderseite hat man die Möglichkeit ein externes 3,5''- und ein 5,25''-Laufwerk einzubauen. Hinter den Luftschlitzen und dem Staubfilter in der Front lässt sich für die Frischluftzufuhr ein 120- oder 140-mm-Lüfter verbauen.
An der Rückseite erkennen wir den einen ab Werk montierten 120-mm-Lüfter, der warme Luft aus dem Gehäuseinnern nach Außen befördern soll. Zudem sind zwei Ein- bzw. Auslässe für Schläuche vorhanden, die das Verbauen einer externen Wasserkühlung vereinfachen sollen. Das Mainboard wird liegenderweise montiert, wodurch die vier Erweiterungsslots im Normalformat nach oben ragen. Darunter befindet sich der Platz für ein Standard-ATX-Netzteil.

Die Unterseite hat nicht viel zu bieten. Hier sind lediglich der mit Staubfiltern versehene Netzteilplatz und die vier Gummistandfüße zu nennen. Ganz anders die Oberseite. Im gleichen Design wie das der Front hat man hier eine weitere Möglichkeit einen 120-mm-Lüfter hinter die Lüftungsschlitze zu verschrauben. Weiter vorne sind die Anschlüsse, 1 x USB-3.0, 2 x USB-2.0 und die Audio-Ports für Kopfhörer und Mikrofon, zu sehen. Links davon befindet sich ein integrierter Cardreader, der micro-SD- und SD-Karten unterstützt.

Innen

Der Innenraum ist in zwei voneinander mehr oder weniger getrennte Zonen aufgeteilt. Ganz unten der Platz für das Netzteil und zwei 2,5''/3,5''-Laufwerke. Darüber ist das Mainboardtray für micro-ATX- oder auch mini-ITX-Boards, der Platz für die Erweiterungskarten, die externen Laufwerke und eine 2,5''-Festplatte. Die Idee dahinter ist, dass hitzige Komponenten wie CPU und Grafikkarte von den 3,5''-Laufwerken und dem Netzteil getrennt sind und somit jeweils ihren eigenen Luftzyklus besitzen.

Für den Einbau von Erweiterungskarten und speziell für Grafikkarten stehen dem Nutzer satte 34 Zentimeter in der Länge bereit. CPU-Kühler können bis zu einer Höhe von 16,5 cm verbaut werden. Doch Vorsicht bei mini-ITX-Kühlern! Hier warnt Cooltek davor, dass die Verwendung von besonders breiten CPU-Kühlern nicht möglich ist, da diese sonst am Gehäuse anecken.

Nimmt man den Deckel und die Frontschürze ab und löst ein paar Schrauben, kommt man in den Genuss der praktischen Montageklappe. Gerade bei kleinen Gehäusen freut man sich über jeden Zentimeter mehr, den man beim Einbau der Hardware zur Verfügung hat.
Zur Lüftung: Neben dem mitgelieferten 120-mm-Lüfter kann man zwei weitere Lüfter verbauen. Einen 120/140-mm-Lüfter in der Front und einen 120-mm-Lüfter im Deckel, was gerade bei warmer Hardware auf engem Raum sehr zu empfehlen ist.

Praxis

Für den Einbau der Hardware werden zunächst die beiden Seitenteile, die aus stabilem Blech daherkommen, abgeschraubt und beiseite gelegt. Um den Klappmechanismus des Cooltek GT-05 nutzen zu können, müssen die Front und der Deckel abmontiert und einige Schrauben gelöst werden. Der Einbau stellte anschließend überhaupt kein Problem dar. Dank des großzügigen Platzes für sämtliche aktuelle Hardware verging der Zusammenbau wie im Fluge und wir konnten den Testlauf starten. Also Einschalten und loslegen! Der 120-mm-Lüfter verrichtet dabei seine Arbeit leise, jedoch nicht unhörbar.

Das Wechseln der verschiedenen Farbelemente haben wir natürlich auch getestet. Hier ist ein wenig Geduld und auch ein wenig Gewalt nötig, da die Plastik-Elemente recht fest in der Front und im Deckel eingesteckt sind. Der Wechsel von Reset- und Power-Button verlief da deutlich einfacher.

Kommen wir zur Verarbeitung. Grundsätzlich gibt es hier kaum etwas auszusetzen. In Anbetracht des Preises von gerade einmal knapp über 40 Euro haben wir schon deutlich schlechteres gesehen. Ja ok, es kommt viel Plastik zum Einsatz. Aber das ist nun mal in dieser Preisklasse Standard. Das Stahlblech verleiht dem Gaming-Cube eine gute Stabilität, es sind keine scharfen Kanten oder Lackfehler vorhanden. Als sehr praktisch erweist sich der Cardreader für microSD-Karten, die mittlerweile fast jeder Smartphone-Besitzer hat. So kann man sehr schnell und bequem Daten von und auf die Speicherkarte laden.

Cooltek hat sich insgesamt beim Innendesign viel Mühe gegeben und eigentlich an alles gedacht. Sowohl große CPU-Kühler als auch extrem lange Grafikkarten sind kein Problem. Selbst ein SLI- bzw. Crossfire-System ist beim GT-05 realisierbar.

Fazit

COOLTEK GT-05 schwarzProduktdetails(kein Anbieter)

Der Cooltek GT-05 hat in unserem Test überzeugt. Vor allem die Montageklappe, die den Einbau der Hardware deutlich erleichtert, hat es uns angetan. Da lässt sich der in unseren Augen nicht ganz so schicke Klavierlack in Front und Deckel durchaus verschmerzen. Bedenkt man dann noch, dass der kleine Riese schon ab aktuell ca. 40 Euro über den virtuellen Ladentisch geht, kann man diesem Spiele-Zwerg mit ausreichend Platz für große Kühler und lange Grafikkarten eigentlich nur eine Empfehlung aussprechen.

Daher zeichnen wir den Cooltek GT-05 mit unserem Kauftipp-Award aus.

VorteileNachteile
  • viel Platz für Hardware
  • gute Verarbeitung
  • gutes P/L-Verhältnis
  • zwei Zonen-System
  • Staubfilter
  • innovative Montageklappe
  • integrierter Cardreader
  • relativ groß für ein micro-ATX-Gehäuse
  • anfälliger Klavierlack
  • viel Kunststoff

Wie gefällt euch das Cooltek GT-05?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder Anmelden überSchottenland
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
473,67 ¤*429,95 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2016 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial