Symbiose aus Lautsprecher und Kompakt-PC

Desktop-PC im Bang&Olufsen-Design: Der Hp Pavilion Wave

0

Kurz und Knapp

  • In der Top-Variante mit SSD, Intel Core i5 und AMD-Grafikchip
  • Sound by Bang&Olufsen
  • mit 6,7 Litern sehr kompakt
  • Preise für das Top-Modell ab rund 1000 Euro

Quelle: hp.com Desktop-PC im Bang&Olufsen-Design: Der Hp Pavilion Wave Klein und handlich präsentiert sich der HP Pavilion Wave. Das Gehäuse sieht von Außen aus wie ein Mono-Lautsprecher und ist mit ca. 24 x 17 x 17 Zentimetern (rund 6,7 Liter) sehr kompakt gehalten. Dadurch eignet sich der kleine Komplett-PC ideal für die Nutzung im Wohnzimmer, aber auch auf dem Schreibtisch macht der Wave sicherlich eine gute Figur.

Starke Hardware auf kleinem Raum

Im Innern des dreiecksförmigen Lautsprecher-Prismas hat HP einen vergleichsweise leistungsstarken Intel Core i5-6400T mit bis zu 2,8 GHz Takt verbaut. Ihm zur Seite steht ein 8-GB-DDR4-Riegel - maximal sind 16 GB RAM möglich. Für Daten stehen eine 128-GB-SSD und eine 1-TB-Festplatte zur Verfügung. Als Grafikkarte ist eine AMD Radeon R9 470M mit 2GB dediziertem Speicher vorhanden, die aktuelle Spiele sogar noch in FullHD-Auflösung halbwegs flüssig darstellen soll - allerdings nicht in höchsten Details. Für ein Spiel zwischendurch ist der Grafikchip aber bestens geeignet. Die Kühlung wird ähnlich wie beim MSI Vortex realisiert, wo ein Radiallüfter die warme Luft oben aus dem Gehäuse rauspustet. Mittels Heatpipes wird die Wärme der einzelnen Komponenten zu einem kleinen Radiator geführt und dort abgeführt.

Ebenfalls oben befindet sich das Prunkstück des Pavilion Wave: Der integrierte Lautsprecher, in dem auch mehrere Mikrofone verbaut sind, womit man die Sprachassitentin Cortana von Windows 10 steuern kann. Das Gehäuse bzw. der Lautsprecher ist durchweg mit Stoff ummantelt, was den Klang nochmals positiv beeinflussen soll.

Ausreichend Anschlüsse und ein stolzer Preis

Direkt unter dem Bang&Olufsen-Logo in der Front befindet sich ein Kopfhörer-Anschluss und ein USB-3.0-Port. Alle anderen Anschlüsse einschließlich des Power-Buttons sind auf der Rückseite platziert. Neben zwei weiteren USB-3.0-Ports vom Typ-A ist hier zusätzlich ein Typ-C-USB-3.0-Port vorhanden. Monitore können via HDMI-1.4 oder DisplayPort verbunden werden. Ein SD-Kartenleser und ein Gigabit-LAN-Port runden die Anschlüsse ab. Natürlich kann man den Pavilion Wave auch kabellos via WLAN a/b/g/n/ac mit dem Internet verbinden. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home 64 Bit vorinstalliert.

HP Pavilion Wave 600-a002ng (Y1D40EA) Aktuell 9 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Wer sich den kompakten Lautsprecher-PC für sein Wohnzimmer gönnen möchte, ist bei dieser Ausstattungsvariante ab knapp 1000 Euro dabei. Dies gilt für das Topmodell mit SSD und dedizierter AMD-Grafikkarte. Demnächst sollen auch kostengünstigere Ausstattungsvarianten mit Intel Core-i3, Intel-HD-Grafikchip und ohne SSD folgen.

Der HardwareSchotte meint:
HP bringt mit dem Pavilion Wave einen optischen Leckerbissen auf den Markt. Der kompakte PC im Lautsprecher oder der Lautsprecher mit PC ist eine gelungene Abwechslung zum öden Einheitsbrei.

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
52,35 ¤*14,99 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial