Teurer Dauerläufer mit viel Speicher

HGST Ultrastar Archive Ha10: Erste Festplatte mit 10 Terabyte im Preisvergleich gelistet

0

10TB HGST Ultrastar Archive Ha10 (HMH7210A0ALE600 / 0F23364) Preise vergleichenDatenblattWie auch schon bei der He-Serie setzt HGST bei der Ultrastar Archive Ha10 auf Helium im Festplatteninnern. Dank der geringeren Dichte des Edelgases ist es so möglich mehr Platter als mit Luft in ein 3,5-Zoll-Gehäuse zu packen. Das 10-TB-SATA-Laufwerk wird mit einer Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 157 MB/s bzw. 68 MB/s angegeben und ist ausgelegt auf 24-Stunden-Betrieb. Die vergleichsweise schwache Schreibleistung ist auf die SMR-Technik zurückzuführen, die jedoch erst die Kapazität von 10 Terabyte ermöglicht hat. Die Umdrehungsgeschwindigkeit wird mit 7200 pro Minute beziffert. Als Haupteinsatzgebiet soll die HGST Ultrastar Archive Ha10 vor allem für die Datenarchivierung in Unternehmen gedacht sein. Dies wird auch durch den sehr hohen Anschaffungspreis von aktuell knapp 2000 Euro bekräftigt.

Der HardwareSchotte meint:
Wenn man bedenkt, dass man 8-TB-Modelle bereits für 220 Euro bekommt, ist dieser Preis, auch wenn Unternehmen die Zielgruppe sein sollen, doch ziemlich überzogen. Wer 10 Terabyte Speicher benötigt, muss nicht gleich zu der HGST Ha10 greifen. Man bekommt für deutlich weniger Geld bereits zwei 8-Terabyte-Festplatten und dazu noch ein passendes NAS-System. Ein einzelnes 10-TB-Modell von HGST wird also erst interessant, wenn es sich preislich im mittleren dreistelligen Bereich befindet.

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
1.442,85 ¤*1.213,90 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial