Dünnstes Smartphone mit spannenden Mods

Lenovo's Moto Z - Smartphone-Highlight der IFA

0

Kurz und knapp

  • mit 5,2 mm aktuell das DÜNNSTE Smartphone (ohne Kamera)
  • im Inneren werkelt der NEUSTE Snapdragon 820 - unterstützt von 4GB RAM
  • setzt mit den "MotoMods" auf modulares Design u.a. ein Hasselblad Kameramodul
  • klassischer Kopfhöreranschluss fehlt - wie beim iPhone 7

Quelle: THE OFFICIAL MOTOROLA BLOG Pressebereich Lenovo Moto Z im Preisvergleich

Anfang 2014 kaufte Lenovo den Smartphonehersteller Motorola auf. Die folgenden Smartphonegenerationen trugen immer noch den Namen Motorola. Das hat sich nun geändert und so hört der Neuling auf den Namen "Lenovo Moto Z".

Was gibt's Neues? - MotoMods

Klar, Lenovo ist nicht der erste Hersteller, der auf modulare Erweiterung setzt. Schon das von uns vorgestellte LG G5 hatte Module im Gepäck. Lenovos Module können jedoch wesentlich leichter und zudem im laufenden Betrieb angesteckt und auch wieder abgenommen werden. Sie werden magnetisch einfach an der Rückseite des Smartphones befestigt. Der Anschluss bietet 16 Pins und bis zu 50 Interfaces. Derzeit gibt es vier Module: eine Kamera, einen Zusatzakku, ein Soundmodul und einen Projektor. Lenovo stellt jedoch eine Entwicklungsumgebung bereit, so dass auch andere Hersteller Motomods entwickeln können. Zudem sollen die Module für drei Folgegenerationen kompatibel sein. Anstelle der MotoMods können auch spezielle Cover am Moto Z und Moto Z Play angebracht werden.

Cover für Moto Z und Moto Z Play Cover für Lenovo Moto Z & Moto Z Play Moto Z mit Hasselblad Mod Moto Z mit Hasselblad auf der IFA 2016

Kameramodul - "True Zoom"

Beginnen wir mit dem Modul, welches für das größte Aufsehen gesorgt hat. Der schwedische Kamerahersteller Hasselblad hat auf der IFA ein für die Z-Reihe entwickeltes Kameramodul vorgestellt. Mit diesem Modul wird das Smartphone zur Digitalkamera und bekommt 10-fachem optischen Zoom und Blitz. Zudem sind RAW-Aufnahmen möglich. Allerdings muss man für dieses Modul ca. 300 Euro auf den Ladentisch legen.
Das Modul verfügt jedoch nicht über einen eigenen Akku. Unklar ist, wie stark sie dem schwachen Akku des Moto Z zu schaffen macht.

Der "Moto Insta-Share Projector"

Motorola Moto Mods Insta-Share Projector Aktuell 9 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Ein durchaus interessantes Mod ist der Moto-Insta-Share Projektor. Er verfügt über einen 1.100 mAh starken Akku. Damit soll das Smartphone eine Stunde halten, danach wird der Smartphoneakku angezapft. Ob das insgesamt für einen Filmabend ausreicht, ist unklar. Die Maximaldiagonale beträgt 71 Zoll.
Mit einer Auflösung von 854x480 Pixeln bei einer Helligkeit von 50 Lumen dürfte das volle Kinoerlebnis allerdings ausbleiben. Um Urlaubsphotos kurz im Freundeskreis an eine Wand zu projizieren, ist das Modul aber allemal ein Hingucker.

Das Lautsprechermodul von JBL

Das Speaker-Modul wurde zusammen mit der Firma JBL entwickelt. Es verfügt über einen Akku mit 1.000 mAh, welcher das Modul bis zu zehn Stunden mit Strom versorgen soll. Mithilfe eines Standfußes kann Smartphone und Lautsprechermodul seitlich aufgestellt werden. Ist das Soundmodul montiert, passt das Smartphone allerdings nicht mehr in die Hosentasche.

Der Zusatzakku

Etwas unspektakulär ist das Zusatzakkumodul, welches nochmals 2.200 mAh mitbringt. Inwiefern dieses Modul in Zeiten von Powerbanks noch zeitgemäß ist, sei mal dahingestellt.

Moto Z - Das Smartphone im Kurzüberblick

Das Moto Z verfügt über Highend-Ausstattung und ist obendrein das aktuell dünnste Smartphone. Das dezent abgerundete Gehäuse aus einer Alu-Edelstahl-Kombination ist gerade mal 5,2 mm dünn. Computer Bild nannte das Moto Z auch "Smartphone Highlight der IFA".
Neben dem Moto Z gibt es noch eine günstigere Variante: das Moto Z Play, welches im Mittelklasse Segment anzusiedeln ist. Beide haben - wie das iPhone 7 - keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr. Dafür ist ein Adapter erforderlich (USB-C auf 3,5 mm Klinke). In folgernder Tabelle sind die wichtigsten Fakten zu beiden Smartphones zusammengestellt.

Moto Z und Moto Z Play im Vergleich

Moto Z Moto Z Play
Maße 7,53 x 15,53 x 0,52 7,64 x 15,64 x 0,699
Prozessor Snapdragon 820 (4x 1,6-2,15GHz / 4x Kryo-Cores ) Snapdragon 625 (8x 2,0GHz / 8x A53 )
Grafikeinheit Adreno 530 Adreno 506
Arbeitsspeicher 4GB 3GB
Hauptkamera 13 MP, f/1,8 16 MP, f/2
Display Super AMOLED, 2560 x 1440 Super AMOLED, 1920 x 1080
Akkukapazität 2600 mAh 3510 mAh
Material Aluminium & Glas beidseitig Glas

Den vollständigen Produktdatenvergleich könnt ihr hier ansehen.

Lenovo Moto Z Aktuell 27 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Lenovo Moto Z Play Aktuell 20 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Der HardwareSchotte meint:
Ob Lenovo mit der Abschaffung der klassischen Klinke die richtige Entscheidung getroffen hat, bleibt abzuwarten. Das Moto Z macht - im Gegensatz zum iPhone 7 allerdings wenigstens etwas aus dem so gewonnen Platz: 5,2 mm (ohne Kamera) sind eine Ansage. Mit den einfach montierbaren MotoMods hat Lenovo einen interessanten Weg eingeschlagen. Besonders das Kameramodul von Hasselblad ist eine spannende Erweiterung und lässt auf weitere Innovationen hoffen.

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial