Neuer Spitzenreiter unter den Consumer-Tablets

Mediapad M3: Neues Highend-Tablet von Huawei

0

Kurz und Knapp

  • Neuer Spitzenreiter unter den Tablets
  • Hochwertige Verarbeitung und bestes Material
  • 8,4''-Display mit 2560 x 1600 Pixeln
  • Kirin-950-CPU mit 4GB RAM und 32 GB ROM

Quelle: huawei.com Mediapad M3: Neues Highend-Tablet von Huawei

Topaktuelle Hardware und edles Design

Auf der IFA 2016 vorgestellt und schon bei uns gelistet: Das Huawei Mediapad M3 ist auf Anhieb auf dem ersten Platz unserer Bestenliste gelandet - und das kommt nicht von ungefähr. Das 8,4''-Tablet ist mit modernster Hardware ausgestattet. So ist das Display mit 2560 x 1600 Pixeln absolut scharf, was bei einer Pixeldichte von 359 ppi allerdings nicht weiter verwunderlich sein dürfte. Im Herzen des Android-Tablets werkelt ein hauseigener 16 nm Kirin 950 Octa-Core-Prozessor, der mit 4 x 1,8 GHz und 4 x 2,3 GHz taktet. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte Arbeits- und 32 GB Festspeicher. Wem das nicht reicht, der kann mittels microSD-Slot den Speicher um bis zu 128 GB erweitern.

Das Huawei Mediapad M3 auf der IFA Beim Design orientiert sich Huawei an seinen Smartphones und spendiert dem Mediapad M3 einen hochwertigen Unibody-Aluminium-Body. Wir konnten uns von der Verarbeitungsqualität auf der IFA selbst ein Bild machen und wurden nicht enttäuscht.
Für audiophile Käufer hat Huawei in Zusammenarbeit mit Harman/Kardon ein Stereo-Soundsystem entwickelt, das einen präzisen und mächtigen Klang wiedergeben soll. Hierzu trägt auch der verbaute Audio-Chip, ein AK4376 D/A-Wandler bei.

Bezüglich der Konnektivität ist mit Bluetooth 4.1 und USB-2.0 (Typ-B) das Wichtigste mit an Bord. Je nach Modell gibt es zusätzlich WiFi oder WiFi + LTE. Auch bei der Laufzeit klotzt Huawei beim 310 Gramm schweren 8,4''-Tablet und verbaut einen 5100-mAh-Akku, der laut Herstellerangaben bis zu 11 Stunden Video-Playback erreicht. Für Video- und Bildaufnahmen ist in Vorder- und Rückseite eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, wobei nur die auf der Rückseite über einen Autofokus verfügt. Um die Daten vor fremden Zugriffen zu schützen, hat Huawei das Mediapad M3 mit einem Fingerabdrucksensor versehen.

Verkaufsstart und Preise

Huawei MediaPad M3 Aktuell 45 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Noch in diesem Monat, also Ende September 2016, soll das Mediapad M3 an den Start gehen. Zu Beginn stehen zwei Modelle zur Auswahl: Einmal ohne und einmal mit LTE mit jeweils 32 GB Festspeicher für 350 bzw. 400 Euro. Ein wenig später soll eine Variante mit 64 GB folgen. Die Preise hierfür sollen 400 Euro ohne LTE bzw. 450 Euro (mit LTE) betragen. Als Betriebssystem ist bei allen Varianten Android 6.0 installiert. Ob ein Update auf Android 7.0 erscheinen wird, hat Huawei bisher nicht bekannt gegeben.

Der HardwareSchotte meint:
Wer schon länger mit einem neuen Highend-Tablet liebäugelt und sich nicht entscheiden konnte, kann beim Huawei Mediapad M3 getrost zuschlagen. Für einen Kaufpreis von 350 Euro bekommt man derzeit kein schnelleres und besser ausgestattetes Tablet auf dem Markt.

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial