Die Fitnessmaus für Spieler

Mionix Naos QG: Erste biometrische Gaming-Maus

2

Kurz und Knapp

  • Herzfrequenz-Sensor
  • GSP-Sensor
  • Overlay-Funktion der aktuellen Werte
  • optischer Highend-Sensor Pixart PMW-3360
  • UVP: 129 Euro

Quelle: mionix.net Mionix Naos QG: Erste biometrische Gaming-Maus

Erfassung von Biometriedaten

Bei der Mionix Naos QG kommen gleich zwei verschiedene Sensoren zum Einsatz, die bisher bei Mäusen eine absolute Neuheit darstellen. Dabei handelt es sich nicht um einen Sensor zum Abtasten bzw. zur Präzision bei der Nutzung, sondern um Fitnesstracker. Platziert sind beide Sensoren auf dem Rücken der Gaming-Maus und messen die Herzfrequenz und die elektrodermale Aktivität (Galvanic Skin Response, kurz GSP). Das ist der elektrische Leitungswiderstand der Haut, der sich je nach Schweißsekretion verändert, was während des Spielens wiederum durch Stress, Emotionen und Erregung beeinflusst wird. Auf Wunsch kann man sich via Overlay-Funktion die Werte direkt im Spiel anzeigen lassen. Ziel ist es laut Mionix die Wechselwirkung von Spiel und Körper wiederzugeben, was vor allem für Profis interessant sein kann.

Quelle: mionix.net

Optischer Sensor bis 12000 dpi

Neben den integrierten Fitnesstrackern steckt in der Naos QG natürlich auch Highend-Gaming-Technik. Als optischer Sensor kommt der Pixart PMW-3360 mit 200 bis maximal 12000 dpi zum Einsatz, der auch schon bei der Steelseries Rival 700 anzutreffen ist. Die Abtastrate lässt sich in fünf verschiedenen Stufen anpassen. Zudem bietet die neue Gaming-Maus fünf Profilspeicher und einen 128 KB großen Speicher. Das Design ist ausschließlich für Rechtshänder geeignet, wobei die recht groß geratene Maus satte 152 Gramm wiegt. Für einen optischen Hingucker sorgt die einstellbare RGB-Beleuchtung, die in bis zu 16,8 Mio. verschiedenen Farben erstrahlt. Insgesamt sind sieben Maustasten vorhanden - linke und rechte Maustaste, zwei seitliche, zwei hinter dem Mausrad und das Mausrad selber.

Mionix naos-qg Maus - grau Aktuell 1 Angebot im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Mit der Naos QG hat Mionix eine bisher einzigartige Maus für Gamer entwickelt. Dieses Alleinstellungsmerkmal lässt sich Mionix allerdings auch ordentlich bezahlen. Die unverbindliche Preisempfehlung wird seitens des Herstellers mit satten 129 Euro beziffert. Der Kaufpreis wird bei besserer Verfügbarkeit allerdings sicherlich schnell unterboten werden.

Der HardwareSchotte meint:
Die Neuerung klingt auf jeden Fall interessant und ist gerade für Profi-Spieler eine Überlegung wert. Für den Otto-Normal-Zocker aber wohl eher ein Gimmick, das man gerne mitnimmt, aber nicht wirklich braucht - zumal der Preis ja auch relativ hoch ist.

Was haltet ihr von dieser Neuerung?

Hier kommentieren

2 Kommentare

  1. MoriToni am 7.10.2016
    Ach bitte!!! Eine Maus mit Biometriedaten! Was soll das denn? Am besten über die Haut auch noch feststellen, dass es zum Mittag wieder nur Pizza gab. Und das dann bitte alles ab zur Krankenkasse in die cloud laden ..ui ui...schöne neue Welt..
  2. RobSter am 7.10.2016
    Oha...Pizza ist aber auch verdammt ungesund ;-)
  3. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial