Volle Breitseite Farbe für Gamer und Film-Fans

Samsung C34F791 Curved Monitor mit Quantum-Dot-Technologie

0

Kurz und Knapp

  • Mit einem Radius von 1,5m das derzeit am stärksten gekrümmte Display
  • Für Spieler interessant: 100 Hz, 4 ms und FreeSync
  • Quantum-Dot-Technologie für brillante Farben
  • UVP: 1209 Euro, im Preisvergleich bereits günstiger gelistet.

Quelle: samsung.com Samsung C34F791 Curved Monitor mit Quantum-Dot-Technologie

1500 mm Wölbungsradius und brillante Farben

Der Samsung C34F791 kommt mit einigen Superlativen daher. Neben dem sehr stark gekrümmten Display mit gerade einmal 1,50 Meter Radius stellt vor allem die verbaute Quantum-Dot-Technologie das Highlight des neuen 21:9-Monitors dar. Diese soll für eine bis dahin unerreichte Farbenpracht sorgen und deckt 125 Prozent auf der sRGB-Farbskala ab. Der sowohl für Spieler als auch Multimedia-Fans gedachte Monitor ist mit einer UWQHD-Auflösung mit 3440 x 1440 Bildpunkten, einem vier Millisekunden schnellen VA-Panel und FreeSync-Unterstützung ausgestattet. Dank des verbauten Panels sind Blickwinkel von bis zu 178 Grad kein Problem, der Kontrast beträgt laut Samsung 3000:1. Spieler dürfen sich zudem über schnelle Bildwechsel in 100 Hz freuen.

Wer gleich mehrere Sachen gleichzeitig im Blick haben will, für den bringt der Samsung C34F791 eine Picture-in-Picture- und eine Picture-by-Picture-Funktion mit. So lassen sich also Bildinhalte von zwei Geräten zur selben Zeit betrachten. Durch den vergleichsweise hohen Wölbungsradius verspricht sich Samsung eine bessere Raumtiefe und somit ein noch besseres „Mittendrin statt nur dabei”-Gefühl, was natürlich auch durch das große 34-Zoll-Display verstärkt wird.

Ergonomie, Anschlüsse und Preis

Samsung C34F791W Curved Ultrawide FreeSync (LC34F791WQUXEN) Aktuell 13 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
Für einen Monitor der 34-Zoll-Klasse wird beim Samsung C34F791 relativ viel in Sachen Ergonomie geboten. So lassen sich die Höhe (um bis zu 100 mm) und die Neigung einstellen. Bei den Anschlüssen stehen ein DisplayPort- und zwei HDMI-1.4-Eingänge bereit. Die native Auflösung samt 100-Hz- und FreeSync-Support sollte somit also nur über den DisplayPort möglich sein. Farblich ist der Monitor übrigens mit weißem Klavierlack versehen, eine andere Farbalternative gibt es nicht.

Die unverbindliche Preisempfehlung ist laut Hersteller mit 1209 Euro angegeben. In unserem Preisvergleich wird der Monitor jedoch bei einigen Shops bereits günstiger angeboten. Mit einer Auslieferung kann man ab Mitte November rechnen.

Der HardwareSchotte meint:
Viel Geld für einen Monitor. Allerdings bekommt man für den Preis auch viel geboten - nicht zuletzt fast 87 Zentimeter in der Diagonale! Der Samsung C34F791 besitzt das aktuell am stärksten gekrümmte Display auf den Markt und ist dank 100 Hz, 4-ms-VA-Panel und FreeSync auch sehr interessant für Spieler.

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

Ähnliche Artikel

Samsung SE370: Erste Monitore mit QI-Ladefunktion
Wenn der Standfuß das Smartphone auflädt30.09.2015
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial