Wiko Wax: lowcost, leistungsstark und LTE

Tegra 4i nun erstmals im Smartphone

0

Wiko Wax Aktuell 2 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Als erstes Smartphone geht das Wiko Wax mit dem neuen Nvidia Tegra-4-Prozessor an den Start. Für äußerst preiswerte 230 Euro bekommt man ein integriertes LTE-Modem, ein 4,7-Zoll-HD-Display und einen Vierkerner mit 1,7 GHz Takt. Besonders interessant für Gamer sind die 60 GPU-Kerne, die jedes aktuelle mobile Spiel absolut flüssig darstellen sollen. Als Speicher gönnt Wiko dem Wax lediglich ein Gigabyte RAM und vier Gigabyte Flashspeicher. Die knapp bemessene Speicherkapazität kann mittels micro-SD-Karte jedoch um bis zu 32 GB erweitert werden.

Das 720p-IPS-Display wird durch ein widerstandsfähiges Corning Gorilla Glass geschützt. Durch die Auflösung von 1280 x 720 Pixeln auf einer Diagonale von 4,7 Zoll erreicht das Wax eine Pixeldichte von guten 312 dpi - das Iphone 5 hat 326 dpi. Weiterhin sind eine 8-Megapixel-Kamera samt LED-Blitz in der Rückseite und 5-Megapixel-Kamera in der Front, ein WLAN- und Bluetooth-4.0-Modul verbaut. Ab Werk ist Android 4.3 (Jelly Bean) installiert - ein Update auf die aktuelle Version 4.4 (KitKat) wurde von Wiko bereits angekündigt. Mit 119 Gramm gehört das 14 x 6,75 x 0,88 cm messende Smartphone eher zu den Leichtgewichten unter den 4,7-Zoll-Geräten.

Das Wiko Wax ist in unserem Preisvergleich ab 230 Euro gelistet. Laut ersten Informationen soll die Auslieferung Ende des Monats beginnen.

Was meint ihr zu dem neuen Android-Smartphone von Wiko?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial