Spielen wie die Profis: Weihnachten für Gamer

Welche Maus, Tastatur oder welches Headset soll ich einem PC-Spieler schenken?

0

Welche Maus, Tastatur oder welches Headset soll ich einem PC-Spieler schenken? Ein guter Gaming-PC reicht bei weitem nicht aus, um Spiele gut spielen zu können. Denn auch die richtige Ausstattung ist entscheidend. Und was liegt da näher als sich ein gutes Stück Gaming-Peripherie zu Weihnachten schenken zu lassen. Die Hardwareschotten haben jeweils für Gaming-Mäuse, -Tastaturen, -Headsets und sonstige Gaming-Peripherien drei Empfehlungen für Euch zusammengetragen, die auch von Profis genutzt werden. Ob diese Produkte dann auch einen Profi aus Euch machen, steht auf einem anderen Blatt ;-).

Gaming-Mäuse

Eigentlich das wichtigste Gerät zur Bedienung des PCs ist die Maus. Seit ihrer Einführung in den 90er Jahren haben Computer-Mäuse eine große Entwicklung hinter sich. Gab es anfangs noch mechanische Mäuse mit Kugelsensor, sind aktuelle Modelle mit Highend-Sensoren und sogar eigenen Prozessoren ausgestattet, die eine nie dagewesene Präzision und Reaktionsgeschwindigkeit erlauben. Hinzu kommen immer mehr Formen, auch Shapes genannt, damit die Maus in der Hand optimal gehalten werden kann. Das Grundprinzip ist dabei jedoch immer das gleiche geblieben. Man bewegt mit Hilfe der Maus den Mauszeiger und betätigt die Tasten zum Klicken.

Unsere erste Empfehlung ist die G402 Hyperion Fury vom Markenprimus Logitech. Sie ist das Einsteiger-Modell der G-(Gaming)-Serie und ist ab rund 45 Euro zu bekommen. Dank 1000 Hz USB-Signalrate und einem optischen Sensor mit bis zu 4000 dpi bietet die Gaming-Maus absolute Präzision. Hinzu kommen acht programmierbare Tasten und eine Lebenserwartung von 20 Mio. Klicks.

Sehr beliebt unter Spielern ist die Zowie EC-A-Serie, welche es als EC1-A und EC2-A ab 55 Euro im Handel gibt. Diese Serie ist eine Weiterentwicklung der EC1/2 evo und verfügt über das Shape der damals erfolgreichsten Spieler-Maus, der Microsoft IntelliMouse Explorer 3.0. Die technische Grundausstattung ist bei beiden Modellen identisch. So ist in beiden Gaming-Mäusen der äußerst präzise Sensor namens Avago ADNS-3310 verbaut. Der einzige Unterschied ist die Größe: Während die EC1-A 128 x 43 x 64-69 mm misst, ist die EC2-2 mit 123 x 42 x 61-64 mm ein wenig kleiner.

Ebenfalls eine Legende unter den Spiele-Mäusen ist die Deathadder von Razer, die nun in der neuesten Version als Chroma-Variante ab einem Kaufpreis von rund 70 Euro veröffentlicht wurde. Neben dem bis zu 10000 dpi hochauflösendem 4G-Optical-Sensor lässt sich die Beleuchtung der Deathadder, wie alle Razer-Chroma-Produkte, in bis zu 16,8 Mio. Farben erstrahlen. Dies und noch viel mehr lässt sich über die beiliegende Razer-Software einstellen.

LOGITECH G402 Hyperion Fury Aktuell 35 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
ZOWIE EC-A Gaming Mouse Aktuell 22 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
RAZER Deathadder Chroma Aktuell 13 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Nicht die passende Gaming-Maus dabei? Hier findest Du alle bei uns gelisteten Mäuse.

Gaming-Tastaturen

Wie die Mäuse gehören ebenfalls Tastaturen zur Grundausstattung des PCs. Auch wenn mittlerweile quasi alles per Maus bedienbar ist, kann auf die Nutzung einer Tastatur nicht verzichtet werden. Anders als bei den Mäusen zeichnet sich ein Trend zur alten Technik bei diesen Eingabegeräten ab. Seit einiger Zeit erfreuen sich mechanische Gaming-Keyboards immer größerer Beliebtheit. Dies kommt auch nicht von ungefähr: Sind mechanische Tasten doch viel länger haltbar als die herkömmlichen und bieten ein unverwechselbares Schreibgefühl. Diese Qualität hat aber seinen Preis. Mechanische Tastaturen gibt es erst ab 60 Euro und gehen je nach Ausstattung schnell in den dreistelligen Bereich.

Aus diesem Grund ist unsere erste Empfehlung gleichzeitig für Sparfüchse gedacht. Die optisch an Spieler gerichtete Tt eSports Challenger Prime aus dem Hause Thermaltake gibt es bereits ab 30 Euro. Dafür muss man jedoch auf die beliebten mechanischen Tasten verzichten, erhält dafür allerdings eine sehr ansprechende Beleuchtung in Blau, Rot oder Violett, die in verschiedenen Modi konfigurierbar ist.

Die derzeit günstigste mechanische Tastatur kommt vom gefühlten Erfinder der Tastaturen: Cherry. So ziemlich jedem Spieler ist diese Marke wahrscheinlich ein Begriff. Der Hersteller produziert nicht nur eigene Tastaturen, sondern auch die mechanischen Schalter, die in vielen mechanischen Tastaturen anderer Hersteller verbaut sind. Die Cherry MX-Board 3.0 spricht preisbewusste User an und bietet die Wahl zwischen MX-Blue-, MX-Black-, MX-Brown- und MX-Red-Schaltern.

Sicherlich ist die Auswahl an mechanischen Tastaturen riesig. Wieso ist dann also die Corsair Gaming K70 RGB für 170 Euro eine weitere Empfehlung von uns? Ganz einfach: Sie konnte in unserem Test derart überzeugen, dass wir das mechanische Gaming-Keyboard mit bestem Gewissen empfehlen können. Nicht zuletzt die schier unendlichen Möglichkeiten der Beleuchtungsmodi und die hervorragende Verarbeitung tragen dazu bei.

THERMALTAKE Tt eSPORTS Challenger Prime Aktuell 26 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
CHERRY MX-Board 3.0 (G80-3850L) Aktuell 160 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
CORSAIR GAMING K70 RGB mechanische Gaming-Tastatur Aktuell 44 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Nicht die passende Gaming-Tastatur dabei? Hier findest Du alle bei uns gelisteten Tastaturen.

Gaming-Headsets

Als Spieler hat man viel um die Ohren, aber am besten ist und bleibt ein ordentliches Headset. Dabei ist es nicht nur immens wichtig, die Gegner zu hören und zu orten, sondern auch die einwandfreie Kommunikation mit anderen Spielern über das integrierte Mikrofon kann über Sieg und Niederlage entscheiden. Wir haben in unseren Empfehlungen ausschließlich Headsets mit 3,5-mm-Klinkenanschlüssen berücksichtigt. Um ein möglichst gutes Sounderlebnis zu haben, empfiehlt es sich daher über eine gute Soundkarte zu verfügen. In diesem Artikel haben wir darüber ausführlich geschrieben.

Das Steelseries Siberia v2 ist nicht nur was den Tragekomfort und den Sound betrifft ein empfehlenswertes Headset. Es kostet mit rund 65 Euro für die PC-Version nicht viel für ein Headset dieser Qualität. Ein weiterer großer Vorteil ist die riesige Variationsvielfalt. Das Siberia v2 ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und zudem auch mit dem Elite Prism Modell als geschlossenes Headset mit schöner Beleuchtung zu bekommen.

Einen guten Klang und sehr gute Verarbeitung zum kleinen Preis bietet das HyperX Cloud von Kingston. Mit einem Preis von rund 65 Euro hat es alles wichtige dabei, was man als ambitionierter Spieler benötigt. So gehören unter Anderem ein abnehmbares Mikrofon, Ohrpolster aus Memory-Schaumstoff, 53-mm-Treiber und eine robuste Tragetasche zur Ausstattung.

Ein absoluter Klassiker und eigentlich DER Hersteller von Gaming-Headsets ist Sennheiser. Mit dem neuen G4ME Zero will man an die bisherigen Erfolge anknüpfen und bietet dieses professionelle Gaming-Headset für rund 150 Euro in Schwarz oder Weiß an. Dank der geschlossenen Bauart und der angenehmen Polsterung ist stundenlanges ungestörtes Zocken in bester Soundqualität angesagt. Auch nett: Das Mikrofon wird einfach durch Hochstellen gemutet.

STEELSERIES Siberia v2 Aktuell 12 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
KINGSTON HyperX Cloud (KHX-H3CLW) Aktuell 35 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
SENNHEISER GAME ZERO Gaming-Headset Aktuell 14 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Nicht das passende Gaming-Headset dabei? Hier findest Du alle bei uns gelisteten Headsets.

Sonstige Gaming-Peripherie

Neben einem Headset, einer Maus und einer Tastatur gibt es noch andere Produkte, die ein Gamer gerne auf oder vor seinem Schreibtisch stehen haben möchte. Dazu gehören Produkte aus dem Eingabegeräte-Zubehör wie ein Gaming-taugliches Mauspad, das optimal für die präzisen Sensoren der Mäuse geeignet ist. In unserem Fall fiel die Empfehlung auf ein Stoffmauspad von Roccat, das Sense High Precision. Aber auch andere Utensilien wie das Mouse-Bungee von Zowie, ein Mauskabelhalter, können dem ein oder anderen Spieler in hitzigen Situation das Überleben garantieren.
Zu guter Letzt haben wir noch eine Empfehlung für einen Gaming-Chair - schließlich wird ja nicht im Stehen, sondern im Sitzen gespielt. Der Vorteil der vergleichsweise teuren Stühle ist die große Variabilität und die vielen Einstellmöglichkeiten. Aber natürlich zahlt man hier auch für die schnittige Optik, zum Beispiel beim Akracing Gaming Chair in Schwarz/Grün. Alle Gaming-Stühle findet Ihr hier.

ROCCAT Sense High Precision Gaming Mousepad (ROC-13-10x) Aktuell 9 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt
ZOWIE Camade Maus-Bungee Preise vergleichenDatenblattAKRACING Gaming-Stuhl Player Gaming Chair Schwarz/Grün (AK-K6014-BG) Aktuell 15 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Als weiteres noch sehr wichtiges Equipment für Spieler ist der Monitor zu nennen. Hier haben wir bereits eine Gaming-Monitor-Kaufberatung ab 27 Zoll in unserem Magazin. Wem das nicht reicht, der kann natürlich auch in unserer Monitor-Kategorie nach einem passenden Monitor suchen.
Die richtige Ausstattung kann Einfluss über den virtuellen Erfolg oder Misserfolg haben, macht aber noch lange keinen Meister. Hier heißt es wie in allen Wettkämpfen: Üben, üben, üben.

Welches Gaming-Equipment könnt Ihr empfehlen?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial