Produktfilter
Preis
Produktart
Hersteller

VR-Brillen

im Hardwareschotte Preisvergleich
Die beste Immersion in Games, ein zeitgemäßes Interface für kreatives Arbeiten am Computer oder einfach nur jede Menge Spaß in der virtuellen Realität!? All das und mehr versprechen VR-Brillen.
Bei uns kannst du die verschiedenen Varianten und Angebote von VR-Headsets vergleichen. Mehr Details zum Thema Virtual Reality, sowie Hinweise zum Kauf findest du am Ende der Seite

24 VR-Brillen (269 Preise)

Sortierung:
oder die beliebtesten Produkte der Kategorie VR-Brillen vergleichen

Oculus Rift VR-Headset

Display 2x OLED-Displays - Auflösung bis zu 2160x1200 (pro Auge 1080x1200) - 0,44 kg - Schwarz

12 Preise
ab 585,00¤

HTC Vive VR-Headset (99HAHZ026-00)

2x OLED-Displays - Auflösung bis zu 2160x1200 (pro Auge 1080x1200) - 0,555 kg - Schwarz

11 Preise
ab 899,00¤

Logilink VR-SPACE 3D Brille (AA0088)

nutzt das Display des Smartphones - Obermaterial Kunststoff & Glas - 90° Sichtfeld - 0,412 kg - Schwarz und Silber

9 Preise
ab 6,90¤

Sony Playstation VR

Display 5,7-Zoll - OLED - Auflösung bis zu 1920x1080 (pro Auge 960x1080) - Schwarz und Weiß

33 Preise
ab 358,90¤

Samsung Gear VR (SM-R323) 2

nutzt das Display des Smartphones - Obermaterial Kunststoff - 96° Sichtfeld - 0,28 kg - Dunkelblau oder Weiß

32 Preise
ab 39,00¤

Technaxx VR Glasses TX-77 (4639)

Display Abhängig von Smartphone - 0,39 kg - Schwarz

24 Preise
ab 13,94¤

LG 360 VR

Display 2x 1,88-Zoll - TFT-LCD - Auflösung bis zu 1920x720 (pro Auge 960x720) - 0,136 kg - Grau und Titan

16 Preise
ab 62,90¤

ednet 87000 Virtual Reality Brille schwarz weiß

nutzt das Display des Smartphones - Obermaterial Kunststoff - 0,3 kg - Schwarz und Weiß

13 Preise
ab 5,99¤

PNY Technologies THE Discovry Headset FOR Smartphone (VRH-DIS-01-KK-RB)

11 Preise
ab 16,63¤

OneButton VR-WOW! World of Emotion (141-1010)

Display Abhängig von Smartphone (4,7 bis 6,0-Zoll) - Weiß

7 Preise
ab 18,98¤

Zeiss VR One Plus inkl. Smartphone Multitray (OB-1127000)

Display Abhängig von Smartphone (4,7 bis 5,2-Zoll) - Schwarz und Weiß

17 Preise
ab 79,00¤

Google Daydream View VR-Brille

Display Abhängig von Smartphone - Auflösung bis zu 2560x1440 (pro Auge 1280x1440) - 0,22 kg - Grau

2 Preise
ab 68,99¤

Archos VR Glasses 2 schwarz (503359)

nutzt das Display des Smartphones - 120° Sichtfeld - 1,5 kg - Schwarz

11 Preise
ab 33,31¤

Zeiss VR One Grundgerät (1125000)

Display Abhängig von Smartphone (4,7 bis 5,2-Zoll) - Schwarz und Weiß

2 Preise
ab 192,00¤

Terratec VR-1 schwarz (193539)

nutzt das Display des Smartphones - 0,3 kg - Schwarz und Weiß

5 Preise
ab 8,99¤

Trust GTX 720 Virtual Reality Brille (21322)

Display Abhängig von Smartphone (4,7 bis 6,0-Zoll) - 0,385 kg - Anthrazit und Schwarz

12 Preise
ab 40,77¤

Homido Virtual Reality Brille

Display Abhängig von Smartphone (4,0 bis 5,7-Zoll) - Schwarz

5 Preise
ab 39,73¤

STEALTH VR VR100 Headset

Display Abhängig von Smartphone (4,0 bis 6,0 Zoll) - Schwarz

13 Preise
ab 21,24¤

FreeflyVR Virtual Reality Headset (FREEFLY01)

Display Abhängig von Smartphone (4,7 bis 6,8-Zoll) - Schwarz

2 Preise
ab 56,26¤

Sweex Virtual-Reality-Brille SWVR200

nutzt das Display des Smartphones - Obermaterial Kunststoff - 96° Sichtfeld - 0,34 kg - Anthrazit und Schwarz

8 Preise
ab 15,57¤

Durovis Dive 5 schwarz (1244409)

Display Abhängig von Smartphone (2,0 bis 5,0-Zoll) - Schwarz

6 Preise
ab 25,00¤

Mattel View-Master Virtual Reality Starter Pack (DLL68)

nutzt das Display des Smartphones - Obermaterial Kunststoff - 360° Sichtfeld - Rot

10 Preise
ab 24,99¤

thumbsUp! Immerse Virtual Reality Headset

Display Abhängig von Smartphone - 0,194 kg - Schwarz

7 Preise
ab 21,32¤

Weitere Informationen zu VR-Brillen

Wie funktionieren VR-Brillen?

HTC Vive VR-Brillen-Set Jedes Auge bekommt ein hochauflösendes Panel vorgesetzt, dessen Bild von der Software genau für seine Position vorbereitet wurde. Die Szenerie z.B. eines Spiels wird also für das rechte und linke Auge separat berechnet, wodurch der User einen dreidimensionalen Eindruck erhält. Reagiert das System dann noch flüssig auf Controllereingaben, Kopf- oder sogar Körperbewegungen, fühlt sich das Ganze "real" an.

VR-Brillen-Systeme und Philosophien

Momentan gibt es im Wesentlichen zwei Arten von VR-Brillen. Die Einen erzeugen das Bild über eingebaute Displays, die von einem externen Computer (PC/Konsole) betrieben werden und die Anderen dienen als Kopfhalterung für ein VR-fähiges Smartphone. Daraus ergeben sich naturgemäß wichtige Unterschiede hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Steuerung und Verbindung.

Smartphone VR

Der große Vorteil von Smartphone betriebener Virtual-Reality, ist momentan schlicht ihre Autonomie. Alle Berechnungen werden vom Smartphone übernommen, es verfügt über eine eigene Stromversorgung und so ist keine Kabelverbindung zu einem externen Gerät nötig. Man schiebt das Smartphone ins VR-Headset, die Software trennt das Display in zwei Hälften - für jedes Auge Eine - und los geht's. Der Spaß hält so lange wie der Akku.

Der Nachteil: die Leistung von Smartphones kann sich mittelfristig noch nicht mit der eines High-End-PCs messen. So sind es erstmal die weniger leistungshungrigen Anwendungen wie z.B. Malprogramme, 360°Videos oder VR-Spiele in geringerer Auflösung und begrenztem Detailreichtum, die man auf Smartphone basierten VR-Brillen hervorragend genießen kann. Smartphone-VR-Systeme erfassen die Kopfbewegung des Nutzers zuverlässig und werden entweder direkt am VR-Headset oder mit zusätzlich erhältlichen Handcontrollern gesteuert.

PC- und Konsole getriebene Virtual Reality Headsets

Die Besonderheit von VR aus dem PC ist die Verarbeitung der eigenen Position im Raum. Bei Oculus Rift und HTC Vive positioniert man Sensoren in dem Areal, das man als VR-Bereich nutzen möchte und die eigene Bewegung darin wird dann in die gerade laufende Anwendung integriert. Man kann sich in diesem Bereich also recht frei bewegen, was die Immersion deutlich erhöht.

Bei der Handsteuerung gibt es verschiedene Ansätze: Rift und Vive bieten Controller für linke und rechte Hand, deren Position im Raum getrackt wird. Die Playstation VR steuert man mit dem üblichen Playstation Controller oder auch den alt bekannten Move-Controllern. Das Konsolensystem ist nicht auf freie Bewegung ausgelegt aber die Kamera erkennt ob man sitzt oder steht und überträgt dies in die Software.

Der klare Nachteil von VR-Brillen für PC oder Konsole ist, dass es momentan noch keine verfügbare Lösung gibt, die große Menge an hochaufgelösten Bilddaten kabellos und vor Allem verzögerungsfrei zum VR-Headset zu transportieren.  Das freie, ungebundene Gefühl einer Smartphone VR-Brille gibt es nicht und auch das Setup ist dadurch erschwert. Für die HTC Vive ist ein solches "Drahtlos-Kit" allerdings schon angekündigt.

Softwareseitig werden sich ultra-hochaufgelöste und extrem Detailreiche VR-Titel eher an PC-Enthusiasten richten. Dem hochgerüsteten PC-Boliden sind leistungsmäßig aber auch kostenmäßig kaum Grenzen gesetzt. In diesem Segment kann Virtual Reality ihr volles Potential ausspielen.

Zwischen Smartphone und Highend Segment entsteht hoffentlich eine goldene Mitte an Softwaretiteln, die auf bezahlbare oder vorhandene Hardware, wie Konsolen, setzt und trotzdem eine zufriedenstellende, responsive VR-Erfahrung bietet.

Hinweise zur Kaufentscheidung bei VR-Brillen

Wichtige Kriterien für eine natürliche und scharfe Darstellung in der VR-Brille sind Auflösung, Bildwiederholrate und Qualität der Displays. Aber auch Ergonomie, Gewicht und Balance des Tragesystems sind entscheidend für eine langanhaltend komfortable VR-Erfahrung. Gerade für ausdauernde Sessions ist es immanent wichtig, dass das Kopfteil auch nach ein bis zwei Stunden noch angenehm zu tragen ist. Verbaute Materialien und Verstellmöglichkeiten sind hier wichtige Indikatoren.

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial