Die besten Powerline-Adapter - Test 2017

Kaufempfehlungen für Powerline-Adapter aus der HardwareSchotte-Redaktion
Leistungssieger
Unsere Empfehlung
Produkt Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit TP-Link AV1200 WLAN AC Powerline Extender Kit mit Frontsteckdose AVM FRITZ!Powerline 546E Wlan SET TP-Link AV500 WLAN Powerline Extender Kit HAMA Powerline 500 Mbps Set Socket D-LINK PowerLine AV 500 HD Starter Kit
HardwareSchotte Tech-Index 94,1% 90,3% 85,2% 83,6% 72,4% 70,2%
Bewertung

3 Bewertungen

2 Bewertungen

1 Bewertungen

1 Bewertungen

3 Bewertungen

2 Bewertungen
Netzwerk- Übertragungsrate 1200 MBit/s 1200 MBit/s 500 MBit/s 500 MBit/s 500 MBit/s 500 MBit/s
WLAN Standards b/g/n/ac b/g/n/ac b/g/n b/g/n Kein WLAN Kein WLAN
Netzwerk-Schnittstellen (RJ-45) 2x 3x 1x 2x 1x 1x
Herstellergarantie 3 Jahre 3 Jahre 2 Jahre 3 Jahre 6 Monate 2 Jahre
Vorteile
  • Schnelle Datenübertragung Powerline und WLAN
  • devolo Cockpit ? freier Download
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • Reichweite 400 Meter
  • Schnelle Datenübertragung Powerline und WLAN
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • tpPLC_Utility - freier Download
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • Energieeffizient
  • FRITZ!OS - freier Download
  • Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • tpPLC_Utility - freier Download
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • keine Zusatzsoftware
  • Günstiges Einsteiger-Set
  • automatischer Ruhemodus zum Energiesparen
Preis
Angebot von
164,90¤inkl. Versand 19 weitere Preise und Anbieter
Angebot von
124,66¤inkl. Versand 28 weitere Preise und Anbieter
Angebot von
95,00¤inkl. Versand 37 weitere Preise und Anbieter
Angebot von
55,99¤inkl. Versand 35 weitere Preise und Anbieter
Angebot von
64,62¤inkl. Versand 5 weitere Preise und Anbieter
Angebot von
34,13¤inkl. Versand 5 weitere Preise und Anbieter
Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit
Leistungssieger
  • Schnelle Datenübertragung Powerline und WLAN
  • devolo Cockpit ? freier Download
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • Reichweite 400 Meter
Angebot von
164,90¤ inkl. Versand
TP-Link AV1200 WLAN AC Powerline Extender Kit mit Frontsteckdose
  • Schnelle Datenübertragung Powerline und WLAN
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • tpPLC_Utility - freier Download
Angebot von
124,66¤ inkl. Versand
AVM FRITZ!Powerline 546E Wlan SET
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • Energieeffizient
  • FRITZ!OS - freier Download
Angebot von
95,00¤ inkl. Versand
TP-Link AV500 WLAN Powerline Extender Kit
Unsere Empfehlung
  • Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • tpPLC_Utility - freier Download
Angebot von
55,99¤ inkl. Versand
HAMA Powerline 500 Mbps Set Socket
  • Netzwerkkabel im Lieferumfang
  • keine Zusatzsoftware
Angebot von
64,62¤ inkl. Versand
D-LINK PowerLine AV 500 HD Starter Kit
  • Günstiges Einsteiger-Set
  • automatischer Ruhemodus zum Energiesparen
Angebot von
34,13¤ inkl. Versand

Powerline Adapter Kaufberatung - So findest du den richtigen

Kurz und Knapp

  • Powerline Adapter schaffen - mittels Stromleitungen - ein Daten-Netz im Haus oder der Wohnung
  • Mit einem Internet-Modem und genügend Powerline-Adaptern kann der Zugang für alle Zimmer und für alle Nutzer ermöglicht werden.
  • Powerline-Adapter sind meist zuverlässiger als WLAN und in der Einsteiger-Variante oft auch günstiger.

Powerline Adapter Test

Dicke Wände und Stahlbeton machen ein Gebäude sicher und sorgen für die notwendige Dämmung. Für einen problemlosen Internet-Empfang sind sie allerdings denkbar ungeeignet – das im Modem integrierte WLAN-Modul kann sie nicht durchdringen. In diesem Fall sind Powerline-Adapter die optimale Lösung: Sie vernetzen das Haus ganz einfach über die vorhandenen Stromleitungen.

Mit etwas Sorgfalt und der richtigen Entscheidung, wenn es darum geht einen Power-LAN Adapter zu kaufen, verwandelst du jedes Eigenheim in ein Smart Home. Wir haben in dieser Kaufberatung zusammengestellt, worauf es ankommt und welche Empfehlungen aus Testberichten zu Powerline Adaptern abzuleiten sind.

1. Wozu brauche ich einen Powerline Adapter?

„Smart Home“ ist das Versprechen für eine Zukunft mit mehr Lebensqualität: Das vernetzte Zuhause, in dem die vergessene Herdplatte der Vergangenheit angehört, die Jalousien sowie Lampen zentral gesteuert werden und jeder Blumentopf einen Sensor hat, der den Wasserbedarf meldet. Diese Zukunft benötigt aber vor allem eines: Datenleitungen. Was aber tun, wenn das Eigenheim darauf nicht vorbereitet ist? Die nachträgliche Verlegung von LAN-Kabeln ist aufwändig und teuer und WLAN hat den Nachteil, dass es zwei Räume weiter schon nicht mehr empfangen wird. In diesem Fall lassen sich die überall vorhandenen Stromleitungen – Powerlines – einfach und unkompliziert zur Daten-Übermittlung nutzen.

PowerLAN-Adapter zu kaufen lohnt sich aber nicht nur, wenn das voll vernetzte Zuhause das Ziel sein soll. In vielen Eigenheimen ist der Breitband-Anschluss im Keller installiert, das Smart-TV mit Internetzugang steht im Wohnzimmer im Parterre und das Arbeitszimmer liegt im Dachgeschoss. Bevor hier zu Hammer und Meißel gegriffen wird, kann es Nerven und Geld sparen, sich etwas eingehender mit dem einen oder anderen D-LAN Adapter Test zu beschäftigen.

Mit zwei oder mehr Adaptern kann jedes Daten-Signal von einem Modem ausgehend über das Stromnetz durch die Wohnung geleitet werden, ohne dass zusätzliche Installationen notwendig sind. Die Übertragungs-Geschwindigkeiten liegen mittlerweile im Bereich der schnellen Glasfaser-Leitungen: reale 200-300 Mbit/s. Damit lässt sich problemlos von überall surfen und ein zentraler NAS-Server betreiben, der die Musik-und Videosammlung für die gesamte Familie speichert und für alle gleichzeitig zur Verfügung stellt.

Power-LAN Adapter Tests zeigen, sie sind einfach in der Anwendung und kostengünstig im Dauerbetrieb. Sie ersparen den Kabelsalat herumliegender Computer-Verbindungen bzw. aufwändige Installations-Arbeiten. Gegenüber reinen WLAN-Netzen haben sie den Vorteil, dass sie problemlos das gesamte Eigenheim mit Internet versorgen können, egal wie viele Räume und Stahl-Beton-Wände dazwischen liegen.

2. Wie funktioniert ein Powerline Adapter?

Strom und Daten können sich sehr gut miteinander vertragen, da es in beiden Fällen um elektrische Energie geht, die in Wellen übertragen wird. Diese einfache Tatsache wird mit der PowerLAN-Technik (auch als Powerline-Communication bezeichnet) genutzt und kann unser Leben erheblich vereinfachen, wie Powerline Adapter Testberichte zeigen.

Der Strom in unseren Haushalten liegt als so genannter Wechsel-Strom mit einer Spannung von 220 V und einer Frequenz von 60 Hz ständig in den Leitungen an. Auf dieser Träger-Welle kann eine zusätzliche Signal-Welle gesetzt werden, die mit einer erheblich höheren Frequenz (zwischen 2 und 68 MHz) schwingt. Die eigentliche Information wird durch kleine Veränderungen der Signal-Welle (Phasen- und Amplituden-Modulation) übertragen. Durch den großen Frequenz-Unterschied zwischen Träger- und Signal-Welle erscheint das Daten-Signal für den Strom als geringfügige Störung, die keinerlei negative Auswirkungen hat.

Diese Technik wurde vor mehr als 15 Jahren unter dem Namen „HomePlug“ eingeführt und die Entwicklung der Leistungsfähigkeit kann an den Spezifikationen der aufeinanderfolgenden Standards abgelesen werden:

  • Der HomePlug 1.0 Standard: 2001 veröffentlicht gewährleistet 14 MBit/s Brutto-Datenrate
  • Der HomePlug AV Standard: 2005 beschlossen mit 200 MBit/s
  • Der HomePlug AV2 Standard: 2009 eingeführt mit zunächst 600 MBit/s – mittlerweile auf 1.200 MBit/s ausgeweitet

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Geschwindigkeits-Angaben als maximale Brutto-Werte zu verstehen sind. Die realen Geschwindigkeiten, die beim Power-LAN Adapter Testbericht nachzulesen sind, liegen bei ca. 30 bis 50 % davon. Der Grund liegt zum einen darin, dass bei der Übertragung immer auch ein so genannter Overhead mitgeschickt wird, der zur Verwaltung der Daten-Übermittlung dient. Ein zweiter Grund liegt im einzig wirklichen Nachteil dieser Technik: PowerLAN kann auf elektromagnetische Störungen sensibel reagieren.

In der Praxis bedeutet das eine Verminderung der Bandbreite. In der Regel hilft es aber bereits, eine andere Steckdose im selben Raum zu verwenden. Diese drei Grundregeln helfen, die Probleme von vornherein auszuschließen:

  • keine Netzteile, wie etwa Ladegeräte von Smartphones, in unmittelbarer Nähe des Adapters verwenden
  • den Adapter nicht in der Nähe von Elektromotoren einsetzen (zum Beispiel Kompressoren von Kühlschränken)
  • keine Mehrfach-Steckdosen: Der Adapter sollte immer direkt in einer Wand-Steckdose verwendet werden.

3. Wie kann ich einen PowerLAN-Adapter anschließen?

Die Inbetriebnahme eines D-LAN-Adapters ist denkbar einfach und oft wesentlich schneller erledigt, als die Einrichtung eines WLAN-Netzes. Wer darauf achtet, elektrische Störquellen zu vermeiden, kann die eigene Wohnung mit nur wenigen Handgriffen mit Internet versorgen und die Leistung, die vom Powerline-Adapter-Test versprochen wird, abrufen.

Der erste Adapter wird in der Nähe des Routers in eine Steckdose eingesetzt und mittels LAN-Kabel mit dem Modem verbunden. Der zweite Adapter wird in dem Raum, in dem das Internet benötigt wird, angebracht und das Endgerät wird wieder mittels LAN-Kabel mit Daten versorgt – fertig! Die Datenverbindung ist hergestellt und es fehlen lediglich noch zwei Schritte, die der Sicherheit bzw. dem Komfort dienen.

Die Daten werden bis zu diesem Punkt unverschlüsselt übermittelt und sind für jeden, der Zugang zum selben Stromnetz hat, abrufbar. Daher wird in jedem PowerLAN Adapter Test der gesicherte Betrieb empfohlen: zwischen den beiden Adaptern wird mittels ‚Pairing‘ eine sichere, verschlüsselte Verbindung aufgebaut. Jeder Adapter verfügt über einen Pairing-Knopf. Mit dem Knopf am ersten Adapter wird der Vorgang gestartet und der Knopf am zweiten Adapter sollte innerhalb von 2 min gedrückt werden, um das Pairing abzuschließen.

Der Praktiker-Tipp : Es ist egal, welche Steckdosen dabei verwendet werden; wer das Pairing mit zwei nebeneinanderliegenden Steckdosen ausführt, bevor die Adapter in den Räumen verteilt werden, kann sich Laufereien ersparen. Der Sinn von Pairing ist, dass die beiden Adapter ein eindeutiges Passwort aushandeln und in Zukunft über AES-Verschlüsselung miteinander kommunizieren.

Der zweite Schritt betrifft die Installation eines zusätzlichen WLANs. Sehr viele PowerLAN Adapter werden mit integriertem WLAN-Modul angeboten. Das hat den Sinn, dass das Internet im zweiten Raum bequem per Funk zur Verfügung steht. In den D-LAN-Adapter-Tests schneiden die kombinierten Systeme mit Powerline und WLAN auch sehr gut ab.

Einige Hersteller bieten mittlerweile allen, die einen ihrer D-LAN Adapter kaufen, eine Gratis-Software für PCs oder Apps für iOS und Android an. Damit kann das Pairing der Adapter und auch die Einrichtung des WLANs bequem vom Schreibtisch oder Sofa erledigt werden.

4. Was muss ich beachten, wenn ich einen PowerLAN Adapter kaufen möchte?

Durch die vielen spannenden Möglichkeiten, die ein vernetztes Eigenheim heute bietet (vom Touch-Kühlschrank bis zum Smart-TV), ist auch das Angebot an PowerLAN Adaptern stark gestiegen, da sie die praktische, einfache und kostengünstige Chance bieten, den Datenaustausch in der eigenen Wohnung zu regeln. Wie auch immer die Anforderungen aussehen, auf diese Kriterien sollte jeder achten, der die Absicht hat, einen Powerline Adapter zu kaufen.

4.1 Reichweite und Bandbreite

300 Meter kann die eine Datenübertragung mittels Adapter und Stromleitungen erreichen – das garantieren die oben beschriebenen HomePlug-Standards. Einige Hersteller bieten Systeme an, die Daten bis zu 400 Meter weit schicken können, die auch im PowerLAN-Adapter-Testbericht bestätigt wird. Das ist vor allem für Nutzer wichtig, die längere Strecken überwinden müssen oder viele Nutzer mit einem Internet-Router versorgen. Wenn mehr als vier Adapter zum Einsatz kommen, ist es auch ratsam auf die höchste verfügbare Bandbreite zu setzen, die derzeit bei 1.200 MBit/s liegt. Da jeder Adapter einen eigenen Daten-Overhead produziert (Verwaltungs-Daten), reduziert sich die verfügbare Bandbreite mit jedem zusätzlichen Nutzer und es sollte daher von Beginn an genügend zur Verfügung stehen.

4.2 Lieferumfang

Das, was für andere Elektronik-Produkte eine nette Zusatz-Empfehlung darstellt, ist für alle, die einen Power-LAN Adapter kaufen, ein wichtiger Ratschlag: auf den Lieferumfang achten! In jedem Power-LAN-Adapter-Testbericht wird empfohlen, dass ein Adapter-Set aus mindestens zwei Stück besteht: Damit die Stromleitung zur Daten-Übermittlung verwendet werden kann, braucht es einen Adapter beim Router und einen beim Ziel. Natürlich gibt es beim Lieferumfang auch andere Nettigkeiten, die ein Hersteller in einer Produkt-Verpackung unterbringen kann: Genügend LAN-Kabel in ausreichender Länge gehören auf alle Fälle mit dazu.

4.3 Adapter mit Steckdose

Adapter werden direkt mit einer Wand-Steckdose verwendet. Wer die Stecker-Plätze aber auch für andere Strom-Verbraucher benötigt, sollte einen Blick auf einen D-LAN-Adapter-Testbericht werfen, bei dem der Adapter mit einem integrierten Stromstecker ausgerüstet ist. Der Verbraucher-Strom wird automatisch vom Daten-Signal getrennt, wodurch die hier angeschlossenen Verbraucher keinen negativen Einfluss auf die Bandbreite haben.

4.4 Zusätzliches WLAN

Die optimale Leistung und bequemste Internet-Versorgung größerer Wohneinheiten funktioniert über Power-LAN-Adapter mit integriertem WLAN: Die einzelnen Räume oder Stockwerke werden über Adapter versorgt und im Nahbereich steht Internet über WLAN zur Verfügung. Damit kann auf störende und herumliegende Kabel zur Gänze verzichtet werden. Wer jedoch lediglich einen Router mit einem weiter entfernten Computer verbinden möchte, sollte eher Powerline-Adapter kaufen, die über kein WLAN-Modul verfügen: Die Einrichtung ist einfacher und die Geräte sind günstiger.

PowerLAN Adapter Testbericht: Ein Überblick

Wer heute seine Wohnung zum Smart Home ausbauen möchte, findet mit Sicherheit das passende Angebot am Markt. Derzeit werden vor allem Modelle mit den Standards HomePlug AV (500 Mbit/s) und HomePlug AV2 (1.200 Mbit/s) angeboten. Wer einen PowerLAN Adapter kaufen will, ist mit einem Blick auf einen aktuellen D-LAN Adapter-Testbericht gut beraten, um herauszubekommen, was von den theoretischen Werten in der Praxis übrig bleibt.

Das Match um die Leistungs-Krone ist unter den führenden Herstellern ziemlich eng. Den Ausschlag geben dabei nicht nur die Spitzenwerte, sondern auch die Zuverlässigkeit und Stabilität des Netzes. Unter diesen Gesichtspunkten sehen wir den Devolo dLAN 1200+ Starter Kit als derzeitigen Spitzenreiter: Er kann vor allem mit realen 300 MBit/s auf kurzen Strecken und mit 70 MBit/s auf langen Strecken sowie einer hohen Netz-Stabilität bis zu 400 Meter überzeugen. Aber auch der TP-Link AV1200 Kit liegt nicht weit dahinter und findet sich in einigen Besten-Listen am ersten Platz.

Das Mittelfeld ist dicht gedrängt und kann auch durch überraschende Vielfalt bei dem einen oder anderen Modell überzeugen. So bringt der AVM-Fritz! 540E im PowerLAN Adapter Test nicht nur eine solide Leistung im Kernbereich, er verfügt auch über einen Repeater-Modus (WLAN-Brücke) und Access-Point-Modus (LAN-Brücke). Der Preis/Leistungs-Tipp ist aus unserer Sicht dennoch der TP-Link AV 500 – solide Leistung zu einem vernünftigen Preis.

Im Einsteiger-Bereich finden sich besonders günstige Angebote für alle Neulinge, die einen D-LAN Adapter kaufen wollen, sofern auf Extras wie WLAN oder auch integrierte Stecker verzichtet wird. Vor allem der D-LINK PowerLine AV 500 HD und der HAMA Powerline 500 Mbps bieten einen besonders günstigen Einstieg in die Welt des Smart-Homes.

Welche Hersteller von PowerLAN Adapter sind besonders verlässlich?

Selbstverständlich orientieren auch wir uns beim Überblick zum Powerline-Adapter-Testbericht an den bekanntesten Marken – nicht zufällig, da sie bei einem PowerLAN Adapter Test auch überzeugen können. An dieser Stelle wollen wir einen kurzen Überblick geben.

Die beiden deutschen Marken AVM Fritz! und Devolo gehören eindeutig zu den zuverlässigsten Anbieter von Netzwerk-Technologie am Markt. AVM hat eine lange Tradition in der Entwicklung von Routern und Modems, einerlei ob für WLAN- oder LAN-Netze. Devolo ist dagegen auf die Herstellung von Powerline-Produkten spezialisiert und gehört in dem Bereich zur Welt-Markt-Spitze.

Im internationalen Vergleich sind es vor allem die asiatischen Hersteller D-Link, TP-Link und Zyxel sowie das amerikanische Unternehmen Netgear, die gleichermaßen über eine lange Erfahrung und Know-how im Bereich der Netzwerk-Technologie verfügen – Endgeräte für Privatnutzer als auch für Unternehmen.

Zu erwähnen ist auch die deutsche HAMA GmbH, ein Traditions-Unternehmen gegründet 1923. Der Hersteller produziert Zubehör für viele Bereiche der Unterhaltungs-Elektronik, so auch D-LAN Adapter. HAMA-Produkte sind vor allem im günstigen Einsteiger-Segment platziert und können durch Zuverlässigkeit und geringen Preis überzeugen, außergewöhnliche Extras sucht man hier meist vergebens.

Fragen rund um Powerline-Adapter

Wie viele Powerline-Adapter kann ich maximal betreiben?

Theoretisch können 250 Adapter und mehr in einem Netz miteinander kommunizieren. Praktisch bleibt in diesem Fall allerdings kaum noch Bandbreite übrig, die für die tatsächliche Daten-Übertragung genutzt werden kann. Jeder zusätzliche Adapter benötigt einen Teil der Übertragungs-Leistung für die Verwaltung der Kommunikation. Power-LAN Adapter Tests zeigen, dass bis zu 10 Adapter gleichzeitig ohne Probleme in einem Netzwerk zusammenarbeiten können.

Wann benötige ich einen Phasenkoppler?

Meistens gar nicht! Ein Haus-Stromnetz besteht aus fünf Leitungen: 3 Phasen, 1 Nullleiter und 1 Schutzleiter. Die Daten-Übertragung mittels Adapter nutzt jeweils eine Phase und den Nullleiter. Sobald zwei verschiedene Phasen eine kurze Strecke parallel zueinander laufen, wird mittels Hochfrequenz-Übertragung die Information des Adapters automatisch von einer Phase auf die nächste weitergegeben und die Daten stehen im gesamten Stromnetz zur Verfügung. Sehr, sehr selten kann es vorkommen, dass Phasen nicht parallel zueinander laufen. In diesen Fällen wird ein Phasenkoppler benötigt, um die Daten zu übertragen.

Mein Nachbar ist Amateurfunker – stört das einen Powerline-Adapter?

Nein, aber der Powerline-Adapter kann den Amateurfunker stören. Der hochfrequente Datenstrom verursacht elektromagnetische Felder, die im Frequenzband auftreten, das auch von Amateurfunkern verwendet wird. In der Regel sollte das allerdings keine Probleme verursachen, da die Störung durch Power-LAN Adapter nur im Nahbereich auftritt und Amateurfunk auch sehr viele andere Frequenzen verwendet.

Wie kann ich die reale Bandbreite eines Powerline-Netzes ermitteln?

Hier können die Software-Pakete weiter helfen, die einige Hersteller für ihre Produkte zum freien Download anbieten. Die Wartungs-Tools geben schnell und übersichtlich Auskunft, welche Übertragungs-Geschwindigkeiten tatsächlich erreicht werden. Damit wird erkennbar, ob versteckte Störquellen vorhanden sind und Optimierungs-Bedarf besteht.

Kann ich D-LAN Adapter unterschiedlicher Hersteller kombinieren?

Ja. Solange alle beteiligten Geräte den HomePlug AV und/oder AV2 Standard unterstützen, können sie problemlos miteinander kommunizieren.

Und sind Power-LAN Adapter mit verschiedenen Geschwindigkeitsklassen (200,500,600,1200) zueinander kompatibel?

Ja, alle Adapter mit dem Standard HomePlug AV (200, 500) und HomePlug AV2 (600, 1200) sind untereinander kompatibel. Nur ältere Geräte mit HomePlug 1.0 (14, 85) können nicht mit Modellen der neueren Geschwindigkeitsklassen zusammen betrieben werden.

Wie schließe ich einen zusätzlichen Powerline-Adapter an ein existierendes Powerline-Netz an?

Sobald ein neuer Adapter eingesteckt wird, ist er Teil des Powerline-Netzes und kann Daten austauschen. Er benötigt lediglich das Password der Verschlüsselung und das bekommt er über das Pairing – entweder mittels Pairing-Knopf am Adapter oder über die Verwaltungssoftware am Rechner.

Glossar

LAN
Steht für Local Area Network und ist die Bezeichnung für Rechner-Netzwerke; meist wird LAN als Synonym für ein kabelgebundenes Netz verwendet.

WLAN
Ist die Abkürzung für Wireless LAN – also Computer-Netze, bei denen die Daten-Übertragung per Funk mit dem Standard IEEE 802.11 passiert.

D-LAN
Steht für Direct LAN (auch PowerLAN und dLAN) – Computer-Netze, die Stromleitungen für die Daten-Übertragung verwenden.

Ethernet
Ist die Bezeichnung für die Technik (Hard- und Software), die bei der Datenübertragung mittels Kabel eingesetzt wird.

Powerline-Adapter: Zum vollständigen Preisvergleich

Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial