12-Zoll-Convertible mit Intel Core-i-CPUs

Acer Switch Alpha 12: Lüfterlose Konkurrenz für das Microsoft Surface Pro 4

0

Quelle: Acer Pressematerial Acer Switch Alpha 12: Lüfterlose Konkurrenz für das Microsoft Surface Pro 4

Kurz und Knapp

  • Erstes Convertible, das lüfterlos Intel Core i-Prozessoren kühlt
  • Echte Alternative zum Microsoft Surface Pro 4
  • 3:2-IPS-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln
  • Acer Active Pen zur komfortableren Bedienung

Du stehst vor der Wahl zwischen einem Notebook und einem Tablet? Das Acer Switch Alpha 12 vereint beides - und das mit richtig Rechenpower. Denn das 2-in-1-Gerät kommt mit einer leistungsstarken Ausstattung samt Intel Core i-Prozessoren, SSDs und lüfterloser Flüssigkeitskühlung daher, die für einen geräuschlosen Betrieb sorgt. Ähnlich wie beim Microsoft Surface Pro 4 setzt Acer beim Switch Alpha 12 auf ein IPS-Display im 3:2-Format. Die Auflösung beträgt 2160 x 1440 Pixel, was einer Pixeldichte von 216 dpi entspricht. Anders als bei der Microsoft-Konkurrenz verbaut Acer jedoch nur potente Intel Core i5- und i7-Prozessoren in ihren Modellen und verzichtet folglich auf die sparsameren, aber auch langsameren Core-m-CPUs. In Kombination mit ac-WLAN, Bluetooth und USB-3.1-Typ-C hat das Convertible alles Wichtige mit an Bord. Der integrierte Standfuß erlaubt das stufenlose Aufstellen in Winkeln von bis zu 165° und ist dank Gummi-Überzug bestens gegen Verrutschen geschützt. Die Tastatur mit integriertem Touchpad lässt sich in zwei Positionen per Magnet-Scharniere befestigen und macht so im Handumdrehen aus dem leistungsstarken Tablet ein vollwertiges Notebook.

Pssst: Acer LiquidLoop-Kühlsystem

Die neu entwickelte Flüssigkühlung kommt ganz ohne Lüfter aus und soll die mobilen Prozessoren trotzdem ausreichend kühlen. Dies geschieht dank Heatpipes, die die Hitze an die massive Unterseite aus Metall leiten. Somit läuft der Betrieb geräuschlos ab und macht das Acer Switch Alpha 12 zum perfekten Begleiter überall dort, wo Ruhe herrschen soll. Das Fehlen von Lüftern hat zudem den Vorteil, dass sich im Innern kein Staub ansammeln kann.

Wie auch die Rückseite ist das gesamte Gehäuse aus Aluminium gefertigt, was zu einem stolzen Gewicht von 1250 Gramm führt. Ohne Tastatur sind es immerhin noch 900 g. Doch nicht nur auf der Waage hat das Switch Alpha im Vergleich zur Konkurrenz das Nachsehen. Auch bei der Dicke kommt man auf 15 mm bzw. 9,5 mm ohne angeschlossene Tastatur, was wohl ebenfalls der lüfterlosen Kühlung geschuldet ist.

Moderne Ausstattung

Acer wird das Switch Alpha 12 in verschiedenen Ausstattungsvarianten anbieten. Derzeit sind drei Modelle im Preisvergleich gelistet, die jeweils über acht Gigabyte LPDDR3-Arbeitsspeicher verfügen. Sie unterscheiden sich bei der SSD-Bestückung und beim verbauten Prozessor. Das aktuell günstigste Modell kommt mit einem Intel Core i5-6200U und einer 128-GB-SSD daher und ist für knapp 940 Euro gelistet. Doppelten SSD-Speicher bei gleicher CPU gibt es für knapp 200 Euro Aufpreis. Das Topmodell bietet einen Intel Core i7-6500U und 512 GB SSD und ist mit einem Preis unter 1400 Euro für das Gebotene relativ günstig. Für die grafische Verarbeitung sorgt jeweils ein Intel-HD-Graphics-520-Grafikchip.

Alle Geräte haben zudem schnelles Dual-Band-2x2-MIMO-WLAN im a/b/g/n/ac-Standard, Bluetooth 4.0, und einen microSDXC-Port gemein. An der rechten Seite befinden sich ein USB-3.1-Typ-C-, ein USB-3.0-Typ-A-Port und der Kopfhörer-Anschluss. Zur komfortableren Bedienung liegt außerdem ein Acer Active Pen bei. Der integrierte Akku soll eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden erreichen.

Wer das Tablet mit einem Beamer oder einen Monitor verbinden will, benötigt dazu das optional erhältliche Acer WiGig Dock, das neben einem HDMI-, VGA- und DisplayPort auch noch einen weiteren USB-3.1-Typ-C-, einen USB- und einen LAN-Anschluss bietet. Des weiteren unterstützt das Dock den WLAN-ad-Standard für High-Speed-Wireless-Verbindungen.

Preise und Verfügbarkeit

Acer Switch Alpha 12Bestes Angebot von:
12 weitere Preise und Anbieter
Laut Acer soll das Switch Alpha 12 2-in-1-Gerät ab Anfang Juni verfügbar sein. Zu den bereits bei uns gelisteten Modellen sollen noch weitere hinzukommen. Welche genau, ist bisher nicht bekannt, doch wahrscheinlich sind Varianten mit 4 anstatt 8 GB RAM und mehr Variationen beim SSD-Speicher. Die Preise starten bei einer UVP von 799 Euro. Die drei bei uns gelisteten Modelle starten bei rund 940 Euro (Intel Core i5-6200U, 8 GB RAM, 128 GB SSD), 1120 Euro für das Modell mit Intel Core i5-6200U, 8 GB RAM und 256 GB SSD und 1360 Euro für das Topmodell mit Intel Core i7-6500U, 8GB RAM und 512 GB SSD. Letzteres liegt damit schon zur Markteinführung deutlich unter dem Preis eines vergleichbaren Surface Pro 4 Modells. Das optional erhältliche WiGig Dock soll 299 Euro kosten.

Der HardwareSchotte meint:

Vergleicht man die Preise vom Acer Switch Alpha 12 und einem ähnlich ausgestatteten Microsoft Surface Pro 4, ist das neue Acer-Convertible teilweise um bis zu 800 Euro günstiger (Variante mit Intel Core i7 und 512 GB SSD). Sollte zudem die LiquidLoop-Kühlung das halten, was versprochen wird, dann ist das Acer Switch Alpha 12 mehr als eine Alternative zum Surface.

Notebook, Tablet oder lieber Convertible? Was meinst du zu 2-in1-Geräten?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

108 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2018 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer