Weihnachten, ein Fest das verbindet

Kaufberatung Smartphones: Mittelklasse oder High-End?

0

Ist ein Mittelklasse-Smartphone ausreichend oder doch lieber High-End?

Quelle: Pixabay  Weihnachts-Kaufberatung Smartphones: Mittelklasse oder High-End? Waren früher die Kernfeatures eines Mobiltelefons das Telefonieren und das Nachrichtenschreiben, sind es heute - neben diesen Features - die verbaute Kamera, die WLAN-Geschwindigkeit, die Größe des internen Speichers, das Betriebssystem, die Akkulaufzeit und einiges mehr.
Bei all diesen möglichen Features ist es wichtig Prioritäten zu setzen, um das für sich persönlich beste Smartphone zu finden - vorzugsweise natürlich zu einem guten Preis versteht sich. Wer z.B. keine Fotos oder Videos mit dem Smartphone aufnimmt, kann an dieser Stelle schonmal sparen.
Da die Mittelklasse die meisten Smartphones umfasst, wurde diese nochmals unterteilt. Auf diese Weise sind die Preissprünge zwischen den einzelnen Klassen nicht so hoch. Wer Modelle unter 140 Euro sucht, sollte hier reinschauen.

Die untere Mittelklasse (150 - 250 Euro)

Die untere Mittelklasse ist für Nutzer, die das Smartphone hauptsächlich als Telefon und zum Verschicken von Nachrichten nutzen, gut geeignet. Solange die benutzten Apps nicht zu viel Hardware beanspruchen, laufen diese Modelle im Grunde alle ohne Probleme. Die Preise sind relativ niedrig und so muss man sich auch nicht allzu viel Gedanken machen, welches Modell das Richtige ist.
Trotzdem haben wir zwei Smartphones aus dieser Preiskategorie rausgesucht, bei dem möglichst viel für wenig Geld geboten wird.

Wiko Highway SignsBestes Angebot von:
1 weitere Preise und Anbieter
LG G Flex 2 platin-silberBestes Angebot von:
11 weitere Preise und Anbieter

Beginnen wir mit dem Wiko Highway Signs ab knapp 150 Euro. Hierbei handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone. Es hat ein 4,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln. Des Weiteren verfügt das Smartphone über einen 8-Kern-Prozessor mit je 1,4 GHz pro Kern. Hinzu kommen 1 GB Arbeits- und 8 GB interner Speicher.

Das LG G Flex 2 übertrifft das Highway Signs in allen Belangen. Statt des TFT-LCD Bildschirms hat das Flex 2 ein gekrümmtes OLED-Display mit FullHD-Auflösung und einer Pixeldichte von 401 ppi verbaut. Der Snapdragon 810 vereint vier 1,6 GHz und vier 2,0 GHz Prozessorkerne und sollte zusammen mit der Adreno-430-GPU für deutlich mehr Benchmarkpunkte sorgen als das Highway Signs erreichen. Preisleistungsmäßig ist das LG G Flex 2 mit 250 Euro definitiv unschlagbar in dieser Klasse und ein echter Geheimtipp. Es lässt alle anderen Smartphones der unteren Mittelklasse deutlich hinter sich.

Die Mittelklasse (250 - 350 Euro)

Ein leicht verbesserter Prozessor, ein etwas stärkerer Grafikchip und ein schöneres Display. Das sind in etwa die Vorzüge der Mittelklasse gegenüber der unteren Mittelklasse.

Honor 6 LG G3 (D855)Bestes Angebot von:
1 weitere Preise und Anbieter

Das Honor 6 hat ein 5 Zoll großes FullHD-Display mit 441 ppi. Der Kirin 920 Achtkerner, der im Honor 6 werkelt, stammt von Huawei. Vier Kerne laufen mit 1,3 und die anderen vier mit 1,7 GHz. Für die Grafik ist der Mali-T628MP4 Chip zuständig. Unterstützt werden CPU und GPU von 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internem Speicher. Ein zusätzliches Plus stellt der verbaute 3000 mAh Akku dar, der eine Betriebszeit von 14,7 und eine Standby-Zeit von 463 Stunden ermöglicht. Ab 260 Euro ist das Smartphone in Schwarz und für 290 Euro in Weiß zu haben.

LG's G3 mit 16 oder wahlweise 32 GB internem Speicher und 3 GB RAM wurde mit dem Snapdragon 801 Quad-Core bestückt. Jeder der vier Kerne des CPU's ist mit 2,5 GHz getaktet, welche jedoch gegenüber einem Octa-Core im Nachteil sind, wenn mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen. Als Grafikchip steht dem Prozessor der Adreno 330 zur Seite. Das 5,5 Zoll große Display hat eine WQHD-Auflösung (2560x1440) mit einer Pixeldichte von 534 ppi und verhilft dem Smartphone zu einem sehr scharfen Bild. Bei einem Preis von ungefähr 290 Euro für das 16 GB Modell und 310 Euro für die 32 GB Variante müssen allerdings Abstriche bei der Kameraqualität in Kauf genommen werden.

Die High-End-Smartphones (400 - 650 Euro)

Die High-End-Smartphones werden von Samsung-Modellen dominiert. Um genauer zu sein, von der Galaxy-S6-Serie. Aber auch andere Marken mischen sich dazwischen.

LG G4 (H815)Bestes Angebot von:
1 weitere Preise und Anbieter
Samsung GALAXY S6Bestes Angebot von:
12 weitere Preise und Anbieter

Lange Zeit trug das LG G4 die Krone in der Smartphonewelt, doch jetzt muss es sich gegen viele Anwärter behaupten. Allerdings reichen ein Snapdragon 808 Hexa-Core und der Adreno 418 Chip nur noch zum Halten der High-End-Klasse aus. Das 5,5-Zoll-WQHD-Display mit 538 ppi und die 3 GB RAM sind immer noch zeitgemäß und so bleibt das LG G4 ein High-End-Produkt. Mit 425 Euro ist es noch eines der „günstigeren” Modelle aus dieser Klasse.

Die Galaxy S6 Smartphones von Samsung unterscheiden sich untereinander nur in der Größe des internen Speichers (32 GB, 64 GB, 128 GB). Der Exynos Octa-Core 7420 sorgt für 2,1 GHz pro Kern und der Mali-T760MP8 für die grafische Darstellung. Die Bildschirmdiagonale beträgt 5,1 Zoll mit einer WQHD-Auflösung. Technisch sind diese Modelle absolut High-End, jedoch ist die Akkulauf- bzw. Betriebszeit vergleichsweise niedrig.
Je nach Modell muss für das Smartphone zwischen 460, 510 und 600 Euro bezahlt werden. Warum einige Farbvarianten einen deutlichen Aufpreis haben, bleibt wohl das Geheimnis von Samsung.

Die Premiumklasse (ab 650 Euro)

Wer viel Features oder besser alle haben will, muss auch viel dafür hinblättern. Die Premium-Gerätschaften bieten genau das. Sie sind ein recht elitärer Klub mit lediglich einer Handvoll Mitgliedern.

SONY Xperia Z5 PremiumBestes Angebot von:
5 weitere Preise und Anbieter
Microsoft Lumia 950 XLBestes Angebot von:
4 weitere Preise und Anbieter

Das Sony Xperia Z5 Premium und das Lumia 950 XL von Microsoft repräsentieren die stärksten ihrer Gattung. Die Rechenleistung ist bei den meisten Modellen der Mittelklasse schon mit den High-End-Produkten auf Augenhöhe. Ab dieser Klasse wird nochmals bei der Akkulaufzeit, der Material-, der Display- und der Kameraqualität nachgelegt.

Die Kameraqualität des Lumia 950 XL ist für ein Smartphone recht gut. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und die Rückseitenkamera 20 Megapixel. Das Display ist auf Niveau der Samsung Galaxy S6-Reihe. Doch die Betriebszeit wurde durch den 3340 mAh-Akku deutlich verlängert. Außerdem ist die Lumia 950-Serie die erste und bisher einzige, die über einen USB 3.1 Gen2 Typ-C-Anschluss und Windows 10 als Betriebssystem verfügt. Da Android lediglich USB 2.0 unterstützt, müssen die meisten Smartphonehersteller noch auf einen USB 2.0 Typ-Micro-B-Port setzen. Wem also eine längere Akkulaufzeit und ein USB-3.1-Anschluss die rund 90 Euro mehr Wert ist, sollte sich das Lumia 950 XL für 660 Euro zulegen. Die Lumia 950-Serie hat auch eine abgespeckte Smartphone-Variante mit Dual-SIM-Slot.

Kommen wir zum aktuellen Nonplusultra in der Smartphonewelt. Das Sony Xperia Z5 Premium. Es hat das G4 von LG vom Thron gestoßen und diesen für sich beansprucht. Technisch ist es fast wie das Lumia 950 XL ausgestattet. Das Xperia Z5 Premium hat zwar kein USB 3.1, dafür aber als bisher einziges Smartphone ein UHD-Display, dass mit einer Pixeldichte von 800 ppi für ein gestochen scharfes Bild sorgt. Die Kamera wurde im Vergleich zu dem Xperia Z3+ nochmals verbessert und bietet nun 23 Megapixel mit der Rück- und 5,1 Megapixel mit der Frontkamera. Die Betriebszeiten sind im Großen und Ganzen wie bei dem Lumia XL. Wer sich dieses Luxus-Smartphone leisten will, muss allerdings satte 780 Euro berappen.

Fazit

Der HardwareSchotte meint:

Wer nur gelegentlich das Smartphone als Multimediaplayer oder Mini-Konsole zum Spielen verwendet, findet sicherlich bei den Mittelklasse-Smartphones sein neues Modell. Doch wer das komplette Paket will, sollte ab den High-End-Geräten nach seinem neuen Smartphone suchen.

Welches Smartphone bevorzugt Ihr?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

132 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer