Volle Fahrt voraus? Halbe Kraft für die Mittelklasse

Nvidia launcht die Geforce GTX 960

0

Quelle: msi.com Nvidia launcht die Geforce GTX 960 Neue Technik-Features gibt es bei Nvidia's jüngstem Spross eigentlich nicht zu vermelden - einmal abgesehen von der Unterstützung der Dekodierung von HEVC-Videos und das zukünftig vier 4K- bzw. 5K-Monitore angesteuert werden können. Ansonsten kommen die Maxwell-typischen Features wie HDMI 2.0 und HDCP 2.2 (für 4K-Videos) zum Einsatz. Als Anschlüsse stehen beim Referenzdesign zweimal DVI (Dual-Link), einmal DisplayPort 1.2 und einmal HDMI 2.0 (4K bei 60 Hz) bereit. Auch Maxwell-typisch ist der sehr geringe Stromverbrauch von gerade einmal 120 Watt - übertaktete Modelle kommen hier auf kaum höhere Werte. Daher sind die GTX-960er auch lediglich mit einem einzigen PCIe-Stromanschluss versehen - je nach Modell ein 6-Pin- oder 8-Pin-Anschluss.

Der verbaute Chip in der GTX 960, ein GM206, kann im Großen und Ganzen als halbierter GM204 bezeichnet werden, welcher das Herzstück der Geforce GTX 970 und 980 ist.

Geforce GTX 960 Geforce GTX 970 Geforce GTX 980
Chipname GM206 (Maxwell) GM204(Maxwell) GM204(Maxwell)
Shader-Einheiten 1024 1664 2048
GPU-Takt (Boost) 1126 (1178) MHz 1050 (1178) MHz 1126 (1216) MHz
GFLOPS 2306 3494 4612
Speichergröße 2 GB DDR5 4 GB DDR5 4 GB DDR5
Speicher-Takt 3,5 GHz 3,5 GHz 3,5 GHz
Speicherinterface 128 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 112 GB/s 224 GB/s 224 GB/s
Verbrauch 120 Watt 145 Watt 165 Watt

Wie man an den Werten in der Tabelle sieht, kann man bei der neuen Geforce GTX 960 tatsächlich von einer Halbierung der Geforce GTX 980 sprechen. Lediglich GPU- und Speichertakt der Referenzdesigns sind identisch. In ersten ausführlichen Benchmarks rangiert die GTX 960 exakt in dem angepeilten Bereich zwischen der AMD R9 280 und 285. Ab Werk übertaktete Modelle liegen sogar knapp hinter einer GTX 770, von der im übrigen nur noch Restposten erhältlich sind. Rein leistungstechnisch hat Nvidia also alles richtig gemacht.

Was den Preis betrifft, gibt Nvidia eine unverbindliche Preisempfehlung von günstigen 200 Euro für das Referenzdesign an. Schon einen Tag nach dem Launch wurde dieser Preis von vielen Herstellern unterboten. Wer ein Modell mit Custom-Kühler sucht, muss jedoch mehr als 200 Euro auf den virtuellen Ladentisch legen. Die Auswahl an Modellen ist bereits sehr gut - genauso die Verfügbarkeit. Die Länge des Referenzdesign beträgt knapp 25 Zentimeter, wodurch die Grafikkarte also in fast jedes handelsübliche Gehäuse passen sollte. Für Mini-ITX-Tower gibt es ebenfalls bereits erhältliche Ausführungen mit maximal 17 Zentimetern Länge.

Hier findet ihr alle bei uns gelisteten GTX-960-Modelle.

Es wird vermutet, dass Nvidia demnächst noch eine Geforce GTX 960 Ti nachlegen wird, die dann die Geforce GTX 770 ersetzen soll und so die Lücke zur GTX 970 nochmals kleiner macht. Auch GTX-960-Modelle mit vier Gigabyte Speicher sind angedacht.

Wird die GTX 960 ein Verkaufsschlager?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

199 Leserbewertungen für diesen Artikel

Ähnliche Artikel

Nvidia bringt die Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti in den Handel
Die neue Einstiegsklasse für Sparfüchse26.10.2016
Hitman gratis im AMD-Bundle - The Divison im GTX-Bundle
Gratis Gamecode-Aktion von AMD und Nvidia29.02.2016
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer