Wasserdichte Multitalente der vierten Xperia-Generation

Sony Xperia M4 Aqua und Z4 Tablet kommen auf den Markt

0

Quelle: sonymobile.com Sony Xperia M4 Aqua und Z4 Tablet kommen auf den Markt

Acht Kerne, 64-Bit-fähig, Android 5.0.2 und wasser- bzw. staubdicht nach IP65/68. Die beiden Neuvorstellungen auf den MWC 2015 strotzen geradezu vor Hightech-Ausstattung. Während das Xperia M4 Aqua das Smartphone-Mittelklasse-Segment bedient, soll das Xperia Z4 Tablet den Highend-Markt im Tablet-Bereich aufrütteln und speziell dem iPad Air 2 von Apple einheizen.
Doch widmen wir uns zuerst dem Z4 Tablet. Im Vergleich zum beliebten Vorgänger, dem Xperia Z2 Tablet, hat sich sehr viel getan. Das Z4 Tablet ist mit 393 Gramm Gewicht und einer Dicke von nur 6,1 Millimetern das leichteste und dünnste 10,1-Zoll-Tablet auf dem Markt. Das in der Diagonale 25,7 Zentimeter messende IPS-Display löst mit 2560 x 1440 Bildpunkten auf. Nicht nur äußerlich, sondern vor allem auch mit den inneren Werten kann Sony einiges bieten:

SONY Xperia Z4 TabletBestes Angebot von:
2 weitere Preise und Anbieter

Im Herzen des Z4-Tablets werkelt ein brandaktueller Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core-64-Bit-Prozessor mit 2 bzw. 1,5 GHz Takt nach dem bigLITTLE-Prinzip. Mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher und einem Adreno-430-Grafikchip sollte das Bedienen von Android 5.0.2 sehr flüssig von der Hand bzw. vom Finger gehen. Ab Werk sind 32 GB Flashspeicher installiert, ein microSD-Slot erlaubt das Erweitern um weitere 128 GB. Zwei Kameras in der Front (5,1 Megapixel) und auf der Rückseite (8,1 Megapixel) sorgen für ausreichend Möglichkeiten Bilder und Videos festzuhalten. Sony betont besonders den 6000-mAh-Akku, der bis zu 17 Stunden Videoplayback gestatten soll.

Das Xperia Z4 Tablet kommt in zwei Farben, Schwarz und Weiß, auf den Markt und ist in der LTE-Variante ab 649 Euro (UVP) in unserem Preisvergleich gelistet. Eine Variante ohne LTE soll demnächst folgen, die 100 Euro weniger kosten wird.

SONY Xperia M4 AquaBestes Angebot von:
4 weitere Preise und Anbieter

Hat sich Sony bisher vorwiegend mit der Xperia-Z-Reihe den Highend-Smartphones gewidmet, wendet man sich mit dem Sony Xperia M4 Aqua nun endlich wieder an die Mittelklasse. Der Zusatz „Aqua” weist auf die Wasser- und Staubdichtigkeit nach IP65/68 hin. Dieser Schutz verhindert bei einer Wassertiefe von maximal 1,5 Metern bis zu 30 Minuten lang das Eindringen von Wasser. Wie bei den Z-Modellen verfügt der Neuling über eine Gehäusevorder- und rückseite aus kratzfestem Glas. Das Display misst 5 Zoll und löst mit 1280 x 720 Pixeln auf. Als Prozessor spendiert Sony dem Xperia M4 Aqua einen Octa-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, genauer handelt es sich um den Snapdragon 615, der aus zwei kombinierten Quad-Cores besteht, die mit 1 bzw 1,5 GHz takten - dazu kommen zwei Gigabyte RAM. Beim Festspeicher bietet es mit 8 GB nicht wirklich viel. Per microSD-Karte werden maximal weitere 32 GB unterstützt.
Weiterhin sind ein LTE-Modul und ein 2400-mAh-Akku, der bis zu 13 Stunden Sprechzeit und bis zu 32 Tage im Bereitschaftsmodus gewährleisten soll, mit an Bord. Ab 280 Euro ist das neue Sony Xperia M4 Aqua mit vorinstalliertem Android 5.0.2 zu bekommen. Farblich kann man zwischen Schwarz, Weiß und Pink wählen.

Wer es nochmals günstiger haben will und trotzdem ein LTE-Smartphone aus dem Hause Sony sein Eigen nennen will, der sollte das ebenfalls kürzlich erschienene Xperia E4g genauer anschauen, welches bereits ab 120 Euro über den virtuellen Ladentisch geht.

Wie findet ihr die neuen Geräte der Sony Xperia-Reihe?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

161 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer