Weitere Kategorien: WebcamsBabyphones

Die besten Brotbackautomaten - Test 2020

Kaufempfehlungen für Brotbackautomaten aus der Berliner Schottenland-Redaktion
Testsieger
Preis-Leistungssieger
Produkt
HardwareSchotte Tech-Index 92,0% 88,5% 86,7% 88,4% 82,2%
Bewertung

1 Bewertung

5 Bewertungen

3 Bewertungen

6 Bewertungen

3 Bewertungen
Brotgewicht 960g 700 - 900g 750 - 1000g 715 - 1200g 500 - 1000g
Leistungsaufnahme 700 Watt 550 Watt 600 Watt 615 Watt 450 Watt
Anzahl der Programme 18 13 12 12 18
Funktionen Warmhalte-Funktion, Zeitvorwahl Warmhalte-Funktion, Zeitvorwahl Warmhalte-Funktion, Zeitvorwahl Warmhalte-Funktion, Zeitvorwahl Warmhalte-Funktion, Zeitvorwahl
Abmessungen (B x H x T) 27,3 x 34 x 40,4 cm 22 x 33 x 29,5 cm 28,5 x 29,5 x 35,5 cm 24,5 x 32,03 x 37,5 cm 33,5 x 29,5 x 26 cm
Vorteile
  • 7 Bräunungsstufen
  • variable Größeneinstellung
  • 18 voreingestellte Programme
  • auch für Pizzateig und Marmelade
  • Warmhalte-Funktion
  • 13 wählbare Programme
  • Warmhalte-Funktion
  • 12 wählbare Programme
  • drei Bräunungsgrade wählbar
  • hochwertige Materialien
  • Touch-Panel zum Bedienen
  • 12 wählbare Programme
  • bis zu 1kg Brot
  • 18 wählbare Programme
Preis
bestes Angebot:
6 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
13 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
12 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
bestes Angebot:
4 weitere Preise und Anbieter
Testsieger
  • 7 Bräunungsstufen
  • variable Größeneinstellung
  • 18 voreingestellte Programme
  • auch für Pizzateig und Marmelade
beste Angebot:
  • Warmhalte-Funktion
  • 13 wählbare Programme
beste Angebot:
Preis-Leistungssieger
  • Warmhalte-Funktion
  • 12 wählbare Programme
  • drei Bräunungsgrade wählbar
beste Angebot:
  • hochwertige Materialien
  • Touch-Panel zum Bedienen
  • 12 wählbare Programme
beste Angebot:
  • bis zu 1kg Brot
  • 18 wählbare Programme
beste Angebot:

Unter HardwareSchotte.de bieten Berliner Technik-Experten seit 1999 Tests, Wissenswertes und den umfassenden Preisvergleich.

Die besten Brotbackautomaten - Test 2020

Die besten Brotbackautomaten

Einfach jeder mag ihn: Den Duft von frisch gebackenem Brot. Das was man sonst nur noch bei Oma oder in Bäckereien bekommt, gibt es mit Brotbackautomaten auch für Zuhause. Dafür muss man lediglich den Brotteig, egal ob selbst gemacht oder eine Fertigmischung, in den Automaten geben, Wasser und etwas Speiseöl hinzufügen und das passende Programm wählen. Deckel zu, Starten und knapp drei Stunden später ist das eigene Brot fertig.

Nach kurzer Abkühlzeit kann man dann das wohlschmeckende, selbstgemachte Brot genießen - schließlich hat man die Zutaten ja selbst ausgewählt. Bei der Zubereitung sind der Kreativität dabei fast keine Grenzen gesetzt: Sowohl Vollkorn-, Weiß als auch Mischbrote, süß oder herzhaft mit extra Kernen oder Nüssen, Rosinen, Oliven oder Kräutern sind so selber herstellbar. Die Brotbackautomaten bieten hierfür alle möglichen Programme zur Auswahl.

Der Brotbackautomat ist im Grunde genommen ein kleiner, kompakter Ofen, der speziell für Brotmischungen geeignete Programme bietet. Der Teig kommt dabei in einen beschichteten Behälter, in dem sich ein kleiner Knethaken befindet. Startet man ein Programm, beginnt der Brotbackautomat zu kneten. Nach kurzer Pause, die man z.B. nutzen kann um weitere Zutaten wie z.B. Kerne oder Nüsse hinzuzufügen beginnt die Aufgehphase. Dabei wird der Teig leicht erwärmt, damit die Hefe ihre Arbeit verrichten kann und der Teig aufgeht. Zu guter Letzt kommt dann die Backphase, bei der je nach gewählter Stufe und Krustenhelligkeit der Teig gebacken wird. Ist das Programm durch, wird das fertige Brot einfach aus dem Backbehälter geholt und zum Abkühlen auf ein Brett gelegt.

Welches Programm muss ich für meinen Teig wählen?

Genaue Angaben zur Wahl des passenden Backprogramms sind stets in den Anleitungen des jeweiligen Gerätes zu finden. Nutzt man eine fertige Backmischung , sollte man sich nach der Anleitung auf der Verpackung richten.

Was sind die Vorteile eines Brotbackautomaten?

Im direkten Vergleich zu einem herkömmlichen Backofen verbrauchen Brotbackautomaten weniger Strom. Zudem erledigen sie neben dem Backen auch gleich den Knetvorgang. Durch die beschichteten Backbehälter wird vermieden, dass das Brot in der Form kleben bleibt. Insgesamt sind sie also viel einfacher zu handhaben und eben genau für den Zweck des Brotbackens konzipiert.

Was sind die bekannten Marken bei Brotbackautomaten?

Die wohl bekannteste Marke in der Kategorie Brotbackautomaten ist Unold, die Geräte in allen Preisbereichen produzieren und auch in Tests stets vorne zu finden sind. Zudem haben Tefal, Panasonic, Kenwood und WMF ebenfalls entsprechende Geräte im Portfolio.

Nicht der passende Brotbackautomat dabei?
Alle Brotbackautomaten im Preisvergleich

3 Leserbewertungen für diese Seite
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2020 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer