Extrem schneller und kleiner externer Speicher

Im Test: Portable SSD Transcend ESD200 mit 128 GB und USB3.0

0

128GB TRANSCEND ESD200 (TS128GESD200K) Preise vergleichenDatenblatt

Auf der Suche nach dem passenden externen Speicher gibt es Einiges zu beachten. Passend zu unserer Kaufberatung für externe Festplatten haben wir uns ein ganz besonderes Modell für einen Test besorgt: Die Transcend ESD200 mit 128 GB Flash-Speicher. Der externe Speicher vereint die Geschwindigkeit einer SSD und die Kompaktheit eines 1,8-Zoll-Laufwerkes. Angebunden per USB 3.0 soll man damit nie dagewesende Transferraten erreichen. Eigentlich ein perfekter Begleiter für unterwegs um auch größere Daten schnell und zuverlässig zu transportieren. In unserem Test werden wir den externen SSD-Speicher herkömmlichen externen Festplatten gegenüberstellen und die versprochene Geschwindigkeit auf die Probe stellen. Lohnt sich der Kauf einer externen SSD?

Lieferumfang und Technische Daten

In einer kleinen Verpackung kommt der Proband daher. Ein Sichtfenster erlaubt einen ersten Blick auf das 1,8 Zoll große Laufwerk mit 128 GB Speicher. Abseits des Laufwerks findet der Käufer eine kurze Anleitung, eine Garantiekarte, ein USB-3.0-Kabel und eine praktische Transporttasche mit im Lieferumfang.

Verpackung Im Test: Portable SSD Transcend ESD200 mit 128 GB und USB3.0 Zubehör

Dezent, klein und unscheinbar ist die Transcend ESD200. Mit gerade einmal 56 Gramm ein absolutes Leichtgewicht.

Ansicht USB3.0-Anschluss

Als Anschluss an den PC oder Mac dient USB 3.0. Direkt daneben befindet sich der von Transcend sogenannte „One-Touch-Backup”-Button.

Größenvergleich

Um sich die Größe des 92 x 62 x 10,5 mm großen Laufwerkes besser vorstellen zu können, haben wir zum Vergleich eine 3,5''-, eine 2,5''-Festplatte, einen USB-Stick und eine handelsübliche Taschentuchpackung mitfotografiert. Die Transcend ESD200 wird im 1,8-Zoll-Format gefertigt und liegt somit größentechnisch zwischen einem USB-Stick und einer 2,5''-Festplatte.

Technische Daten

Größe 92 x 62 x 10,5 mm
Gewicht 56 g
Speicher-Art NAND-Flashspeicher
Betriebstemperaturen 0°C - 70°C
Betriebs-LED Power / Datentransfer / USB 2.0 oder USB 3.0
maximale Bandbreite USB 3.0: Bis zu 5 GB/s, USB 2.0: Bis zu 480 MB/s
Geschwindigkeit Lesen bis zu 260 MB/s, Schreiben bis zu 225 MB/s
Stromversorgung 5V via USB-Port

Performancecheck

Im Test tritt die Transcend ESD200 gegen handelsübliche externe Festplatten an: eine 2,5'' 500 GB USB-2.0-, eine 2,5'' 320 GB USB-3.0- und eine 3,5'' 2 TB USB-3.0-Festplatte. Um die durchschnittlichen Transferraten zu bestimmen, haben wir das Tool „AS SSD Benchmark” genutzt. Dieser Benchmark wurde speziell für den Test von SSDs entwickelt liefert aber auch sehr gute Vergleichswerte bei normalen Festplatten. Dabei zeigt AS SSD Benchmark die Durchschnittswerte der Lese- und Schreibgeschwindigkeit an und liegt dadurch nah an der Realität.

Transcend ESD200 128 GB SSD WD MyBook 2TB 3,5 Zoll USB3.0

2,5 Zoll 320 GB USB3.0 2,5 Zoll 500 GB USB2.0

Wie man an den Testwerten sieht, kommt die Transcend nicht ganz an die versprochenen Werte heran. 230 MB/s beim Lesen bzw. 155 MB/s beim Schreiben sind trotzdem eine Hausmarke und von normalen externen Festplatten mit USB 3.0 unerreichbar. Allerdings muss man sagen, dass wir die Herstellerangaben von 260 MB/s (Lesen) und 225 MB/s (Schreiben) nicht erreicht haben- da diese Werte jeweils mit den Wörtern „bis zu” ausgestattet wurden, war dies auch zu erwarten. Im Vergleich zu den herkömmlichen Festplatten ist jedoch ein immens großer Unterschied festzustellen - nicht nur bei den Transferraten, sondern auch bei der Zugriffszeit.

Zusätzlich zu dem syntetischen Benchmark haben wir eine ein Gigabyte große Datei auf die jeweiligen Laufwerke kopiert und dabei die Zeit gemessen, bis die Datei vollständig kopiert wurde.

Kopieren einer 1 GB großen Datei Zeit in Sekunden
Transcend ESD200 USB3.0 8
WD MyBook 2TB USB3.0 12
2,5 Zoll 320 GB USB3.0 12
2, Zoll 500 GB USB2.0 38

Während es beim Benchmark noch wie ein eindeutiger Punktsieg für die Transcend ESD200 aussieht, ist es beim Kopiertest deutlich knapper: Bei der 1 GB großen Testdatei beträgt der Vorsprung nur vier Sekunden. Folglich sieht man, dass der hohe Geschwindigkeitsvorteil der externen SSD nur bei großen Dateien jenseits der 1-Gigabyte-Grenze wirklich spürbar ist - bei einer 10 Gigabyte Datei wäre man dann schon bei ca. 40 Sekunden Zeitvorteil. Ganz klar ist aber auch, dass USB 2.0 deutlich abgeschlagen auf dem letzten Platz ist. Hier macht es auf jeden Fall Sinn auf ein Modell mit USB 3.0 umzusteigen.

Ein weiterer Vorteil der externen SSD ist die Lautstärke. Normale Festplatten sind mechanisch und entwickeln dementsprechend aufgrund der Umdrehungen eine gewisse Geräuschkulisse und Vibrationen. Dies ist bei der Transcend ESD200 nicht der Fall, da man SSD-üblich Flashspeicher verbaut, der rein digital läuft. Auch was Beschädigungen angeht, sollte die externe SSD einen Vorsprung haben, da sie deutlich weniger stoßanfällig ist. Nachteil ist jedoch, dass man Daten von defekten Flashspeicher in den meisten Fällen nicht mehr retten kann.

Wer eine noch schnellere externe Speicherlösung benötigt, sollte auf ein Modell mit Thunderbolt-Anschluss setzen, welcher die volle Bandbreite für aktuelle SSDs unterstützt.

Software

Um die integrierte Backup-Funktion per Knopfdruck auch nutzen zu können, muss man zuerst die dafür nötige Software von der Herstellerseite beziehen. Man zieht dabei nur eine Datei und kann diese direkt ausführen - eine Installation ist also nicht nötig. Das Tool „Elite Data Management” steht sowohl für Windows (ab XP) als auch für den Mac zum Download bereit. Erst nachdem eine erste Sicherung über die Software vollzogen wird, kann man mit Hilfe des Knopfes auf der ESD200 das „One-Touch-Backup” nutzen. Nach Betätigung wird dann die jeweils eingestellte gesicherte Partition bzw. der eingestellte Ordner überprüft und neue Dateien automatisch abgespeichert.

Des weiteren bietet das Tool die Möglichkeit die externe SSD zu Verschlüsseln und somit Unbefugten den Zugriff zu verweigern.

Fazit

128GB TRANSCEND ESD200 (TS128GESD200K) Preise vergleichenDatenblatt

Für einen Preis um 110 Euro bekommt man so ziemlich das schnellste externe USB-3.0-Laufwerk, was aktuell auf dem Markt ist. Klein, handlich und mit 56 Gramm äußerst leicht, spricht eigentlich nur ein Fakt gegen die perfekte mobile Transcend ESD200. Der Nutzen: wozu braucht man einen solch schnellen Speicher? Wie der Test gezeigt hat, ist der Geschwindigkeitsvorteil erst ab großen Dateien effektiv vorhanden. Wer keinen Wert auf die (minimal) eingesparte Zeit im Vergleich zu herkömmlichen externen USB-3.0-Festplatten legt, sollte sich den weitaus günstigeren externen Lösungen mit Festplatte widmen - 3 TB gibt es bereits für weniger als 100¤. Alles im Allem ist die externe SSD ein kleiner, leichter und vor allem schneller, portabler Speicher der allerdings aufgrund des Preises nur eine sehr begrenzte Käuferschicht anspricht.

Würde für euch eine solche externe Spiecherlösung in Frage kommen?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
568,85 ¤*506,93 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial