"Ä schwarz'n Bildschirm hab' ich"

Wie spiele ich Blu-rays am PC ab?

0

Quelle: Blu-ray Disc Association Wie spiele ich Blu-rays am PC ab? Blu-Ray ist mittlerweile der etablierte Nachfolger der DVD und bietet Auflösunge bis hin zu 4k. Ein bekanntes Problem dabei kann Folgendes sein: Man will einen Blu-ray-Film am PC anschauen und trotz passender Hardware bleibt der Bildschirm Schwarz. Mit unserem kleinen Guide erklären wir, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit das Abspielen von Blu-ray-Filmen garantiert funktioniert.

Selbsterstellte Blu-ray-Filme ohne Verschlüsselung können problemlos mit dem kostenlosen VLC-Player abgespielt werden. Eine legale kostenlose Möglichkeit zum Abspielen von lizenzierten Blu-rays gibt es jedoch nicht und wird es mit großer Sicherheit wohl auch nicht geben. Grund dafür ist, dass man für das Abspielen von verschlüsselten Blu-rays eine Lizenz benötigt, die natürlich einiges kostet. Folglich müssen diese Kosten durch den Verkauf der meist sogar recht komplexen und aufwändigen Softwarelösungen wieder reingeholt werden.

Als Grundvoraussetzung muss der PC zu aller Erst über die nötige Hardware verfügen, damit Blu-rays generell auch ruckelfrei abgespielt werden können.

Welche Hardware benötige ich?

Rechte Maustaste auf den Lautsprecher in der Taskleiste und dann auf Wiedergabe klicken.

Erstes absolutes Muss und Mindestanforderung ist ein halbwegs aktueller Prozessor mit mindestens zwei Kernen - ob nun von AMD oder Intel spielt keine Rolle. Selbstverständlich muss auch ein Blu-ray-Laufwerk oder Blu-ray-Brenner im PC verbaut sein, damit das abzuspielende Medium überhaupt gelesen werden kann. Nächster wichtiger Punkt ist das Vorhandensein einer HDCP-fähigen Grafikkarte. Alle AMD-Grafikkarten der Rx-Serie und aktuelle Nvidia-Karten der GTX-Serie unterstützen diese Technik. Als nächstes gilt es den angeschlossenen Monitor auf HDCP-Fähigkeit zu überprüfen. Wichtig hierbei ist, dass HDCP nur unterstützt werden kann, wenn man den Monitor per HDMI- oder DVD-Kabel an den PC anschließt. Soll die Blu-ray über den PC auf einen TV abgespielt werden, sollte man zudem darauf achten, dass unter Windows der HDMI-Ausgang als Sound-Wiedergabegerät ausgewählt wird. Sind diese hardwareseitigen Hürden überwunden, muss man sich nun der passenden Software widmen.

Welche Software spielt Blu-rays ab?

Die Auswahl an Abspielsoftware für Blu-rays am PC ist sehr übersichtlich. Im Prinzip dominiert PowerDVD von Cyberlink den Markt. Die gängigsten Produkte sind PowerDVD 17 Pro und Ultra, welche die volle Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten bieten und sogar 3D-Blu-rays abspielen können. Was genau die beiden Ausführungen unterscheidet, zeigt der Versionsvergleich von PowerDVD.

CYBERLINK PowerDVD 17 Ultra (DVD-GH00-RPU0-01) Bestes Angebot von:
2 weitere Preise und Anbieter

Erfüllt man nun all die genannten Voraussetzungen, steht einem Kinoabend am heimischen PC Nichts mehr im Wege. Von den Kosten her hält es sich im Vergleich zu einem normalen Blu-ray-Player in etwa die Waage, jedoch hat man bei der Wahl eines Blu-ray-Brenners zusätzlich den Vorteil, Daten und Filme auf Blu-rays (bis zu 50 GB!) brennen zu können.

Nutzt ihr den PC als Blu-ray-Player? Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

258 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer