Wird Eizo Gamer's Liebling?

Im Test: Eizo Foris FS2333 mit schnellem IPS-Panel

0

EIZO FORIS FS2333 (FS2333-BK)Produktdetails(kein Anbieter)

Der namhafte Monitorhersteller Eizo hat seine Produktpalette erweitert und betritt neues Terrain. Neben den bekannt guten und hochwertigen Monitoren für Bildbearbeitung und Office bringen die Japaner einen speziell für Spieler entwickelten Monitor auf den Markt. Der FS2333 ist mit einem IPS-Panel ausgestattet, was für TFTs in diesem Anwendungsbereich äußerst ungewöhnlich ist. Zwar soll laut Herstellerangaben eine Reaktionszeit von 3,4 ms Sekunden erreicht werden, jedoch ist die Frage ob dies auch für schnelle Shooter ausreicht. Features wie Smart Insight, Super-Resolution Technology und Zero Input Lag versprechen auf jeden Fall viele Gimmicks für den ambitionierter Gamer. Wie sinnvoll bzw. effektiv diese sind, werden wir in unserem Testbericht aufzeigen.

Lieferumfang und erster Eindruck

Optisch schlicht, aber stabil verpackt kommt der Monitor bei uns an. Nach dem Öffnen entdecken wir zuerst einen sehr funktionalen Standfuß. Bevor wir an das Display kommen, zeigt sich jede Menge Zubehör im Karton: ein DVI-D-Kabel, Handbücher, eine Schnellanleitung, Fernbedienung, Farbstreifen zum „Modden“, eine Utility-CD, Audio- und Signalkabel, ein ICC-Farbprofil und eine Batterie. Ein Lieferumfang der eigentlich keine Wünsche offen lässt. Das Display, wie auch der Standfuß, kommen gleichermaßen schlicht daher.

Im Test: Eizo Foris FS2333 mit schnellem IPS-Panel

Das Display hat eine Diagonale von 58 cm (23 Zoll) und bietet eine native Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, sprich FullHD. Es ist matt und voll entspiegelt. Die Kontrastwerte und die maximale Helligkeit sind dank IPS-Panel auf sehr hohem Niveau.
Die Montage geht schnell von der Hand. Man muss lediglich eine Schraube per Hand festdrehen und der Monitor steht vor uns. Die Höhenverstellbarkeit und die anpassbare Neigungseinstellung sorgen für beste Sicht in jeder Lage. Der Standfuß lässt sich um fast 360° drehen.

Vorne unterhalb des Display befinden sich die Bedienelemente und die Power-LED. Über die Knöpfe lassen sich nur das Eingangssignal und die Lautstärke der integrierten Lautsprecher regeln. Weitere Einstellungen sind mit der Fernbedienung oder dem Screenmanager Utility (beiliegend auf CD) möglich. Eine sehr komfortable Lösung.

An der linken Seite befindet sich ein 3,5mm-Kopfhörer-Ausgang. Dieser funktioniert natürlich nur, wenn man den Monitor hinten mit der Soundkarte verbunden hat.
Die Rückseite ist ebenfalls sehr zurückhaltend designt. Praktisch ist ein Tragegriff, mit dem man den Monitor mit nur einer Hand transportieren kann.

Als Anschlüsse werden dem Käufer viele Möglichkeiten geboten. Neben jeweils einem DVI-D- und VGA-Anschluss verfügt der FS2333 über zwei HDMI-Eingänge. So kann man am Monitor gleichzeitig mehrere Geräte (wie z.B. eine Konsole und PC) anschließen.

Technische Daten des Eizo Foris FS2333

Diagonale 58,4 cm (23 Zoll), 16:9-Format
Sichtbare Bildgröße 510 mm (Breite) x 287 mm (Höhe)
Native Auflösung 1.920 Punkte x 1.080 Zeilen Full-High-Definition
Punktabstand 0,265 mm x 0,265 mm
Darstellbare Farben 16,7 Millionen
Farbsteuerung (Palette) 10-Bit-Look-Up-Table
Max. Helligkeit 250 cd/qm
Max. Dunkelraumkontrast 5.000:1 mit Contrast Enhancer, 1.000:1 statischer Kontrast
Max. Blickwinkel 178° (horizontal und vertikal)
LCD-Technologie IPS
Typ. Mid-Tone Reaktionszeit 3,4 ms Grau-Grau
Features Full-HD und 2 HDMI-Schnittstellen, Game-, Cinema-, Paper, sRGB und Eco- Modus, Overdrive-Funktion, Power Gamma, Smart Resolution Dynamische Kontrastverstärkung (Contrast Enhancer), 10-Bit-Look-Up-Table, HDCP-Decoder, Fernbedienung, Auto-EcoView Farbstreifen in Rot, Blau und Grau Kopfhöreranschluss, Lautsprecher, Hardware-Kalibrierung mit EIZO EasyPIX
Einstellmöglichkeiten Helligkeit, Kontrast, Gamma, Power Gamma, Smart Insight, Smart Resolution, Overdrive, Farbsättigung, Farbintensität, Farbtemperatur, Clock, Phase, Bildposition, Auflösung, Off Timer, OSD-Sprache (De, UK, Fr, Se, Es, It), Lautstärke
Auflösung 1920 x 1080 Vollbild 1:1, 1080p&i, 720p und 480p&i bei 60 Hz 1080p&i, 720p und 576p&i bei 50 Hz vergrößert auf Vollbild oder 1:1
Horizontalfrequenz Analog: 31 – 81 kHz, Digital: 15 - 68 kHz
Vertikalfrequenz Analog: 55 – 76 Hz, Digital: 49 - 61 Hz
Videobandbreite Analog: 148,5 MHz, Digital: 148,5 MHz
Grafiksignale RGB Analog, DVI (TMDS), HDMI
Signaleingänge HDMI zweifach, DVI-D, DSub
Plug & Play VESA DDC CI
Power Management VESA DPMS, DVI-DMPM
Leistungsaufnahme max. 42 Watt Leistungsaufnahme, typische Leistungsaufnahme 22 Watt, 0 Watt bei Netzschalter aus
Abmessung 55 cm x 40 cm x 20 cm
Gewicht 5,4 kg
Neigbarkeit 25°/5° nach hinten/vorne
Höhenverstellbarkeit 6 cm
Prüfzeichen CE, TÜV GS, TÜV Ergonomie geprüft, ISO 9241-307 Pixelfehlerklasse I, TCO 5.2, Energy Star
Audio-Eingang 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker
Kopfhörer-Ausgang 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker
Befestigungsmöglichkeit Vesa 100x100mm
Zubehör im Lieferumfang Handbuch in Deutsch, Englisch und Französisch, Fernbedienung, Farbstreifen (rot, blau, grau), Screenmanager Utility Disk., Netz-, Audio- und Signalkabel (DVI-D- DVI-D ), ICC-Farbprofil
Service 5 Jahre Vor-Ort-Austauschservice

Spezielle Features für Spieler

Wie anfangs erwähnt, verfügt der FS2333 über einige spezielle Features speziell für Gamer. Als erstes wäre hier die Funktion Smart Insight zu nennen, was soviel wie schlauer Einblick bedeutet. Die Funktion sorgt für eine Aufhellung dunkler Bereiche im Spiel. Das klingt jetzt nicht wirklich besonders, kann man dies doch bei den meisten Spielen per Gammaeinstellung regeln. Jedoch ist Smart Insight hier sehr viel raffinierter. Die hellen Bereiche werden dabei kaum aufgehellt. So entsteht ein fast homogen beleuchtetes Bild, was den Überblick im Spiel deutlich verbessert bzw. erleichtert. So kann man auf keinen Fall einen Gegner übersehen.

Das nächste Feature heißt Super-Resolution Technology. Viele Spieler spielen nicht in der nativen Auflösung. Da TFTs nur die native Auflösung bildschirmfüllend darstellen können, werden kleinere Auflösungen interpoliert und somit schlechter, für den Betrachter unschärfer, dargestellt. Eizo hat mit dieser Funktion eine Technik entwickelt diesem entgegenzuwirken. Das Bild wird nachgeschärft und zeigt die Konturen trotz geringerer Auflösung wieder lebendig an. Natürlich immer noch nicht so sauber wie in der nativen Auflösung.

Ein weiteres großes Problem gerade bei IPS-Panels ist die Reaktionszeit. Hier wurde der Foris FS2333 mit der bekannten Overdrive-Technik ausgestattet. Diese ermöglicht eine Reaktionszeit von bis zu 3,4 ms und macht den FS2333 zum schnellsten IPS-Panel.
Zu guter Letzt hat Eizo dank Eigenentwicklung das Input Lag auf ein absolutes Minimum reduziert. Das Input Lag bezeichnet die Zeit, welche der Monitor benötigt, das ankommende Bildsignal zu verarbeiten und auf dem Bildschirm anzuzeigen. Gerade bei Online-Shootern ein Nachteil, muss man dieses Input Lag doch zur Reaktionszeit des Panels und zum Ping addieren.
Wer zu den genannten Features noch mehr erfahren möchte, findet beim Hersteller weitere Informationen.

Der Foris FS2333 in der Praxis

Windows 7 hat den Monitor sofort problemlos erkannt und den Treiber automatisch installiert. Auf den ersten Blick ist das Bild absolut überzeugend. Schöne, knackige Farben und sauber lesbare Texte. Das vielsprachige OSD-Menü ist sehr übersichtlich und bietet dem Käufer zahllose Einstellmöglichkeiten. Es würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen alle einzeln zu erwähnen.

Die Ausleuchtung des FS2333 wirkt recht homogen und gleichmäßig. Auf dem Bild sind zwar unten Links und Rechts deutliche Lichthöfe zu erkennen, diese resultieren aber aus der etwas höheren Belichtungszeit. In Wirklichkeit sind die Lichthöfe weniger stark ausgeprägt.
Gleich sieben verschiedene Bildmodi (Paper, Game, Cinema, sRGB, ECO und zwei frei einstellbare Userprofile) lassen einen schnell die optimale Bildeinstellung finden.
Der Paper-Modus ist etwas dunkler und gelbstichig und soll somit eine sehr gute Lesbarkeit von Texten gewährleisten, da die Augen entlastet werden aufgrund der niedrigeren Helligkeit und des verringerten Kontrasts.
Im Game-Modus wird der Kontrast extrem hoch justiert. So zeichnen sich die Konturen deutlich nach und man kann jegliche Objekte und Personen besser erkennen. Auch Overdrive ist in diesem Modus aktiviert, damit Schlieren keinesfalls das Spielerlebnis stören. Dieser Modus ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig, da er die Optik der Spiele stark verändert.
Der sRGB-Modus schickt ohne weitere Bearbeitung das Bild direkt von der Grafikkarte auf das Display.
Optimal für Filme soll der Cinema-Modus sein. Wir jedoch finden, dass dies der schwächste Modus von allen ist. Das Bild wirkt extrem unscharf und verwaschen. Auch die Farben sind recht bleich.
Der ECO-Modus ist an alle Stromsparfüchse gerichtet. Wobei er natürlich nicht nur schonend für die Umwelt ist, sondern auch für die Augen. Dank eingebautem Lichtsensor passt der FS2333 die Helligkeit automatisch an.
Sollte man mit den vorgegebenen Modi nicht zufrieden sein, kann man immer noch die beiden Userprofile nutzen und seine eigenen Bildvorlieben einspeichern.

Wir haben die genannten Modi einmal im Spiel und einmal im Film fotografiert um die Unterschiede besser darstellen zu können:

Spiel: Sleeping Dogs

Modus sRGB Modus Paper Modus Game Modus Cinema

Film: Crank 2 (Blu-ray)

Modus sRGB Modus Paper Modus Game Modus Cinema

Eizo hat mit dem FS2333 wirklich einen TFT-Monitor mit IPS-Panel geschaffen, welcher für Spieler geeignet ist. Während des Praxistests sind uns keine Schlieren unangenehm aufgefallen (abhängig vom gewählten Modus). Doch wer Schlieren finden will, der findet auch welche. Diese waren aber sehr unauffällig und keinesfalls störend.

Das IPS-Panel kann neben der wirklich guten Spieletauglichkeit mit einer weiteren, für IPS-Panels bekannten, Eigenschaft punkten: Blickwinkelabhängigkeit. Gerade bei Spielemonitoren wird in den meisten Fällen ein TN-Panel verbaut, welches mit sehr gute Reaktionszeiten trumpfen kann. Allerdings ist die Blickwinkelabhängigkeit dieser Displays sehr stark. Schon ein kleiner Schwenk um wenige Grad reichen um ein ganz anderes Bild auf dem Display zu erzeugen. Doch nicht beim Eizo FS2333. Dank IPS-Panel hat man aus jedem Winkel (bis 178°) einen sauberen und gleichmäßigen Blick.

An der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Die Materialien sind hochwertig und stabil. Auch die Knöpfe und das Zubehör sind ohne Fehl und Tadel. Hier zeigt Eizo wieder seine Stärken.
Wem das Design noch nicht wirklich anspricht, darf es mit einem von drei Farbstreifen (rot, blau, grau) ein wenig anpassen. Eine nettes Gimmick, mehr aber auch nicht.

Fazit

EIZO FORIS FS2333 (FS2333-BK)Produktdetails(kein Anbieter)

Mit dem Foris FS2333 hat Eizo ein sehr interessantes Produkt entworfen. Zielgenau auf Gamer ausgerichtet können die versprochenen Features wie Smart Insight wirklich überzeugen. Das verbaute IPS-Panel ist eine Augenweide und sorgt in jeder Situation für eine optimale Bildqualität. Dass IPS und Gaming sich nicht ausschließen, zeigt Eizo mit dem FS2333. Der geneigte Käufer darf sich somit auf alle Vorzüge eines spielfähigen IPS-Panels freuen – allerdings auch auf ein größeres Loch im Portemonnaie. Die gute Ausstattung und der umfangreiche Lieferumfang haben nun mal ihren Preis.
Wer einen hochwertigen Monitor für Spiele sucht und bereit ist dafür tiefer in die Tasche zu greifen, sollte den Eizo FS2333 in Erwägung ziehen.

TN oder IPS - beide Techniken haben ihre Vor- und Nachteile. Kann IPS eine echte Alternative für professionelle Gamer werden?

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
434,16 ¤*339,99 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2016 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial