Alle wichtigen Fragen und Antworten zu Windows 11

Läuft Windows 11 auf meinem PC oder Laptop?

0

Kurz und knapp

  • neues eleganteres und moderneres Design für mehr Übersichtlichkeit
  • höhere Sicherheitsstandards
  • Microsoft Teams Integration
  • Rückkehr von Widgets
  • mehr Leistung für Gaming
  • neue Systemanforderungen, z.B. TPM 2.0
  • Upgrade von Windows 10 kostenlos
  • Windows 11 Upgrade ab sofort verfügbar
  • Windows 11 Home & Pro Vollversion ab 11. Oktober im Handel

Quelle: microsoft.com Läuft Windows 11 auf meinem PC oder Laptop?

Windows 11 ist seit dem 5. Oktober nun verfügbar. Windows 11 wird unter Windows Update bei den meisten Systemen noch nicht angezeigt. Daher kann man sich eine Windows 11 ISO Datei runterladen und so das Update manuell installieren. Weitere Möglichkeiten sind das Windows 11 Media Creation Tool oder der Windows 11 Installationsassistent.

Die Vollversionen (System Builder) von Windows 11 Home und Pro sind ab dem 11. Oktober zu kaufen.

Microsoft Windows 11 Home 64-Bit DSP/SB Deutsch (KW9-00638) Bestes Angebot von:
21 weitere Preise und Anbieter
Microsoft Windows 11 Pro 64-Bit DSP/SB Deutsch (FQC-10534) Bestes Angebot von:
19 weitere Preise und Anbieter

Zur Windows 11 Kategorie

Die Installtion klappt jedoch nur, wenn die Hardwareanforderungen für Windows 11 erfüllt sind. Vorab kann man dies mit der PCHealth Check App von Microsoft überprüfen.

Für die Installation muss TPM 2.0 aktiviert sein, was die meisten aktuellen Plattformen bereits integriert haben. Aktiviert wird TPM 2.0 über das Bios. So z.B. bei MSI unter Setting / Security / Trusted Computing und dort den Security Device Support auf Enabled setzen.

Die größten Mainboard haben hierfür eine Liste von kompatiblen Mainboard mitsamt Anleitung veröffentlicht: ASRock, Asus, EVGA, Gigabyte, MSI

Moderner & intuitiver

Microsoft wird mit dem kostenlosen Windows 11 Upgrade nicht alles von Grund auf neu aufsetzen. Jedoch wird die neue Windows Version moderner, übersichtlicher, schlichter und gleichzeitig sicherer und vielfältiger werden. Der Startbutton wird zukünftig in der Mitte der Taskleiste platziert sein, neue Sounds, Schriftarten und Symbole sollen frischen Wind reinbringen. Allerdings lässt sich der Button auch wieder auf die gewohnte linke Seite verschieben. Neue Funktionen wie "Snap-Layouts" und "Snap-Gruppen" verbessern die Übersichtlichkeit bei mehreren geöffneten Fenstern, die Anordnungen können gespeichert werden und es sollen gleichzeitig verschiedene Desktops für verschiedene Szenarien möglich sein. Zudem ist Microsoft Teams in Windows 11 voll integriert und direkt von der Taskleiste aus steuerbar.

Wer schon vorab Windows 11 testen möchte, kann dies direkt über den Browser tun. Einfach über diesen Link Windows 11 ausprobieren.

Für Gaming soll das kommende Windows 11 das beste aller Windows Versionen sein. Durch DirectX 12 Ultimate, schnellerer Ladezeiten, Auto HDR für kräftigere Farben und vielen weiteren Features sollen Spieler vom neuen Betriebssystem überzeugt werden. In Windows 11 werden wieder Widgets implementiert, die einen schnelleren Zugriff auf Nachrichten und Tools ermöglichen.

Mehr Sicherheit

Sicherheit ist eines der wichtigsten Punkte in Windows 11. So soll Windows 11 vor allem für Unternehmen hohe Sicherheitsstandards mit sich bringen. Hierfür wird auch TPM 2.0 verpflichtend, welches nur in neueren Systemen integriert ist. Das sogenannte Trusted Platform Module in der Version 2.0 ist bei Mainboards ab der 8. Intel Generation bzw. AM4-Mainboards von AMD verbaut und im Bios aktivierbar. Einige Mainboard-Hersteller bieten zudem TPM-Module zum Nachrüsten an, sofern das vorhandene Mainboard über einen passenden Header dafür verfügt. Ist ein Nachrüsten nicht möglich, sind die Voraussetzungen zum Betrieb von Windows 11 nicht erfüllt. Für Tablets und Convertibles ist im Vergleich zu Windows 10 die Eingabe per Stift, Touch oder Sprache optimiert.

Welche Anforderungen Windows 11 genau voraussetzt und alle sonstigen wichtigen Fragen und Antworten zu Windows 11 sind im folgenden FAQ nachzulesen:

Windows 11 FAQ

Was sind die Systemvoraussetzungen von Windows 11?

Jeder der bisher Windows 10 genutzt hat, kann auch Windows 11 per kostenlosem Upgrade nutzen, sofern die Systemanforderungen erfüllt werden. Mit einer demnächst downloadbaren PC-Integritätsprüfung kann dann checken, ob die minimalen Anforderungen für Windows 11 erfüllt sind. Hierbei muss man jedoch mindestens über einen Intel Prozessor der 8. Generation oder eine AMD CPU ab 2015 verfügen.

Die neuen Mindestvoraussetzungen begründet Microsoft damit, dass diese unerlässlich sind, wenn es um mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kompatibilität geht. Dies betrifft unter anderem die neuen Schutzfunktionen und die Geräteverschlüsselung. Auf diese Weise sollen um bis zu 60 Prozent weniger Malware-Befall erreicht werden.

Was sind die Mindestvoraussetzungen von Windows 11?

Diese Voraussetzungen sollte Dein PC oder Laptop mindestens erfüllen:

Prozessor 1 GHz oder schneller mit 2 oder mehr Kernen mit 64Bit Unterstützung
RAM mind. 4 GB RAM
Speicher 64 GB oder mehr
BIOS UEFI
TPM Trusted Platform Module version 2.0
Grafikkarte DirectX 12 kompatible Grafikkarte
Display mind. 9 Zoll mit HD-Auflösung (720p)
Internet Nötig zur Einrichtung von Windows 11 Home zur Erstellung eines Microsoft-Kontos

Was wird Windows 11 kosten?

Das Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 ist absolut kostenlos. Also jeder der eine gültige Lizenz von Windows 10 hat, wird Windows 11 kostenlos installieren können, sofern die obigen Mindestvoraussetzungen erfüllt sind.

Wer noch kein Windows 10 hat, kann später (wahrscheinlich Ende 2021 oder Anfang 2022) dann auch eine Windows 11 Vollversion mit Lizenz oder einen Laptop bzw. PC mit vorinstalliertem Windows 11 kaufen. Sobald die Vollversionen erhältlich sind, werden wir diese im Artikel verlinken.

Kann man Windows 11 vorab testen?

Ja! Dafür einfach beim Windows Insider Programm anmelden. Dort kann man dann eine Vorabversion von Windows 11 downloaden und testen.

Alternativ gibt es eine klickbare Browserversion von Windows 11. Allerdings mit recht beschränkten Funktionen.

Welche neuen Features bringt Windows 11 mit?

Windows 11 setzt vor allem auf mehr Übersichtlichkeit, höhere Sicherheit und auf eine bessere Leistung. Die Ecken der Fenster sind nun abgerundet und die von früheren Versionen bekannten Widgets kommen zurück. Für die höhere Sicherheit sorgen zusätzliche Verschlüsselungen und TPM. Um das Alles gewährleisten zu können, sind die Systemvoraussetzungen nun deutlich höher als noch bei Windows 10.

Kann ich Windows 11 auch auf älteren PCs installieren?

Ja, allerdings hat man dann keinen Update-Support. Wie eine Installation ohne TPM 2.0 funktioniert, ist bei Computerbase genau erklärt.

Welche Windows 11 Versionen wird es geben?

Bisher gibt es dazu noch nicht allzu viele Infos. Bisher namentlich genannt wurden folgende Versionen: Windows 11 Home, Windows 11 Pro, Windows 11 Pro Education, Windows 11 Pro for Workstation, Windows 11 Education, Windows 11 Enterprise und Windows 11 Mixed Reality

Was hat es mit dem TPM-2.0-Modul und Windows 11 auf sich?

Quelle: asus.com TPM steht für Trusted Platform Module und ist ein physisches Sicherheitsmodul, das für Windows 11 in der Version 2.0 benötigt wird. Es kann unter anderem digitale Zertifikate signieren, kryptographische Schlüssel speichern, bei Verschlüsselungen helfen, den PC vor Manipulation schützen und erhöht dadurch die Sicherheit.

Welche Mainboards werden von Windows 11 unterstützt?

Bei AMD-Mainboards wurden Trusted Platform Module seit etwa 2015 verbaut, bei Intel in der Regel ab der 8. Generation, also ab dem Z370- bzw. H370-Chipsatz. Man kann auch überprüfen, ob ein solches Modul bereits vorhanden ist. Einfach nach "Gerätesicherheit" in den Windows Einstellungen suchen. Ist TPM aktiviert, dann steht dies dort unter "standardmäßige Hardwaresicherheit".

Asus hat eine ausführliche Liste veröffentlicht, in der sämtliche unterstützte Mainboard-Serien mit TPM 2.0 hinterlegt sind. Diese Angaben gelten jedoch nur für Asus-Mainboards.

Auch von weiteren Mainboard-Herstellern gibt es entsprechende Listen: ASRock, EVGA, Gigabyte, MSI

Wie aktiviere ich TPM 2.0?

Verfügt dein PC oder Laptop über TPM 2.0, muss dieses in den meisten Fällen noch aktiviert werden. Dafür einfach in das Bios gehen, dort auf Security oder Sicherheit klicken (Bezeichnung kann je nach Mainboard-Hersteller und Spracheinstellung variieren) und dort dann den "Sicherheitschip" aktivieren.

Falls diese Option noch nicht verfügbar ist, kann ein Bios Update erforderlich sein.

Wie kann ich ein TPM-Modul kaufen bzw. nachrüsten?

Einige Mainboard-Hersteller bieten TPM-Module zum Nachrüsten an. Diese sind oftmals nur zu bestimmten Mainboard-Serien kompatibel, mit entsprechendem TPM-Header. Dies gilt für viele professionelle Mainboards oder Server-Serien. Einfache Consumer-Mainboard verfügen zumeist nicht über einen solchen TPM-Header. Dann ist ein Nachrüsten nicht möglich und auch Windows 11 nicht installierbar.

Lässt sich Windows 11 auch ohne TPM 2.0 installieren?

Nein, TPM 2.0 gehört zu den Mindestvoraussetzungen von Windows 11. Folglich lässt sich Windows 11 auch nur mit aktiviertem TPM 2.0 installieren. Zwar gibt es für die Insider-Testversion noch einen "Hack", mit dem man das umgehen kann, dieser wird aber zum Release von Windows 11 sicherlich nicht mehr funktionieren.

Wie viel Speicherplatz wird Windows 11 belegen?

Windows 11 wird in etwa so viel Speicherplatz wie Windows 10 benötigen. Daher empfiehlt Microsoft weiterhin auch 64 GB Speicherplatz als Minimum. Bei Upgradevorgang von Windows 10 auf Windows 11 wird natürlich mehr Speicherplatz zum Entpacken und Installieren benötigt.

Wie lange wird die Installation von Windows 11 dauern?

Die Download-Dauer hängt von der Internetleitung und Serverauslastung ab und kann entsprechend variieren. Die Installation wird auf jeden Fall länger dauern als die bisherigen Windows Updates. Eine genaue Zeitangabe ist hier jedoch nicht möglich, da dies auch von der Performance des jeweiligen Rechners abhängt.

Kann ich Windows 10 einfach weiter nutzen ohne auf Windows 11 upzugraden?

Das ist natürlich möglich. Wer kein Windows 11 haben möchte oder wenn die Mindestvoraussetzungen nicht erfüllt werden, kann man auch Windows 10 weiter nutzen. Allerdings wird Windows 10 maximal bis zum 14. Oktober 2025 offiziell seitens Microsoft unterstützt. Anschließend wird es keine Sicherheitsupdates mehr geben.

Sind meine Daten sicher beim Upgrade auf Windows 11?

Beim Upgrade auf Windows 11 sollten alle eigenen Dateien und Einstellungen übernommen werden. Um ganz sicher zu gehen, empfehlen wir jedoch vor dem Upgrade ein Backup der Daten.

Wo kann ich Windows 11 downloaden?

Das offizielle Release wird im Laufe des Oktobers 2021 über die Windows-Update Funktion verfügbar sein. Wer darauf nicht warten will, kann sich eine Windows 11 ISO Datei runterladen und so das Update manuell installieren. Weitere Möglichkeiten sind das Windows 11 Media Creation Tool oder der Windows 11 Installationsassistent.

Kann ich meinen PC mit Windows 11 upgraden?

Hier muss man zwei Sachen beachten. Erstens: Ist Windows 10 mit einer gültigen Lizenz installiert. Zweitens: Ist die Hardware kompatibel zu Windows 11. Sind beide Kriterien erfüllt, steht einem upgrade auf Windows 11 nichts im Weg.

Wie kann ich TPM 2.0 bei meinem PC aktivieren?

Sofern man über Hardware mit TPM 2.0 verfügt, muss diese Funktion für Windows 11 auch aktiviert sein. Bei AMD Systeme heißt die dafür nötige Einstellung "fTPM" bei Intel "Intel Platform Trust Technology". Ob TPM bereits aktiv ist, kann man einfach über Ausführen "TPM.MSC" überprüfen. Ist dies nicht der Fall, lässt sich TPM im UEFI-BIOS aktivieren - meistens im Bereich Sicherheit oder Trust und dort TPM auf enable setzen.

Du hast noch weitere Fragen zu Windows 11? Dann einfach hier kommentieren!

Hier kommentieren

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

10 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2021 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer