FRITZ!Fon C5: Neues Handling und FRITZ!OS 6.50 Update

Was unterscheidet das FRITZ!Fon C5 vom FRITZ!Fon C4 und MT-F?

8

Kurz und knapp

  • Grundfunktionalitäten bei FRITZ!Fon C5, C4 und MT-F gleich, denn alle Modelle erhalten FRITZ!OS 6.50.
  • Neu am FRITZ!Fon C5: Näherungssensor statt Bewegungssensor, neue Ladeschale, Headsetanschluss oben, Griffkerbe, Lautstärkeregler rechts

Was ist neu am FRITZ!Fon C5?

Quelle: AVM Pressematerial FRITZ!Fon C5 neu im Preisvergleich Grundsätzlich verfügen FRITZ!Fon C4, C5 und MT-F über die gleiche Funktionalität. Das aktuelle Fritz!OS-Update 6.50 bringt neue Features und wird auch für die älteren FRITZ!Fon-Modelle angeboten. AVM erzwingt keinen Neukauf durch Updateverweigerung.
Das neueste FRITZ!Fon C5 bringt jedoch einen neuen Sensor sowie Anpassungen in Handling und Design mit sich. Unterstützt wird es von allen FRITZ!Box-Modellen mit integrierter DECT-Basisstation - egal ob für DSL, Kabel, LTE oder Glasfaser. Entscheidend ist die aktuelle Firmware FRITZ!OS 6.50, die in den nächsten Wochen für die meisten FRITZ!Box Modelle ausgespielt wird.

AVM FRITZ!Fon C5Bestes Angebot von:
43 weitere Preise und Anbieter
AVM FRITZ!Fon C4 (20002624)Bestes Angebot von:
38 weitere Preise und Anbieter

Neuer Sensor für das FRITZ!Fon C5

Das FRITZ!Fon C5 verfügt nun über einen Annäherungssensor, der automatisch erkennt, wenn das Telefon ans Gesicht gehalten wird. In diesem Fall wird das Display ausgestellt, was zusätzlich Strom sparen soll. Im C4 wurde dies von einem Bewegungssensor bewerkstelligt. Dieser arbeitete jedoch nicht so präzise.

Praktische Veränderungen in Handling und Design

Zudem wurden einige Änderungen am Design des FRITZ!Fon C5 vorgenommen, welche die praktische Handhabung erleichtern sollen. So ist der Anschluss für das Headset nun oben am FRITZ!Fon C5 verbaut. Das Telefon kann somit in die Hosentasche. Das C4 hatte die Klinkenbuchse noch an der Seite. An dieser befinden sich beim C5 jetzt mechanische Lautstärkeregler.
Durch eine Griffkerbe und die etwas dickere Form soll das C5 zudem besser in der Hand liegen. Auch die Form der Ladeschale wurde - zugunsten einer besseren Standfestigkeit - verändert.

Laut einem kürzlich erschienen Test von hardwareluxx ist die Audioqualität des FRITZ!Fon C5 gegenüber dem Vorgänger verbessert worden - vor allem, wenn HD-Telefonie genutzt wird (hardwareluxx). Auch die Laufzeiten des Akkus haben sich leicht verbessert (ebd).

Features der FRITZ!Fons im Kurzüberblick:

  • HD-Telefonie
  • Anrufbeantworter (in Verbindung mit FRITZ!Box bis zu 5)
  • mehrere Telefonbücher (bis zu 300 Einträge)
  • Internetradio, E-Mail-Empfang, RSS-Nachrichten und Podcasts
  • Babyphone, Weckruf, Dreierkonferenz, Kurzwahl, Rufumleitung

Smarthome Features: Quelle: AVM Pressematerial Fritz!Fon C5 Türsprechanlage

  • Die Live-Bild-Funktion: In Verbindung mit einer FRITZ!Box kann das FRITZ!Fon auf dem Farbdisplay auch Bilder einer kompatiblen Türsprechanlage oder IP-Kamera wiedergeben. Das Telefon kann auch die Tür öffnen. Wichtig ist, dass auf der FRITZ!Box FRITZ!OS 6.50 installiert wurde.
  • Mediaplayer: Mediadaten auf der Fritzbox können auf den FRITZ!Fons wiedergegeben werden. Die Musikwiedergabe ist auf UPnP fähigen Geräten möglich. Die Steuerung erfolgt über das Telefon. Fotos können auf Wunsch zum Beispiel auch über Smart-TV wiedergegeben werden.
  • Auch die intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT 2000, FRITZ!Powerline 546E oder das COMET DECT Thermostat sind mit dem FRITZ!Fon steuerbar.

Sicherheitsfeatures:

  • Telefonate werden verschlüsselt
  • für FRITZ!Box und FRITZ!Fon gibt es regelmäßig Updates

Der HardwareSchotte meint:

Wer über die Neuanschaffung eines FRITZ!Fons nachdenkt und eine FRITZ!Box sein Eigen nennt, kann zum neueren FRITZ!Fon C5 greifen. Ein Upgrade von MT-F oder C4 auf das C5 scheint nicht ratsam, da die Grundfunktionalität - dank der vorbildlichen Updatepolitik von AVM - bei allen drei FRITZ!Fons gleich ist. Wer jedoch eine andere DECT-Station verwendet, dem ist das FRITZ!Fon C5 nicht zu empfehlen, da es seinen vollen Funktionsumfang nur im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box entfaltet.

AVM FRITZ!Fon C5Bestes Angebot von:
43 weitere Preise und Anbieter
AVM FRITZ!Fon C4 (20002624)Bestes Angebot von:
38 weitere Preise und Anbieter

8 Kommentare

Kommentieren
  1. Robert24 am 28.2.2018
    gibt es das C4 auch in schwarz?
    P.S. Türsprechanlagen gehen ab FRITZ!OS 6.05
  2. Stefan18 am 19.5.2018
    Nein,das C4 gibt es ausschließlich in weiß.
  3. Anatoll am 16.6.2018
    C5 erworben über Amazon vor 8 Wochen, der Akku ist Mist und nach einigen Gesprächen macht dies Teil schlapp. Geschäftsqualität nicht anders als beim C4. Lade Schale beim C5 besser. Und dann der Hammer, nach vier Wochen blinkt das ganze Teil (C5) auf einmal obwohl es erst geladen wurde, und dann Ende - Kurzschluss oder Akku hin - heute habe ich wieder ein C4 und bin sehr zufrieden damit!
  4. Wolfi55 am 18.6.2018
    Das mit der Updatepolitik scheint irgendwie anders zu sein.
    Das MT-F wird nicht mehr supportet und bekommt KEINE neuen Funktionen! (Aktuell sind Fritz!OS 6.93 und auf dem MT-F Version: 01.03.92)

    Ich hatte angefragt, ob der Screen für SmartHome Verbesserungen bekommen kann und da wurde mir das so geschildert. Ob das Datum für End of support gerade erst war, kann ich nicht sagen. Mein Telefonat war Anfang Juni 2018.

    Leider wird im Text nicht geschildert, ob sich die Tastatur vom C5 im Vergleich zum MT-F verbessert hat. Das MT-F hat eine Tastatur, wo man sehr stark drücken muss. Einen echten Druckpunkt kennen die Gummitasten des MT-F nicht. Das kann beim Schalten der DECT Steckdosen schon mal daneben gehen. Wichtige Steckdosen sollte man also nicht an die 1. Position des Menüs legen, da einem wichtigen Gerät sonst überraschender Weise der Strom "fehlt".

    Leider schafft es AVM nicht das Telefon (besser die Ladeschale) über USB anzubinden, damit der 3,7V Akku mit den 5V vom USB geladen wird. (Charging Voltage lt. Akkubeschriftung 4,2V)

    Sowohl beim MT-F, als auch beim C5 werden 12V Netzteile für die Ladeschalen mitgeliefert, die auch dann Strom verbrennen, wenn kein Telefon aufgeladen wird. (Ist von mir bei AVM angeregt, aber es wird wohl 2 Generationen dauern, bis das umgesetzt ist. Die Ladeschalen sollten bei der geringen Ladespannung eine Verbindung zu einem USB-Port ermöglichen. Immer verfügbar, sowieso von jedem Handybenutzer als Handgriff geübt und auch an der FritzBox direkt nutzbar, ohne dass man auch noch ein weiteres Netzteil und eine weitere Steckdose benötigt. Außerdem werden bei 12V - vollkommen unnötig - noch mal 7V mehr in Wärme umgesetzt.

    Auch so "Kleinigkeiten", dass die Schrift ("Fritz!Box", die Buttons "DECT" & "WLAN", sowie die Beschriftung der Lampen) nur über Kopf (bzw. 90 Grad) lesen kann, wenn man die Box korrekt (mit den Kabeln nach unten aufhängt) ist bei AVM wohl noch keinem aufgefallen. Dieser Lapsus gilt mindestens bis Model 7490.)
  5. Wolfi55 am 23.6.2018
    Zwischenergebnis:
    ==============
    a) die Tastatur ist wesentlich besser, die des MT-F: Tasten mit fühlbarem Druckpunkt. Die Modelle dazwischen kenne ich gar nicht!

    b) Das Telefon liegt wesentlich besser in der Hand, als das MT-F

    c) der Akku scheint nicht mehr so einfach wechselbar. Der Akku ist nicht mehr über eine Plasikklappe zugänglich.

    d) ein Bewegungssensor schaltet das Display an.

    e) das MT-F passt in die gleiche Ladeschale (kleinere Standfläche ... in beiden Ladeschalen steht das Fon fast senkrecht und könnte schnell kippen, wenn man am Kabel "zieht")
    - Netzteil mit gleichen Leistungsdaten (12V/330 mAh),
    - neue Form
    - gleicher Stecker
    ... Immer noch energieverbrennende 12V!

    f) Zur Haltbarkeit und Laufzeit des Akkus kann ich noch nichts sagen.

    .
    Auch noch WICHTIG
    ================
    Das Menü und die einstellbaren Optionen sind noch identisch zu dem (nicht mehr supporteten) MT-F. Dass das MT-F aus dem Support herausgefallen ist, dürfte also weniger mit den inneren Veränderungen zu tun haben, sondern alleine mit dem Produktalter zu tun haben.

    ALLES, was das MT-F (falsch) anzeigt, zeigt das C5 ebenfalls (falsch) an! z.B. wird bei beiden Telefonen im Startbildschirm "FritzBox" die Geschwindigkeit angezeigt, die der Provider angeschlossen hat UND NICHT die Geschwindigkeit, auf die der Provider den DSL-Anschluss gedrosselt hat, um auf die vertraglich vereinbarten (z.B. 50) MBit zu kommen.

    Wird also der Anschluss mit 109 (down) & 37 (up) MBit angeschlossen UND der Vertrag sieht 50 / 10 MBit vor, so zeigt die FritzBox das intern beides korrekt an. Beide Telefone zeigen allerdings die "falsche" Zahl 109 & 37 MBit an, die der User nicht nutzen kann. Lediglich ein Totalausfall ist erkennbar.

    Wird durch den Provider der vertraglich vereinbarte Wert unterschritten, aber die angeschlossene Wert bleibt auf dem oberen Wert, kann der User an dieser Anzeige nicht ablesen, ob der Provider seinen Teil des Vertrages einhält. Dazu muss umständlich die FritzBox aufgerufen werden.

    Sowohl MT-F, als auch C5 und die anderen Modelle sollten dieses relevante "Update" (besser: Fehlerkorrektur) noch bekommen! Die anderen Punkte (oben 18.6. genannt) sind sicherlich ebenfalls möglich
    zB Startbildschirm: SmartHome
    - mit grün/rot-Schaltern statt "an/aus"
    - mit Leistungsanzeige statt "an/aus"
    - mit optionaler Schutzmöglichhkeit vor "Fehltippen" beim Ausschalten von FritzDECT 200
    usw. usw.
  6. Rosel 1944 am 19.7.2018
    Kann der Bewegungssensor auch abgeschaltet werden beim C5.
    Immerwieder leuchtendes Display nervt und geht auf den Akku!!
  7. Wolfi55 am 21.7.2018
    ich denke nein ... keine Einstellung gefunden. Das Telefon an eine Stelle legen, wo es nicht bewegt wird. ;)
  8. Wolfi55 am 26.7.2018
    @Rosel 1944 - Korrektur! Es gibt die Möglichkeit den Bewegungssensor auszuschalten.
    Menü => Einstellungen => Anzeige => Checkbox (fast ganz unten) "Bewegungssensor"

    Schaltet man noch "Energiesparen" im Akkubetrieb oder auch in der Ladestation ein bzw. aus. so bleibt das Telefon
    a) ganz an
    b) (überwiegend) aus

    Zum Energiesparen kann auch eine Einstellung in der FritzBox beitragen. Sie regelt die Stärke der Antennenleistung für den DECT-Betrieb. Hier leidet eventuell aber die Entfernung, bei der der Handapparat genutzt werden kann.
  9. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

111 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2018 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer