Tempered Glas Gehäuse für unter 50 Euro

BitFenix Nova TG im Test

23

Kurz und Knapp

  • schlichtes Design mit guter Optik
  • echtes Tempered Glas Seitenteil
  • zwei 120 mm Lüfter vorinstalliert
  • günstiges PC-Gehäuse

Hier geht's zum Gewinnspiel >

Bitfenix Nova TGBestes Angebot von:
18 weitere Preise und Anbieter
Gehäuse mit Glas-Seitenteilen sind bei vielen Bastlern und Gamern sehr beliebt. Wir wollen Euch heute das BitFenix Nova TG vorstellen. Es ist eines der günstigsten Gehäuse mit einem Tempered-Glas-Seitenfenster. Tempered Glas bildet dabei die edle Variante der Glas-Seitenteile und unterscheidet sich von Plexiglas deutlich.
Doch was ist Tempered Glas eigentlich?
Tempered Glas (Tempern = Erhitzen von Materialien) ist echtes Glas welches nach der Fertigung noch einmal stark erhitzt wird. Dadurch bildet sich auf dem erhitzten Glas eine mechanische Spannung. Diese Spannung sorgt dafür, dass das Glas härter und somit widerstandsfähiger gegen Kratzer und Schläge wird. Normalerweise sieht Tempered Glas aus wie normales Glas, doch durch das hinzufügen bestimmter Färbemittel kann es auch einen anderen Farbton annehmen. Die Herstellung dieses Materials ist also recht kostenintensiv, wodurch PC-Gehäuse mit Tempered Glas meist teuer und nicht für Jedermann erschwinglich sind.
Dass das nicht immer so sein muss, beweist BitFenix mit dem Nova TG. Dieser Midi-Tower mit einer Tempered-Glas-Seitenwand kostet nicht mehr als 50 Euro. Wie sich solch ein günstiges Tempered-Glas-Gehäuse in der Praxis schlägt, soll unser Test zeigen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Caseking, die uns das Testsample zur Verfügung gestellt haben.

Lieferumfang und Ausstattung

BitFenix Nova TG im Test

Das Gehäuse kommt in einem schlichten, braunen Pappkarton daher. Auf diesem ist eine Abbildung des Gehäuses in schwarz aufgedruckt, ergänzt durch ein paar technische Daten und den Namen des Gehäuses. Geschützt vor Außeneinwirkung ist das Gehäuse in einer Box aus Styropor und in eine Plastikhülle verpackt. Die nötigen Schrauben zur Montage sind zusammen mit Kabelbindern in einer Extratüte eingepackt und liegen in einem Laufwerksschacht. Zwei 120mm-Lüfter sind vorinstalliert. Ein schwarzer Lüfter in der Front und ein rot beleuchteter in der Rückseite.

Technische Daten

• Maße: 201 x 437 x 465 mm (B x H x T)
• Gewicht: ca. 5,3 kg
• Material: Stahl, ABS-Kunststoff, Hartglas
• Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
• Lüfter insgesamt möglich: 2 x 120 mm (Vorderseite),1 x 120 mm (Rückseite)
• Davon vorinstalliert: 1 x 120 mm (Vorderseite), 1 x 120 mm (Rückseite)
• Radiator-Plätze: 1 x max. 120 mm (Rückseite)
• Laufwerksschächte: 3 x 3,5/2,5'' (intern; 3,5'' werkzeuglos), 3 x 2,5'' (intern; werkzeuglos)
• Netzteil: Standard-ATX
• Erweiterungsslots: 7
• I/O-Panel: 2 x USB-3.0, 1 x je Audio In/Out
• maximale Netzteillänge: 180 mm
• maximale Grafikkartenlänge: 280 mm
• maximale CPU-Kühlerhöhe: 160 mm

Außen

Der BitFenix Nova TG Midi-Tower kommt in einem eher schlicht gehaltenen schwarzen Design mit gut gesetzten roten Akzenten daher. An der linken Seite sticht ein Tempered Glas Sichtfenster heraus, welches einen Einblick auf das Innenleben des Gehäuses erlaubt.

Auch die Gehäuse-Front wirkt schlicht, macht aber dennoch einen hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck. Während die Bedienelemente, die Audio-Buchsen und die USB-3.0-Anschlüsse im oberen Bereich platziert wurden, ist im unteren Bereich nur ein großes Logo von BitFenix zu finden. Die seitlich in der Front eingelassenen Lüfteröffnungen sind rot lackiert und geben dem ganzen Gehäuse einen besonderen Flair. Diese Lüfteröffnungen ermöglichen zudem einen besseren Air-Flow im Gehäuseinnern. Allerdings vermissen wir in der Front einen Staubfilter.


Die Rückseite zeigt optisch keinerlei Besonderheiten. Hier befinden sich die sieben Erweiterungsslots, unten die Netzteil-Aussparung, oben der Platz für die Mainboard-ATX-Blende und direkt daneben einer der ab Werk installierten 120mm Lüfter. An der Unterseite entdecken wir neben den Gummifüßen, die Vibrationen vorbeugen sollen, die Belüftungsöffnungen für das Netzteil. Die gesamte Belüftungsöffnung ist mit einem Staubfilter versehen und bietet dem Netzteil somit einen effektiven Schutz gegen Staub.

Innen

Die Seitentür und das Tempered-Glas-Seitenfenster lassen sich, wie bei den meisten Gehäusen üblich, mittels Rändelschrauben werkzeuglos öffnen.
Die im Gehäuse verbauten Laufwerksschächte bieten genug Platz für insgesamt sechs Festplatten (3 x 2,5/3,5-Zoll und 3 x 2,5-Zoll), wobei diese so angeordnet wurden, dass die Käfige für die SSD’s alle weiter zur Front hin verschoben wurden. Das hat den Vorteil, dass die Grafikkarte mehr Platz hat. Aufgrund der kompakten Maße stehen allerdings maximal 280 mm für die Grafikkarte zur Verfügung. Wobei anzumerken ist, dass nicht genug Platz für zwei große Grafikkarten ist. Für CPU-Kühler sind maximal 160 mm in der Höhe möglich.
Im BitFenix Nova TG können Mainboards bis zur ATX-Größe verbaut werden. Auf der rückwärtigen Gehäuseseite befindet sich eine Auswölbung, die das Kabelmanagement verbessern soll. Tatsächlich reicht diese jedoch nur knapp für ein vernünftiges Kabelmanagement aus.
Die Qualität der Lüfter ist insgesamt für diese Preisklasse gut. Sie machen einen kräftigen Luftstrom, sind jedoch nicht die leisesten ihrer Art.

Praxistest

Das Verbauen der Hardware hat ein wenig Zeit in Anspruch genommen, da erst die passenden Schrauben für das Mainboard herausgesucht werden mussten. Leider ist in der Anleitung nicht genau beschrieben, welche Schrauben man dazu nutzen soll. Doch nach kurzer Zeit hatten wir dann die richtigen Schrauben gefunden und das Board flux eingesetzt.
Im weiteren Verlauf zeigte sich, dass einige Festplattenkäfige die Kabeldurchführungen leicht blockieren. Somit gestaltet sich das Kabelmanagement an diesen Stellen etwas schwieriger. Mit einem kleinen Trick, die Kabel an den Laufwerksschächten vorbei zu führen, finden sie dann aber trotzdem ihren Weg zum Mainboard. Da auch der Platz hinter dem Motherboard sehr knapp bemessen ist, gab es auch hier Probleme mit dem Kabelmanagement. So ließ sich die hintere Seitentür beim ersten Mal nicht schließen. Das Problem ließ sich dann aber mit einer Neuverkabelung lösen. Nachdem wir nun die restliche Hardware eingebaut hatten, konnten wir unseren fertigen PC erstmalig in Betrieb nehmen. Beide vorinstallierten Gehäuselüfter machen ordentlich Luft, somit bleibt unsere Hardware stets kühl. Leider ist die Kühlung mit einigen Geräuschemissionen verbunden. Trotz Steuerung über das Mainboard, konnten wir die Lüfter nicht dazu überreden, in einen leiseren Betriebsmodus zu wechseln. Alles in Allem sind die Lüfter für diese Preisklasse aber OK. Gleiches gilt für das Außenmaterial (Blech) des Nova TG, welches ebenfalls der Preisklasse angemessen und im Vergleich zu teureren Gehäusen etwas dünner ist.

Kleiner Tipp:
Wenn die Lüfter zu laut sind, empfehlen wir die Verwendung einer Lüftersteuerung, falls die Regelung via Mainboard, wie im unseren Fall, nicht wirklich etwas bringt.

Fazit

Bitfenix Nova TGBestes Angebot von:
18 weitere Preise und Anbieter
Insgesamt ist das BitFenix Nova TG ein gutes und günstiges Gehäuse, welches besonders mit seinem Tempered-Glas-Seitenfenster heraussticht. Das verarbeitete Material ist dünn, was jedoch bei dem Preis zu erwarten war. Trotzdem gefällt uns das Gehäuse. Denn das große Glas-Seitenfenster, die roten Akzente an der Gehäusefront gepaart mit dem rot leuchtenden Lüfter und dem schlichten schwarzen Äußeren lassen das Gehäuse hochwertig wirken und edel anmuten. Die beiden vorinstallierten Lüfter sind soweit okay. Wer es jedoch leiser mag, der sollte sich nach anderen Lüftern oder einer Lüftersteuerung umschauen.

Der HardwareSchotte meint:
Wer auf der Suche nach einem günstigen PC-Gehäuse mit Tempered-Glas Seitenfenster ist, der ist mit dem BitFenix Nova TG gut beraten. Trotz seiner nicht ganz leisen Lüfter überzeugt das Gehäuse im Test mit einem schlichten und schicken Äußeren und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, weswegen wir dem Nova TG den "Kauftipp-Award" verleihen.

Vorteile

Nachteile

  • Tempered-Glas Seitenfenster
  • optisches Laufwerk möglich
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geringes Gewicht
  • schlechtes Kabelmanagement
  • kein Staubfilter in der Front
  • Lüfter nicht wirklich leise

Gewinnspiel: Towered by HardwareSchotte!

Gewinne das Bitfenix Nova TG! Was du dafür tun musst? Schreibe einfach einen Kommentar unter diesen Testbericht, welches dein aktuelles Gehäuse ist und warum du gewinnen willst. Das Gewinnspiel läuft vom 19.01.2018 bis 02.02.2018.

Die Gewinnspielbedingungen findest du hier: http://goto.sl/Teilnahme
Du kannst uns bei Facebook, Instagram und Twitter folgen für weitere Aktionen.

Der HardwareSchotte wünscht viel Glück!

Hast Du bereits ein Gehäuse mit Glas-Seitenteil?

Hier kommentieren

23 Kommentare

  1. Oslo am 19.1.2018
    Bisher habe ich kein Gehäuse mit Glas-Seitenteil .... mein bisheriges Gehäuse ist ein altes Office-PC-Gehäuse von Acer , wo noch son Stück Silber an der Front ist .... würde gerne gewinnen wollen, weil es eine riesige Bereicherung und Verbesserung für mich und meine Hardware wäre :) .... und wahrscheinlich wie bei fast jedem, der Familie hat, fehlt mir momentan das nötige Kleingeld für solche Anschaffungen ... würde mich riesig freuen :)

    LG Oslo :)
  2. Tw34ker am 20.1.2018
    Moin Moin!

    Derzeit arbeite ich mit einem Sharkoon M25-W (weiß) Gehäuse.

    Da ich beim Casemodding inzwischen zu schwarz-rot als Farbkombination gewechselt bin, würde dieses Gehäuse auch ganz gut passen für das nächste Projekt.

    Euch allen ein schönes Wochenende!
  3. DerZivi am 20.1.2018
    Aloha,
    da meine Freundin keinerlei PC besitzt und sie sehr gerne zocken würde, habe ich mir überlegt ihr heimlich einen Rechner zusammen zu stellen.
    Sie kann sich kein System leisten, da sie eine Schulische Ausbildung macht und nicht entlohnt wird.
    Derzeit habe ich noch kein Gehäuse und dies würde sich sehr gut für dieses Projekt eignen.
    Ich werde mit dem Vorwand, dass ich ein System für einen Kollegen zusammenstelle, sie am Ende überraschen, wenn es fertig gebaut ist und ich es ihr schenke.

    LG Zivi
  4. SteveRawes am 21.1.2018
    Mein "Aspire X-QPACK-BL/420 - blue" ist schon etwas in die Jahre gekommen, wenn man davon ausgeht das ich es seid 2005 besitze.
    Es war für damalige Zeiten ein echt ausgereiftes Gehäuse mit praktischen Tragegriff um mal schnell auf ne Lan zu gehen oder nen Freund zu besuchen.
    Doch mittlerweile reicht das Platzangebot bei weiten nicht mehr aus, trotz mehrerer Modifikationen um neue Grafik, Netzteil und mehr Speicherplatz unter zu bekommen.

    Das BitFenix Nova TG mag seine schwächen haben, aber hier muss sich die Hardware nicht mehr verstecken.
    Es ist dank schöner Optik und viel Platzangebot für mich mit ganz vorn dabei und mal ehrlich. Wer etwas Zeit und Spaß beim Probieren und Modden hat, für den sind.

    - schlechtes Kabelmanagement
    - kein Staubfilter in der Front
    - Lüfter nicht wirklich leise

    Keine wirklichen Nachteile, eher ein Ansporn etwas daraus zu machen. Oder?

    Zumindest ist das meine persönliche Ansicht und auch einer der Grunde das Gehäuse gern Gewinnen zu düfen.

    "Denn wer nicht wagt der nicht Gewinnt"
  5. Der_Rico am 28.1.2018
    Aktuell besitze ich das NZXT Phantom 820.

    Platz satt, tolle Gimmicks (variable Beleuchtung, Seitenfenster), dank 250er Seitenlüfter sehr leise bei wirklich niedrigen Temperaturen (trotz OC)...

    ...und groß. Und schwer. Sehr, sehr schwer.

    Was kein Nachteil ist, wenn die Kiste brav unter dem Schreibtisch steht. Wenn ich jedoch zu meinen regelmäßigen Zock-Sessions zu Freunden fahre, komme ich ob Gewicht und Treppensteigen mittlerweile gut ins Schwitzen...man wird halt nicht jünger.

    Das BitFenix-Gehäuse würde dem Schick-Faktor des NZXT-Gehäuses in nichts nachstehen, in Sachen Transport jedoch deutlich weiter vorne liegen.
  6. GoodAdvice am 28.1.2018
    ich habe ... ein standard Dell Gehäuse
    und ich möchte gewinnen da dieses schöne Gehäuse ein Grundbaustein für ein neues aktuelles System werden soll.
  7. maries am 29.1.2018
    Mein aktuelles Gehäuse ist ein :Cooler Master Storm Scout

    Dieses Gehäuse hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und für aktuelle Teile wie Grafikkarten etc. musste ich schon einiges anpassen ( sprich aussägen etc.)

    Das BitFenix-Gehäuse würde also direkt zum Einsatz kommen ;)
  8. jana0815 am 29.1.2018
    ich habe momentan ein Corsair gehäuse,ich weiss die genaue Bezeichnung auf Anhieb gerade garnicht aber es hat einen mini Glas-Einsatz an der Seite,ist auch schon relativ mitgenommen,habe es aus zweiter Hand gekauft,ein neues gehäuse wäre toll
  9. Renate Busch am 29.1.2018
    Keines, ich nutze einen alten Sony Vaio Laptop.
  10. Christian Burgmayer am 29.1.2018
    Ich hab das Thermaltake Level 10 GT Snow Edition und warum ich gewinnen will hmm weil eures so schön klein und süß ist
  11. rene stoldt am 29.1.2018
    ich hab ein altes acer Gehäuse. würde gerne gewinnen wollen, weil es eine riesige Bereicherung und Verbesserung für mich und meine Hardware wäre
  12. Jalapeno am 29.1.2018
    Ich habe ein altes No-Name Gehäuse für 20¤ aus einem Computerladen. Da wir unsere Rechner immer selbst zusammenschrauben wollte ich hier etwas Geld sparen............ und es hat so schön rot geleuchtet :-)
    Mittlerweile bereue ich es aber, es ist schwierig die Hardware einzubauen, es klappert, hat scharfe Kanten, die vorderen USB-Anschlüsse sind krumm und schief verbaut und im Sommer überhitzt der Rechner gerne. Daher würde ich mich riesig über ein neues Zuhause für meine Hardware freuen ;-)
  13. Sebastian S. am 29.1.2018
    Ich habe ein schon in die Jahre gekommenes Cooltek-Gehäuse. Über den Bitfenix Nova TG würde ich mich riesig freuen, da ich schon immer mal einen Tower mit Glas-Seitenfenster wollte. Und damit hätte ich auch endlich den Anstoss mal einen neuen Rechner zusammenzubasteln, der aktuelle ächzt nämlich bei neueren Spielen ganz schön :)
  14. Humppa1982 am 29.1.2018
    recht alt und leider ist der Frontdeckel teilweise abgebrochen: NZXT Hades.
  15. Stefan W. am 29.1.2018
    besitze ein altes Gehäuse ein Big Tower das ich schon über 15 Jahre schon habe und mal unbedingt eine bessere Kühlung haben muss und mal ein kleineres Gehäuse benötigt statt was ich zurzeit habe.
  16. Mirko B. am 29.1.2018
    Ich halte mich aktuell noch mit einem gebrauchten Dell-System über Wasser, will aber endlich wieder etwas nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammenbauen. Da käme das BitFenix Gehäuse gerade richtig!
  17. mastiff am 30.1.2018
    Aktuell hab ich einen Phantom 410. Für die nächste Aufrüstarie würde sich ein BitFenix mit Window ganz gut machen.
  18. Nils Niemeier am 30.1.2018
    Zur Zeit arbeite ich noch mit einem alten Acer-Gehäuse. Aber das BitFenix Nova TG ist doch super. Das ist doch schon allein optisch der Hammer! Ich würd mich riesig freuen!
  19. Marga1 am 30.1.2018
    Aktuell habe ich noch ein altes Medion-Gehäuse.
    Aber der Rechner sollte bald aufgerüstet werden.
  20. dmdkt am 31.1.2018
    Ich hab nur ein altes Lidl oder Aldi PC Gehäuse ohne Seitenteile.. Wird also Zeit für etwas mit weniger Staub ^^
  21. martink65 am 1.2.2018
    Zurzeit nur ein Notebook will mir einen zusammenstellen
  22. Dirk Hentschel am 2.2.2018
    Ich hab nur ein Medion-Gehäuse. Mein PCist sehr alt inzwischen, ich möchte ein ganz neues Gerät zusammenstellen
  23. brickT0P am 5.2.2018
    Und der Gewinner des Bitfenix Nova TG ist ..... Trommelwirbel ..... mastiff!

    Herzlichen Glückwunsch, du wurdest bereits per Mail kontaktiert!
    Vielen Dank an alle Teilnehmer.
  24. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

Ähnliche Artikel

Fractal Design Meshify C im Test
Mesh Front, Tempered Glas und neues, modernes Design12.12.2017
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2018 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer