Vorsicht: Gib Fakeshops keine Chance dich reinzulegen!

Wie erkenne ich Fakeshops?

3

Kurz und knapp

  • Wir zeigen euch:
  • Wie ihr Fakeshops schnell erkennt und euch schützen könnt.
  • Was ihr tun müsst, wenn ihr versehentlich einem Fakeshop auf den Leim gegangen seid.
  • Warum Fakeshops bei uns keine Chance haben.

Was ist ein Fakeshop?

Quelle: Pixabay Achtung bei Fakeshops Bei einem Fakeshop handelt es sich um eine Website, welche auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck vermittelt. Dahinter steckt allerdings ein betrügerisches Konzept. Die User sollen durch besonders günstige Schnäppchen dazu gebracht werden, zum Beispiel per Vorauskasse zu zahlen. Die Waren kommen aber nie an, denn es gab sie nie. Oft ist der Fakeshop dann auch schon wieder verschwunden und es wird schwierig, sein Recht geltend zu machen.
Dieses Konzept ist weder besonders originell noch neu, dennoch wird es immer wieder von dubiosen „Unternehmern” angewendet. Am Besten ihr fallt gar nicht erst auf diese betrügerische Masche herein. Wir geben euch deshalb Tipps, wie ihr Fakeshops garantiert schnell erkennt.

Was ist zu beachten, um sich vor Fakeshops zu schützen?

  • Hole dir auf jeden Fall weitere Kundenmeinungen zum Shop ein, indem du die Seite in eine Suchmaschine eingibst. Häufen sich Beschwerden wie: „werde immer wieder vertröstet” oder „Die Ware ist immer noch nicht da”, so nimm Abstand.
  • Keine Spontankäufe. Verschaffe dir durch Preisvergleiche ein realistisches Bild der Marktpreise. Sind diese über 70 Prozent unter dem marktüblichen Niveau, musst du unbedingt genauer hinsehen.
  • Akzeptiere keine Vorauskasse - auch nicht bei extrem günstigen Schnäppchen! Bei dieser Zahlungsoption hast du praktisch keine Möglichkeit, dein Geld zurück zu bekommen.
  • Wähle sichere Zahlungsmethoden wie PayPal, Bankeinzug oder Kreditkarte.
  • Bargeld-Transferservice - wie Western Union oder MoneyGram - sind keine geeigneten Zahlungsmethoden, wenn du den Verkäufer nicht kennst. Halte am besten Abstand von Anbietern, die auf Bargeld-Tranferservice bestehen.
  • Springen dir gleich mehrere Rechtschreibfehler ins Auge, dann nimm lieber Abstand von der Seite. Klar, jeder vertippt sich hier und da einmal, eine Anhäufung vieler orthographischer Fehler ist jedoch ein eindeutiges Indiz für fehlende Seriosität.
  • Lies das Impressum des Händlers aufmerksam und gründlich. In Deutschland herrscht Impressumspflicht und es sind umfangreiche Angaben erforderlich. Fehlen wichtige Angaben, dann nimm Abstand.
  • Kaufst du bei Anbietern außerhalb der EU, so ist es schwieriger rechtlich gegen Betrugsfälle vorzugehen. Du solltest bevorzugt in Onlineshops aus der EU einkaufen.
  • Kommen dir erste Zweifel, dann überprüfe, ob der Shop bereits gemeldet wurde. Die Website Watchlist-Internet hat eine Liste von Fakeshops zusammengestellt.
  • Achte auf eine technisch sichere Datenübertragung. Ein Anbieter sollte eine verschlüsselte Datenübertragung gewährleisten. Dies erkennst du an dem Kürzel https:// in der Adresszeile des Browsers.
  • Wähle ein sicheres Passwort und verwende unterschiedliche Passwörter für verschiedene Anbieter. Es sollte mindestens acht Zeichen lang sein und eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Vermeide Passwörter mit einem Bezug zu dir selbst (Geburtsdatum, Name des Haustieres)!

Schon zu spät? Was musst du tun, wenn du bereits gezahlt hast?

  • Sichere alle Belege für den Kauf (E-Mails, Kaufvertrag, Bestellbestätigung) und drucke diese aus.
  • Erstatte Strafanzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle! (näheres dazu: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes).
  • Überprüfe, ob bereits ein Sammelverfahren gegen den Betreiber bzw. die Seite läuft.
  • Solltest du für diesen Shop ein Passwort verwendet haben, das du auch für andere Seiten einsetzt, dann ändere es sofort!

Sichere Schnäppchenjagd: Beim hardwareSchotten fallen Fakeshops durch

Quelle: pixabay.com Strenge Qualitätskontrolle der Händler bei Schottenland „Schwarze Schafe” fallen bei hardwareSchotte und Schottenland schon in der in der Vorauswahl knallhart durch.
Deuten Vorgeschichte, Impressum, AGBs, verbraucherunfreundliche Zahlungsarten oder Versandkostenangeben auf schlechte Qualität, wird der Shop gar nicht erst von uns gelistet. Zudem melden uns unsere User sofort, wenn sie mit einem Händler unzufrieden sind. Unsere Händlerbewertungen schaffen kontinuierlich Transparenz und Vertrauen.
Den Kundenschutz unterstützen wir nicht nur durch die von tausenden Nutzern abgegebenen Händlerbewertungen, sondern auch durch sehr strenge Vorgaben an die Händler. So muss dem Käufer zum Beispiel zumindest eine sichere Zahlungsweise zur Verfügung stehen - oder die Aufnahme in das Händlerverzeichnis von www.schottenland.de wird verweigert.

Der HardwareSchotte meint:

Wir wünschen Euch allzeit sichere Online-Geschäfte! Bei uns im Preisvergleich sorgen wir für eure Sicherheit! Bei anderen Anbietern schaut bitte genau hin und beachtet unsere Empfehlungen, dann kann euch nichts passieren!

Quelle: pixabay.com Vorsicht vor Fake Shops

3 Kommentare

Kommentieren
  1. Soviel am 16.5.2016
    "Sichere Schnäppchenjagd: Beim hardwareSchotten fallen Fakeshops durch."

    Schön Verarschung, habe schon einige Fakeshops bei euch gefunden.

    z.B.: www.elite-hardware.de, www.elektronik-bernard.de und www.nord-hardware.com

    Wer Listen einsehen will geht auf www.watchlist-internet.at und vertraut nicht unbedingt Hardwareschotte
  2. SuperApe am 17.5.2016
    @Soviel .. hmm, jetzt mal ganz ehrlich.. also ich bin ziemlich viel auf Hardwareschotte unterwegs und keiner dieser Shop sagt mir was. Kann es sein, dass das Amazon Marketplace Händler sind (oder waren)... weil die werden die Hardwareschotten wohl nicht unter Beobachtung haben können...

    @Hardwareschotte... was sagt ihr denn?
  3. Redaktion am 18.5.2016
    Interessanter Kommentar @Soviel ..
    Die drei von dir genannten Shops haben nie den HardwareSchotte-Qualitätscheck passiert.
    Da musst du dich wohl irren oder du hast sie, wie @SuperApe schreibt, irgendwo auf Marktplätzen gefunden.
    Bei uns waren sie jedenfalls zu keinem Zeitpunkt gelistet!
    Ansonsten guter Hinweis auf die Watchlist, aber den Link dahin gibts es ja bereits im Artikel.
    ;-)
  4. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

106 Leserbewertungen für diesen Artikel
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2018 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer