Die neusten Kommentare auf Hardwareschotte.de

  1. brickT0Pam 27.11.2020zum ThemaDie Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2020
    Also ich sehe da eigentlich nur die GTX 1660 Super oder GTX 1650 Super als Option. Günstige Grafikkarte können schließlich nicht zu sehr an Wert verlieren.
    Allerdings ist das dann natürlich eine ganz andere Leistungsklasse. Alternativ eine bereits gebrauchte Karte zu einem guten Preis schießen. Auf jeden Fall an ein ausreichend dimensioniertes Netzteil denken. Die RTX 3070er haben da ziemlichen Durst.
  2. Tobias Steineram 27.11.2020zum ThemaDie Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2020
    Hi, ich plane mir die 3070 zu kaufen, jedoch bin ich nicht bereit so viel zu zahlen, so wie die Preise in die Höhe gehen. Will mir nämlich zu Weihnachten einen neuen Gaming- PC zusammenbauen. Ich würde einen Ryzen 5 3600 einbauen (den ich in Zukunft auf Zen 3 aufrüsten kann weil ich ein B550 Mainboard habe) und 16 Gb RAM. Ich bin mir jetzt nur unschlüssig ob und welche GPU ich mir vorzeitig einmal zulegen soll bis die RTX 3070 wieder leichter und billiger zu Haben sein wird. Irgendwelche Empfehlungen welche in das System passen würde und aber auch den Wert nicht so schnell verlieren wird, sodass ich sie nach Anschaffung der 3070 wieder verkaufen kann? Eine Antwort würde mir sehr helfen da ich noch Neuling im PC-Building Bereich bin :) Vielen Dank im Voraus.
  3. Ein hochwertiges 750W Netzteil reicht aus, sofern man nicht noch selber übertaktet. Ansonsten sind wirklich eher 850W zu empfehlen. Und wie gesagt, auf keinen Fall irgendwelche Billig-Netzteile.
  4. hey ich bin es nochmal =D und zwar hätte ich noch eine Frage =)
    ist das Netzteil stark genug für die ASUS ROG Strix GeForce RTX 3080 OC.
    werde das setup von eurem 4 k pc benutzen bis auf die nzxt da werde ich mir die x73 holen die einen radiator mehr hat.
    reicht das netzteil dafür oder doch noch ein stärkeres? habe i-wo gelesen das die graka 3 x 8 pin stecker benötigt und 850 watt nötig wären.
  5. Ganz oben unter dem Bild ist eine Information zum aktuellen Stand. Daher ist auch kein AMD System bzw. ein Link dazu hier zu finden. Ich befürchte, dass man auch zum Black Friday die neuen CPUs und Grafikkarten nicht bekommen kann. Den Rest könnte man da natürlich schon holen.
    Soll es ein AMD System werden, kann man sich ja grob am Mainboard vom Highend-System orientieren. Im Endeffekt sprechen wir hier über eine etwa 3-5% bessere Leistung in Spielen im Vergleich zu Intel. Vorteil bei AMD ist natürlich PCIe 4.0 und die Aufrüstbarkeit des Sockels.
  6. brickT0Pam 23.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Die höchste Single-Core Leistung gibt es beim aktuell 5900X. Ob sich der Umstieg lohnt, liegt da wohl eher im Auge des Betrachters. Man müsste ja schließlich die CPU, das Mainboard und vielleicht auch Kühler und RAM upgraden. Ich hatte bis vor kurzem auch den 7700k @ 4,9 Ghz, bin auf einen aktuellen Intel umgestiegen und habe diesen auch direkt Übertaktet. Man spürt schon die bessere Leistung, aber gelohnt hat sich das nicht wirklich. Mir ging es aber hauptsächlich um die Ausstattung des neuen Boards.
    Der Umstieg von der GTX 1070 zur RTX 3070 lohnt meiner Meinung auch nur bei Auflösungen höher als FullHD. Und eine 3070Ti gibt es nicht.
  7. Erstmal dankeschön für deine hilfe und für das was du hier leistest. Könntest du mir bitte noch einmal den Link für das amd system schicken den finde ich leider nicht bzw finde ich das fettgedruckte nicht ^^
    und ja was heißt ich kann warten =D ich spiele momentan mit dem i77k und ner 1050ti =D die graka macht es halt net mehr so wirklich ^^ aber ich habe jetzt so lange gewartet da kann ich auch noch nen monat oder so warten =)
    wollte jetzt eig zu black friday den großeinkauf starten aber dann kaufe ich erstmal nur die artikel die zur verfügung stehen.
  8. Rein technisch können die Z490 Mainboards ja auch PCIe 4.0. Nur Intel kann es nicht. Und ohne eine CPU mit PCIe 4.0 Support geht's halt auch nicht auf dem Board.
    Wenn du warten kannst, dann würde ich sowieso auf jeden Fall ein AMD System holen (siehe oben im Artikel im Fettgedruckten!). Das 4K Setup wäre dann mit AMD Ryzen 9 5900X und einer potenten aktuellen Grafikkarte wie RX 6800X oder RTX 3080. Nur sind diese Komponenten allesamt nicht verfügbar.
  9. oh man das lässt mich jetzt wieder zweifeln :D
    ich habe gelesen das das gigabyte z490 pro ax schon PCIe 4.0 bereitstellt. Ist es dann nicht sinnvoller direkt dieses motherboard zu kaufen damit wenigstens die graka an PCIe 4.0 angeschlossen werden kann oder bringt das nichts?
    mir geht es eig. nur darum das ich die nächsten 3 - 4 jahre auf wqhd mit maximalen einstellungen zocken kann. brauche ich dafür unbedingt 4.0? sry für die vielen fragen aber ich möchte nicht in einem jahr wieder dastehen und neues setup kaufen, wenn ich jetzt schon an die 2,2 k ausgebe. was würdest du mir empfehlen lieber amd mit 4.0 oder bei intel bleiben?
  10. Da aktuelle Grafikkarten schon PCIe 4.0 unterstützen, kann es wichtig für die FPS werden. Derzeit profitieren die Spiele davon allerdings nur minimal. M.2 SSDs können auch per PCIe 4.0 angebunden werden, dann hat man quasi die doppelte Performance.
  11. Vielen dank für die schnelle Antwort. Also reicht das günstigere Mainboard allemal? Ist PCIe 4.0 denn wichtig für die fps anzahl und ist PCIe quasi nur für den prozessor oder auch für die Grafikkarte wichtig?
  12. Also rein von der Performance wird da kein Unterscheid sein. Die Ausstattungen und Optik sind halt ein wenig anders.
    Und nein, Intel (noch) kann kein PCIe 4.0. Da musst du dann AMD nehmen.
  13. Moin,
    hätte eine Frage zu dem 4k setup. Ich bin noch am überlegen ob ich mir das angegebene mainboard hole oder ob ich das ca 80 euro teurere "gigabyte z490 pro ax" holen soll. lohnt sich das mainboard leistungstechnisch oder ist das so marginal das ich mir die 80 euro auch sparen kann. Außerdem lese ich neuerdings immer i-was von pci 4.0 verfügen die mainboard über dieses?
  14. Lohnt sich das Upgrade auf einen aktuelleren Prozessor in anbetracht auf die rtx 3070 oder eher 3070Ti?

    Habe momentan einen i7700k @ 4,9
    Und eine 1070 die unter last die 2000 MHz hält.

    Spiele momentan das Java basierte Minecraft.
    Benötige also eher sehr hohe Single core Leistung. XD
  15. brickT0Pam 21.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Müssen tut schon einmal überhaupt nix. Wenn man die aktuell beste Leistung haben möchte, dann führt kein Weg an einer RTX 3090 und einem 5900X vorbei. Die beste Kühlleistung bieten hochwertige Wasserkühlungen. Kann man darauf verzichten, gibt es auch gute Luftkühler.

    RTX 3080 Ti ist noch Zukunftsmusik. Aber wer in 4K wirklich flüssig spielen will, braucht nunmal eine extrem starke Grafikkarte. Die CPU spielt dann sowieso eine etwas untergeodnete Rolle. In 4K sind die Core i9 quasi auf gleichen Niveau, da die Grafikkarte hier limitieren. Selbst schwächere CPUs sind dann nicht mehr so weit entfernt von den schnellsten Modellen, wie beispielsweise es in FullHD der Fall ist.

    Ich würde mindestens zu einer RTX 3080 oder RX 6800 XT raten. Aber alles weitere zu Grafikkarten gibt es ja in unserem Grafikkarten Ranking.
    www.hardwareschotte.de/magazin/welche-grafikkarte-brauche-ich-a41503
  16. Mr. Skorpionam 21.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Hallo brick T0P,

    ich möchte mein System komplett neu hochziehen.

    Drei kleine Anmerkungen vorweg. Es soll ein 4k 144 hz Monitor befeuert werden und ich spiele Hauptsächlich Open World Spiele im Single und Multiplayermodus. Die PC dient nur zum zocken und nicht für Kreativ Arbeit und so.

    Nun habe dazu folgende fragen:

    1. Muss es für die maximale Spieleleistung unbedingt ein Ryzen9 5950x oder Ryzen9 5900x sein? Oder reicht auch der Ryzen7 5800x aus?

    2. Muss es unbedingt eine Wasserkühlung sein oder reicht ein hochwertiger Luftkühler aus?

    3. Muss es unbedingt eine RTX 3090 oder eine RX6900 sein? oder reicht eine RTX 3080 bzw. eine eventuelle 3080ti aus?

    Danke schonmal im voraus.
  17. brickT0Pam 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    So oder so müsste da quasi alles neu - unabhängig vom Codec. Sofern du weiter über nvenc streamen willst, brauchst du eben eine Nvidia Grafikkarte. Soll über die CPU gestreamt werden, dann ist eine AMD CPU besser.
  18. Grizbear78am 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Danke für die schnellen Antworten. Ich habe mal geschaut, ich streame über nvenc. Das heißt jetzt ich muss fast den ganzen PC neu machen, ne?!
  19. brickT0Pam 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Eine Game Capture Card ist eigentich hauptsächlich dafür gedacht, das Bild von einer anderen Quelle zum Streaming PC zu bekommen - quasi für ein zwei PC Setup wo man Gaming- und Streaming PC trennt. In einem Setup mit nur einem einzigen PC für beide Aufgaben bringt eine Capture Card kaum etwas.
    Die Standalone Mikrofone sind vor allem für ambitionierte Streamer gedacht, da hier die Qualität deutlich höher ist, als bei einfachen Headsets. Aber wenn dir das so reicht, brauchst du da auch nix neues.
  20. brickT0Pam 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,
    also zum Streamen sind die AMD CPUs wesentlich besser geeignet, da sie deutlich weniger Last beim Streamen als bei Intel haben. Leider schreibst du jetzt nicht, wie du streamst. Wenn du über nvenc, also die Grafikkarte, streamst, kann man natürlich auch einen Intel i9 nehmen. Allerdings sind die neuen AMD CPUs generell schneller als Intel. Sie sind hier nur noch nicht in den Empfehlungen zu finden, weil sie derzeit überall ausverkauft sind.
    Ich hoffe es ist klar, dass es nicht reicht, nur die CPU und die Grafikkarte zu wechseln. Im Prinzip muss da alles neu. Für die neue CPU, egal ob Intel oder AMD, muss ein neues Mainboard her. Dazu auch der RAM und gleich ein neues Netzteil für die RTX 3070. Einzig die SSD und eventuell das Gehäuse könnte man mit übernehmen.
  21. Grizbear78am 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    und brauche ich wirklich ein zusätzliches Mikro (ich habe immer mein Razer Kraken auf) und würde eine Game-Capture-Card reichen bei meinem setup?
  22. Grizbear78am 15.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hi,
    ich habe vor n paar Wochen mit m streaming angefangen mit meinem 4 Jahre alten Gaming-PC der folgend aussieht:
    i5-7500 CPU 3.40GHz Quad Core
    16 GB RAM
    NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
    1TB SSD
    Das Problem ist beim streamen über Twitch Studio crasht Warzone immer, CPU und GPU sind dabei immer 100% ausgelastet und VRAM bei ca. 75%. Was brauch ich denn neues damit ich die nächsten paar Jahre nichts neues kaufen muss? Ich hatte jetzt an ein i9 10th gen und geforce RTX 3070 gedacht!
  23. brickT0Pam 14.11.2020zum ThemaDie Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2020
    Sehr gewagte Aussage. Die Vega 64 bewegt sich auf dem Niveau einer GTX 1080 und ist hier nicht mehr zu finden, weil sie nicht mehr im Preisvergleich gelistet und auch nicht mehr relevant ist.
  24. HundefanvonBorrussiaMönchenam 14.11.2020zum ThemaDie Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2020
    Ich vermisse die Vega64. Die wohl beste Grafikkarte bei hoher Auslastung.
  25. Am 18.11. werden lediglich die RX 6800 XT und die RX 6800 vorgestellt. Die RX 6900 XT soll dann am 8. Dezember folgen. Von der RX 6700 XT ist bisher nirgends die Rede.

    Die offiziellen Shops werden die Karten zu den normalen UVPs verkaufen. Allerdings befürchte ist, dass es so aussehen wird wie bei den neuen AMD CPUs, sodass kurz nach Release die Karten ausverkauft sein werden. Dann wird man wahrscheinlich nur zu stark erhöhten Preisen die Karten bekommen.
  26. Also erstmal danke für die schnelle Antwort ;)
    AMD wird ja wahrscheinlich besser liefern können als NVIDIA, denkst du dass die Karten trotzdem teuer sind, einfach damit die Shops mehr Gewinn machen? Wenn ja, wie viel Teuer würden sie dann ungefähr werden? Und wie gut (und verfügbar) wird die RX 6700XT werden?
    Schonmal danke im Voraus :)

    PS: Sorry dass ich so viele Fragen stelle, aber ich bin einfach mega gehypt von den ganzen neuen Grafikkarten;D
  27. Sobald die Shops uns die Details senden, werden die Karten auch im Preisvergleich zu finden sein.
    Vermutlich wird dies dann zum Releasetag am 18.11. sein. Natürlich auch wieder mit der Gefahr, dass die Karten direkt ausverkauft sein können.
  28. Hi,
    in den nächsten Tagen kommen doch die ersten NAVI 2 Karten,
    wollte Fragen wann die in den Preisvergleich kommen.
    LG
  29. Timo S.am 13.11.2020zum ThemaSamsung verbessert die beste M.2-SSD
    Das bin ich auch, dusperica. Schon die EVO müsste dann ja eigentlich auf QLC-NAND bzw. 4-bit-MLC setzen, um die PRO bei Leistung und Qualität "angemessen" zu unterbieten. Oder es kommt keine EVO, sondern das Ganze wird dann QVO genannt, wer weiß. Ich persönlich hätte aber gerne eine große (mind. 4TB) und günstige M.2-SSD von Samung neben meiner 970 PRO.
  30. brickT0Pam 10.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Ja, es macht weniger Sinn zuerst die CPU aufrüsten. Wegen der hohen Auflösung ist zuerst die Grafikkarte wesentlich sinnvoller.
  31. Pracco84am 10.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Okay,

    dann werde ich mich um eine moderate Übertaktung kümmern und im Frühjahr eine RX 6800 XT samt neues Netzteil kümmern. Und danach sobald es finanziell möglich ist mich um eine neue Plattform kümmern, wahrscheinlich auch das rote Lager :)
    Alles auf einmal geht leider nicht, aber in der Reihenfolge macht es am meisten Sinn oder?
  32. brickT0Pam 10.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    2 Jahre halte ich für sehr ambitioniert. Vor allem, wenn es dann um neue Spiele geht. Bei der Auflösung kann man natürlich erst einmal nur die Grafikkarte aufrüsten, aber der i7 ist ja jetzt schon an seiner Leistungsgrenze. Der Kühler sollte eigentlich schon für moderates Übertaktes ausreichen.

    Für die RX 6800 XT wird es vermutlich ähnliche wie bei den neuen RTX 3000er Karten aussehen, was die Leistungsaufnahme betrifft. Daher sollten 700 Watt minimum vorhanden sein. Ein vier Jahre altes, wenn auch gutes Netzteil kann da schnell an seine Grenze gelangen. Speziell was die Lastspitzen betrifft, kann es zum plötzlichen Abschalten kommen.
  33. Hallo nochmal :)

    Aufrüsten wollen in neue Plattform, nicht unbedingt. Wenn es geht würde ich es gerne noch für 1-2 Jahre vermeiden.
    Deswegen die Frage, ob es sich lohnt den 6700K erst mal weiter zu nutzen in Verbindung mit der RX 6800 XT.
    Der aktuelle Kühler ist ein Dark Rock 3. Das Netzteil ist ein SuperFlower Leadex 80+ Platinum, gekauft 2016.
    Wenn es noch möglich ist den 6700K ca 2 Jahre ohne große Einschränkungen weiter zu nutzen, würde ich das gerne tun :)
  34. brickT0Pam 10.11.2020zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Hallo, also der 6700K (hatte selber auch einen) lässt sich sehr gut übertakten, auch ohne köpfen. Es muss dafür auch nicht zwingend eine AiO sein. Ein guter Luftkühler reicht da oftmals aus. Bei der genannten Auflösung ist meistens aber sowieso die Grafikkarte die Bremse.

    Wenn du neu investieren willst, dann bitte gleich in einen Ryzen 5000 und nicht 3000. Für die RX 6800 XT, bzw. generell für eine neue Grafikkarte auf jeden Fall gleich ein neues Netzteil dazunehmen.
  35. Hey brickT0P,

    vielen Dank für diese hilfreiche Seite.

    Mich quält seit Monaten eine Frage.
    Aktuel besitze ich den i7-6700K auf einem AsRock Z170 Extreme 6, 16 GB DDR4 RAM und einer GTX 980Ti.
    Dieses System besitze ich seit November 2015 und es hat mir bis vor kurzem viel Freude bereitet.
    Das System befeuert einen UWQHD Monitor und Spiele wurden fast immer auf Max Details gespielt.
    Aber so langsam kommt das System ins wanken und die Regler müssen angepasst werden.

    Meine Frage: Den i7-6700K köpfen und mit einer AiO WaKü übertakten? Oder in eine komplett neue Plattform investieren? Die Ryzen 3000er Serie dürfte ja noch im Preis fallen.
    Auflösung soll auch immer bei 3440x1440 bleiben. Neue Graka ist für Frühjahr 2021 geplant, sobald die neuen Karten besser verfügbar sind. Hatte da an die Radeon RX 6800 XT gedacht. Haben Sie eine Empfehlung für mich?
  36. brickT0Pam 9.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Ausweichprodukt ist nun drin :)
  37. Alex1980am 9.11.2020zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Die Zotac GAMING GeForce GTX 1660 SUPER Twin Fan (ZT-T16620F-10L) mit GDDR6 ist aktuell nirgends zubekommen, meist nur mit GDDR5. Hast du ein bestellbares Ausweichprodukt?
  38. Danke für diesen Bericht. War schon lange auf der suche nach einer Erklärung das selbst ich das als PC Laie verstehe. Ihr habt mir wirklich geholfen meine Kauf-Entscheidung zu treffen.
  39. Natürlich immer abhängig von der Qualität, aber grundsätzlich ja. In Spielen liegt er zudem sogar vor dem 5950X.
  40. Trucki0204am 8.11.2020zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Wollte damit genauso zum streamen anfangen da wird der 5900x auch reichen oder ?
  41. @ThEmil: Für unter 500 Euro für WQHD gibt es aktuell nur die RX 5700 XT. Bald kommt dann die RTX 3060 Ti, die wird da vermutlich auch noch passen. Alternativ: Hoffen, dass die RTX 3070 demnächst Richtung 500 Euro sinkt.

    @Chickenhawk: Das Problem ist hier weniger die Grafikkarte, sondern vielmehr das alte System. Eine neue Grafikkarte wird da kaum mehr bringen, weil eben anderen Sachen, wie CPU und RAM bremsen. So oder so wirst du aber für einen 34 Zoll Monitor, der vermutlich UWQHD hat, eine bessere Grafikkarte benötigen. Zu nennen wäre hier die RTX 3070, RTX 3080 oder die kommendne AMD RX 6800 XT. Wobei du dann in jedem Fall auch ein neues Netzteil brauchen wirst.

    @Trucki0204: Ich finde diese ROG Mainboards immer hoffnungslos überteuert. Das MSI X570 Tomahawk ist z.B. nicht schlechter und kostet deutlich weniger. RAM auf den Fall den CL16, beim Netzteil vermutlich eher 800W für die 6900 XT, aber das ist noch Spekulation. Gehäuse und RGB Gedöns ist immer Geschmacksache. CPU, wenn es nur um Gaming geht, braucht man den 5950X nicht.
  42. Trucki0204am 8.11.2020zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Grüße dich von Österreich brickT0P
    ich bin zufällig auf die website gelangt und wollte deine meinung zu dem was ich hier vapriziert habe hören ob es verbesserungen gibt oder gar andere teile.

    Case:Lian li o11 Dynamic
    Board:asus rog strix x570‑e gaming
    Ram: ein 3600mhz Cl 16 od 17 2x16Gb
    Evga: 700/800W
    NVME: 1oder2TP
    Nzxt: 360mm Z73 getauscht mit LL120mm corsair
    Cpu: 5900x/5950x
    6xLL120mm Corsair
    zurzeit die 1080 werde aber 6900xt kaufen
  43. Chickenhawk am 8.11.2020zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Hallo.

    Aktuell spiele ich mit folgendem System:
    Acer Predator G3-605
    Intel i7 47440 LGA1150
    16GB Arbeitsspeicher
    Geforce GTX1070Ti
    an einem LG Ultrawide 34"

    Ich spiele mit dem Gedanken mir das High-End Setup zu kaufen und habe dazu noch Fragen.
    1. Ergibt es Sinn die 1070Ti weiter zu nutzen?
    2. Wie viel mehr nutzt mir eine neuere Grafikkarte?
    3. Welche würdet Ihr empfehlen?

    Spiele eigentlich nur Warzone, DayZ, Battlefield und ab und zu mal Escape from Tarkov.
    Grüße
  44. HI,
    ich habe mir schon alle Teile meines PCs gekauft und zusammengebaut, brauche aber noch ne Grafikkarte mit der ich auf WQHD und 144FPS zocken kann. Welche (auch noch kommenden) kämen da in Frage und wäre das Für unter 500 euro möglich?
    Schonmal danke im voraus :)
  45. Wie lange man Ruhe hat, hängt von den eigenen Ansprüchen ab. Will man immer die neuesten Spiele in höchsten Einstellungen spielen, kann es sein, dass man alle ein bis zwei Jahre immer mal wieder etwas aufrüsten muss. Muss es nicht immer in höchsten Einstellungen sein, kann ein PC auch locker mehr als 3 Jahre noch gut ausreichen für sämtliche Spiele. Pauschal lässt sich das also nicht beantworten.

    Man kann den PC natürlich noch mit HDDs erweiteren, wobei ich von HDDs abrate. Die sind nunmal was die Performance betrifft eine richtige Bremse. Lieber eine günstige zusätzliche SSD. Kompatibel sind etliche SSDs oder HDDs mit SATA Anschluss.
  46. ups noch ne frage, wenn ich mir den jetzt so wie oben zusammen bastle, wie lange hätte ich dann den meine ruhe?spiele eh nur sowas wie fallout 76 oder warthunder. das ein oder andere mmoprg halt noch aber nix von wegen shootern.
  47. ähm ja hallo.habe noch nie einen pc selber gebastelt und habe absolut null ahnung. na jedenfalls würde ich mich an den Advanced: Gaming PC bis 1000 Euro wagen. da ist ja eine 1tb ssd platte drin ich würde aber noch zusätzlich eine normale hhd mit reinbasteln. ist das möglich und wenn ja welche wäre das denn dann? ich habe bisher immer von der stange gekauft und langsam macht das spielen mit meiner Nvidia Geforce GTX 680 keinen spaß mehr. denke das es mit diesem systen dann schon welten sein dürften. lange rede kurzer sinn, wenn ich den zusammenbau verbocke ist es noch halbwegs erträglich aber habe hoffnung das es klappt und daher...also welche hdd müsste ich nehmen und brauche ich dann noch was anderes dazu?
  48. Ich würde dir zum Highend-PC raten. Reicht für alle aktuellen Spiele und wird sicherlich auch für Cyberpunk 2077 reichen, sofern du in FullHD oder maximal WQHD spielen willst.
  49. Ich brauch auch mal etwas Hilfe.
    Mein jetziger ist 8 Jahre alt mit ner GTX 660, nem AMD 8 Kern und 16 Gb Speicher

    Ich würde mir gern wieder was aktuelles zulegen der ähnliche lange hält
    Budget wären 2200¤
    Da cyberpunk kommt (watchdogs lief auf dem jetzigen) sollte es schon was ordentliches sein
  50. Das machen wir natürlich, aber das geht erst, wenn die Hardware auch verfügbar sind. Die RX 6800 XT erscheint am 18. November. Es kann aber gut sein, dass sie sofort vergriffen sind.
    So ist es ja auch mit RTX 3070er, 3080er und 3090er bzw. der Ryzen 5000 Serie. Gestern veröffentlich und direkt quasi ausverkauft.
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2020 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer