Die neusten Kommentare auf Hardwareschotte.de

  1. brickT0Pgestern um 11:37 Uhrzum ThemaKaufberatung: AVM Fritz!Box für VDSL und DSL
    Größter Nachteil: Updates, also auch Sicherheitsupdates, wird es für die 7390 nicht mehr geben. Da ist bei FritzOS 6.86 Schluss. Das WLAN ist im direkten Vergleich langsamer und Mesh ist wahrscheinlich nicht möglich.
  2. brickT0Pgestern um 11:30 Uhrzum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Der einzige Nachteil ist, dass bei der Windows-Neuinstallation alles gelöscht werden muss, da man bei einer SSD ja keine Partitionen erstellen sollte. Also Windows und Spiele etc. werden alle auf einer Partition sein.
  3. Firepowergestern um 0:31 Uhrzum ThemaKaufberatung: AVM Fritz!Box für VDSL und DSL
    Kann man die Fritz!Box 7390 für (V)DSL mit 10 MBit/s noch kaufen (ca. 30 Euro) oder hat die deutliche Nachteile ggü. der 7530?
  4. brickT0Pam 16.11.2019 um 20:11 Uhrzum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Alles eine Frage der Qualität und des vorhandenen Budgets. Soll die Qualität richtig gut sein, dann ist der Profi Streaming PC sinnvoll. Falls nicht, reicht auch der Einstiegs-Streaming PC mit einer einfacheren Grafikkarte oder gar mit einem Ryzen 5 3400G mitsamt integrierter Vega Grafikeinheit.
  5. Hallo brickTOP,
    ich bin auch gerade dabei mir einen neuen PC zuzulegen, primär gaming.
    Nun frage ich mich bzgl. der Festplatte, tendire zur Zeit zu einer reinen m2.SSD Lösung (Intel® 660p 2 TB, ADATA XPG SX8200 Pro 2 TB oder Mushkin Pilot-E 2 TB) welche Nachteile dies mit sich bringt?
    Ich denke die von mir genannten exemplare verfügen über ein für mich gutes Preis- Leistungs Verhältnis auch wenn die sicherlich teurer sind als eine SATA-HDD.
    bzw. was spricht dagegen eine m2.SSD auch als DatenGrab zu nutzen?

    Gruß
    Dennis
  6. LOST__,PAINam 13.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo.
    Ich bräuchte einen PC rein zur streamen auf Twitch.
    Spiele über Ps4.
    Ps4 cam
    Elgato capture card und mikro ist schon alles vorhanden.
    Internet mit 4mbit/s upload ist vorhanden.
    Möchte mit 720p und 60fps übertragen.
    Würde echt gerne wissen was für ein Pc dafür eignet??
    Bzw wieviel es kostet.
    Mfg
  7. spaceam 13.11.2019zum ThemaPC-Netzteile Kaufberatung
    zu be quiet kann ich kurz meine Erfahrungen schildern. Habe in zwei PCs seit ca. 12 und 11 Jahren be quiet Netzteile drin. Seit dem Einbau habe ich sie nicht mehr anschauen müssen. Die laufen halt. Jedes Kabel kann man einzeln aus und einstecken am Netzteil wie man es braucht. Beim nächsten PC werde ich als erstes wieder nach Be quiet schauen.
  8. brickT0Pam 11.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Also schon alleine die Grafikkarte ist viel zu alt und zu langsam um irgendein aktuelles Spiel anständig spielen zu können. Der i7 ist ebenfalls schon ewig alt und für aktuelle Spiele sehr grenzwertig. Beim RAM sollten es zum Spielen und Streamen gleichzeitig schon mindestens 16GB sein.
    Dann lieber das halbwegs günstige Einstiegs-System mit dem Ryzen 5 3600 setzen, da bekommt man sehr viel mehr Leistung.
  9. Also die Upgrades verstehe ich nicht ganz. Es sind doch bereits 32GB RAM vorhanden. Genauso ein Mainboards, das bestens für den 9900k geeignet ist. Der Wechsel von der RTX 2080 zur 2080 Super ist ebenfalls nicht wirklich sinnvoll. Wenn dann macht nur der Wechsel auf eine RTX 2080 Ti Sinn, sofern die Leistung der RTX 2080 wirklich nicht ausreicht. Ob man nun den aktuell wohl besten Luftkühler gegen eine etwas bessere Wasserkühlung austauschen muss, sei mal dahingestellt. Ich gehe mal davon aus, dass hier die Optik wichtiger ist - vermutlich ähnlich wie beim RAM.

    Wenn es dir um maximale Spieleleistung geht, ist der 9900K bzw. eigentlich der 9900KS die optimale Wahl. Für Spielen und Streamen gleichzeitig ist der AMD Ryzen 9 3900X oder der kommende R9 3950X sicherlich perfekt, da bei AMD der Leistungsverlust beim Streamen sehr viel geringer ist.
  10. Raffaelam 11.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hey, sorry das ich nicht viel verstehe kenne mich 0 aus mit PCs aber hab dennoch eine Frage
    Würde es damit reichen zu streamen und zu zocken gleichzeitig? Danke für eure Zeit!

    - Mainboard: Gigabyte GA-Z68X-UD4-B3 Intel Z68 So.1155 Dual Channel DDR3
    - Netzteil: 850 Watt Corsair HX850 Modular 80+ Silver
    - CPU: Intel Core i7 2600K 4x 3.40GHz So.1155
    - Kühler: EKL Alpenföhn Matterhorn rev. B Tower Kühler
    - Grafikkarte: MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC
    - Festplatte 1: 120GB Kingston HyperX SSD 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
    - Festplatte 2: 1000GB WD Black WD1002FAEX 7.200U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    - RAM: 8GB (2x 4096MB) G.Skill SNIPER DDR3-1600 DIMM CL7-8-7-24 Dual Kit
  11. Christian Seheram 11.11.2019zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Hallo brickT0P,
    ich bräuchte mal deine Meinung.
    Mein aktuelles Setup:
    - 2x Corsair LPX LP 16 GB 3200CL16
    - MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
    - Intel Core i7 9700K
    - Noctua NH-D15
    - MSI RTX 2080 Gaming X Trio
    - Samsung 970 Evo plus M.2 500G

    Nun möchte ich mein System nochmal upgraden:
    - 32GB Corsair Vengeance RGB PRO3200CL16
    - MSI MEG Z390ACE
    - Intel Core i9 9900K
    - NZXT Kraken X62 V2
    - MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio
    - 2x Samsung 970 Evo plus M.2

    Ich bin mir mit dem MB und der CPU nicht so ganz sicher. Etliche Benchmarks zeigen das der r9 3900x oder r7 3800x besser platziert ist
    Ich streame und zocke gleichzeitig mit dem PC auf 3 144 hz Monitoren. Ein 2 PC Setup kommt leider nicht in Frage, da mir leider dazu der Platz fehlt.
    Würde mich über ein Antwort freuen.

    Gruß
    Christian
  12. brickT0Pam 10.11.2019zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Zusatz:
    Es wäre sowieso sehr fraglich, ob das Board eine M.2-SSD in einem PCIe-Adapter überhaupt erkennt.
  13. brickT0Pam 10.11.2019zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Bei dem alten Board lohnt sich eine PCIe M.2 SSD auf keinen Fall - zumal ja sowieso kein PCIe 3.0 vorhanden ist und dann auch nur PCIe 1x Slots. Also lieber eine herkömmliche SATA-SSD nehmen, allerdings ist ja auch kein SATA III vorhanden. Somit sind dann eben nur die halben Transferraten zu erwarten.
  14. Jochen H.am 10.11.2019zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Hallo,
    Ich habe einen entwas älterene Rechner mit folgenden Daten:
    Mainboard: GA-MA770T-UD3 (rev. 1.5)
    2 x PCI Steckplätze sind noch frei.
    der eine PCI-E ist mit der Grafik Karte Radeon HD 5770belegt
    Die vorhandenen Festpaltten sind mit SATA angebunden und die mit dem Betriebssystem WIN10 soll nun abgelöst werden wurd eine SSD
    Ich würde nun gerne eine SSD M.2 250 oder 500gb einbauen für Betriebssystem und die wichtigsten Programme (Office usw)
    Welche wäre da die machbarste Lösung auch unter BErücksichtigung das diese eventuell in 2 bis 3 JAhren weiter verwendet werden soll.
    Welche SSD und eventuell welcher Adapter (PCI oder SATA)
  15. brickT0Pam 8.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Es gibt ja auch den Ryzen 5 3400G mit integrierter GPU. Allerdings hätte der im Vergleich zu einem Ryzen 5 3600 weniger Kerne & Threads
    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Amd-Ryzen-5-3400G-Wraith-p22143956
  16. Holger brenneram 8.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Danke für die Antwort. Wenn ich nun einen Ryzen 5 nehmen würde bräuchte ich dann eine zusätzliche Grafikkarte. Wie gesagt ich möchte den pc nur zum streamen mit streamlabs obs benutzen. Ich konnte noch mal mit der Regierung sprechen und das Limit wäre bei 500¤ mit Windows 10

    Mit freundlichen Grüßen
    Holger Brenner
  17. brickT0Pam 8.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Die Leistung des Ryzen 3 ist leider auch nicht wirklich gut zum Streamen. Ich empfehle mindestens einen Ryzen 5 zu nehmen. Wenn es einer der beiden genannten PCs sein soll, dann lieber den zweiten, der wäre definitiv schneller als der Erstgenannte.
  18. Holger Brenneram 8.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo ich noch mal oder was halten sie hier von
    Antec NX100 schwarz/grau mit Acrylfenster
    AMD Ryzen 3 3200G (4x 3.6GHz / 4.0GHz Turbo)
    Standard AMD/INTEL Box Kühlung
    MSI B450M PRO-VDH MAX
    16GB (2x8GB) DDR4 GSkill 3000MHz AEGIS
    ohne M.2 SSD
    SSD 240GB Patriot Burst (555MB/s - 500MB/s)
    ohne Grafikkarte
    400W be quiet! Pure Power 11
    kein Laufwerk
  19. Holger Brenneram 8.11.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo ich Stream zur Zeit von meine ps4 mit einer Elgato Hd60s auf mein MacBook Pro. Aber leider hat das MacBook zu wenig Leistung und nun wollte ich mir einen günstigen reinen Streaming pc holen. Würde der hier gehen oder was könnten sie mir empfehlen, mein Budget liegt so bei 400¤
    Corsair Carbide Series SPEC-01
    AMD Ryzen 3 2200G, 4x 3.50 GHz
    AMD Standard Kühler
    Gigabyte GA-A320M-S2H, S. AM4
    AMD Radeon Vega 8 - Grafikeinheit auf dem Prozessor integriert
    16GB Markenspeicher DDR4-2400
    120GB Solid State Drive (SSD)
    1TB Toshiba SATA III
    300 Watt Cooler Master
    HD-Audio Onboard
    2 x Lüfter mit roten LEDs, 120mm
  20. Piet-am 20.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Danke für die Rückmeldung.
    Sollte die Performance der beiden M.2 Ports nahezu identisch sein, werde ich wohl aus thermischen Gründen den unteren Port belegen. Der Heatspreader passt dort auf jeden Fall auch.

    Gruß Peter
  21. brickT0Pam 19.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    PCIe 4.0 sollte auch abwärtskompatibel zu PCIe 3.0 M.2 SSDs sein. Im Prinzip ist es also egal, welchen der M.2 Ports du nun nimmst. Ob beide gleich performant sind, kann ich nicht sagen. Hängt halt auch davon ab, was sonst noch an PCIe Steckkarten verbaut sind. Da heißt es also einfach testen - groß wird der Unterschied jedoch auf keinen Fall sein.

    Der Heatspreader wird die SSD sicherlich etwas besser kühlen, als wenn er nicht drauf ist. Allerdings ist die Position ja direkt über der Grafikkarte, wo die Umgebungstemperatur höher sein kann, als bei dem unteren M.2 Port. Bei dem Board ist es bestimmt möglich den Heatspreader auch für den unteren M.2 Port zu benutzen.
  22. Piet-am 18.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo zusammen,

    ich habe da mal Fragen an die Experten.

    Ich habe ein Gigabyte X570 Aorus Elite Mainboard mit einem Ryzen 7 3700X.
    Auf diesem Board möchte ich eine Samsung 970 EVO Plus (PCIe 3.0) als Systemplatte betreiben.

    In der Spezifikation des Herstellers finden sich die folgenden Informationen zu den beiden M.2 NVMe Anschlüßen:

    Integrated in the CPU (M2A_SOCKET):
    · 3rd Generation AMD Ryzen™ processors:
    1 x M.2 connector (Socket 3, M key, type 2242/2260/2280/22110 SATA and PCIe 4.0 x4/x2 SSD support)

    Integrated in the Chipset (M2B_SOCKET):
    1 x M.2 connector (Socket 3, M key, type 2242/2260/2280/22110 SATA and PCIe 4.0*/3.0 x4/x2 SSD support)
    * For 3rd Generation AMD Ryzen™ processors only.

    Beim M2A_SOCKET ist PCIe 3.0 nicht angegeben.

    Meine Fragen:
    1. Welchen SOCKET sollte sollte ich nun idealerweise verwenden?
    2. Sind beide Anschlüsse gleich performant?
    3. Macht der auf dem Board befindliche Heatspreader für die EVO Plus Sinn?

    Vorab vielen Dank für eine Antwort
    Peter
  23. Unbedingt sei an dieser Stelle noch das Phanteks Enthoo Luxe (Tempered Glass) erwähnt, also das nächsthöhere Modell über dem Pro (Achtung, nicht verwechseln mit dem Enthoo Luxe 2!). Das Enthoo Luxe ist eins der wenigen Gehäuse am Markt, die sowohl vorbildlich für Wasserkühlungen vorbereitet sind (Platz für Radiatoren bis zu 420 mm [3 x 140 mm], mitgelieferte Brackets für Pumpe und Ausgleichsbehälter) als auch noch über Schächte für optische Laufwerke verfügen. Die meisten der Gehäuse in der oberen Preisklasse haben nicht mal mehr Platz für ein optisches Laufwerk, und das Enthoo Luxe kommt gleich mit dreien um die Ecke, sodass man auch bei nur einem (das für mich nach wie vor dazugehört) noch flexibel in der Montage ist. Auch die Möglichkeit, optional in der Front und im Deckel jeweils einen 200-mm-Ventilator zu montieren, ist nicht zu verachten.
  24. brickT0Pam 15.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo,

    es gibt ein paar M.2-SSDs die recht warm werden und bei Dauerbelastung daher langsamer werden - das war meines Wissens nach eher "die erste Generation" von M.2-SSD. Bei den meisten aktuellen M.2-SSDs wie auch bei der Samsung 970 Pro tritt dies nicht auf.
  25. Eric-PCIEX163.0am 14.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo,
    ich habe gelesen die M 2 NVMe PCI sollen sehr warm werden wie verhält sich es mit einer Samsung 970 PRO NVMe SSD 512GB M.2 2280 PCIe 3.0 x4 - internes ???

    Habe ein schnelles AMD Board ASUS und erkennt alle SSD und M2 usw. ohne Probleme, nun werde ich sehen wenn die o.g. neue Karte dazukommt, weil ich Mint 19. fahre, muss ich evtl dieses System transferieren bzw. sicherlich neu installieren .Aber wie die Unterteilung dann mit der Grafikkarte auf Platz PCI ex 2.0 und 3..0 der neuen M2 NVMe sein wird, da mache ich mir keine Sorgen, es wird schon schneller laufen.

    Aber Linux Mint 19.1 kann man einfach neu hinzu, installieren und es transferiert den Ordner Home von alleine. Ich bin gespannt wie alles verläuft. Evtl. nehme ich die neue M 2 und packe nach und nach alles auf auf diese.

    Ich habe die Grafikkarte auf PCI 2.0 gesteckt die läuft gut und werden die o. g. mit zu der Samsung SSD 512 GB , mit dazu stecken, weil 3 Karten auf den PCI Adapter passen. Alles läuft dann auf PCI Express 3.0

    eine gute Zeit

    Eric
  26. balz333am 10.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Vielen Dank Mike !
  27. Mike Tammam 10.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo, die M.2-SSDs nutzen meist den B+M Key um eine hohe Kompatibilität zu gewähren. Also einfach eine von den vielen mit B+M Key kaufen. Da wäre jedoch noch die Frage nach dem Protokoll. Ist der M-Key Slot des Mini-PC ein PCIe-Slot, ein SATA-Slot oder ein Kombi-Slot?
    Wenn er nur PCIe (NVMe) Unterstützt, dann ist man gezwungen eine PCIe-M.2 SSD zu kaufen. Unterstützt der M-Slot SATA, so ist man gezwungen eine SATA-M.2 SSD zu kaufen. Links zu den passenden SSDs findest du oben im Text. Bei einem Kombi-Slot hat man dem entsprechend die größte Auswahl an M.2-SSDs.

    Grüße Mike
  28. balz333am 10.10.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Ich habe einen Mini-PC mit M-Key Slot (wie auf Eurem Bild oben). Kann ich in diesen nur eine SSD mit M-Key einbauen oder geht auch eine SSD mit B+M Key. Für Ersteres konnte ich bisher keine SSD's finden - SSD's mit B+M Key findet man reichlich.

    thx
    Mario.
  29. Ganz wichtig ist für mich der Headset Anschluss und da hat sich immer noch nichts getan.
    Warum baut man nicht einfach 2 Buchsen ein, so dass man jedes normale PC Headset anschliessen kann?
    Platz dazu wäre genug.
    Auch einen Gürtelclip gibt es immer noch nicht.
    Ich will beim Telefonieren beide Hände frei haben und das Ding nicht die ganze Zeit am Ohr halten, wenn ich z. B. in einer Warteschleife hänge.
    Gegenüber dem C5 wurde zumindest die Sollbruchstelle an der Unterseite der Frontschale beseitigt. Fällt das C5 nämlich mal herunter (was bei der ungeschickt konstruierten Ladeschale besonders älteren Personen leicht passiert) dann bricht die Frontschale im Bereich des Mikrofons an den beiden Kerben leicht ab.
  30. donmicheleam 28.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hat sich erledigt, Sata Port 1 und 2 sind über einen anderen Controller, zwar auch 6 Gbit aber scheinbar langsamer und Port 3-6 sind direkt X570, habe jetzt ca. 470 MB/s, hatte an Port 1 angeschlossen.
  31. donmicheleam 28.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo nochmal!
    Ich habe mich für eine M.2 entschieden, Samsung 970 Evo Plus und habe meine alte msata 850 Evo in ein sata Gehäuse gepackt. Allerdings schafft die msata jetzt nur 380 Mb/s im Transfer lesen oder schreiben auf die M.2. auf einem MSI X570 Gaming Edge. Was limitiert da, die msata sollte doch bis zu 550 Mb/s schaffen?
    Grüße
  32. Ok, vielen Dank. Hab’s gesehen, vorher irgendwie überlesen^^
  33. brickT0Pam 23.9.2019zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Der 9700k ist eigentlich nicht der direkte Konkurrent zum 3700X, sondern der 9900k. Daher habe ich mich darauf bezogen. Der 9700k besitzt zwar 8 Kerne, aber kein Hyperthreading, was in der Preisklasse eigentlich ein Ausschlußkriterium ist.

    Zum 3800X habe ich mich ja bereits ein paar Kommentare weiter oben geäußert.
  34. Danke für die schnelle Antwort. Du beziehst dich hierbei auf den 9900K, bleibt die Aussage beim 9700K die gleiche? Der kostet schließlich nur knapp 60¤ mehr als der 3700x. Würde es Sinn machen gleich zum 3800x zu greifen und dabei ungefähr den Preis vom 9700k zu bezahlen? Vielen Dank!
  35. brickT0Pam 23.9.2019zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Ja, sehe ich auch so. Der 3700X ist eigentlich die CPU derzeit im Highend-Gaming-Bereich. Klar ist der 9900k noch minimal schneller, allerdings kostet er auch gut 150¤ mehr.
    Falls du noch Hilfe bei einer passenden Zusammenstellung brauchst, dann wird dir vielleicht hier geholfen: www.hardwareschotte.de/magazin/der-perfekte-gaming-pc-zusammenstellungen-fuer-jedes-budget-a41991
  36. Servus! Sehr guter Artikel!
    Ich bin auch gerade dabei, mir wieder einen neuen Rechner zusammen zu stellen. Mein alter mit GTX760 und i5 4750 hat nun doch schon ein paar Jahre runter.
    Erst hatte ich den 9700K ins Auge gefasst, bin jedoch am überlegen, vielleicht doch eher zum 3700x zu greifen. Mit der Mehrleistung im Multicore Speed dürfte der doch wohl zukunftsorientierter sein. Oder nicht?
  37. donmicheleam 18.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
  38. brickT0Pam 18.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Generell ist das natürlich problemlos möglich. Allerdings bringt eine M.2 für Spiele keine Mehrleistung, bzw. sie ist so gering, dass es man es messen aber nicht spüren kann.
    Für Spiele empfehle ich z.B. gerne die Samsung SSD 860 QVO
    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Samsung-Ssd-860-Qvo-p22119693
    Diese hat so ziemlich das beste P/L Verhältnis.

    Bei der Wahl des richtigen Boards hängt es auch davon ab, was du vorhast und welche Anschlüsse du benötigst. Am günstigsten wäre hier das B450 Tomahawk Max
    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Msi-B450-Tomahawk-Max-7C02-020R-p22147001

    Soll es auf jeden Fall ein Board mit X570 und eben PCIe 4.0 sein, dann findest du hier ein paar Empfehlungen: www.hardwareschotte.de/tests/AMD-X570-Mainboards
  39. donmicheleam 18.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo zusammen,
    macht es Sinn zwei M.2 zu verbauen, z.B. Samsung Evo 970 Plus 500GB für Betriebssystem, etc. und eine Samsung Evo Plus 1TB für Spiele, etc. und welches Mainboard würdet ihr empfehlen? Geplant ist ein Ryzen 7 3700x System.
    Grüße Michael
  40. anathema.deviceam 12.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Danke für Deine Antwort @brickTOP. Ja, in die Datenträgerverwaltung habe ich geschaut. Da taucht die SSD leider nicht auf. Danke für den Tipp. Dann werde ich das Gehäuse mal probieren.
  41. brickT0Pam 12.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Vielleicht liegt es an der Formatierung? Bei Windows nach dem anstecken in der Datenträgerverwaltung geschaut, ob die SSD da auftaucht? Wenn ja, die SSD dort neu formatieren.
    Bei einem Gehäuse wird es schwer. Das ist leider immer etwas Glücksspiel - speziell jetzt mit älteren M.2 SSDs. Dieses ext. Gehäuse wäre vielleicht noch ein Versuch wert: na.schottenland.de/na/jump.php…
  42. anathema.deviceam 11.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Ich habe eine Frage an die Experten:
    Ich habe eine HyperX Predator SSD PCIe Gen2 x4 480GB ( SHPM2280P2/480G) - M.2 2280 M-Key. Diese hatte ich in einem MacPro ohne Probleme laufen und möchte sie nun in einem externen USB Gehäuse betreiben. Ich habe sowohl "BEYIMEI USB 3.1 Externes Festplattenlaufwerk für SSD NVMe PCIe M.2" als auch "ICY BOX SSD M.2 NVMe Gehäuse, USB 3.1 (Gen2, 10 Gbit/s), Kühlsystem, USB-C, USB-A, PCIe M-Key" ausprobiert. Beide Gehäuse funktionieren nicht, weder auf dem Mac noch auf Windows - die SSD wird nicht erkannt, obwohl das Gehäuse selber scheinbar funktioniert, da das Lämpchen jeweils leuchtet und die SSD wird auch heiß - also arbeiten tut was. Könnt ihr mir ein USB Gehäuse nennen, welches mit der oben genannten SSD funktioniert? Lt. Kingston Support war diese SSD wohl nicht für ein externes Gehäuse gedacht und auch nie darauf getestet. Aber es wäre toll, wenn es trotzdem ginge.

    Ciao anathema
  43. Martin3am 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Vielen Dank für die Antworten brickTOP!
    Habe mich daran erinnert, das ich ja -Samsung-Magician- geladen habe, das Tool sagt mir:
    Schnittstelle PCIe Gen. 3 x 4 (dann sollte wohl alles in Ordnung sein). Seitdem der NVMe Driver3.1
    installiert ist läuft auch die EVO flotter und STABILER, vorher gab es unregelmäßig unerklärliche
    Shutdowns, der Windows Treiber für die Evo war wohl viel zu ALT.
    *Ryzen 4000 "Vermeer"soll schon Herbst 2020 erscheinen.

    www.planet3dnow.de/cms/wp-content/­uploads/­2019/­07/­Planet3DNow­_Inoffizielle_AMD_Roadmap_SockelAM4_juli2019-768x516.png
  44. brickT0Pam 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Nein das geht nicht. Die Samsung SSD 970 Evo Plus kann nur im NVMe Modus laufen. Also ist sie sicherlich korrekt angebunden. Das Verbauen einer PCIe-Adapterkarte für eine weitere M.2-SSD ist kein Problem bei diesem Board - sofern denn überhaupt eine weitere M.2-SSD nötig ist. In den meisten Fällen reicht auch eine normale SSD.

    Wenn es um die maximale Performance einer M.2-SSD geht, wäre ein X570 Board die optimale Wahl. Hier kann man dann auch die neuen M.2-SSD mit PCIe-4.0 Support nutzen.

    Auf Ryzen 4000 warten? Ryzen 3000 ist doch gerade erst auf den Markt gekommen.
  45. Martin3am 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    MSI B450 A-Pro MAX. Immerhin ab ich das MAX erwischt mit 32 MB Bios.
    Wie ich in zwischen herausgefunden habe wird mit diesem Board
    das Potential der 970 Evo Plus nicht ausgenutzt weil Anbindung an SATA 3 ? Da bin ich
    wohl falsch beraten worden, schade. Alternative wäre das MSI X470 GAMING PRO gewesen
    mit 2x M2 2280+22110, also warten auf neue Mainbords und Ryzen 4000?
  46. brickT0Pam 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Dann wäre es erst einmal wichtig zu wissen, welches Board denn genau verbaut ist. Das MSI B450 A-Pro, B450 Gaming Pro Carbon, B450M Pro M.2 etc.?
    Die Einstellung im Bios spielt dann also keine Rolle, wenn die Karte nicht verbaut ist.
  47. Martin3am 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    ExpanderZ ist nicht verbaut, es soll aber eine 2. Samsung 970 EVO PUS
    eingebaut werden, mit einem internen M.2 Adapter, würde das die Performance
    der 1. SSD vermindern? Im Moment ist die Kombination ULTRASCHNELL.
    Booten Windows 10 Pro in 12 Sekunden (Automatische Anmeldung).
    Und das "nur" mit Ryzen5 3400G.
  48. brickT0Pam 8.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Ist denn die MSI Expander Z verbaut? wenn nicht, dann ist die Einstellung doch unwichtig.
  49. Martin3am 7.9.2019zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Habe eine Frage an die Experten:
    System: MSI B450 Pro, AMD Ryzen5 3400G, Samsung 970 EVO PUS,
    keine separate Grafikkarte, keine 2. SSD. Welche Einstellung im AMI-Bios
    ist richtig: 4x+4x (MSI Expander Z) oder 8x ?
    Vielen Dank
  50. paul1909am 6.9.2019zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Danke für die Geduld und ein schönes und erholsames Wochenende...
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer