Die neusten Kommentare auf Hardwareschotte.de

  1. Kowiam 19.9.2022zum ThemaPerfekt für's Homeoffice!
    Bei mir hatte sich ein HP 6970 meine Gunst erschlichen. Als ich den angeblichen Vorteil von Instant-Ink loswerden wollte endete es in einem Desaster. Ich musste nach Kündigung des Vertrages jeden Druck am Display bestätigen. Patronen wurden schnell als leer angezeigt, obgleich ganz neu Und auch so hat mir der Drucker die Kündigung des Vertrages nie verziehen. Ein Windows Laptop neuester Generation musste ich immer mit USB-Kabel anschliessen, da sonst der Drucker nicht gefunden wurde. Also ich werde nie wieder einen HP kaufen!
  2. Das Netzteil ist ziemlich mau für eine RTX 3080. Man kann es natürlich probieren, aber unter Last könnte das nicht wirklich gute System Power schlapp machen. Davon abgesehen sind 700 Euro für eine gebrauchte RTX 3080 kein guter Preis. Neu bekommt man einen RTX 3080 schon für 790¤. Als Schnäppchen sogar noch günstiger.

    Grundsätzlich macht es natürlich Sinn für WQHD eine stärkere Grafikkarte zu nehmen. Die Founders Edition wurde direkt von Nvidia produziert und hat im Vergleich zu vielen Custom Modellen einen meist schlechteren Kühler.
  3. Hallo @brickT0P,

    Schöner Artikel!

    Ich würde dich auch gerne mal um deine fachkundige Meinung bitten.
    Ich habe ein System, dass mittlerweile schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und Stück für Stück upgegraded wurde:

    CPU: AMD Ryzen 5 3600 6-Core 3.60 GHz
    RAM: 16GB 3200Hz
    GPU: GTX 1060 6GB
    Netzteil: bequiet! System Power 8 600W
    Mainboard: B450-A PRO MAX
    zwei Bildschirme, der Hauptmonitor mit WQHD und bis 144Hz (aktuell auf 120 gestellt)

    Der Plan wäre es, die GPU aufzurüsten, da ich sie für das stärkste Bottleneck in dem Setup halte. Ich könnte von einem Bekannten eine 3080 Founders Edition für unter 700¤ bekommen. Ergibt das Sinn?
    Das Ziel wäre einfach nur erhöhte Grafikperformance, sodass ich Spiele wie Cyberpunk mit mehr FPS oder höheren Einstellungen spielen kann als ich es aktuell tue, eventuell sogar mit Raytracing.

    Was unterschiedet die Founders Edition genau von den ganzen verarbeiteten Modellen? Ist es trotzdem eine annehmbare Karte, auch ohne die ganzen OC-Spielereien der getweakten Karten?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,
    Eric
  4. Konstantinam 23.8.2022zum ThemaPanorama-Feeling am Schreibtisch
    Wo ist der G9 Neo? Ich hätte nicht gedacht, dass mir ein VA-Panel noch einmal zusagt. 32:9 ist nicht nur geil zum spielen, sondern auch sehr praktisch für alle Arbeiten am PC.

    Und den gibt's mittlerweile auch schon für nur noch 1500.
  5. Petrosam 15.8.2022zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Hallo und Danke im Voraus.
    .
    Ich habe ein Mainboard ASUS Chipsatz B550 mit zwei M2-Plätzen: 1. mit CPU verbunden: 1xM.2 2242-22110 mit PCIe 4.0x4&SATA_Modus und 2. mit Chipset verbunden: 1xM.2 2242-22110 mit PCIe 3.0x4&SATA-Modus.
    In Steckplatz 1 habe ich zur Zeit eine WD Blue 3D NAND2280 1TB (Lesen bis 560 MB/s; Schreiben bis 530 MB/s) auf der Win 10 plus Programme sind. Dazu interne HDD mit Programmen und Daten und externe HDD mit Sicherungen.
    Da ich auf Davinci Resolve umsteigen und gleichzeitig WIN 11 neu aufsetzen will habe ich zusätzlich eine SAMSUNG SSD 980 PCIe Gen3.0x4 NVME1.4 (Lesen bis3500 MB/s; Schreiben bis 3000 MB/s) gekauft.
    Ich bin jetzt total unsicher, ob ich die Schnellere SAMSUNG mit WIN 11 und Programmen (vor allem Davinci) in Steckplatz 1 und die langsamere WD formatieren und in Steckplatz 2 stecken soll ?
    oder umgekehrt WD in Steckplatz 1 lassen, formatieren und dort WIN 11 plus Programme installieren und die SAMSUNG in Steckplatz 2 stecken soll? Was ist besser? Dass durch Belegung von Steckplatz 2 ein SATA-Anschluss wegfällt ist mir bekannt. mit zwei M2-Plätzen: 1. mit CPU verbunden: 1xM.2 2242-22110 mit PCIe 4.0x4&SATA_Modus und 2. mit Chipset verbunden: 1xM.2 2242-22110 mit PCIe 3.0x4&SATA-Modus.
    In Steckplatz 1 habe ich zur Zeit eine WD Blue 3D NAND2280 1TB (Lesen bis 560 MB/s; Schreiben bis 530 MB/s) auf der Win 10 plus Programme sind. Dazu interne HDD mit Programmen und Daten und externe HDD mit Sicherungen.
    Da ich auf Davinci Resolve umsteigen und gleichzeitig WIN 11 neu aufsetzen will habe ich zusätzlich eine SAMSUNG SSD 980 PCIe Gen3.0x4 NVME1.4 (Lesen bis3500 MB/s; Schreiben bis 3000 MB/s) gekauft.
    Ich bin jetzt total unsicher, ob ich die Schnellere SAMSUNG mit WIN 11 und Programmen (vor allem Davinci) in Steckplatz 1 und die langsamere WD formatieren und in Steckplatz 2 stecken soll ?
    oder umgekehrt WD in Steckplatz 1 lassen, formatieren und dort WIN 11 plus Programme installieren und die SAMSUNG in Steckplatz 2 stecken soll? Was ist besser? Dass durch Belegung von Steckplatz 2 ein SATA-Anschluss wegfällt ist mir bekannt.
  6. brickT0Pam 1.8.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Im Artikel sind doch zwei Adapter verlinkt mit denen das klappen sollte. Bei so einem alten Board ist das jedoch nicht garantiert. Zudem wird PCIe 4.0 definitiv nicht funktionieren - die SN850 wird also maximal im PCIe 3.0 Modus laufen.
  7. Ersaam 28.7.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Hallo
    Ich habe Asus x99 Deluxe II und auf meinem Mainboard gibt es einen M.2 Stecker. Ich habe mir WD Black SN850 2TB gekauft aber wenn ich die NVME-Karte in diesen Stecker reinstecke, funktioniert die WD Black SN850 2TB Karte nicht. Kann jemand mir eine PCIe Adapter empfehlen, damit ich mein SSD benutzen kann?
  8. Die Listen werden einmal pro Monat aktualsiert. Zuletzt am 28. Juni.
  9. Alexxxxxxxxxxxxxam 17.7.2022zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Hey sind die Listen aktuell?
  10. brickT0Pam 15.7.2022zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Da gab's wohl technische Probleme. Ist nun wieder drin! :-)
  11. Charly F.am 15.7.2022zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Wo ist denn der 12700k in der Live-Übersicht abgeblieben? :)
  12. brickT0Pam 11.7.2022zum ThemaEntertainment für das Wohnzimmer
    Danke für die Info, ist nun angepasst. Aus den technischen Daten war das leider nicht ersichtlich.
  13. t-rexam 7.7.2022zum ThemaEntertainment für das Wohnzimmer
    Im Mittelklassesystem passt das optische Laufwerk von Pioneer nicht in das Gehäuse GD09, da es mit dem Lüfter von Noctua kollidiert. Selbst mein altes LG BH16NS40 passt nicht obwohl fast 10mm kürzer ist (170mm lang). Es passt nur mit dem Intel-Boxed-Lüfter.
  14. Alexandra Kriegeram 1.7.2022zum ThemaViele Wege führen ins Netz
    Prima, endlich mal ein einfacher Überblicksartikel, der für die Grundbesohlung reicht.
  15. Das ist ein Tower-Kühler und kein Top-Flow. Ich vermute einfach mal, dass vorher der Intel Boxed Kühler verbaut war. Und mir ist auch kein Mainboard (außer im mITX-Format) bekannt, wo der zu breit wäre. Allerdings kenne ich jetzt auch nicht das vorhandene Gehäuse und die dortigen Platzverhältnisse. Einzig mit dem Arbeitsspeicher kann es vielleicht "Probleme" geben. Bei so vielen Ungenauigkeiten wäre wohl der Alpenföhn Ben Nevis oder Ben Nevis Advanced die bessere Wahl.
  16. Mona_Ahnungslosam 23.6.2022zum ThemaUnsere Empfehlungen und worauf man achten sollte
    Vielen Dank für die Empfehlungen.
    Der Enermax ist jedoch 14x14cm breit, oder nicht? Ich habe nur Platz für einen 9cm Lüfter (was die Breite angeht). Ausschließlich in die Tiefe dürfte der Kühler größer sein als angegeben.
    Bei der Montage, kann ich mir helfen lassen.
  17. Bei der CPU wurde ich auf jeden Fall einen Tower-Kühler empfehlen. Wenn du dir mit den 17 cm sicher bist, dann vielleicht sogar den Enermax ETS T50 aus den Empfehlungen. Falls nicht, dann vielleicht den Enermax ETS-F40. Bei beiden ist die Montage für Laien aber vielleicht nicht ganz einfach.
    Einfacher wäre sie bei den Alpenföhn Ben Nevis Modellen.
  18. Mona_Ahnungslosam 23.6.2022zum ThemaUnsere Empfehlungen und worauf man achten sollte
    Oh ja ich meinte den H110M-R, das war ein Tippfehler. Was den Durchmesser von 9cm angeht ist da kein weiterer Platz, aber in die Tiefe geht der aktuelle Kühler 7cm, Insgesamt ist das Gehäuse aber fast 17cm tief. Vom Geld her kann ich bis zu 60¤ ausgeben.
    Ja ich meinte die Heatpipes, die sind bei meinem aktuellen nicht sichtbar oder vorhanden, deshalb hat es mich nur verwirrt gehabt. Meine CPU ist eine Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe :-)
  19. Ich vermute mal du meinst das Asus H110M-R? Das andere gibt es nicht. Wir sprechen also von einem Intel Sockel 1151. Leider sind die Angaben sehr ungenau. Was bedeutet "reichlich Platz"? Welche CPU soll überhaupt gekühlt werden?
    Wie viel Geld darf der Kühler kosten?
    Und leider habe ich keine Ahnung was du mit "Goldschienen" meinst. Vielleicht Heatpipes? Das haben alle guten CPU-Kühler.

    Vielleicht wäre der hier etwas: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Ekl-Alpenfoehn-Ben-Nevis-Heatpipe-CPU-Kuehler-84000000119-p21935185
    Allerdings kann man erst sicher sagen, wenn ich die anderen Infos kenne.
  20. Mona_Ahnungslosam 23.6.2022zum ThemaUnsere Empfehlungen und worauf man achten sollte
    Ich brauche einen neuen Kühler für mein Asus H100M-R Motherboard. Ich habe leider überhaupt keine Ahnung von all dem hier. Mein aktueller Kühler ist 7cm tief und hat einen Durchmesser von 9cm. Was die Tiefe angeht, hätte er aber auch noch reichlich Platz im Gehäuse. Welchen Kühler könnte ich da als ersatz nehmen? Ich lege wert darauf, dass er möglichst geräuscharm ist.
    Der "be quiet! Shadow Rock" hat irgendwie diese Goldschienen dran, die mich verwirren. Würde der überhaupt an mein Motherboard passen?
  21. brickT0Pam 21.6.2022zum ThemaKühler Prozessor dank Wasser
    Die Core i9 Modelle werden leider immer wieder richtig heiß. Allerdings sollte eine Wasserkühlung dafür ausreichen, solange man da nicht übertaktet - auch wenn es nur eine 240er ist. Das Problem kann hier aber auch am Netzteil oder RAM liegen, da die CPUs bei 89° normalerweise noch normal weiterarbeiten. Erst ab über 100° wird runtergetaktet.

    Dass die CPU-Kühlerköpfe größer sind als die CPUs selber ist auch völlig normal. Schließlich werden die AiOs nicht nur für Intel, sondern auch AMD gefertigt, die von Hause aus größer sind. Und lieber eine größere als eine zu kleine Auflagefläche beim Kühlen. Wichtig ist, dass die Auflageflächen geplant sind und richtig auf der CPU sitzen.
  22. brickT0Pam 21.6.2022zum ThemaPC-Netzteile Kaufberatung
    Das PurePower ist ein grundsolides Netzteil, dass auch ich oft empfehle. Es gibt aber qualitativ bessere Netzteile, wie z.B. die Straight Power Serie von be quiet. Auch die Seasonic PX, oder Fractal Design Ion+ Netzteile sind nochmal eine Stufe hochwertiger, aber eben auch teurer. Unter 700 Watt würde ich auch nicht gehen. Vielleicht sogar auf 750W.
    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-PX-750-80-Plus-Platinum-FOCUS-PX-750-p22153893
    oder die Variante mit 80+Gold: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Seasonic-Focus-Gx-750W-80-Plus-Gold-FOCUS-GX-750-p22157517
    Seasonic bietet immerhin satte 10 Jahre Garantie
  23. Famoam 20.6.2022zum ThemaKühler Prozessor dank Wasser
    Im Text ist mir ein Fehler unterlaufen.
    In dem Satz:
    "Das Ergebnis ist genauso frustrierend wie bei der WaKü; nur dass der PC wegen Überhitzung stehen bleibt."
    muss es heissen :
    Das Ergebnis ist genauso frustrierend wie bei der WaKü; nur dass der PC NICHT wegen Überhitzung stehen bleibt.

    Mit freundlichen Grüßen.
    Famo
  24. Famoam 20.6.2022zum ThemaKühler Prozessor dank Wasser
    Hallo.

    Ist ein längerer Text...

    Ich habe da mal eine Frage zu einer AIO-WaKü:
    Es geht um die Corsair iCUE H100i ELITE CAPELLIX Komplett-Wasserkühlung, 240mm, schwarz, Sockel 115x,1200. Diese habe ich mir zusammen mit dem Gigabyte Z490 AORUS PRO AX ATX, Sockel1200 Board und einem Intel Core i9 10900K, 10x 3.70GHz, Sockel 1200 Prozessor gekauft.
    Ins Gehäuse hat alles reingepasst - also los zum Zocken. Die erste Woche war ganz ok. Jedenfalls hatte ich nichts auszusetzen.
    Dann blieb mitten im Spiel plötzlich der PC "stehen". Aus. Vorbei. Wegen Überhitzung geschlossen. Also einige Zeit gewartet, PC wieder eingeschaltet und weiter ging es in der Hoffnung, dass das Problem nochmal auftritt.

    Es passierte aber etwa drei Wochen nichts in der Richtung bis dann plötzlich wieder alles stehen blieb.
    Länger Rede kurzer Sinn: der Prozessor wird zu heiss resp. wird nicht richtig gekühlt.

    Bereits beim Einbau des Wakü-Kopfes war mir aufgefallen, dass der Kopf eigentlich zu gross ist für den "kleinen" Prozessor (ca. 50 x 50 mm zu ca. 35 x 35 mm), habe mir dabei aber weiter nichts gedacht da ja "Sockel 1200 geeignet... Mit Hilfe diverser Tools habe ich festgestellt, dass die durchschnittliche CPU-Temperatur bei etwa 89° liegt und somit deutlich zu hoch...
    Dann habe ich noch aus den 240mm Lüftern in" Push"-Anordnung eine 2 x 240mm "Push-Pull" Einheit um den Kühler herumgebaut. Das Ergebnis war genau so (zensiert...)

    Also habe ich mir einen auf die Sockel 1200 CPU passenden Luftkühler besorgt (Noctua NH-D15,  chromax.black CPU-Kühler - 140/140mm) und eingebaut.
    Das Ergebnis ist genauso frustrierend wie bei der WaKü; nur dass der PC wegen Überhitzung stehen bleibt. Die CPU-Temperaturen spielen sich jedoch in ähnlichen Bereichen ab wie bei der WaKü.

    Inzwischen habe ich es drangeben.
    Mich interessiert eigentlich nur noch warum ein zu großer Wakü-Kopf auf einen deutlich kleineren Prozessor passen soll. Die Logik muss mir mal jemand erklären bitte....

    Danke schonmal.

    Mit freundlichen Grüßen.
    Famo


    ps
    Das Element zder WaKü zur Abwärmeaufnahme, die Schläuche und der Radiator waren maximal lauwarm. Und bevor jemand fragt: Mit Kühlflüssigkeit war war das System auch befüllt...
  25. OlafG.am 19.6.2022zum ThemaPC-Netzteile Kaufberatung
    Interessanterweise liegen auf dem Rohstoffmarkt, die Preise nicht höher als z.B. 2012. Die Preise sind politsch nur nach oben gedrückt.
    Es ist also in Wahrheit gar nicht teurer, es ist nur teurer gemacht wegen der Idiologie der grünen Energie und die damit verbundene Preisregulierung.

    Ich habe vor mir einen PC anzuschaffen.
    CPU i9 12700k / MB: MSI MAG Z690 Thomerhawk, Graka: RTX 3080Ti Geforce, 32 GB RAM DDR5, 3-4x HDD 1-2 TB(aus altem System) + 4x SSD davon 2x 500GB fürs BS und 2x 2TB M.2 als Datenplatten, 3-4 Gehäuselüfter + irgendein brauchbaren CPU Luftkühler.

    Welches Netzteil wäre idial auch in Sachen Strom, wobei ich den Goldstandard +80 und eine guter Haltbarkeit favorisiere, drüber ist zu teuer und drunter muss nicht sein. Ich peile ein 700W Netzteil an von be quiet (700 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold) aktueller Preis ca. 80¤.

    Ich werde im Grunde kaum bis gar nicht groß OC betreiben. Aber ich habe gerne die Qualität, dass es auch gute 8 Jahre seinen Dienst tun soll. Mein alter PC ist auch nun 8 jahre alt, Marke selbstbau und bis auf die Graka und das BS musste ich nie etwas tauschen und der Ding summt wie ein Kätzchen. Würde im grunde noch immer 2-3 Jahre seinen Dienst tun, aber bis dahin sind wir hier im China-Modell angekommen und können uns eh nix mehr kaufen. Daher braucht es jetzt noch ein bezahlbares Modell, nächstes Jahr kostet mit Pech alles 2-3x soviel oder es gibt nichts mehr.

    Danke
  26. brickT0Pam 16.5.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Das kann man sicherlich so versuchen. Eine Garantie, dass es funktioniert, gibt es natürlich nicht :-)
  27. priv66am 15.5.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich dachte, dass mit einem Acronis Image (aller Partitionen) eine Wiederherstellung des Systems ohne Neuinstallation möglich ist.
    Da die Kingston SSD noch das alte NVMe 1.3 Protokoll wie die vorhandene verwendet werde ich es mit dieser ersuchen.
  28. brickT0Pam 15.5.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Da bin ich leider überfragt, da ich weder das Notebook kenne, noch auf die schnelle gute Informationen dazu finde. Rein technisch von den Daten würde ich schon sagen, dass das passen müsste. Aber ob man überhaupt gut an die M.2 SSD kommt und sie nach dem Einbau dann auch erkannt wird, kann ich leider nicht sagen.
    Auf jeden Fall sollte klar sein, dass man danach Windows neu installieren muss und die Recovery Partition dann ziemlich sicher auch weg ist.

    So oder so wird maximal PCIe 3.0 2x unterstützt und damit alle aktuellen M.2 NVMe SSDs ausgebremst.
  29. priv66am 14.5.2022zum ThemaIn 5 Schritten zur passenden M.2-SSD
    Hallo brick T0P,
    derzeit ist in meinem ASUS Zenbook Flip UX562FD eine WD PC SN520 NVMe SSD 512GB (PCIe 3.0 2x) mit M+B Key verbaut diese möchte ich mit einer 2 TB NVMe (gibt es nur als M-Key) ersetzen. Der M2 Slot hat nur einen M Key.
    Auf der ASUS Site konnte ich nur finden, dass die Notebooks nur mit maximal 1 TB NVMe´s verkauft wurden. Könnte es Schwierigkeiten mit der Speichergröße geben?
    Ich schwanke bei meiner Kaufentscheidung zwischen der WD Blue SN550 NVMe SSD 2TB (schnell) und der Kingston NV1 NVMe PCIe SSD 2TB (vieleicht etwas kühler da geringere Leistungsaufnahme).
    Danke für die tolle Arbeit die du hier leistest!
  30. Leider fehlen immer noch die wichtigen Infos zu den Spielen und Einstellungen.
    Der RAM wäre für AMD- und Intel-Systeme zwar kompatibel, würde aber die CPU mit den nur 2133 MHz deutlich ausbremsen. Als Minimum empfehle ich DDR4-3200 oder besser DDR4-3600.
    Mit 600 Euro sollte man aber gut auskommen: z.B. Intel Core i5 12600K + Z690 Board + 32GB + passender Kühler oder eben AMD Ryzen 7 5800X + B550 Board + 32GB + passender Kühler.
    Wenn du auf keinen Fall übertakten möchtest, dann kann man auch den Intel Core i7 12700 oder Core i5 12500 + B660 Board nehmen + RAM + Kühler.
  31. Stefan9999am 2.5.2022zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Danke für die schnelle antwort.
    Der rechner wird nur zum Zocken gebraucht
    Netzteil hat 750w ist 1Jahr alt
    Habe aktuell auch 32GB ddr4 2133 RAM verbaut wenn der schnell genug sein sollte würde ich den übernehmen, macht das noch Sinn?
    Also ich würde so ca.600¤ anlegen für ram (wenn nötig) cpu und mainboard.
  32. Das hängt immer von den genauen Spielen und den Einstellungen ab. Ich weiß jetzt nicht ob Valheim CPU oder GPU lastig ist. Nehmen wir an CPU-lastig, dann macht es durchaus Sinn die CPU aufzurüsten.
    Je nach Budget kann man dann entweder zu einem Intel Core i5, AMD Ryzen 5 oder Intel Core i7 bzw. AMD Ryzen 7 greifen.
    So oder so muss ein neues Mainboard her, dazu sehr wahrscheinlich auch neuer RAM und ein neuer Kühler.
    Also ohne genauere Infos kann man hier keine detaillierten Empfehlungen aussprechen.
  33. Stefan9999am 2.5.2022zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Gutes morgen,
    Ich besitze aktuell einen i5 6600k @4ghz und eine rx5700 zocke nur 1080p 144hz
    bin aktuell am überlegen meine CPU aufzurüsten da manche games eine schlechte perfomance haben z.b. valheim
    Welche CPUs würden sie in meinem fall empfehlen?
    LG
  34. Ja, damit legt hier eher das Netzteil das Limit fest. Mehr als eine RX 6700 XT oder RTX 3070 (ti) würde ich da nicht betreiben. Aber konstant über 60 FPS bei dem Spiel würde ich in WQHD nicht erwarten in höchsten Einstellungen.
  35. Danke brickT0P für die schnelle Antwort.
    650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ hab ich .
    Denke werde wegen PreisLeistung zur 6700XT greifen. (618¤ bei Mind)
    Alles dadrüber würde den Preisrahmen Sprengen wegen NT Nachrüsten und so.

    gruß

    Etsche
  36. CPU Bottleneck kann man immer durch die Einstellungen im Spiel hinbekommen, auch mit einer stärkeren Grafikkarte.
    Ark Survival ist leider nicht sehr optimiert in Sachen Grafikperformance. Für WQHD würde ich da schon mindestens in Richtung AMD RX 6700 XT gehen. Besser natürlich eine RX 6800 XT oder eben eine Nvidia RTX 3080.

    Dafür muss dann aber das nötige Netzteil und Kleingeld vorhanden sein. Ich empfehle hier mindestens 750W und ein hochwertiges Modell.
  37. Hallo zusammen,
    bin auch dabei mir einen neue Grafikkarte zuzulegen.
    Aktuelles System Ryzen 7 3700X mit 2x16 GB G Skill 3200er ddr4 Modulen auf einen MSI MPG X570 GAMING PLUS.
    Grafikkarte derzeit ist eine MSI 1060 6Gb.
    Monitor ist ein 34 Zoll Wqhd Monitor.
    Erzielt soll werden 60 bis +60 FPS bei Ark Survival zb.
    Welches Update macht da sinn ohne in den CPU Bottleneck zu geraten?

    Gruß
    Etsche
  38. brickT0Pam 24.4.2022zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Nein, das geht leider nicht. Zumindest nicht bei Notebooks. Es gibt lediglich von Asus einen Adapter für ein Mainboard, bei dem man den RAM auf eine ähnliche Art erweitern kann.
  39. M. Scheibam 24.4.2022zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Wird denn auch der Ram durch ein M2 Modul vergrößert ? Möchte mein Surfbook von der Ram erhöhen, finde aber keine Hinweise, wie.
  40. Die Karte ist eine Workstation Grafikkarte, hier im Artikel geht es rein um Gaming-Grafikkarten. Da kann ich leider nicht helfen.
  41. Hallo,

    ich brauch eine Grafikkarte und habe mich für den "AMD Radeon Pro W5500 8GB GDDR6 Workstation Grafikkarte 4x DP" entschieden. Doch in den Google-Bewertungen gibt es einige schlechte Bewertungen, die davon abraten wegen Treiberpobleme usw. Kennst du die Grafikkarte bereits und kannst mir vielelcht darüber berichten? Oder wo krieg ich raus, ob die Karte immer noch Probleme macht oder all dies bereits behoben wurde.

    Vielen Dank und einen schönen Abend.
  42. brickT0Pam 5.4.2022zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Da ein altes Notebook wenn überhaupt noch gerade über SATA verfügt, macht es hier keinen Sinn über eine schnelle M.2 SSD nachzudenken, da der Flaschenhals so oder so eben SATA ist. Ob das technisch überhaupt mit Apdatern bei einem älteren Notebook möglich ist, kann ich auch nicht beantworten. Ich empfehle eine normale SATA-SSD zum auffrischen des alten Gerätes. Schon die alleine wirkt wahre Wunder im Vergleich zu einer herkömmtlichen Festplatte.
  43. HansDampf1am 5.4.2022zum ThemaM.2 - der schnelle Standard für SSDs
    Ich danke für den erklärenden Artikel. Aktuell stand ich vor der Frage, ob ich ein altes Notebook "teilaufrüsten" kann - also z.B. eine flotte Festplatte einbauen, die ich beim Ausfall des restlichen Notebooks dann in das neue übernehmen kann.
    Dafür klang "M.2 in 2,5"-Gehäuse" verlockend.
    Nun weiß ich, dass die Rechnung so ist: ich bräuchte einen Adapter, der M-Key aufnimmt und an SATA abgibt - doch der kostet Stand heute ca. 100 Euro. Dazu eine eine NVMe-Platte mit 1 TB auch 100 Euro.
    Vs. einer SATA-SSD mit 1 TB für 100 Euro.
    Also 100 Euro für eine imaginäre Wiederverwendung der NVMe in einem imaginären Rechner der Zukunft mit "dann 10mal schnellere Platte"
  44. Korrekt. Der Satz war veraltet :)
  45. Hi,

    der Satz erscheint mir, zumindest was Gaming angeht echt veraltet. Nvidia hat schon 2020 beschlossen die 3000er Grakas treiberseitig nicht mit SLI zu unterstützen.:
    "Wem das immer noch nicht reicht, kann auch zwei dieser Karten in einem SLI-Verbund nutzen – das entsprechende Mainboard, Gehäuse, Netzteil und nötige Kleingeld natürlich vorausgesetzt. Der Performance-Gewinn steht dann allerdings in keinem Verhältnis zum Anschaffungspreis."

    Also lieber ne WAKÜ auf eine große Karte bzw. bei den RX 6000ern dazu overvolten mit MPT von Igors Lab.

    VG
    JoeyTai
  46. Danke für die Info. Ist eingetragen! :-)
  47. Hallo, die neue Fritzbox 7590 AX (versteckt Version "V2") hat keinen ISDN-Anschluß. Man kann also kein ISDN-Telefon oder ISDN-Tel-Anlage anschliessen oder sonstige ISDN-Geräte!!!
  48. Der Airflow ist definitiv gut. Aber guter Airflow und Staub abhalten ist ein wenig im Widerspruch. Ich selber habe das Pure Baser 500 DX auch und bin super zufrieden, aber einmal im Monat geh ich da mit Druckluftspray durch um den Staub zu entfernen.
  49. Toni Juream 23.3.2022zum ThemaDie Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2022
    Hey,


    vielen Dank für deine Empfehlung. Ich lasse alles so wie es ist.

    Den RAM habe ich mir bestellt. Ich hoffe es passt mit der Bauhöhe.

    In eurem Kaufberater empfiehlt ihr das Pure Base 500 DX - hat das einen besseren Airflow durch die grösseren Lüfter?

    Suche tatsächlich eins, dass Staub so gut wie möglich abhält.


    Danke für deine Meinung.

    Viele Grüße
  50. Wenn du mit Raytracing spielen willst, bleibt nur Nvidia. AMD ist in diesem Bereich leider zu langsam. Ich sehe allerdings keinen Sinn von einer 3080 zu einer 3080 Ti upzugraden, da der Performancegewinn relativ gering ist. Und zum jetzigen Zeitpunkt sollte mit der 3080 sowieso schon alles spielbar sein. Warte einfach bis es ein Spiel gibt, dass nicht mehr so läuft wie du es dir wünscht und hole dir dann eine neue Karte.

    Schnellerer RAM mit guten Timings kann dir 5% mehr Leistung bringen in Spielen. Und der Aufpreis ist hier deutlich überschaubarer als bei einer Grafikkarte. Alles über 3600 MHz kann bei Ryzen jedoch oftmals problematisch sein. Daher meine Empfehlung mit dem Crucial 3600er RAM. Wenn man allerdings an den Timings rumspielen möchte, muss man dies meistens im Bios einstellen. So oder so muss man aber XMP im Bios aktivieren, damit der RAM überhaupt mit den richtigen Settings läuft.
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2022 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer