Die neusten Kommentare auf Hardwareschotte.de

  1. Stefan18am 19.5.2018 um 19:32 Uhrzum ThemaFRITZ!Fon C5: Neues Handling und FRITZ!OS 6.50 Update
    Nein,das C4 gibt es ausschließlich in weiß.
  2. Hallo,

    wie über der Tabelle zum 4k-PC steht:
    "Da für 4K-Auflösung eine sehr große Leistung bei der Grafikkarte gefordert wird, kann es also Sinn machen eine zweite (gleiche) Grafikkarte zu kaufen. Dazu passend findest du ein stärkeres Netzteil als alternative Empfehlung."
  3. Laki Tzimasam 19.5.2018zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Muss man beim 2000¤ PC die zweite Grafikkarte bzw.das alternative Netzteil mitkaufen?
  4. brickT0Pam 18.5.2018zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Mal so eine Frage: Wieso sollte man sich für den i7-7820X entscheiden, wenn der günstigere 8700k in allen Belangen bei Spielen schneller ist? Und selbst in Anwendungen hinkt er kaum hinterher. Weitere Pluspunkte sind die günstigeren Boards, er hat einen deutlich geringeren Stromverbrauch und somit weniger Abwärme.
  5. blacky1987am 17.5.2018zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    @Dirk Martini

    und genau das ist mein aktuelles Problem. Ich möchte mir im laufe diesen Jahres noch ein neues System bauen weiß aber nicht was besser ist. Meine aktuelle Hardware I7 870 mit 16 GB Ram und ner 760 GTX haben jetzt 8 Jahre auf dem Buckel. Da ich nicht wie andere ihre Hardware alle 2 Jahre erneurn sondern nur alle 5- aktuell 8 Jahre tun möchte ist halt wirklich die Frage ob der 4 Kerner Sinn macht oder wie ich aktuell auch im Auge habe der I7 7820X
  6. brickT0Pam 16.5.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hi,

    wieso nicht einfach unsere Highend-Streaming-PC-Empfehlung nehmen? Der 8700k ist sowohl in Spielen als auch in Anwendungen schneller als der mittlerweile schon sehr alte 7800X. Und insgesamt liegst du hier bei knapp 1700 Euro, was weit unter dem von dir genannten System ist. Vor allem kannst du den PC auch einfach ganz nach deinen eigenen Wünschen zusammenstellen und z.B. anstatt 16 GB auch 32 GB RAM nehmen, wenn du das denn wirklich brauchst.
  7. Patrick1989am 16.5.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Guten Tag, möchte mir ebenfalls einen Gaming Pc zulegen mit dem ich gleichzeitig streamen und spielen kann... bin mir am überlegen den hier zu kaufen
    www.hiq24.de/shop/HiQ-Systeme/High-End/HiQ-System-5500-(High-End)/155527/312/i.html?
    Mein Budget liegt bei 3000¤. da ich keine Ahnung von Hardware habe bitte ich um Hilfe.

    Gruß Patrick
  8. brickT0Pam 15.5.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hi,

    also dein Gaming PC ist schon ziemlich gut geeignet zum Spielen und Streamen gleichzeitig. Je nach deinen eigenen Qualitätsansprüchen bezüglich der Streamauflösung kanst du aber während des Streamens Leistungseinbußen bekommen. Wenn du sowieso einen zweiten PC rumstehen hast, ist es durchaus sinnvoll diesen als separaten Streaming PC zu nutzen. Somit hast du beim Gaming PC keinerlei einbußen und der Arbeits PC ist fürs Streamen zuständig - eine Capture Card vorausgesetzt.
  9. Cyykraam 15.5.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    Ich möchte mit dem Streamen beginnen und wollte Mal noch eine andere Meinung einholen:). Mein Equipment sieht momentan wie folgt aus:

    Gaming PC:
    - Intel Core i7-8700k 3.70Ghz
    - Asus Maximus X Hero AC
    - Asus GeForce GTX 1080 Strix A8G-Gaming 8GB
    - G.Skill Trident Z RGB DD4-3200 32GB
    - Speicher, etc.

    Arbeits-PC:
    - Intel Core i7-6700k 4GHz
    - Asus Z170-A
    - Asus GTX 970 Strix 4GB
    - Corsair Vengeance DDR4-3000 32GB
    - Speicher, Etc.

    Die Logitech C922 Pro habe ich mir noch geholt. Als Mikrofon möchte ich momentan noch mein Headset Mikro verwenden.
    Würdet ihr mir das Streamen über 2 PC's empfehlen bei dieser Zusammenstellung oder lieber alles über den Gaming PC?
    Die Momentan von mir gespielten Spiele sind LOL, PUBG, Fortnite, Far Cry 5. Evtl. würde ich mir dann noch eine Gaming capture Card beifügen :) Danke schon einmal im Voraus :D
  10. CL Foxam 26.4.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Ich habe meinen PC so wie er ist fertig gekauft. Auch wenn man sagt, dass selber bauen besser ist, habe ich für knapp 780 euro einen 1 Woche alten gebruchten PC geholt und vom EQ darin besser gefunden als einen selber zusammen zu bauen für knapp 1400 euro.. Lieber so und langsam aufrüsten als 1400 auszugeben für FAST das selbe haben. (Bei seiten wie Mifcom oder Agando) Günstiger wäre komplett einzelteile zu kaufen, allerdings bin ich was Hardware angeht im 17. Jahrhundert stehen geblieben und wollt keinen Risiko eingehen.. Trotzdem danke ich dir, ich werde es die Tage versuchen und hoffe, dass alles ohne probleme klappt :)
  11. brickT0Pam 25.4.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Deine Hardware sollte reichen, auch wenn die Zusammenstellung etwas komisch ist. Wieso ein 8700 ohne k (geringerer Takt) und wieso 2400er RAM. Der PC wäre schneller mit höher getaktetem RAM.
    Das Pad, das du meinen könntest, ist doch im Artikel ganz unten verlinkt.
  12. CL Foxam 24.4.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Ich steige mal mit in die Runde und stelle die Frage, ob mein PC für Gaming und Streamen geeignet ist?
    Er ist wiefolgt ausgerüstet : Intel® Core™ i7 8700 - 16 GB DDR4 2400 MHz - NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8GB - SSD 125GB und HDD 4TB DAS ALLES auf einen Intel® Z370 Mainboard..

    Ich würde auf 720p mit 60 Frames streamen
    Spiele wie GTA5, Fortnite, H1Z1, PUBG, ARMA3 und so ähnliche Spiele.

    Zu dem wollte ich fragen, ob ihr eine Ahnung habt, wie man das Pad nennt, womit man extern szenenübergang macht? Zb. Bei OBS Szene 1, extern auf einen Knopf drückt (KEINE TASTATUR) und man auf Szene 2 kommt? Ich suche seit Tagen auf Amazon ohne erfolg.
  13. brickT0Pam 15.4.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    genau dafür ist der Artikel doch gedacht. Dort steht, was man alles zum Streamen benötigt und es sind drei Zusammenstellungen vorhanden, die sich für Gaming und Streaming gleichzeitig eignen. Lediglich das Profi-Setup ist ein Standalone-Streaming-PC
  14. Jersyam 14.4.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo Zusammen = )
    Ich wollte mir ein komplett neues Setup zusammenstellen für gaming und streamen zugleich, habe aber son bissl meine Schwierigkeiten damit.
    Vielleicht kann mir jemand dabei behilflich sein. Kenne mich einfach viel zu wenig damit aus.

    Grüße Jérsy
  15. Gast-masteram 14.4.2018zum ThemaAlles, was man über USB wissen muss
    NEIN! Da für diesen Plattenspieler ein Aktiver Host (PC) benötigt wird. Und ein USB-Stick passiv ist.
    Außer Ihre Frage war ein Scherz, dann könnten Sie es mal mit der Gardena-Variante versuchen!
  16. Schleicheram 9.4.2018zum ThemaPerfekt für's Homeoffice!
    Mein Vorschlag zu den Vor- und Nachteilen zu den Druckern ist: Beim Laserdrucker kann der Toner nicht eintrocknen, beim Tintenstrahldrucker kann bei wenignutzung die Kartusche eintrocknen (ist mir mehrfach passiert, z.b. im warmen Sommer hat da durch ein Farbausdruck bei HP Drucker mit Kombi Patrone dann mal 38,-¤ gekostet) .
  17. Sollte deine Bestellung noch nicht abgeschickt sein: Ich würde erst einmal mit einem Monitoring-Tool meines Vertrauens (z.B. "hwinfo") überprüfen, ob es tatsächlich ein Temperatur-Problem ist - und wenn ja, woran es liegt. Unter der Voraussetzung, dass Du deine CPU nicht übertaktest fänd ich es echt hart, dass deine Kiste so heiß wird, dass sie regelmäßig abraucht - auch mit dem Boxed-Kühler. Schau doch eher mal, ob das Dingen (oder auch insgesamt das Gehäuse samt Luftein- und -auslässen) nicht vielleicht (komplett) zugestaubt ist. Ist definit weniger Geld und Mühe als der Kauf und Einbau eines neuen Kühlers.

    Viel Erfolg, so oder so wünscht...
    ...der Rico.
  18. Danke für die schnelle Antwort.

    Werde es dann mal mit ''be quiet! BK003 Shadow Rock TF'' versuchen.
    Hoffe mal das dadurch mein Problem gelöst wird.

    MFG Solty
  19. Hallo,

    also der Arctic Freezer 13 ist ein guter Einstiegs- bis Mittelklasse-Kühler, aber eine "Eiszeit" wird er nicht produzieren. Das Problem bei deinem Chipsatz ist häufig nicht nur die hitzige CPU, sondern auch die Spannungswandler, die schnell zu heiß werden. Hier könnte ein Topflow-Kühler genau das Richtige sein, der sowohl die CPU als auch gleich die Spannungswandler mit frischer Luft versorgt.

    z.B. www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Be-Quiet-Shadow-Rock-TF2-p22051913

    Soll es ein Tower-Kühler sein, dann wäre der Brocken 3 oder der Thermalright Macho Rev.B zu empfehlen, da beide sehr große Lüfter haben und diese einen Teil der Luft auch unterhalb des Kühlers pusten.
  20. HUHU
    Mein Rechner stürtzt des öffteren ab beim Spielen. Danach zeigt mir das Bios an das der CPU zu heiß gelaufen ist.
    Darum gehe ich davon aus, das ich mal einen richtigen Lüfter brauche als den standard.

    CPU: AMD FX-8320, 3200Mhz, 4kerne
    MB: Asus M5a97 evo r2
    Ram: G.Skill 2x8GB
    Graka: Nvidia 960 gtx
    Strom: enermax revolution xt 750watt
    Gehäuse: Aerocool GT-A

    Hier wurde des öffteren von den ARCTIC Freezer 13 geredet.
    Suche aufjedemfall einen Kühler, der eine Eiszeit auf meinem CPU produziert. :-)

    MFG SOLTY
  21. Die Seagate Firecuda nutze ich selber. Aber nur als Datenplatte für Spiele und Programme. Für das Betriebssystem auf jeden Fall eine SSD nehmen. SSDs sind deutlich schneller als SSHDs. SSHDs aber eben top in Preis/leistung was Zugriffszeit und Kapazität angeht.

    Als OC Empfehlung kannst du quasi einen Mix aus dem 1000¤ und 1500¤ PC machen. Also anstatt des i5-8400 würde ich dann den i5-8600k nehmen. Mit sechs Kernen und gutem OC-Potential bist du erst einmal für ein paar Jahre dann gut dabei. Als Kühler dann den Brocken 3 und das Mainboard aus der 1500er Empfehlung.

    Grundsätzlich sind die Ryzen 5 und 7 CPUs wirklich gut, aber wenn es rein ums Spielen geht, hat Intel eben noch die Nase vorn (siehe unseren CPU Ranking Artikel). Und sechs Kerne werden die nächsten Jahre sicherlich ausreichen. Die meisten Spiele nutzen ja derzeit nicht einmal das Potential von vier Kernen. Was die Zukunft genau bringt, kann ich natürlich nicht sagen.
  22. diogenes84am 30.3.2018zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    P.S.: ja die Seite ist echt eine Entdeckung! quasi die no-bullshit Kurzfassung von PC Games Hardware mit eingebautem Preisvergleich. Bin begeistert.
  23. diogenes84am 30.3.2018zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Danke für die schnelle und kompetente Antwort :)
    Ich versuche so zusammenzustellen, dass man möglichst lange Freude am System hat ohne alle Details runterstellen zu müssen.

    Gut GTX 1060 wird es dann! ich würde mich an eine OC Empfehlung von eurer Seite halten, es sei denn es gibt eine aktuellere Empfehlung ;)

    Gleich noch eine Frage zum Prozessor und der Festplatte:
    1. du hast ja selber an anderer Stelle die Seagate Firecuda erwähnt... Würdest du diese aus Performance-Sicht vorziehen im Vergleich zu einer 256GB SSD die ich ev. mit einer 2 TB HDD aus einem älteren NAS Server (den ich nicht mehr nutze) ergänzen könnte?

    2. Meinst du die Spiele/Anwendungen werden in den nächsten 2-3 Jahren 8-Kerner soweit bevorzugen bzw. fordern, dass sich eine Investition in einen Ryzen 1700x (trotz langsamerer Taktfrequenz) im Vgl. zu einem 6-Kerner wie 8600k oder dem i5-8400 lohnt?
    wie ist denn das OC Potential der o.g. CPUs mit Luftkühlung?

    Schönen Karfreitag noch!
  24. Hallo,

    freut mich, dass dir meine Artikel anscheinend gefallen. Das mit dem "Warten" lässt sich eigentlich ganz einfach beantworten. Man soll immer dann kaufen, wenn man es braucht. Es kommen halt immer wieder neue Generation von GPUs und CPUs auf den Markt.

    Die aktuellen Grafikkartenpreise sind natürlich nicht so schön und ob diese in nächster Zeit wieder sinken werden, wäre reine Spekulation. Zumindestens sind sie seit einiger Zeit wieder recht stabil und steigen nicht mehr an.

    Grundsätzlich ist eine GTX 1060 mit 6GB ja schon sehr potent und reicht eigentlich für fast alle Spiele in FullHD Auflösung. Sollte dir das irgendwann nicht mehr reichen, kann man ja dann noch einmal Aufrüsten :)
  25. diogenes84am 30.3.2018zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Hallo Fabian
    lese seit ca. 2 Wochen ständig auf deinen Seiten nach und bringe mich auf den neuesten Stand ^^ habe schon früher meine Systeme immer selbst gebaut und möchte nach 3 Jahren Laptop wieder einen Gaming PC fürs Wohnzimmer.

    Lohnt es sich aktuelle noch auf die nächste Generation Grafikkarten oder CPUs zu warten oder ist da in den nächsten Monaten nichts zu erwarten?
    Meine Vorstellung liegt bei 1000-1500 für den kompletten PC.

    Ich überlege bei den Grafikkarten ob man einfach ins Segment 1060 GTX einsteigt und das gesparte Geld(im Vgl Radeon 580, 1070 TI) dann investiert um die nächste Graka einfach ein/zwei Jahre früher zu kaufen?!

    Meinst du die Preise geben nach dem Bitcoin hype relevant (>50 Eu) nach oder bleibt dieses neue Niveau bestehen?

    Danke für deine Meinung.
  26. knerrowitzam 30.3.2018zum ThemaM.2: The Next Generation
    Es gibt einfach noch keinen PCIe NVMe nach USB Konverter. Solange das keiner schaltungstechnisch designt, werden es die Chinesen nicht massenproduzieren. Und testen und auslesen - da muss man halt sein Notebook mit PCIe NVme mitnehmen und die eigene SSD daheimlassen. Und dann muss man ein Spar-OS vom USB-Stick booten, um die SSD wirklich testen zu können. Ist wohl recht kompliziert, das Ganze. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen - bei SSD sind Betriebsstunden relativ egal, wenn sie mal länger geht, geht sie ;-) Hier zählt außerdem die übertragene Datenmenge als Altersfaktor. Ist mir aber in den letzten 10 Jahren nicht gelungen, eine SSD totzukriegen. Und zweitens - reklamiere nie, was Du nicht selbst ruiniert hast.....
  27. Fabian Mülleram 29.3.2018zum ThemaKaufberatung: günstige Midi-Tower unter 30 Euro
    Sharkoon T3

    ist ein sehr gute gehäuse

    danke Fabian Max Ernst
  28. brickT0Pam 28.3.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Also ich sehe den Fehler "garnicht" ;-)
  29. Besserwisser :C sryam 27.3.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Der Artikel ist wirklich sehr hilfreich vielen Dank dafür.
    Und ich habe für euch einen kleinen Tipp, denn man schreibt "garnicht" gar nicht zusammen.
    Also zusammenschreiben pfui und auseinander hui.

    Das soll unter keinen Umständen verletzen.
    LG Unknown
  30. Moby-Browam 27.3.2018zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ja das gleiche Problem habe ich auch. Ich finde einfach nichts. Es soll mobiel sein, wenn ich die Festplatte abhole möchte ich die sofort vor Ort testen und auslesen. Mir gehen die Ideen aus. Bin für jedn Tip dankbar.
  31. brickT0Pam 27.3.2018zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ich finde jetzt auf Anhieb auch nur USB-Gehäuse für M.2-SSDs mit Key B. Vielleicht doch einen internen PCIe-Adapter nehmen?
  32. Moby-Browam 27.3.2018zum ThemaM.2: The Next Generation
    Hallo Leute. Ich möchte eine Samaung 960 Pro 512 m.2 PCIe bei einer Privatperson kaufen. Garantie ist noch vorhanden. Möchte die Festplatte sofort vor ort testen z.B. über einen usb - m.2 PCIe konverter, ob die funktioniert und wie viele Betriebsstunden sie schon hat. Ich finde aber leider keinen Adaspter der das kann und einen M-Key hat. Kann da jemand was empfehlen? Danke
  33. brickT0Pam 27.3.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    wie schon im Artikel beschrieben, sind die oben empfohlenen PCs sowohl als Gaming- als auch Streaming-PCs gleichzeitig gedacht. Für einen separaten Streaming-PC ist deine Aussage vollkommen richtig, dass man keine 800-Euro-Grafikkarte benötigt. Dann wäre es auf jeden Fall sinnvoll z.B. in einen AMD Threadripper zu investieren.
  34. User12345678am 26.3.2018zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Was mir bei den Zusammenstellungen und gerade beim besten Setup nicht eingeht, wieso man hier eine 1080TI für einen "Streaming PC" verwendet und anfangs anführt, dass die CPU massig gefordert wird. Um die 800 Euro für die Grafikkarte wäre das Geld besser in eine potentere CPU als die 8700 investiert.
  35. brickT0Pam 26.3.2018zum ThemaAuch ältere NAS profitieren von DSM 5.0
    Hallo,

    dann kläre uns bitte auf, wie man DSM von Synology auf ein Medion NAS bekommt. Das wäre auch für uns neu.
  36. Jue Spideram 25.3.2018zum ThemaAuch ältere NAS profitieren von DSM 5.0
    Hier fehlt der Hinweis wie man das NAS Betriessystem z.B auf eine Medion NAS aufspielt.
  37. Hallo,
    das Gehäuse unterstützt CPU-Kühler bis 17,5 cm Höhe. Also eignet sich jeder CPU-Kühler bis zu dieser Höhe, der den Sockel 1151 unterstützt. Also einfach bei unseren Empfehlungen nachschauen.
  38. Hallo,
    ich beabsichtige dem nächst mir einen neuen PC anzuschaffen. Es geht um folgende Komponenten.
    Prozessor: Intel® Core™ i7-8700K
    Mainboard: GIGABYTE Z370 AORUS Gaming 3
    Gehäuse: Sharkoon DG7000 green
    Netzteil: Corsair TX650M

    Jetzt hab ich die Frage zum CPU-Kühler. Welcher Kühler (keine Wasserkühlung) ist für die Komponenten geeignet um die Wärme schnellstens abzuführen?
    Da gibt es ja eine Menge an CPU-Kühlern. Worauf muss man da achten?

    Danke im Voraus.
  39. Dirk Martiniam 28.2.2018zum ThemaDamit du dich beim CPU-Kauf nicht verzockst
    Meiner Meinung nach sollte man auch die Anzahl der Kerne (natürlich auch SMT) mitlerweile bei Games nicht ganz außer acht lassen.
    Natürlich gibt es bisweilen noch wenig Games die auf mehr wie 4 Kerne zurück greifen können und SMT wird ebenfalls bei der Programierung noch etwas "Stiefmütterlich" behandelt, allerdings kauft man sich kein aktuelles System nur um dieses für die nächsten Paar Monate zu nutzen. Gerade CPUs halten dann doch länger durch wenn es um Leistung geht.
    Ich persönlich denke daher, dass selbst Gamer mit einen Sechs oder gar Achtkerner inc. SMT deutlich besser aufgehoben ist als ein reiner Vierkerner. Das hier auch mal ein Paar Mhz Taktung weniger im Standarttakt an liegen, ist da er zu vernachlässigen, auch und weil sich mitlerweile, zumindest bei AMD, jede CPU relativ einfach um diesen Taktunterschied übertakten läst ohne monströse Kühler zu nutzen oder noch ein Studium abzuschließen.
  40. gibt es das C4 auch in schwarz?
    P.S. Türsprechanlagen gehen ab FRITZ!OS 6.05
  41. Entscheidend ist die Grafikkarte, da ich da jetzt keine dedizierte sehe, wird das wohl nicht reichen. Lenovo B50-50 ist eine Baureihe und kein spezifisches Modell. Aber die Modelle, die ich auf die schnelle dazu finde, haben alle einen Intel HD Grafikchip. Das reicht für so ziemlich garkein Spiel das auch nur ein wenig anspruchsvoll ist.
  42. Ich habe eine Intel Core i3 5500U und 8GB Ram und eine SSD reicht das für GTA 5 Hab wen es hilft den Lenovo B50-50 würde mich über eine antwort freuen
  43. brickT0Pam 5.2.2018zum ThemaTempered Glas Gehäuse für unter 50 Euro
    Und der Gewinner des Bitfenix Nova TG ist ..... Trommelwirbel ..... mastiff!

    Herzlichen Glückwunsch, du wurdest bereits per Mail kontaktiert!
    Vielen Dank an alle Teilnehmer.
  44. Dirk Hentschelam 2.2.2018zum ThemaTempered Glas Gehäuse für unter 50 Euro
    Ich hab nur ein Medion-Gehäuse. Mein PCist sehr alt inzwischen, ich möchte ein ganz neues Gerät zusammenstellen
  45. impactam 2.2.2018zum ThemaWatt braucht man?
    Super - Danke für die ausführliche Erklärung ....das war was mir so ein bisschen gefehlt hat um klar zu sein.
    Habs mir zwar gedacht aber halt nicht gewusst.
    Mercy nopchmals > auch für das schnelle Feedback bin gerade auf der Suche ;-)
  46. brickT0Pam 2.2.2018zum ThemaWatt braucht man?
    Hallo,

    natürlich sollte man immer ein Netzteil nehmen, das mehr Leistung bietet als man letzten Endes benötigt. Schon alleine wenn man mit dem Gedanken spielt später aufzurüsten. Allerdings ist das immer eine Frage der Effizienz. Je größer die Differenz zwsichen dem realen Verbrauch und der Leistung des Netzteils ist, desto geringer wird diese. Wie im Artikel beschrieben, liegt die optimale Effizienz der Netzteile bei 50 bis 80 % Auslastung. Hat man jetzt einen PC, der 400W unter absoluter Last benötigt ist also ein 450-500W Netzteil eine gute Wahl. Man muss ja auch bedenken, dass die meiste Zeit der nicht unter Volllast läuft. Hat man also etwa 150W Verbrauch im Idle, dann ist die Effizienz deutlich schlechter bei einem stärkeren, als wenn man ein kleineres Netzteil hätte. Folglich hat man nicht nur einen viel höheren Anschaffungspreis, sondern zudem auch höhere Stromkosten - und das nur, weil man sich vorher darüber keine Gedanken gemacht hat. Natürlich zieht ein 1000W Netzteil nicht immer gleich 1000W aus der Steckdose, aber eben mehr als wenn man ein 500W Netzteil nutzen würde. Die meisten PCs, auch Highend-PCs, benötigen meist nicht mehr als 500W. Folglich reicht ein gutes 500W Netzteil in den meisten Fällen völlig aus.
  47. impactam 2.2.2018zum ThemaWatt braucht man?
    Hallo,
    für mich als Leien stellt sich doch die Frage ist es sinnvoll/egal ein überdimensioniertes Netzteil zu nehmen um auf Nummer sicher tzu gehen. Also wenn man einen Spitzenwert von 480Watt berechnet - soll man sich eher an 500Watt Netzteile richten oder 650Watt oder 750Watt ?
    Schadet es wennmann 750Watt nimmt statt 480Watt ...ausser dem Geldbeutel > wird denn nicht nur das Verbraucht was gezogen wird ? Somit werden nur 480Watt gezogen ob vom 500Watt Netzteil oder vom 1000Watt Netzteil.

    gruß
  48. martink65am 1.2.2018zum ThemaTempered Glas Gehäuse für unter 50 Euro
    Zurzeit nur ein Notebook will mir einen zusammenstellen
  49. Schon richtig, aber man darf auch den Performanceverlust bei der reinen Datenübertragung nicht ausser Acht lassen.
    Wenn man Grafiklastige Spiele viel von der SSD nachladen dann merkt man das wohl.
  50. Ich hab nur ein altes Lidl oder Aldi PC Gehäuse ohne Seitenteile.. Wird also Zeit für etwas mit weniger Staub ^^
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2018 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial