Die neusten Kommentare auf Hardwareschotte.de

  1. brickT0Pam 12.12.2017 um 11:37 Uhrzum ThemaWatt braucht man?
    Hallo,

    vielen Dank für deine Anregungen, die wirklich sinnvoll wären. Ich werde mir mal Gedanken machen, wie man das am besten in den Artikel unterbringen kann.
  2. der Computerbase Gammleram 12.12.2017 um 10:50 Uhrzum ThemaWatt braucht man?
    Hallo BrickT0P,

    danke für diesen Artikel, ich hätte es noch Sinnvoll gefunden, eine gewisse richtlinie für komplett unwissende zusetzen.

    Zb. wenn das GesamtSystem ca. 369 Watt bei Volllast verbraucht. Rätseln vorallem Leihen darüber was Sie nehmen sollen. Hier könnte sich z.B schon ein 380W NT lohnen mit Gold oder Platinum Zertifizierung, genauso wichtig wäre es bei bei den von dir vorgeschlagenen Modellen, testberichte mit anzuhengen.

    Computerbase hatte im letzte Monate dazu einen Artikel rausgebracht als diese "BLACKFRIDAY" Woche bei Amazon war und dort Billignetzteile für unter 20¤ verkauft wurden. Dort wurde im Detail aufgezählt das 500W nicht gleich 500W in reallast entsprechen.

    So eine Pauschalempfehlung, wie : Bei ca. 400W voll last braucht man mindestens ein 450W Netzteil damit eine Reserver von 10% hat, wäre ganz gut.

    Viele Leute wollen sich garnicht mit den Details eines Artikels beschäftigen sondern googlen und wollen auf den ersten blick die einfachse Lösung sehen ;)

    grüße vom Computerbase Gammler.
  3. brickT0Pam 6.11.2017zum ThemaCoffee Lake endlich angekommen
    Hab es nun bei der Verfügbarkeit mit reingepackt und verlinkt. Danke! :)
  4. joker_7-11@gmx.deam 4.11.2017zum ThemaCoffee Lake endlich angekommen
    Hier die am 2.11.17 von brickTOP erbetene Quelle:

    'Besser verfügbar sind die Vierkerner Core i3-8350K und i3-8100, bei denen Intel allerdings auch noch die alten Kaby-Lake-Dies einsetzen kann. Dass Intel das tatsächlich machen könnte, deuten die CPU-Support-Listen der Mainboard-Hersteller an: Das B0-Stepping stimmt mit Kaby Lake überein, wohingegen die großen Coffee-Lake-Modelle das U0-Stepping nutzen sollen.'

    www.pcgameshardware.de/Coffee-Lake-Codename-266775/News/Intel-Core-i7-8700K-kaufen-1240460/
  5. joker_7-11@gmx.deam 3.11.2017zum ThemaCoffee Lake endlich angekommen
    Es gibt bislang lediglich den Verdacht, dass die i3-Versionen von Coffee Lake noch im alten 14+ Verfahren von Kaby Lake hergestellt weden. Ein Indiz sind die gleichen Steppings B0 für den i5-7600k (Kaby Lake) und für den i3-8350k (Coffee Lake).

    www.overclock.net/t/1641107/is-the-i3-8350k-14-or-just-14

    www.cpu-world.com/sspec/SR/SR32V.html (Stepping B0 für den i5-7600k)

    www.­techpowerup.­com/reviews/Intel/Core_i3_8350K/17.html (Stepping B0 für den i3-8350k, siehe CPUz)

    Ein weiteres Indiz ist die sehr gute Lieferbarkeit der i3-Versionen (4 Kerne) von Coffee Lake, während die i5-Versionen (6 Kerne) aktuell nur schwer zu bekommen sind. Vermutlich weil die 6-Kerner im neuern 14++ Verfahren hergestellt werden.

    Ich stimme zu, dass diese Informationen womöglich zu sehr ins Detail gehen für einen Übersichtsartikel. Wenn der i3-8350k mit dem "älteren" i5-7600k weitgehend identisch ist, können sich Käufer zumindest über den rund 50 Euro günstigeren Anschaffungspreis für den i3-8350k freuen. Dieser Vorteil wird allerdings getrübt durch die Notwendigkeit, aus Kompatibilitätsgründen ein Z370-Mainboard anschaffen zu müssen.

    Wenn sich der Verdacht bewahrheiten sollte, wäre es allerdings nicht fair von Intel, die i3-Versionen von Coffee Lake als "neue Prozessoren" vorzustellen. Einiges spricht dafür, dass nur die beiden bislang deaktivierten dritten und vierten Kerne der i3-Prozessoren aus der Kaby Lake-Serie (die von Haus aus 2-Kerner mit Hyperthreading sind) für die Coffee-Lake-Versionen aktiviert wurden. Dazu wurde als Spaßbremse die Umstellung auf den Sockel 1151-vs2 vorgenommen. Denn damit läuft der i3-8350k garantiert nicht in älteren Z170- oder Z270 Mainboards - mit dem für Intel angenehmen Nebeneffekt, dass die vielen alten Sky Lakes und Kaby Lakes nicht in den Händlerregalen liegen bleiben ;-)
  6. brickT0Pam 2.11.2017zum ThemaCoffee Lake endlich angekommen
    Vielen Dank für deinen Hinweis. Für unseren Artikel geht das jedoch zu sehr ins Detail. Sofern es für deine Aussage eine stichhaltige Quelle gibt, werde ich das gerne mit einbauen, dass die i3-CPUs noch im alten Verfahren gefertigt werden.
  7. joker_7-11@gmx.deam 2.11.2017zum ThemaCoffee Lake endlich angekommen
    Es fehlt noch ein Hinweis, dass die i3-Versionen von Coffee Lake offenbar nur "Kaby Lakes im neuen Gehäuse" sind. Sie werden anscheinend noch im älteren 14nm+ Verfahren von Kaby Lake gefertigt. Hingegen werden die i5-Versionen - also die neuen Sechskerner - definitiv im aktuellen 14nm++ Verfahren von Coffee Lake hergestellt.

    Den Unterschied erkennt man u. a. daran, dass die i3-Versionen bereits jetzt problemlos in Mengen verfügbar sind, während die i5-Versionen meist nur mit längerer Lieferzeit bestellt werden können (Händler nennen für die i5 teils Dezember als Liefertermin).

    Auch leistungsmäßig gibt es Unterschiede. Die "echten" Coffee Lake Versionen aus dem 14++ Verfahren sind offenbar besser übertaktbar. Bei Tests in div. Internet-Publikationen war bei den i5-Sechskernern erst bei 5,2 GHz Schluss (5 GHz ging meist problemlos). Die i3-Versionen von Coffee Lake hingegen erreichten - wie Kaby Lake - die 5 GHz-Marke teils nur mit Mühe. Je nach Los in der "Silizium-Lotterie" kann auch schon bei 4,5 GHz Schluss sein (siehe Test hier: www.­techpowerup.­com/reviews/Intel/Core_i3_8350K/17.html ).

    Der Vorteil des neuen Core i3-8350k (vom Sockel her Coffee Lake) gegenüber dem älteren Core i5-7600k (Kaby Lake) ist somit nur der um etwa 40 bis 50 Euro günstigere Preis sowie der um 2 MB größere Cache. Dafür ist wegen neuer Pin-Belegung aber ein neues Z370-Mainboard fällig, was den Preisvorteil relativiert.
  8. Hallo,

    funktionieren wird das Spiel wahrscheinlich schon. Es wäre sicherlich einfacher das genaue Modell zu kennen. Aber ich gehe mal davon aus, dass ein A9-9410 und ein Radeon R5 M430 verbaut ist? Beides sind untere Mittelklasse-Chips. Da es sich nicht um ein Spiele-Notebook handelt, sondern um einen besseren Office-Laptop, wird das Spiel schon laufen, aber eben nur mit großen Einschränkungen, was die Grafikeinstellungen (Auflösung und Qualität) betrifft. Mir persönlich würde die Leistung jedoch nicht reichen, um GTA 5 gut spielen zu können.
  9. Funktioniert GTA V auf meinem Lenovo ideapad 110 AMD A9-9400 Raedon R5, 5 COMPUTE CORES 2C+3G 2.4 GHz; RAM 8GB?
  10. Hallo,

    man kann es leider nicht jedem recht machen. Aber ein Ryzen System ist doch mit dabei (1000 Euro PC). Der 1800X ist leider deutlich teurer als der 7700k und in den meisten Spielen langsamer. Und auch gegen den 7820X hat er keine Chance, was die Spieleleistung betrifft. Somit ergibt sich insgesamt immer noch ein Übergewicht von Intel CPUs. Ich selber bin auch ein großer AMD Ryzen Fan, aber wir wollen ja wirklich das Beste für das jeweilige Budget zusammenstellen.
    Natürlich könnte man anstatt des 7700k beim 1500 Euro PC einen 1700X nehmen, was preislich keinen Unterschied macht. Dann müsste man diesen allerdings auf 1800X Niveau übertakten, um ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis zu bekommen.

    siehe hierzu auch unser Gaming-CPU-Ranking: www.hardwareschotte.de/magazin/cpu-ranking-fuer-spieler-a41878
  11. Langweilige Zusammenstellungen, schon weil alles nur auf Intel aufbaut, obwohl die Ryzen ja nun mehr als konkurrenzfähig sind.
  12. brickT0Pam 20.9.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    ja die Systeme sind für beides gleichzeitig gedacht. Natürlich ist ein separater Streaming PC besser, aber auch da wäre dann ein richtig guter Prozessor nötig, wenn man in einer guten Qualität streamen will. Der 7700k reicht definitiv für beides, wenn man die Streamqualität nicht zu hoch einstellt. Streamen benötigt nunmal eine Menge CPU-Leistung und fordert viel RAM. Eine Capture Card nimmt der CPU einen Teil der Arbeit ab.

    Bei einem Zweit-PC ist es also nicht nötig eine Gaming-Grafikkarte einzubauen, da ja nur reine CPU-Leistung und viel RAM gefordert wird. Mikrofon und Webcam sollten beide ebenfalls qualitativ hochwertig wie unsere Vorschläge sein, aber hier gibt es natürlich noch jede Menge Alternativen. Sehr zu empfehlen sind hier Systeme mit einer AMD Ryzen CPU.
  13. el_capitane_patam 20.9.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    sind die PC-Systeme zum Spielen und Streamen gleichzeitig gedacht? Ich bin auch gerade dabei, mir mein Equipment zum Streamen zusammen zu suchen und informiere mich aktuell viel. Mein Gaming PC sieht so aus: Intel Core i7 7700K 4x 4.20GHz, 8GB Asus GeForce GTX 1070 Strix OC, 16GB Arbeitsspeicher, 500GB Samsung 850 Evo, Gigabyte GA-B250-HD3P.

    Habe mit dem PC schon gleichzeitig gespielt und auch gestreamt. Hatte schon etwas Performance Einbußen muss ich sagen. Gerade bei PUBG.

    Möchte mir aus diesem Grund jetzt einen zweiten PC kaufen.
    Was benötige ich alles, um den Zuschauern einen High-Quality-Stream bieten zukönnen?
    - Zweiter PC + Monitor ist klar. Bei den Webcam teste ich aktuell die Logitech Brio & Logitech C930 HD-Webcam.
    Capture Card: Lieber die Razer Ripsaw oder die Elgato Game Capture HD60 Pro?
    Dann noch ein Mikrofon: Hatte an das Auna MIC-900B gedacht.

    Bin aktuell echt etwas überfordert. Aber dabei, mir einen Plan von all dem zu verschaffen :)

    Viele Grüße,
    Patrick
  14. brickT0Pam 11.9.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo, danke für deinen Beitrag. Natürlich kannst du weiter von deinen Erfahrungen berichten. Das ist nicht nur erlaubt, sondern gerne gesehen und sicherlich auch hilfreich für Einsteiger.
  15. atok030am 11.9.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Danke erstmal für den sehr guten und umfangreichen Artikel.

    Für Einsteiger sollte es mit guten Einstellungen und vor allem einer guten CPU mit einem PC ausreichen zu streamen.
    Ich habe einen 6700K und streame flüssig in 720p mit 60 fps PUBG mit einer 6 Mbit Upload Leitung mit 2500kbit Bandbreite. In den Twitch Einstellungen kann man auch sehen ob die Bandbreite zur Übertragung passt oder ob es zuviel oder zu wenig ist. Auch große Streamer(Partner) nutzen teilweise "nur" 720p 60fps trotz extra PC. Für alle die ganz neu anfangen und ernsthaft überlegen damit evtl mal Geld zu verdienen, spart euch erstmal das Geld für einen 2. PC und rüstet evtl eure CPU bei eurem Gaming PC auf. Auch beim Mikrofone reicht anfangs auch ein gutes Headset Mikro. Schaut euch bei Youtube diverse Vergleichsvideos an und entscheidet selbst. Bei Fragen kann ich Einsteigern teilweise von meinen Erfahrungen hier auch berichten, wenn das erlaubt ist. :)

    Grüße,

    atok030
  16. brickT0Pam 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Noch einmal: Es ist technisch nicht möglich eine PCIe M.2 SSD auf SATA laufen zu lassen. Der Adapter benötigt genauso wie der M.2-Port vier PCIe-Lanes. Wobei ich es sowieso für sehr unwahrscheinlich halte, dass es daran liegt, wenn sonst nur eine Grafikkarte im System steckt. Normalerweise sind genügend freie Lanes vorhanden. Es kann auch einfach am Bios liegen, dass es nicht aktuell ist ... oder am Betriebssystem ... oder am Mainboard ... etc. Schwer zu sagen aus der Ferne. Vor allem, wenn man die Hardware nicht kennt :)
  17. rocky7am 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    OK danke,

    Auf meinem Motherboard steckt die SSD Karte schon, läuft ja auch seit langer Zeit. Doch nun habe ich beim Bootvorgang immer Probleme, in dem eine andere SSD Platte im System nicht erkannt wird. Ich glaube, dass ich diese Probleme erst seit dem Neukauf einer neuen Grafikkarte habe. Beide Komponenten, PCI-E SSD und die Grafikkarte müssen sich ja die Lanes teilen. Nun denke ich, dass es evtl. daran liegt und ich möchte die PSI-E SSD ausbauen. Um diese evtl. weiter verwenden zu können, möchte ich sie in einen Adapter stecken und auf einem SATA Port anschliessen und laufen lassen.
  18. brickT0Pam 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ok, ich glaube meine Antwort kam nicht verständlich rüber. Man kann eine M.2 PCIe SSD nicht auf SATA laufen lassen. Man sie aber in eine Adapter-Karte stecken und sie damit per PCIe betreiben, anstatt sie direkt im M.2 Port zu nutzen.
  19. rocky7am 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Danke für die Antwort,

    Über den Sinn und Unsinn bin ich mir schon im klaren. Möchte es jedoch trotzdem so probieren. Habe seit einiger Zeit Probleme mit dem Rechner und möchte es ausschließen, dass es daran liegt. Also möchte ich meine M.2 PCI-E SSD in einen Adapter stecken und diese als SATA SSD laufen lassen. Solche Adapter kosten nicht die Welt und ich hätte endlich Gewissheit, ob meine Probleme damit zu tun haben.
  20. brickT0Pam 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Hallo, einen direkten Adapter von SATA zu PCIe gibt es nicht. Macht technisch gesehen ja auch keinen Sinn. Man kann aber eine PCIe-Karte kaufen, mit der dann die Samsung M.2 SSD funktioniert. Passende Adapterkarten findest du hier: www.­hardwareschotte.­de/­hardware/­preise/­catid_3000019/preis_Festplatten+Zubehoer…
  21. rocky7am 4.9.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ich klinke mich jetzt mal hier mit ein,

    Ich möchte es genau anders herum machen und zwar die Samsung SSD XP941 512GB, M.2 (MZHPU512HCGL-00000) auf einem SATA Port verwenden. Gibt es da auch Adapter zu kaufen? hatte immer nur welche gefunden, die anders herum funktionieren. Da die XP941 ja eine PCI-E Karte ist, müsste ich einen Adapter auf SATA haben. Mir wäre auch egal, ob es eine Steckkarte, oder in Bauform einer SSD ist.
  22. Bastelnoobam 22.8.2017zum ThemaRadeon RX Vega 56 und RX Vega 64 im Handel
    Bei der Vega64 scheint sich der Preis bei 649-699¤ (nach Hersteller/Modell) ein zu pendeln, somit wäre die Vega64 ca. 100-150¤ billiger als die GTX1080. Die Vega56 kommt anscheinend für 549-599¤ auf dem Markt, das wären 100-150¤ teurer als die GTX1070 bei gleicher Leistung; somit sieht es wohl aus dass die Vega56 dass schlechtere Preis-/Leistungsverhältnis hat,
  23. brickT0Pam 3.8.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hallo,

    danke für deine Rückmeldung. Ich kenne allerdings auch viele Streamer, die mit dem Rode NT sehr zufrieden sind. Aber natürlich gibt es jede Menge gute Alternativen. :)
  24. brickT0Pam 2.8.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Also ein "Verlängerungskabel" für M.2 ist mir nicht bekannt. Allerdings gibt es eine passive Kühlmöglichkeit, falls die M.2 zu heiß werden sollte: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Alphacool-Hdx-M01-80mm-M-2-Ssd-Kuehler-p22056464
  25. KLaus Schulzam 2.8.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Hallo, gibt es ein M.2 "Verlängerungskabel"? Hintergrund ist, ich möchte den auf der Rückseite des Mainborads befindlichen M.2 Anschluß nach vorn legen. Wegen der Hitzentwicklung der SSD.
  26. Henceam 31.7.2017zum ThemaStreaming-PCs für Twitch und Co.
    Hey Zusammen,

    Hatte das Rode NT-USB gerade im Test und muss leider sagen dass sich dieses Mikrofon NICHT zum Streaming eignet.
    Dies nicht wegen einer schlechten Qualität oder Rauschen, sondern da es ALLE Hintergrundgeräusche aufzeichnet (Sogar wenn eine Fliege im Zimmer rumbrummt). Und beim streamen möchte ich für meinen Teil zumindest nur meine Stimme hören, und nicht irgendwelche Mausklicks oder Tastaturgeräusche.

    Beim Kauf von einem Mikrofon unbedingt zuerst recherchieren welche gut geeignet sind was Hintergrundgeräusche angeht.

    Habe mir jetzt ein Rode Podcaster bestellt. Mal schauen ob der besser ist, sollte zumindest =)

    Cheers and Cheese
  27. brickT0Pam 25.7.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Derzeit gibt es leider nur externe Gehäuse, die ledliglich nur M.2 mit SATA-Anbindung ermöglichen.
  28. battosai147am 23.7.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Gibt es ein externes Gehäuse mit dem man eine M.2 PCIe SSD ( NVMe-Protokoll ) über USB 3.1 verwenden kann? Oder ist das zur Zeit nur über SATA möglich?
  29. brickT0Pam 20.7.2017zum ThemaWatt braucht man?
    Hallo fahs,

    ich habe den einen Kalkulator mal in den Artikel mit aufgenommen. Danke!
  30. fahsam 18.7.2017zum ThemaWatt braucht man?
    Anstelle, bzw. zusätzlich zu der Tabelle mit den Leistungsbedarf wäre es noch ganz gut ein paar Netzteil-Kalkulatoren zu verlinken. Hier mal ein paar Bsp:
    de.msi.com/power-supply-calculator
    www.bequiet.com/de/psucalculator/
    www.enermax.outervision.com/PSUEngine
  31. MDenkam 17.7.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Eine Beschränkung des Datendurchsatzes aufgrund von PCIe 2.0 war mir bewusst, aber im Idealfall 1600 MB/s ist dem Datendurchsatz meiner derzeitigen, per SATA angeschlossenen SSD (Crucial m4 128GB) noch immer deutlich überlegen ;-)
    Wäre natürlich schön, wenn das Booten dann auch noch klappt... hier hilft wohl nur Probieren.
  32. brickT0Pam 15.7.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Grundsätzlich funktionieren sollte es. Die Frage ist halt nur, ob dein Mainboard die M.2 dann auch problemlos als Bootpartition erkennt. Das kann ich leider nicht sagen. Zudem unterstützt dein Board nur PCIe 2.0, wodurch der Durchsatz der Samsung Evo 960 auf 1600 MB/s beschränkt ist, sofern vier Lanes zur Verfügung stehen.
  33. MDenkam 14.7.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Moin zusammen,
    nach der erfolgreichen Speichererweiterung in meinem Notebook mit einer M2-SSD via Adapter reizt mich auch ein Upgrade meines etwas betagten PCs. Nur: Passt / funktioniert das ganze?
    Motherboard: Asus M4A79 (PCI-e 2.0 x16)
    Geplanter Adapter: DELOCK PCIe x4 > 1 x M.2 NGFF
    Geplante M2-SSD: Samsung SSD 960 EVO 500GB, M.2 (MZ-V6E500BW)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mit mehr Ahnung als ich zu der Kombi mal eine Einschätzung abgeben könnte.
  34. Computerbase Gammleram 7.7.2017zum ThemaEmpfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC
    Hallo Bricktop, ich habe gesehen das du den Artikal am 30.06.2017 überarbeitet hast. Hast du wirklich gut gemacht, gefällt mir sehr. Ich hatte ja schonmal meine Kritik im Dezember letzten Jahres geäußert. Sieht dieses mal sehr schön aus.

    Ich habe einen PC für einfache Spiele für meine Freundin gekauft: hier die Liste:

    Intel Pentium G4620
    250GB Samsung-850-Evo
    3000GB WD-Blue-WD30EZRZ
    16GB HyperX Savage DDR4
    MSI H270-GAMING-M3-Intel-H270-So-1151-Dual-Channel-DDR-ATX
    400W be-quiet Pure-Power-10-CM
    Logitech M500
    Logitech K120
    BitFenix Nova Midi-Tower

    Gesamtpreis: 669,72¤.
  35. brickT0Pam 27.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Von einem Typ A hab ich selber auch noch nie gehört. Sicher, dass es nicht ein Typ E ist? Dieser Slot wäre dann nur für WLAN- oder Bluetooth-Module gedacht.
  36. Infolineram 27.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Was schief laufen kann: Hab einen Pavilon Minitower gekauft. Dazu eine SSD. Aufgeschraubt, HP bietet aber keinen freien S-ATA an, der Rechner hat wirklich nur die 2 Anschlüsse für HD und DVD. Peinlich. Aber eine Lösung in Sicht: SSD zurückgeschickt denn der Rechner hat eine M.2 Schnittstelle. Also eine M.2 SSD gekauft. Tja und die paßt nun nicht, trotz Kontakt mit Support. Ist ein Typ A Steckplatz und keiner konnte mir darüber vernünftige Info geben. Dann hab ich diese Seite hier gefunden. Rate stark von so eingeschränkten Rechnern wie dem Pavilon ab, das ist einfach nicht ernst zu nehmen so eine Müllkiste. Natürlich finde ich nirgends eine Typ A SSD.
  37. Ich finde die Lichtstärke für den Brennweitenbereich schon beachtlich. Das Sucher-Bild entäuscht mich allerdings jedes Mal, wenn ich aus Gewohnheit wieder durchsehe.
  38. Hallo,

    ich bin jetzt zwar kein Spezialist für die Garmin Software, aber laut der Herstellerseite benötigt man lediglich einen PC ab Windows Vista dafür. Folglich empfehle ich das dieses Tablet:
    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/TrekStor-SurfTab-twin-11-6-Lte-Volks-Tablet-p22024500

    Es bietet ebenfalls einen SIM-Slot für LTE und ist dabei vergleichsweise günstig. Wie gut damit die 3D-Darstellungen sind, kann ich leider nicht sagen.
  39. Da ich mit meinen Motorrad sehr viel unterwegs bin suche ich ein Windows Tab wo ich die Gamin Sotware Base Camp installieren kann und auch mein Garmin Navi anschliessen kann. Sollte nicht viel kosten. Eventuell sollte das Tab einen Simslot für LTE haben. Welche Geräte könnt ihr da empfehlen
  40. Hallo,

    leider kann ich ohne die Angabe von Mainboard und Gehäuse keine Empfehlung nennen. Auch die RAM-Riegel wären interessant, da bei besonders hohen Riegeln, viele CPU-Kühler rausfallen.
  41. Moin Moin , ich habe eine Frage bezüglich des schon in die Jahre gekommen X4 965 BE.Diese Cpu wird einfach abartig heiß und da es eher ein low budget system werden soll , bräuchte ich unbedingt eine Beratung bezüglich einen Lüfters, mit dem ich die cpu auch übertakten kann aber der Luftstrom nach hinten hinaus geht. Die Kombi aus Günstig,Leise und effektiv(ausrichtung und kühlleistung) bringt mich an meine Grenzen.Bin für jeden Hilfe und Angebot sehr Dankbar.
    mfg Meudi
  42. Lisa Birkenmeyeram 3.6.2017zum ThemaKaufberatung: AVM Fritz!Box für VDSL und DSL
    Keine Ursache. Die 7590 soll ab nächsten Dienstag, 6.6.2017, im Handel erhältlich sein. Das Handbuch gibt es seit gestern zum Download und genau die Frage nach der ISDN-Konnektivität war der Grund für mich, die 7580 nicht zu kaufen und auf die neue Box zu warten. Von daher war ich vorhin von eurem Artikel etwas irritiert. ;-)
  43. Hallo Lisa,
    du hast komplett Recht, wir haben dies ergänzt. Bisher gingen wir davon aus, dass es sich bei der 7590 um ein erweitertes Model der 7580 handelt, welche ja nicht am ISDN-Netz betreibbar ist.
  44. Lisa Birkenmeyeram 3.6.2017zum ThemaKaufberatung: AVM Fritz!Box für VDSL und DSL
    In der Tabelle und im Text zur 7590 ist ein eklatanter Fehler enthalten. Die 7590 kann externes ISDN /analog und hat demzufolge einen ISDN/analog-Eingang. Realisiert wird dieser über das bekannte Y-Kabel und den DSL-Eingang der Box. Das Kabel wird mit Box und Splitter (analog) bzw. NTBA (ISDN) und Splitter (DSL) verbunden. Hierzu lese man das auf der Website von AVM zum Download erhältliche Handbuch. Die Telefonanschlussmöglichkeiten entsprechen also denen der 7490. Bitte berichtigen! Die UVP der 7590 beträgt übrigens 269 ¤. Das Y-Kabel liegt der Box bei, ebenso ein 2. Kabel für nur IP-Anschlüsse.
  45. Rainerxyam 2.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ja, danke, jetzt hab ichs auch gefunden:

    --> "The M.2_1 socket shares SATA_1 port when use M.2 SATA mode device. Adjust BIOS settings to use a SATA device."
    Laut meinem Handbuch unterstützt der M2.1 socket PCIe 3.0 x4, und zusätzlich den SATA Mode M Key. Bedeuted das, dass der SATA 1 Port nicht geshared wird, wenn der M2.1 socket nicht für ein M.2 SATA mode device sondern nur für ein M.2 PCIe Mode Device benutzt wird?

    --> "The M.2_2 socket shares SATA_56 ports when use M.2 PCIE mode device in X4 mode. Adjust BIOS settings to use SATA devices." Laut Handbuch unterstützt der M2.2 socket nur PCIe 3.0 x4 oder andere spezifische PCIe Speichermedien, SATA Mode M Key Medien werden für M2.2 nicht erwähnt.

    Für mich liest sich das so, dass keine SATA Ports belegt werden, wenn die PCIe Speicherkarte in den M2.1 Slot gesteckt wird. Aber vielleicht ist das ja nur wishful thinking?
  46. brickT0Pam 2.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Ich habe mir das auch noch einmal genauer angeschaut:
    www.asus.com/de/Motherboards/ROG-STRIX-Z270F-GAMING/specifications/

    Hier steht, dass der SATA 1 Port entfällt, wenn eine M.2 im M.2_1 Slot im SATA Modus betrieben wird und dass die Ports 5/6 entfallen, wenn eine M.2 im M.2_2 Slot im PCIe 4x Modus läuft.
  47. Rainerxyam 2.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Hallo nochmal,

    Im Handbuch zum motherboard habe ich keine Angaben finden können, bei welchem der beiden M.2 Ports bei eingestöpselter PCIe zwei der SATA Ports wegfallen. Einfach ausprobieren und die PCIe dann ggf. vom einen in den anderen Port stecken?
  48. Rainerxyam 1.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Alles klar, ich schau dann mal. Jedenfalls allerbesten Dank für die Infos und Ratschläge, und nochmal auch für den sehr guten Artikel!!
  49. brickT0Pam 1.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    Das ist so nicht ganz korrekt. Laut Herstellerbeschreibung fallen nur bei einem der beiden M.2 Ports zwei SATA Ports weg. Wenn man also den anderen nutzt, dann sollte es noch möglich sein, das BluRay Laufwerk mitzunutzen. Sofern die M.2 per PCIe angebunden wird, ist das Volumen definitiv vom RAID getrennt! Entsprechend sollte man natürlich zu einer PCIe M.2 greifen.
  50. Rainerxzam 1.6.2017zum ThemaM.2: The Next Generation
    OK, ich verstehe. Ich bräuchte 4 von den 6 Sata Ports für den RAID und dann noch einen der Ports für das BluRay Laufwerk. D.h. es wird eng, wenn da 2 Ports wegfallen wg. M.2. Eine Option wäre dann wohl auf RAID0 mit nur 2 SSDs zu reduzieren. Oder gibts da noch andere Optionen? Die Frage war u.a. ja auch, falls ich M.2 und RAID installiere, ob das M.2 dann wirklich separat vom RAID läuft oder Bestandteil des RAID Volumens ist. Nach allem was ich bisher lese scheinen M.2 und RAID dann wohl wirklich getrennt voneinander zu sein. Oder sehe ich das falsch?
Aktueller PreisRocker
263,65 ¤*176,59 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial