Die Grafikkarten-Kaufberatung für Gamer 2021

Welche Grafikkarte brauche ich?

53

Kurz und knapp

  • stets aktuell mit unserem Liveranking
  • mit passenden Empfehlungen der Hardwareschotte-Redaktion ...
  • ... für die Oberklasse ab 600 Euro
  • ... für die Mittelklasse ab 300 Euro
  • ... für die Einstiegsklasse ab 200 Euro
  • Nvidia GeForce RTX 3090 das aktuelle Maß aller Dinge
  • Nvidia GeForce RTX 3080 Ti und RTX 3070 Ti neu auf dem Markt
  • AMD reiht sich mit den Radeon RX 6800 XT und RX 6800 zwischen RTX 3070 und 3080 ein
  • AMD RX 6900 XT bietet bessere Preis-Leistung als die RTX 3090
  • AMD RX 6700 XT zwischen RTX 3060 Ti und RTX 3070

Welche Grafikkarte brauche ich?

Update: Lage auf dem Grafikkarten-Markt entspannt sich langsam! Aufgrund der aktuellen Marktlage sind kaum Grafikkarten zu bekommen oder nur zu stark erhöhten Preisen. Daher wird diese Kaufberatung erst wieder mit Empfehlungen aktualisiert, sobald sich die Situation etwas beruhigt hat.

Um aktuelle Spiele am PC spielen zu können, bedarf es einer guten Grafikkarte. Onboard- bzw. OnCPU-Lösungen reichen hier nicht mehr aus. Doch welche ist nun die Richtige? Wir sagen euch, welche Grafikkarten aktuell von AMD und Nvidia im Handel sind, wie sie von der Leistung her eingeordnet werden können und natürlich was sie kosten. Die Unterschiede sind aber nicht nur beim Preis und der Leistung zu finden, sondern auch bei den Abmessungen, dem Stromverbrauch und der Lautstärke. Bezüglich der Geräuschemission solltest du stets die Referenzkühlung von Grafikkarten meiden und auf eigene Kühllösungen der jeweiligen Hersteller zurückgreifen, die meist leiser sind und zusätzlich wesentlich besser kühlen, dafür aber oft mehr Platz in Anspruch nehmen. Da wir in diesem Artikel nur Spiele-Grafikkarten betrachten, werden Office- und Multimedia-Grafikkarten nicht berücksichtigt.

Direkt zu unseren Empfehlungen

Grafikkarten-Liveranking

Liveranking: Übersicht aller aktuellen Grafikkarten-Chipsätze im Leistungsvergleich mit live Preisen (inkl. Versandkosten).

AMD Radeon RX 6900 XT (Navi 21 XTX)AMD Radeon RX 6900 XT (Navi 21 XTX)100%14 Grafikkarten anzeigen14 Grafikkarten anzeigenab 1658 ¤ nVidia GeForce RTX 3090 (GA102-300)nVidia GeForce RTX 3090 (GA102-300)96%32 Grafikkarten anzeigen32 Grafikkarten anzeigenab 2158 ¤ nVidia GeForce RTX 3080 Ti (GA102-225)nVidia GeForce RTX 3080 Ti (GA102-225)93%9 Grafikkarten anzeigen9 Grafikkarten anzeigenab 1899 ¤ AMD Radeon RX 6800 XT (Navi 21 XT)AMD Radeon RX 6800 XT (Navi 21 XT)92%7 Grafikkarten anzeigen7 Grafikkarten anzeigenab 1206 ¤ nVidia GeForce RTX 3080 (GA102-200-K1)nVidia GeForce RTX 3080 (GA102-200-K1)87%26 Grafikkarten anzeigen26 Grafikkarten anzeigenab 1506 ¤ AMD Radeon RX 6800 (Navi 21 XL)AMD Radeon RX 6800 (Navi 21 XL)79%9 Grafikkarten anzeigen9 Grafikkarten anzeigenab 1055 ¤ nVidia GeForce RTX 3070 Ti (GA104-400)nVidia GeForce RTX 3070 Ti (GA104-400)75%8 Grafikkarten anzeigen8 Grafikkarten anzeigenab 1100 ¤ nVidia GeForce RTX 3070 (GA104-300)nVidia GeForce RTX 3070 (GA104-300)69%39 Grafikkarten anzeigen39 Grafikkarten anzeigenab 956 ¤ AMD Radeon RX 6700 XT (Navi 22 XT)AMD Radeon RX 6700 XT (Navi 22 XT)65%21 Grafikkarten anzeigen21 Grafikkarten anzeigenab 787 ¤ nVidia GeForce RTX 3060 Ti (GA104-200-A1)nVidia GeForce RTX 3060 Ti (GA104-200-A1)59%21 Grafikkarten anzeigen21 Grafikkarten anzeigenab 1149 ¤ AMD Radeon RX 5700 XT (Navi 10)AMD Radeon RX 5700 XT (Navi 10)54%5 Grafikkarten anzeigen5 Grafikkarten anzeigenab 1299 ¤ nVidia GeForce RTX 3060 (GA106-300-A1)nVidia GeForce RTX 3060 (GA106-300-A1)53%19 Grafikkarten anzeigen19 Grafikkarten anzeigenab 706 ¤ nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA)nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA)43%17 Grafikkarten anzeigen17 Grafikkarten anzeigenab 460 ¤ nVidia GeForce GTX 1660 Super (TU116)nVidia GeForce GTX 1660 Super (TU116)36%20 Grafikkarten anzeigen20 Grafikkarten anzeigenab 300 ¤ nVidia GeForce GTX 1660 (TU116-300)nVidia GeForce GTX 1660 (TU116-300)34%12 Grafikkarten anzeigen12 Grafikkarten anzeigenab 376 ¤ AMD Radeon RX 5500 XT (Navi 14)AMD Radeon RX 5500 XT (Navi 14)30%8 Grafikkarten anzeigen8 Grafikkarten anzeigenab 747 ¤ AMD Radeon RX 580 (Ellesmere XTX)AMD Radeon RX 580 (Ellesmere XTX)29%8 Grafikkarten anzeigen8 Grafikkarten anzeigenab 486 ¤ nVidia GeForce GTX 1650 Super (TU116)nVidia GeForce GTX 1650 Super (TU116)27%11 Grafikkarten anzeigen11 Grafikkarten anzeigenab 276 ¤ nVidia GeForce GTX 1650 (TU117-300)nVidia GeForce GTX 1650 (TU117-300)24%34 Grafikkarten anzeigen34 Grafikkarten anzeigenab 256 ¤ nVidia GeForce GTX 1050 Ti (GP107-400)nVidia GeForce GTX 1050 Ti (GP107-400)19%15 Grafikkarten anzeigen15 Grafikkarten anzeigenab 203 ¤ nVidia GeForce GT 1030 (GP108-300)nVidia GeForce GT 1030 (GP108-300)9%18 Grafikkarten anzeigen18 Grafikkarten anzeigenab 96 ¤ AMD Radeon RX 550 (Lexa PRO)AMD Radeon RX 550 (Lexa PRO)9%8 Grafikkarten anzeigen8 Grafikkarten anzeigenab 159 ¤
Stand: 22.06.2021 06:44Uhr

Die aktuell schnellsten Grafikkarten

Wer einfach nur pure Leistung haben und nicht auf den Geldbeutel schauen will, für den bietet das neue Flaggschiff von Nvidia, die RTX 3090, die mit Abstand beste Leistung. Diese ist aber mit rund 2000 Euro alles andere als erschwinglich. Günstigere Kaufempfehlungen findest Du weiter unten.

GIGABYTE GeForce RTX 3090 GAMING OC 24G Bestes Angebot von:
9 weitere Preise und Anbieter
MSI GeForce RTX 3090 GAMING X TRIO 24G (V388-011R) Bestes Angebot von:
6 weitere Preise und Anbieter
Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity OC (ZT-A30900J-10P) Bestes Angebot von:
4 weitere Preise und Anbieter

Was muss ich vor dem Kauf einer Grafikkarte beachten?

Grundsätzlich gilt: Der Grafikkarten-Markt ist leistungsbezogen. Folglich bekommst du bei aktuellen Modellen umso mehr Leistung, je mehr du bereit bist auszugeben. So solltest du dir also zuallererst Gedanken über das verfügbare Budget machen und dann die passende Grafikkarte in diesem Preisbereich heraussuchen. Damit die Leistung der neuen Grafikkarte auch optimal genutzt werden kann, solltest du zudem über ein halbwegs aktuelles System verfügen (nicht älter als zwei Jahre). Je teurer die neue Grafikkarte, desto aktueller sollte der vorhandene PC sein, damit die Leistung der Karte wirklich ausgeschöpft werden kann. Gleichermaßen wäre es vorteilhaft vor dem Kauf darauf zu achten, dass ein Netzteil mit ausreichender Leistung und den notwendigen Kabeln vorhanden ist und dass die Karte in das vorhandene Gehäuse passt.

Was kostet eine gute Grafikkarte für Spiele?

Als Mindestbudget solltest du aktuell für eine Spiele-Grafikkarte 200 Euro einplanen. Darunter sind Grafikkarten für aktuelle Spiele eher ungeeignet und kaum schneller als integrierte Grafikeinheiten. Sehr gut gerüstet für die meisten Spiele ist man mit einer guten Mittelklasse Grafikkarte bis 350 Euro. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt. Die derzeit schnellste und teuerste Grafikkarte, die RTX 3090 hat 24 GB VRAM, kostet stolze 2000 Euro und mehr. Wem das immer noch nicht reicht, kann auch zwei dieser Karten in einem SLI-Verbund nutzen – das entsprechende Mainboard, Gehäuse, Netzteil und nötige Kleingeld natürlich vorausgesetzt. Der Performance-Gewinn steht dann allerdings in keinem Verhältnis zum Anschaffungspreis.

Grafikkarten-Empfehlungen der Redaktion

Oberklasse: Grafikkarten ab 600 Euro

Wer aktuelle Spiele in bestmöglicher Grafik genießen will, der muss neben einer potenten CPU mindestens 600 Euro oder mehr für eine Grafikkarte investieren. Den Anfang macht hier die Nvidia RTX 3060 mit 12GB VRAM, die mittlerweile endlich immer besser vertreten ist. Etwas schneller und mehr Grafikspeicher hat die Nvidia RTX 3060 Ti. AMD hat in dieser Klasse, die bessere Radeon RX 6700 XT zu bieten. Die derzeit absoluten Flaggschiffe sind aber die Nvidia Geforce RTX 3090-Modelle, die in Sachen Leistung der älteren RTX 2080 Ti Karten deutlich übertreffen. AMDs Pendant, die RX 6900 XT ist dabei sogar noch wesentlich attraktiver, was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft. Ebenfalls schneller als eine RTX 2080 Ti sind die kürzlich vorgestellten Grafikkarten mit RTX 3070 (Ti) & RTX 3080 (Ti) Chip. Die Preise starten hier aktuell ab 900 Euro aufwärts. Konnten zuletzt auch die AMD RX 5700 XT Grafikkarten an der Nvidia-Dominanz nichts ändern, sind die neuen AMD Radeon RX 6800 und RX 6800 XT eine echte Alternative zu den Oberklassen Geforce RTX 3070 und RTX 3080 von Nvidia.

Kaufempfehlungen der Redaktion

SAPPHIRE NITRO+ Radeon RX 6700 XT Gaming 12G (11306-01-20G) Bestes Angebot von:
3 weitere Preise und Anbieter
GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC 8G (GV-N307TGAMING OC-8GD) PowerColor Red Devil Radeon RX 6900 XT 16GB GDDR6 (AXRX 6900XT 16GBD6-3DHE/OC) Bestes Angebot von:
3 weitere Preise und Anbieter

Mittelklasse: Grafikkarten von 300 bis 500 Euro

AMD's RX 5500 XT mit 8GB Speicher ist ab 300 Euro Kaufpreis der derzeit günstigste Einstieg in AMD's Mittelklasse der Spiele-Grafikkarten - zusammen mit der Geforce GTX 1660, die mit 6GB Speicher ab knapp 300 Euro gelistet ist. Die nächste Leistungsstufe in der Mittelklasse bietet in der Preisklasse die GTX 1660 Super, die von der Leistung her an eine GTX 1070 herankommt, und preislich ab etwa 350 Euro im Handel ist. Aufgrund des Grafikkarten-Mangels wurde zudem die Geforce RTX 2060 wieder aufgelegt, welche aktuell ab rund 400 Euro im Preisvergleich gelistet wird.

Kaufempfehlungen der Redaktion

MSI GeForce GTX 1660 SUPER VENTUS XS 6G OC (V375-279R) Bestes Angebot von:
11 weitere Preise und Anbieter
ASUS TUF Gaming X3 Radeon RX 5600 XT EVO 6GB (TUF 3-RX5600XT-T6G-EVO-GAMING) 1 weiterer Preis ASUS Dual GeForce RTX 2060 OC EVO 6GB (DUAL-RTX2060-O6G-EVO) Bestes Angebot von:
6 weitere Preise und Anbieter

Einstiegsklasse: Grafikkarten ab 200 Euro

Für Spiele relevante Modelle beginnen mit der AMD RX 550 bzw. der Nvidia GT 1030 für unter 150 Euro und bilden das Schlusslicht in unserer Grafikkarten-Übersicht. Vorteil ist ganz klar der geringe Stromverbrauch. Dadurch ist die Wärmeentwicklung und folglich auch der Kühlbedarf äußerst gering, was zu kleinen, sparsamen Grafikkarten führt. Genau das richtige für jemanden, der ab und zu mal ein wenig zocken will. Wobei integrierte GPUs á la Ryzen 5 3400G kaum langsamer sind. Etwas mehr Leistung in dieser Klasse gibt es mit der GTX 1650 Super (ab ca. 260 Euro) von Nvidia, die zusammen mit der Radeon RX 5500 XT mit 8GB Speicher zu den schnellsten Grafikkarten bis 300 Euro gehört. Ebenfalls wieder neu produziert wurde die GTX 1050 Ti, die aktuell mit rund 200 Euro den Einstieg in den Spiele-Grafikkarten-Markt bilden.

Kaufempfehlungen der Redaktion

Palit GeForce GTX 1650 GP (NE6165001BG1-1175A) Bestes Angebot von:
4 weitere Preise und Anbieter
ASUS Phoenix GeForce GTX 1650 SUPER OC 4GB (PH-GTX1650S-O4G) Bestes Angebot von:
2 weitere Preise und Anbieter
GIGABYTE GeForce GTX 1050 Ti OC 4G (GV-N105TOC-4GD) Bestes Angebot von:
5 weitere Preise und Anbieter

Der HardwareSchotte meint:

Getreu dem Motto: „You get what you pay for” bekommst du bei den Grafikkarten die Leistung für die du bereit bist zu zahlen. Du solltest zudem darauf achten, dass die Leistung der Grafikkarte nicht durch andere Komponenten im System gebremst wird und dass die Karte aufgrund der Baugröße und des Stromverbrauchs in das bzw. zum System passt.

53 Kommentare

Kommentieren
  1. JodaderGeist am 22.3.2019
    Die Liste muss stark überarbeitet werden! Eine Vega 64 macht ne 2080 und 1080 ti in Forza 4 Horizon oder Apex komplet nieder!!! Und in eurer Liste steht eine Vega 64 unter der 1080 gtx! ne 1080 gtx ist auch schneller als ne 2070 rtx ich würde bitte gerne Informationen über eure Test Benchmarks oder Testsysteme erhalten!? Und ne 1080ti ist auch schneller als ne 2080RTX! Und ich rede hier nicht über RTX^^
  2. brickT0P Artikel-Autor am 23.3.2019
    Nein, die sind allesamt korrekt so. Forza 4 ist für AMD optimiert, weswegen es da eine leichte Verschiebung gibt. Aber für Apex Legends würde das Ranking wieder passen.
    Unser Ranking basiert auf unzähligen synthetischen und Spielebenchmarks. Klar gibt es immer wieder ein Spiel, bei dem es etwas anders aussieht. Aber für die breite Masse an Spielen ist das Ranking absolut korrekt.
  3. Zyche am 22.8.2019
    Also ich muss sagen, dass AMD GPUs, meiner Meinung nach keinen Vorteil mehr bringt.

    Seitdem man mit NVIDIA GPUs auch Freesync-Monitore verwenden kann sehe ich keinen Grund für den Kauf einer AMD GPU mehr.

    Ich muss dazu sagen, dass ich selbst vor 2 Jahren mir eine MSI RX 480 Gaming X zugelegt habe, da ich in den Genuss von 144 FPS + Freesync kommen wollte. (Mein Monitor: Viewsonic XG 2402)
    Das könnte man auch mit einer NVIDIA GPU jetzt erleben.
  4. DanielZ am 30.4.2020
    Und wie ordnet sich da eine Radeon VII ein?
  5. brickT0P Artikel-Autor am 30.4.2020
    Ziemlich nah an der RTX 2070 Super. Der Aufpreis im Vergleich zu einer RX 5700 XT lohnt aber definitiv nicht im Gaming-Bereich. Zum Rendern sind die 16GB der Radeon VII allerdings sicherlich interessant.
  6. M4X1MU5 am 10.9.2020
    Gibt es denn schon neue Infos zu den 3000ern NVIDIA Karten bzgl. Preis und Verkaufstermine?
  7. brickT0P Artikel-Autor am 10.9.2020
    Verkauftsstart der RTX 3080 ist der 17.9., der RTX 3090 am 24.9. und der RTX 3070 im Oktober. Ob sie denn auch zu den Terminen verfügbar sind, kann ich nicht sagen. Genauso die Preise, die aber sicherlich höher als die bisher genannten Preise der Referenzmodelle liegen werden.

    Viele RTX 3080er und 3090er Modelle haben wir ja bereits gelistet. Einfach dann mal nachschauen, ob es schon Offers von Händlern gibt: preisv.gl/RTX3080und3090
  8. M4X1MU5 am 18.9.2020
    Welche Netzteilgröße ist denn minimal bei einem klassischen System zu empfehlen, braucht man tatsächlich ein 750 Watt Netzteil?
  9. brickT0P Artikel-Autor am 18.9.2020
    Bitte mal beschreiben, was mit "klassischen System" gemeint ist. Im Prinzip reichen für die meisten Gaming-PCs 500-550W - aber immer hochwertige Netzteile.
  10. M4X1MU5 am 21.9.2020
    Welche AMD / Intel CPU würde denn zur RTX 3080 am besten passen? Wenn Gaming im Vordergrund steht und nicht die Streaming Videoschnitt/-rendering etc.?
  11. brickT0P Artikel-Autor am 21.9.2020
    Die aktuell besten CPUs rein für's Gaming kannst du hier sehen: www.hardwareschotte.de/magazin/cpu-ranking-fuer-spieler-a41878
  12. Lawrence am 17.10.2020
    Hallo. Sehr interessanter Bericht. Überlege aufzurüsten. Nur ist die Frage ob das lohnt. Eher ne neue Karte oder eine neue CPU? Würde eine RTX 2070 da einen sehr großen Leistungsschub bringen oder lohnt das nicht?
    Danke schonmal.

    AMD Ryzen 5 1400 (4x 3.2GHz / 3.4 Turbo)
    Standard AMD/INTEL Box Kühlung
    MSI B450M PRO-VDH
    16GB (2x4GB) Patriot DDR4 3000MHz Ext. Perf. Viper4
    ohne M.2 SSD
    SSD 120GB Patriot Burst (565MB/s - 540MB/s)
    2000GB SATA 6GB/s 5400rpm WD Blue WD20EZRZ
    8GB Powercolor RX580 RedDragon
    400W be quiet! Pure Power 11
  13. brickT0P Artikel-Autor am 19.10.2020
    Die Frage ist da immer wofür aufrüsten? Also welche Spiele und welche Auflösung sollen gespielt werden. Deine CPU ist auf jeden Fall schon einmal ein Flaschenhals, da der Ryzen 5 3600 zu empfehlen - vorher Bios Update machen! Und für wirklich leistungsfähige Grafikkarten kann das Netzteil widerum sehr knapp werden. Eine RTX 2070 ist so oder nicht zu empfehlen, außer vielleicht gebraucht zu einem guten Preis. Eine RTX 2060 wäre da wohl die bessere Wahl (aktuell ab 250¤ neu zu bekommen). Da ist dann auch kein Netzteilwechsel nötig. Mehr als FullHD sollte man dann aber nicht spielen.
  14. HundefanvonBorrussiaMönchen am 14.11.2020
    Ich vermisse die Vega64. Die wohl beste Grafikkarte bei hoher Auslastung.
  15. brickT0P Artikel-Autor am 14.11.2020
    Sehr gewagte Aussage. Die Vega 64 bewegt sich auf dem Niveau einer GTX 1080 und ist hier nicht mehr zu finden, weil sie nicht mehr im Preisvergleich gelistet und auch nicht mehr relevant ist.
  16. Tobias Steiner am 27.11.2020
    Hi, ich plane mir die 3070 zu kaufen, jedoch bin ich nicht bereit so viel zu zahlen, so wie die Preise in die Höhe gehen. Will mir nämlich zu Weihnachten einen neuen Gaming- PC zusammenbauen. Ich würde einen Ryzen 5 3600 einbauen (den ich in Zukunft auf Zen 3 aufrüsten kann weil ich ein B550 Mainboard habe) und 16 Gb RAM. Ich bin mir jetzt nur unschlüssig ob und welche GPU ich mir vorzeitig einmal zulegen soll bis die RTX 3070 wieder leichter und billiger zu Haben sein wird. Irgendwelche Empfehlungen welche in das System passen würde und aber auch den Wert nicht so schnell verlieren wird, sodass ich sie nach Anschaffung der 3070 wieder verkaufen kann? Eine Antwort würde mir sehr helfen da ich noch Neuling im PC-Building Bereich bin :) Vielen Dank im Voraus.
  17. brickT0P Artikel-Autor am 27.11.2020
    Also ich sehe da eigentlich nur die GTX 1660 Super oder GTX 1650 Super als Option. Günstige Grafikkarte können schließlich nicht zu sehr an Wert verlieren.
    Allerdings ist das dann natürlich eine ganz andere Leistungsklasse. Alternativ eine bereits gebrauchte Karte zu einem guten Preis schießen. Auf jeden Fall an ein ausreichend dimensioniertes Netzteil denken. Die RTX 3070er haben da ziemlichen Durst.
  18. Julian.M. am 17.12.2020
    Hallo,
    ich plane meinen Rechner aufzurüsten und suche eine geeignete Grafikkarte für etwas mehr Leistung.
    Bildschirm wird ein Asus VP28UQGL, gespielt werden sollen Spiele wie Hell let lose in höherer Grafikeinstellung.
    Mein System:
    Intel Xeon E3-1230 v3 - 3.3GHz
    MB: GIGABYTE H97-D3H-CF
    16GB DDR3 RAM (die alten pack ich je nach Größe der Graka noch drauf - dann werden es 24GB)
    Graka: NVIDIA GeForce GTX 760 - 2GB

    Ausgeben wollte ich zwischen 200-300 Euro
  19. brickT0P Artikel-Autor am 18.12.2020
    Hier wäre vor allem das Netzteil wichtig und 4K mit dem System ist für aktuelle Spiele unrealistisch - besonders bei diesem Budget. Das beste, was man für bis zu 300 Euro bekommt, wäre eine AMD RX 5600 XT. Die würde ich aber maximal für WQHD empfehlen - und selbst da ist sie eigentlich schon zu knapp. Als Netzteil ist ein halbwegs aktuelles und natürlich hochwertiges Modell mit mindestens 500 Watt erforderlich für eine RX 5600 XT.

    www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Asus-Tuf-Gaming-X3-Radeon-p22176326
    Diese Karte bekommt man derzeit für knapp unter 300 Euro mit Gutscheincode PSUPERTECH20
  20. Julian M. am 19.12.2020
    okay, doch nur die Hälfte :D be quiet! Straight Power Netzteil E9-CM, 480W ATX
    reicht das?
  21. brickT0P Artikel-Autor am 19.12.2020
    Dann ist die RX 5600 XT definitiv die Grenze. Das Netzteil ist, oder besser war, schon hochwertig nur leider eben schon sehr alt. Wie stabil es damit laufen wird, kann ich daher nicht sagen.
  22. m.uens am 24.12.2020
    Hallo,
    ist es eine gute Entscheidung eine RX 5600 XT zu kaufen bei folgenden Komponenten:
    AMD ryzen 5, 3600 (takt 3.60~4.20)
    Asus PB287Q Monitor
    16 GB DDR 4 RAM

    ich fürchte mein Netzteil hat nur 350W, das wird wohl zu knapp...

    Vielen Dank!
  23. brickT0P Artikel-Autor am 24.12.2020
    Sofern du in 4k Spielen willst, nein. Dafür wird wohl mindestens eine RTX 3070 oder RX 6800 benötigt.
    Und wie du schon sagst, das Netzteil ist viel zu knapp. Da sollte man Minimum ein hochwertiges 500W Netzteil verbauen.
  24. AndyCol am 9.2.2021
    Hi ich möchte mir gerne einen Mittelklasse Gaming PC anschaffens ca.1000 Euro.
    Dieser soll auch noch für Photoshop und Videobearbeitung genutzt werden.
    Welche Empfehlung hättest du für mich nur im Bezug auf Graka CPU und Mainboard.
    Ich denke ein Netzteil muss mindestens 700 Watt haben.
    Freue mich auf einen Tipp.
  25. brickT0P Artikel-Autor am 9.2.2021
    Das Netzteil muss auf keinen Fall 700 Watt haben. Woher kommen solche Gerüchte?

    Bei einem PC für maximal 1000 Euro wäre maximal eine GTX 1650 sinnvoll, sofern nicht gespielt werden soll. Wenn die Programme auf den Speicher der Grafikkarte zurückgreifen, dann vielleicht eine Karte mit mehr Speicher, wie beispielsweise die GTX 1660 oder 1660 Super oder eine AMD RX 570/580 mit 8GB Speicher, sofern man diese bekommt.

    Als Netzteil reicht ein gutes 500W Netzteil dann absolut aus und hat sogar noch genug Reserven. Bei der CPU empfehle ich einen AMD Ryzen 7 3700X und ein MSI B450 Max oder B550 Board.
  26. AndyCol am 9.2.2021
    Du hattest oben als Mittelklasse die MSI Radeon RX 5500 XT Gaming X 8G (V382-001R) empfohlen diese hat auch 8GB Speicher im Gegensatz zu Geforce mit 6 oder macht die Geforce durch andere Leistungen wieder weg :-)
  27. brickT0P Artikel-Autor am 9.2.2021
    Geeignet wäre die sicherlich. Allerdings bekommt man die nirgends aktuell. Es ist derzeit sehr schwer an Grafikkarten zu kommen. Die GTX 1660 und 1650 bekommt man wenigstens noch zum Teil, wenn auch zu einem hohen Aufpreis.
    Das Mainboard darf ruhig etwas hochwertiger sein.
    Mindestens das hier: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Msi-B450M-PRO-VDH-Max-7A38-043R-p22150341
    besser das: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Msi-B450-A-Pro-Max-7B86-022R-p22149911
  28. AndyCol am 9.2.2021
    Wäre diese die du meinst?www.amazon.de/GTX-1660-XS-6G-OC/dp/B07PSSLPWH/ref=sr_1_3…
  29. brickT0P Artikel-Autor am 9.2.2021
    Ja, aber das geht doch günstiger: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Asus-Phoenix-GeForce-Gtx-1660-p22129722
    Wie gesagt, nur dann nötig, wenn die Programme vom Grafikkarten Speicher profitieren können. Ansonsten reicht auch eine GT 1030
  30. AndyCol am 9.2.2021
    Danke ;-)!
  31. brickT0P Artikel-Autor am 9.2.2021
    In dem Artikel hier geht es um Grafikkarten. Daher werde ich mich mal darauf beschränken. Zur Zeit gibt es eigentlich keine Schnapper bei den Grafikkarten. Die verlinkte Grafikkarte kostete im Oktober noch etwa 250 Euro. Aktuell gibt es aber nunmal kaum welche, daher die hohen Preise.
  32. lil peep legend am 11.2.2021
    hallo ich möchte mir auch einen pc bauen, habe einen amd ryzen 7 3700x eine 3060/3070 und ein MSI B550 Gaming Edge im visier welches watt netzteil bräuchte ich, der PC muss stabil streamen können und alle spiele (Gta 5/6 Ark, Phasmo; Minecraft, Pubg auf mindestens hohen einstellung stabil spielen können,
    beim Monitor überlege ich noch hat wer eine Empfehlung für mich?
  33. brickT0P Artikel-Autor am 12.2.2021
    Wenn es hier um eine komplette PC Beratung geht, bitte hier fragen: www.hardwareschotte.de/magazin/der-perfekte-gaming-pc-zusammenstellungen-fuer-jedes-budget-a41991
    Bei einem Streaming PC hier: www.hardwareschotte.de/magazin/welcher-pc-ist-optimal-zum-streamen-von-spielen-a41958
    Falls es nur um eine Netzteil Beratung geht, bitte hier fragen: www.hardwareschotte.de/magazin/PC-Netzteile-Kaufberatung-a41353
  34. Davinsky am 12.2.2021
    RX580 Alternativ-Kühler

    Hallo @ hardwareschotte

    Wollte hier mal fragen ob ihr Infos bzgl. alternativen Kühler für die RX580 geben könnt?

    Ausführliche Infos zu Systemzusammenstellung/ Undervolten/ Temperaturen, Lautstärke der Lüftung -das ist nämlich das Hauptproblem- etc. würden dann folgen.

    Lieben Dank
    Davinsky
  35. brickT0P Artikel-Autor am 12.2.2021
    Also da habe ich nur einen einzigen gefunden: www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Arctic-Cooling-Accelero-Xtreme-Iv-DCACO-V800001-GBA01-p21851206
    Laut Hersteller auch zur RX 580 kompatibel: www.arctic.de/en/ax4
  36. Davinsky am 12.2.2021
    Hi briktop,

    danke für die schnelle Antwort. :)
    Hatte auch geguckt und u.a. den arctic gefunden, allerdings hatte ich bei den kompatiblen GraKas nur die rx480 gefunden...
    Also meinst, dass der Arctic Acceleron IV auch auf die rx580 passt?
    LG
  37. brickT0P Artikel-Autor am 12.2.2021
    Daher ja der Link zum Hersteller. Dort geben die auch die RX 580 an. ;-)
  38. Davinsky am 12.2.2021
    Lieben Dank für die Hilfe.

    Übrigens find ich euch spitze, hab mir schon einiges an Wissen über Hardware "mit eurer Hilfe/ eurem Hardware-Vergleichsportal" angeeignet.

    Top, weiter so! :)
  39. Huhuh am 23.2.2021
    Asus-RTX-3060-Ti-Strix-OC
    ist die gut für ein B550 Edge, AMD RYZen 5 5600x
    und kurz bzw lang genug für ein thermatake v200 tempered glass rgb edition
  40. brickT0P Artikel-Autor am 23.2.2021
    Gut ist die Karte, ob sie für deine Anforderungen reicht, kann ich nicht sagen, da du nicht schreibst, um welche Spiele, Auflösungen und Einstellungen es geht. Zudem ist das Netzteil auch wichtig. Hier sollte mindestens ein hochwertiges 600W Netzteil verbaut haben.
  41. Poison Performance am 16.3.2021
    Hallo, Project X ist bei mir gestartet dieses jahr und baue mir mein traum PC selber zusammen
    weiß aber nicht welche grafikkarte ich nehmen soll will eine beeindruckende leistung und Qualität haupsächlich fürs zocken und evtl. fürs Streamen habe vorerst noch eine ( Rog Strix RX480 ) zukünftig will ich aber aufrüsten.

    Mein Setup:

    Mainboard: Rog Strix z370-f Gaming

    Cpu: Intel I9-9900K

    Ram: Gskill Trident Z RGB 3600 Mhz Cl16

    Netzteil: Be Quit Straight Power 11, 750 Watt +80 Gold, Multi Rail

    Aio kühlung: Rog Ryujin 360mm

    Bildschirm: Asus VG278 165Hz Full HD
    P.s. Bildschirm ändert sich auch noch von full HD nach oben
  42. brickT0P Artikel-Autor am 16.3.2021
    Mit dem Netzteil steht eigentlich fast alles offen. Allerdings solltest du warten, bis sich der Markt wieder beruhigt hat und dann Ausschau nach einer RTX 3070, RTX 3080 oder RX 6800 (XT) halten, sofern der Monitor dann mehr als Full HD darstellen kann. Ansonsten reicht eine RTX 3060 Ti völlig aus. Für 4K bleibt dann nur eine RX 6900 XT oder RTX 3090.
  43. Quax am 23.3.2021
    Hallo ich möchte demnächst meinen PC aufrüsten und wollte demnach fragen, welceh Grafikkarte die beste Wahl wäre. Oder ist es überhaupt noch Sinnvoll, bei meinem System aufzurüsten? Budget für die Graka, hab ich ca. 350 ¤. Gewünschte Auflösung 1920 x 1080.

    Mein Setup:

    Mainboard: ASUS Strix Z 270F Gaming

    CPU: Intel i7-7700K (Nicht übertaktet)

    Ram: Crucial Ballistix Sport 16GB, DDR4-2400 MHz

    Aktuelle Grafikkarte: Nvidia Gigabyte 1060 Windforce OC 6 GB

    Netzteil: be quit Pure Power 9, 500 Watt

    Kühler: be quit Dark Rock 3

    Monitor: AOC G2460 PF 144 Hz Full HD

    Eine M2 SSD und eine 2 TB HDD ist noch verbaut.
  44. brickT0P Artikel-Autor am 23.3.2021
    Aktuell bekommt du leider keine bessere Grafikkarte als deine GTX 1060 für 350 Euro. Der Grafikkarten Markt ist völlig kaputt. Sämtliche Karten kosten derzeit mindestens das Doppelte der UVP.
    Generell wäre in Anbetracht deines Netzteils wohl maximale eine RTX 3060 für deinen PC sinnvoll. Allerdings kostet die derzeit mindestens 600 Euro anstatt der 350 Euro UVP.
    Also abwarten bis die Preise sich normalisieren.
  45. Quax am 16.4.2021
    Okay dankeschön, dann muss ich wohl erstmal warten. Ich hab deshalb jetzt überlegt ob ich meinen Ram Upgraden sollte, also ich würde bei 16 GB bleiben, aber die Mhz auf 3600 erhöhen wollen. Wenn ich jetzt einen 3600 Mhz Ram kaufe, werden dann diese direkt 3600 Mhz aktiv? Da der i7-7700K in Intels Produktbeschreibung nur Ram bis 2400 Mhz unterstützt.
  46. brickT0P Artikel-Autor am 16.4.2021
    Man muss die 3600MHz im Bios aktivieren. Bei Asus müsste das DOCP heißen, bei den meisten anderen Boards heißt das XMP. Das Mainboard übertaktet quasi dann den RAM auf die Spezifikationen, für die er deklariert ist.
  47. Voodoo86 am 16.4.2021
    Ich finde diese "live" ranking sehr fragwürdig da es gerade einmal eine 20er serie darin gibt. wie soll man denn da eine 2070/2070 super etc einordnen. Wird immer seltsamer wie auch die testsysteme mit der teuersten grafikkarte ausgerüstet sind was meist vernab des durchschnittszockers liegt. sehr schade das man damit 0 vergleichen kann am ende.
  48. Quax am 19.4.2021
    Super Vielen Dank für die Hilfe brickTop. :)
  49. GimliGloinssohn am 21.5.2021
    Hallo,
    ich suche noch nach der richtigen Grafikkarte für Elite Dangerous Odyssey.
    Dafür muss ich mich von meiner GTX750 TI trennen. Ich habe jetzt eine neue GTX 1650 Super von MSI für 222 Euro in Aussicht.
    Würde sich der Kauf lohnen oder sollte ich lieber noch warten, bis sich der Markt wieder beruhigt?
  50. brickT0P Artikel-Autor am 23.5.2021
    Das kann man so nicht sagen. Der Rest deiner Hardware wäre auch wichtig zu wissen.
    Dazu noch die Info, in welcher Auflösung gespielt werden soll.
  51. GimliGloinssohn am 24.5.2021
    Zu meinem System:
    Ich habe aktuell einen Ryzen 3 1200 mit 3,1 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und eine Auflösung von 1920x1080.
    Ich muss nicht in Ultra HD oder HD spielen. Ich möcht nur, dass das Spiel flüssig läuft.
  52. brickT0P Artikel-Autor am 24.5.2021
    Also mit der GTX 1650 Super wird das bestimmt schon besser laufen. Allerdings wird die kleine CPU dann der nächste Flaschenhals sein - gefolgt vom RAM. Mehr als Full HD würde ich mit der kleinen Grafikkarte auch nicht empfehlen.
  53. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

218 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2021 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer