Zen 3 schlägt sie alle!

Alle wichtigen Informationen zur neuen AMD Zen 3 Generation

0

Kurz und Knapp

  • Weitere Optimierung der Zen-2-Stärken mit komplett neuem Kern
  • Höherer Takt und bessere Effizienz im Vergleich zu Zen 2
  • Bis zu 20 Prozent mehr Leistung als die Vorgänger
  • In sämtlichen Anwendungen und Spielen schneller als Intel
  • Alle X570, B550 & A520 Mainboards per Bios-Update kompatibel
  • Asus, Biostar, Gigabyte und MSI versprechen Kompatibilität mit B450 und X470 Boards
  • Vier CPU-Modelle zum Start am 5. November 2020

Quelle: AMD Pressebild Alle wichtigen Informationen zur neuen AMD Zen 3 Generation

AMD hat sich mit den Ryzen-CPUs mittlerweile einen beachtlichen Marktanteil erkämpft. Nicht zuletzt die Ryzen-3000-Modelle auf Zen 2 Basis trugen zu dem großen Erfolg bei. Schließlich kann selbst die aktuelle Intel-Generation in Anwendungen diesen Prozessoren immer noch nicht das Wasser reichen. Mit der Zen-3-Generation, alias Vermeer, will AMD nun auch das letzte Segment, das Intel noch Inne hat, an sich reißen: Die Gaming-Sparte. Trotz der wirklich überzeugenden Leistung seitens AMD hat Intel speziell bei der für die meisten Spiele wichtige Single-Core-Leistung immer noch die Nase vorn. Doch damit soll nun Dank Zen 3 Schluss sein.

Und AMD hat diese hochgesteckten Ziele wirklich erreicht! Somit sind die Ryzen-5000-Modelle derzeit wohl stets die beste Wahl - egal ob für Gaming oder Anwendungen.

Direkt zu den neuen AMD Ryzen 5000 CPUs im Preisvergleich

Wer mehr über die neue AMD Ryzen Zen 3 Generation wissen möchte, für den haben wir ein informatives FAQ mit allen wichtigen Fragen und Antworten rund um die neuen AMD CPUs zusammengestellt.

Was ist Zen 3?

Zen 3 ist nach Zen, Zen + und Zen 2 nun die vierte Generation der erfolgreichen AMD Ryzen Prozessoren. Anders als ursprünglich vermutet, werden die neuen CPUs jedoch nicht mit Ryzen 4xxx, sondern mit Ryzen 5xxx bezeichnet. Der Grund hierfür ist, dass bereits einige AMD Ryzen APUs und Notebook CPUs, die auf der Zen 2 Architektur basieren im Handel sind und die Namensgebung Ryzen 4xxx haben. Um nun deutlicher zu zeigen, dass es sich um eine neue Generation handelt, werden die neuen CPUs also mit Ryzen 5xxx bezeichnet.

Wann kann man die neuen Ryzen 5000 CPUs kaufen?

AMD hat in der Vorabpräsentation zu der neuen Ryzen Generation den 5. November als Starttermin bestätigt. Bislang sind sie jedoch noch nicht in großer Anzahl im Handel angekommen. Anders als bei der vorherigen Generation gehen jeweils nur ein 16-, 12-, 8- und 6-Kerner an den Start. Weitere Modelle werden dann später folgen, sind aber bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht weiter benannt.

Welche Zen-3-Prozessoren wird es geben und was kosten sie?

Zum Release am 5. November singen vier CPUs an den Start. Zwei Ryzen 9, ein Ryzen 7 und ein Ryzen 5. Preislich orientiert man sich dabei weniger an den Vorgängern, sondern mehr an der Konkurrenz von Intel. So wird die kleinste CPU, der Ryzen 5 5600X für rund 300 Euro erhältlich sein. Im Vergleich zum Ryzen 5 3600X ein satter Aufpreis. Ähnlich sieht es bei den drei stärkeren CPU-Modellen aus. Diese kosten teils deutlich mehr als die Vorgänger-Modelle.

AMD Zen 3 Modell

Kerne
Threads

L3-CacheTakt/Turbo
(max.)
TDPPreis
AMD Ryzen 9 5950X

16/32

64 MB

3,4 / 4,9 GHz

105 W

AMD Ryzen 9 5950X Box (100-100000059WOF)
AMD Ryzen 9 5900X

12/24

64 MB

3,7 / 4,8 GHz

105 W

AMD Ryzen 9 5900X Box (100-100000061WOF)
AMD Ryzen 7 5800X

8/16

32 MB

3,8 / 4,3 GHz

105 W

AMD Ryzen 7 5800X Box (100-100000063WOF)
AMD Ryzen 5 5600X

6/12

32 MB

3,7 / 4,6 GHz

65 W

AMD Ryzen 5 5600X Wraith Stealth Box (100-100000065BOX)

Was sind die Unterschiede zu den vorherigen Zen-Generationen?

Im Vergleich zur dritten Ryzen-Generation wird das Fertigungsverfahren von den Matisse-Refresh-Serie übernommen. Das Hauptaugenmerk liegt bei der Verbesserung der Effizienz, Leistung und einer leichten Erhöhung des Taktes. Zudem soll weiterhin der AM4-Sockel genutzt werden, der vor allem beim Takt offenbar etwas limitiert. Laut AMD wird der Zen 3 Kern komplett überarbeitet und neu konzipiert sein.

Wer mehr ins Detail gehen möchte, dem empfehlen wir diesen Artikel auf Computerbase.

Was leistet Zen 3 in Benchmarks?

Die offiziellen Tests belegen, dass AMD nicht zu viel versprochen hat. Zen 3 ist bis zu 20 Prozent schneller als Zen 2 - je nach Anwendung und Spiel sogar auch mehr. Aber auch in der Intel-Domäne Single-Core-Leistung zeigt AMD mit Zen 3 durchweg eine bessere Leistung als die Intel Core Modelle der aktuell zehnten Generation.

Somit hat Zen 3 die Konkurrenz nun auch bei Spielen vom Thron gestoßen. Wobei die Mehrleistung in Spielen bei dem direkten Vergleich von AMD Ryzen 9 5900X und Intel Core i9-10900K im einstelligen Bereich liegt - vorwiegend wegen der nun besseren Single-Core-Leistung. In Anwendungen sieht es ähnlich aus, der Abstand ist dort aber größer.

AMD hat also geliefert und ist derzeit mit Zen 3 das Nonplusultra für Spiele und Anwendungen!
In unserem CPU-Live-Ranking kannst du sehen, wie sich die neuen Modelle leistungstechnisch einordnen für Gaming und Anwendungen.

Welchen Sockel und Chipsatz wird Zen 3 benötigen?

AMD legt großen Wert auf Kompatibilität und setzt bei Zen 3 somit weiterhin auf den AM4-Sockel. Entsprechend wird es keine neuen Chipsätze für Mainboards geben. Offiziell empfohlen werden Mainboards mit B550- oder X570-Chipsatz. Aber auch einige B450- und X470-Mainboards werden die neuen CPUs unterstützen, dann allerdings nicht mit der vollen Feature-Palette wie bei den aktuellen Chipsätzen.

Brauche ich für Zen 3 ein neues Mainboard?

Das hängt davon ab, ob man bereits ein Board besitzt, das via BIOS Update die neuen Ryzen Generation unterstützt. Wer ein B550-, X570 oder A520-Mainboard sein Eigen nennt, kann problemlos mit einem solchen Update die neuen Ryzen 5000er Modelle nutzen.

Aber auch ältere Boards mit B450- und X470-Chipsatz werden mit den neueren Prozessoren kompatibel - nach aktuellem Stand sämtliche Modelle von Asus, ASRock, Biostar, Gigabyte und MSI. Damit haben also alle relevanten Hersteller den Support auch für die älteren Chipsätze zugesagt.

Die Features, wie die neue XFR-Technologie (Extended Frequency Range), PCIe 4.0 und die höhere Anzahl von PCIe-Lanes werden nur Mainboards mit dem neuen Chipsatz B550 und X570 liefern können. XFR, die Turbo- bzw. automatische Übertaktungsfunktion der bisherigen Ryzen-Generationen heißt nun PDO und steht für Precision Drive Overboost und sorgt ähnlich wie bei XFR für einen erhöhten Arbeitstakt der CPU abhängig von der Kühlung und Auslastung.

Wer also die volle Bandbreite an Ausstattung wünscht, dem empfehlen wir ein Board mit B550- oder X570-Chipsatz.

X570-Mainboard-Empfehlungen

MSI X570-A PRO (7C37-003R) Bestes Angebot von:
26 weitere Preise und Anbieter
GIGABYTE X570 AORUS ELITE Bestes Angebot von:
26 weitere Preise und Anbieter
ASUS PRIME X570-PRO Bestes Angebot von:
30 weitere Preise und Anbieter

Alle X570-Mainboard in unserem Preisvergleich

B550-Mainboard-Empfehlungen
MSI B550-A PRO (7C56-002R) Bestes Angebot von:
6 weitere Preise und Anbieter
GIGABYTE B550 AORUS ELITE Bestes Angebot von:
11 weitere Preise und Anbieter
ASUS ROG STRIX B550-F GAMING Bestes Angebot von:
32 weitere Preise und Anbieter

Alle B550-Mainboard in unserem Preisvergleich

B450- und X470-Mainboards
MSI X470 GAMING PRO MAX (7B79-007R) Bestes Angebot von:
11 weitere Preise und Anbieter
MSI B450 TOMAHAWK MAX (7C02-020R) Bestes Angebot von:
18 weitere Preise und Anbieter
ASUS ROG STRIX B450-F GAMING (90MB0YS0-M0EAY0) Bestes Angebot von:
33 weitere Preise und Anbieter

Alle B450- und X470-Mainboards in unserem Preisvergleich

Welcher RAM ist optimal für Zen 3?

Noch ist es nicht offiziell, aber vermutlich wird Zen 3, wie bei Zen 2 RAM nativ mit bis zu 3200 MHz unterstützen. Sämtliche Mainboards erlauben jedoch via Übertaktung (z.B. XMP Profil) deutlich mehr. Wir empfehlen DDR4-Dualkits mit 3600 MHz und CL16 Timings für die optimale Preis-Leistung.

Unsere RAM-Empfehlungen
16GB Crucial Ballistix DDR4-3600 Desktop Gaming RAM Bestes Angebot von:
16 weitere Preise und Anbieter
32GB G.Skill Ripjaws V Black DDR4-3600 CL16 (F4-3600C16D-32GVKC) Bestes Angebot von:
8 weitere Preise und Anbieter
32GB (2x 16GB) G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 CL16 (F4-3600C16D-32GTZNC) Bestes Angebot von:
21 weitere Preise und Anbieter

Alle RAM-Kits im Preisvergleich

Dein Kommentar

  1. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

5 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2020 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer