Die besten kompakten CPU-Wasserkühler - Test 2024

Kaufempfehlungen für All-in-One-Wasserkühlungen aus der Berliner HardwareSchotte - Redaktion
Leistungssieger
Preis-Leistungssieger
Produkt
HardwareSchotte Tech-Index 97,9% 86,4% 90,7% 93,7% 89,8% 68,2%
Bewertung

72 Bewertungen

2 Bewertungen

3 Bewertungen

263 Bewertungen

4 Bewertungen

15 Bewertungen
Radiatorgröße 360 mm
Die besten 360-mm-AiO-Wasserkühler
420 mm
Die besten 420-mm-AiO-Wasserkühler
360 mm
Die besten 360-mm-AiO-Wasserkühler
280 mm
Die besten 280-mm-AiO-Wasserkühler
240 mm
Die besten 240-mm-AiO-Wasserkühler
120 mm
Die besten 120-mm-AiO-Wasserkühler
für Intel LGA1700, LGA115x, LGA1200 LGA1851, LGA1700 LGA1851, LGA1700 LGA1851, LGA1700 LGA1851, LGA1700 LGA2066, LGA2011(-3), LGA1700, LGA115x, LGA1200
für AMD sTRX4, TR4, AM5, AM4, AM3(+), AM2(+) AM5, AM4 AM5, AM4 AM5, AM4 AM5, AM4 AM5, AM4, AM3(+), AM2(+), FM2(+), FM1
Lüfter 3x 120x120mm 3x 140x140mm 3x 120x120mm 2x 140x140mm 2x 120x120mm 1x 120x120mm
Lautstärke 17.2 - 27.5 db(A) 10 - 30 db(A) 10 - 30 db(A) 10 - 30 db(A) 10 - 30 db(A) 15 - 32.6 db(A)
Beleuchtung ARGB-Beleuchtung, Pumpenkopf Display, aRGB-Lüfter - - ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter
Preis
bestes Angebot:
31 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
26 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
27 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
25 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
28 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
24 weitere Preise und Anbieter
Leistungssieger
HardwareSchotte Tech-Index
97.9%
Bewertung

72 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
360 mm
für Intel
LGA1700, LGA115x, LGA1200
für AMD
sTRX4, TR4, AM5, AM4, AM3(+), AM2(+)
Lüfter
3x 120x120mm
Lautstärke
17.2 - 27.5 db(A)
Beleuchtung
ARGB-Beleuchtung, Pumpenkopf Display, aRGB-Lüfter
bestes Angebot:
HardwareSchotte Tech-Index
86.4%
Bewertung

2 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
420 mm
für Intel
LGA1851, LGA1700
für AMD
AM5, AM4
Lüfter
3x 140x140mm
Lautstärke
10 - 30 db(A)
Beleuchtung
-
bestes Angebot:
HardwareSchotte Tech-Index
90.7%
Bewertung

3 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
360 mm
für Intel
LGA1851, LGA1700
für AMD
AM5, AM4
Lüfter
3x 120x120mm
Lautstärke
10 - 30 db(A)
Beleuchtung
-
bestes Angebot:
Preis-Leistungssieger
HardwareSchotte Tech-Index
93.7%
Bewertung

263 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
280 mm
für Intel
LGA1851, LGA1700
für AMD
AM5, AM4
Lüfter
2x 140x140mm
Lautstärke
10 - 30 db(A)
Beleuchtung
ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter
bestes Angebot:
HardwareSchotte Tech-Index
89.8%
Bewertung

4 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
240 mm
für Intel
LGA1851, LGA1700
für AMD
AM5, AM4
Lüfter
2x 120x120mm
Lautstärke
10 - 30 db(A)
Beleuchtung
ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter
bestes Angebot:
HardwareSchotte Tech-Index
68.2%
Bewertung

15 Bewertungen
Technische Daten anzeigen/ausblenden
Radiatorgröße
120 mm
für Intel
LGA2066, LGA2011(-3), LGA1700, LGA115x, LGA1200
für AMD
AM5, AM4, AM3(+), AM2(+), FM2(+), FM1
Lüfter
1x 120x120mm
Lautstärke
15 - 32.6 db(A)
Beleuchtung
ARGB-Beleuchtung, aRGB Pumpen-Beleuchtung, aRGB-Lüfter
bestes Angebot:

Unter HardwareSchotte.de bieten Berliner PC-Experten seit 1999 Tests, Wissenswertes und den umfassenden Preisvergleich für CPU-Wasserkühler.

Quelle: nzxt.com Die besten kompakten CPU-Wasserkühler - Test 2024

Die besten kompakten CPU-Wasserkühler - Test 2024

  1. NZXT Elite 360 RGB AIO-Wasserkühlung schwarz
  2. ARCTIC Liquid Freezer III 420 Black AiO Wasserkühler
  3. ARCTIC Liquid Freezer III 360 Black AiO Wasserkühler
  4. ARCTIC Liquid Freezer III 280 A-RGB Black AiO Wasserkühler
  5. ARCTIC Liquid Freezer III 240 A-RGB Black AiO Wasserkühler
  6. Enermax Aquafusion ADV 120mm Schwarz

All-in-One Wasserkühlungen für CPUs - So findest du die richtige!

Sie sind wartungsfrei, sehen schön aus und kühlen die CPU meist besser als die stärksten Luftkühler: Die kompakten CPU-Wasserkühler erfreuen sich stets großer Beliebtheit. Wer dem Prozessor die bestmögliche Kühlung bieten und nicht eine Custom-Wasserkühlung selber zusammenbauen möchte, ist mit einer All-in-One Wasserkühlung optimal bedient. Man muss lediglich die Lüfter am Radiator und diesen am Gehäuse verschrauben, den CPU-Kühler am Mainboard befestigen und die nötigen Kabel verbinden - kein Auffüllen der Kühlflüssigkeit, kein Montieren von Ausgleichbehältern oder das Verlegen und Befestigen von Schläuchen ist notwendig. Man kauft mit einer All-in-One-Wasserkühlung also alles Wichtige zum Betrieb in einem Paket. Je nach Modell sogar mit RGB-Lüftern und/oder einem individualisierbaren Display.

Preislich fangen diese kompakten Wasserkühllösungen bei etwa 50 Euro an und können schnell - abhängig von der Ausstattung und Radiatorgröße - auch mehrere hundert Euro kosten. Die gängigsten Größen sind hier Radiatoren mit 240 oder 280 Millimetern, wobei sich dies auf die Lüftergrößen bezieht. Bei 240er Radiatoren lassen sich zwei 120-mm-Lüfter und bei 280er-Radiatoren zwei 140-mm-Lüfter montieren. Noch größer und entsprechend leistungsstärker sind 360er- und 420er-Radiatoren, die jeweils drei Lüfter mit 120 mm bzw 140 mm unterstützen.

Hierbei sollte man nicht nur die Anzahl der Lüfter sondern eben auch die Lüftergröße beachten. 140-mm-Lüfter haben aufgrund des größeren Durchmessers einen größeren Luftdurchsatz als die 120-mm-Modelle bei gleicher Drehzahl und sind dabei in den meisten Fällen leiser. So kann es sein, dass gute 280-mm-Wasserkühlungen leistungsstärker und leiser sind, als günstige 360-mm-Kompaktwasserkühler.

Jetzt könnte man sagen, dass man dann am besten gleich die größtmögliche Radiatorgröße verbaut, jedoch muss das Ganze auch in das vorhandene Gehäuse passen. Die wenigsten PC-Gehäuse bieten Platz für einen 420-mm-Radiator - schon deutlich mehr unterstützen 360-mm-Radiatoren. Am häufigsten werden 280- bzw- 240-mm-All-in-One-Wasserkühlungen von PC-Gehäusen unterstützt.

Aber nicht nur, ob die gewünschte Wasserkühlung in das vorhandene Gehäuse passt, ist vor dem Kauf ein wichtiges Kriterium. Auch die Position im Gehäuse kann entscheidend sein. Wir empfehlen die AiO-Wasserkühlung immer in die Front des Gehäuses zu verbauen, da nur so die Lüfter Frischluft auf den erwärmten Radiator und das darin befindliche Wasser pusten können und zudem zu einem guten Airflow im Gehäuse beitragen. Oftmals werden AiO-Wasserkühlungen im Deckel verbaut, wodurch dann die Lüfter die warme Luft aus dem PC zum "Kühlen" des Radiators nutzen müssen, was letzten Endes subtoptimal bezüglich der Kühlung der CPU ist.

Wasserkühlungen mit Radiatoren kleiner als 280 mm sind in unseren Kaufempfehlungen nicht zu finden, da zum einen der Aufpreis von 280 mm zu 240 mm meist sehr gering ist und kleinere Wasserkühlungen in den meisten Fällen entsprechend lauter sind, um halbwegs gute Kühlleistungen erreichen zu können. AiO-Wasserkühlungen mit nur einem Lüfter sind grundsätzlich nur im bei absolutem Platzmangel zu empfehlen, da hier gute Luftkühler bereits besser und leiser kühlen.

Die HardwareSchotte-Redaktion hat die besten All-in-One-Wasserkühlungen für Dich zusammengetragen, übersichtlich mit allen wichtigen Features und mit dem aktuellen Bestpreis aufgelistet.

Größenunterschiede der Radiatoren von All-in-One-Wasserkühlungen

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Neben der maximal unterstützen Radiatorgröße vom PC-Gehäuse, spielt auch die Positionierung der Wasserkühlung eine wichtige Rolle. Eine Wasserkühlung in der Front ist effektiver als eine im Deckel des Gehäuses. Zudem sorgen 140-mm-Lüfter für mehr Durchsatz bei gleichzeitig leiseren Betrieb als die Varianten mit 120-mm-Lüfter. Weiterhin kann bei einer Montage im Deckel das Mainboard von der AiO-Wasserkühlung verdeckt werden oder noch schlimmer, das Mainboard die Montage blockieren.

Auch praktisch, aber meistens auch teurer sind Lösungen mit Software-Steuerung, wie z.B. bei NZXT oder Corsair.

Wie komme ich an ein solches Umrüstkit für den Intel Sockel 1700?

Bis auf wenige Ausnahmen liegen die Umrüstkits noch nicht den Wasserkühlungen bei und müssen also nachgeordert werden bei den Herstellern.
Folgende Hersteller bieten passende Sockel 1700 Umrüstkits für einige ihrer CPU-Wasserkühlungen an: Enermax, be quiet, Arctic, Alpenföhn, NZXT, und SilentiumPC

Wie laut oder leise sind solche AiO-Wasserkühlungen?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Günstige Wasserkühlungen sind oftmals nicht gut oder gar nicht regelbar. Das heißt sie laufen entweder immer auf Maximum oder abhängig von der CPU-Temperatur und sind daher entsprechend laut. Hochwertigere All-in-One-Wasserkühler haben in vielen Fällen eine integrierte Lüftersteuerung, was je nach Einstellung die Kühlung sehr leise machen kann. Speziell Lösungen mit einer eigenen Software, wie CAM von NZXT oder iCUE von Corsair sind sehr komfortabel, allerdings auch eher im hochpreisigen Segment zu finden.

Kann ich die Lüfter einfach austauschen bei einer Wasserkühlung?

Das ist in den meisten Fällen kein Problem, sofern die Lüftergrößen denen des Originals entsprechen. Man sollte aber darauf achten, dass die Mindestanforderungen was Lüftergeschwindigkeit und Durchsatz betrifft nicht unterboten werden. Dann wäre eine gute Kühlleistung nicht mehr gewährleistet.

Warum sind hier keine 120-mm-AiO-Wasserkühlungen zu finden?

All in One Wasserkühlungen mit nur einem Lüfter kühlen in den meisten Fällen schlechter als hochwertige Luftkühler und sind dabei sogar noch lauter. Entsprechend können wir für solche kleine Wasserkühlungen keine Empfehlungen abgeben und raten in diesem Fall zu einem luftgekühlten CPU-Kühler.

Muss man das Kühlwasser in einer AiO-Wasserkühlung nachfüllen?

In den meisten Fällen ist ein Nachfüllen nicht einmal möglich, da es keine entsprechende Öffnung dafür gibt. Einige wenige Modelle bieten allerdings eine Möglichkeit Kühlwasser nachzufüllen. Grundsätzlich verlieren alle AiO-Modelle durch Verdampfung und minimalen Öffnungen nach und nach Kühlwasser. Fängt eine AiO-Wasserkühlung aus diersem Grund an zu gluckern, sollte man langsam nach einem Nachfolger Ausschau halten.

Was sind die Vorteile einer All-in-One-Wasserkühlung gegenüber einer herkömmlichen Luftkühlung?

All-in-One-Wasserkühlungen bieten einige signifikante Vorteile gegenüber traditionellen Luftkühlern. Erstens bieten sie in der Regel eine effizientere Kühlleistung, da Wasser Wärme besser als Luft abführen kann. Dies macht sie ideal für Hochleistungs-CPUs, die unter hoher Last betrieben werden. Zweitens sind AIO-Kühler oft leiser als Luftkühler, da sie größere, langsamere Lüfter verwenden können, die weniger Geräusche erzeugen. Drittens bieten sie häufig eine ästhetisch ansprechendere Lösung, mit schlankeren Designs und oft RGB-Beleuchtung, die besonders bei transparenten Gehäusen beliebt ist. Schließlich können sie in Gehäusen, in denen wenig Platz ist oder der Luftstrom begrenzt ist, eine effektivere Kühlung ermöglichen.

Nicht die gewünschte All-in-One-Wasserkühlung für CPUs dabei?
Alle CPU-Kompaktwasserkühlungen im Preisvergleich

108 Leserbewertungen für diese Seite

Ähnliche Tests


Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2024 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer