Mehr als 360000 Pixel pro Finger

Acer T272HUL: Erster Monitor mit Multitouch und WQHD-Auflösung

2

Quelle: acer.com Acer T272HUL: Erster Monitor mit Multitouch und WQHD-Auflösung

Der Acer T272HULbmidpcz hat insgesamt 3.686.400 Pixel, was einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten entspricht. Das stromsparende 27-Zoll große LED-Backlight-Display gestattet dank einem VA-Panel einen störungsfreien Betrachtungswinkel von bis zu 178° und verbraucht im Betrieb laut Herstellerangaben maximal 30 Watt.

Erstmalig unterstützt ein Monitor mit WQHD-Auflösung nun auch Multitouch. Dabei lässt sich das Display auf bis zu 60° neigen, was den Komfort bei der Touchbedienung von bis zu zehn Fingern gleichzeitig steigern soll. Mit einer 2-Megapixel-Webcam, samt Mikrofon und Lautsprechern ausgestattet, eignet sich Acers Neuling auch bestens für Video-Anwendungen. Das verbaute VA-Panel verspricht neben den sehr guten Blickwinkeln eine besonders naturgetreue Farbwiedergabe und einen guten Kontrast. Als Anschlüsse stehen dem User ein HDMI-, ein Dual-DVI- und ein DisplayPort zur Verfügung. Zudem sorgen drei USB3.0-Ports für genügend Konnektivität von Speichermedien.

Acer T2 Series T272HULbmidpcz (UM.HT2EE.009)

Das Haupteinsatzgebiet des Acer T272HUL soll sowohl im Bereich Home-Entertainment für Spiele und Videos als auch bei professionellen Anwendungen, wie zum Beispiel CAD und Grafikdesign liegen. Nicht zuletzt soll das etwas andere Design den Monitor von der Masse abheben - Acer hat im Juli 2013 für die T2-Serie den Red-Dot-Award erhalten. Bleibt abzuwarten, wie der Monitor auf dem deutschen Markt ankommt. Preislich ist er mit knapp 800 Euro eher im oberen Bereich der 27-Zoll-WQHD-Monitore angesiedelt, bietet dafür aber als Einziger Multitouch an. Ab sofort ist der Acer T272HUL in unserem Preisvergleich gelistet und bereits als lieferbar markiert.

2 Kommentare

Kommentieren
  1. Kevin A. am 1.10.2013
    Klingt interessant, aber solang die touchoptimierten Anwednungen fehlen nur eine nette Spielerei
  2. maxxbln am 1.10.2013
    Windows 8 ist ja bereits touchoptimiert. Und entsprechende Anwendungen gibt es immer mehr. Den Aufpreis für die Touchfunktion empfinde ich jedoch ganz klar als zu hoch. Da müssen halt noch die gute alte Maus und Tastatur herhalten :)
  3. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

334 Leserbewertungen für diesen Artikel

Ähnliche Artikel

Dell P4317Q und Philips BDM4350UC - Monitore im 43-Zoll-Format
Philips und Dell mit den ersten 43-Zoll Monitoren23.05.2016
Asus ROG Swift PG348Q kommt in den Handel
Asus mit Konkurrenzprodukt für Acer's X34-Serie24.02.2016
Asus mit erstem tragbarem USB-Monitor
Die Asus MB168B-Monitorserie für unterwegs17.09.2013
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2021 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer