Die besten Intel B560 Mainboards - Test 2021

Die besten Mainboards mit Intel B560 Chipsatz: Kaufempfehlungen aus der Berliner HardwareSchotte-Redaktion
Leistungssieger
Preis-Leistungssieger
Produkt
HardwareSchotte Tech-Index 96,7% 95,1% 74,2% 66,2% 54,6% 45,4%
Bewertung

Formfaktor ATX ATX Micro-ATX Micro-ATX ATX Micro-ATX
Arbeitsspeicher DDR4-5000MHz DDR4-5000MHz DDR4-5300MHz DDR4-5000MHz DDR4-4800MHz (PC4-38400) DDR4-4800MHz (PC4-38400)
PCI Express x16 Steckplätze 2x (x16 / x4 mode) 2x (x16 / x4 mode) 2x (x16 / x4 mode) 1x (x16 mode) 2x (x16 / x4 mode) 2x (x16 / x4 mode)
M.2 Slots 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4/SATA, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x2/SATA 1x M.2 Key-M PCIe-4.0 x4, 1x M.2 Key-M PCIe-3.0 x4/SATA
LAN-Geschwindigkeit 2,5 GBit/s 2,5 GBit/s 2,5 GBit/s 2,5 GBit/s 1 GBit/s 1 GBit/s
WLAN Standards b/g/n/ac/ax b/g/n/ac/ax - b/g/n/ac/ax - -
USB-3.1 Gen1 4x USB 3.1 Typ-A (Gen.1) - 2x USB 3.1 Typ-A (Gen.1) 2x USB 3.1 Typ-A (Gen.1) 4x USB 3.1 Typ-A (Gen.1) 4x USB 3.1 Typ-A (Gen.1)
USB-3.1 Gen2 - 4x USB 3.1 Typ-A (Gen.2) 1x USB 3.1 Typ-A (Gen.2) 2x USB 3.1 Typ-A (Gen.2) - -
Austattung Digital-Power-Design, Phasen gedoppelt, großer VRM-Kühler, großer Chipsatz-Kühler, Copper PCB, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot, Integriertes I/O-Shield, I/O-Armor, RGB-Beleuchtung Digital-Power-Design, großer VRM-Kühler, großer Chipsatz-Kühler, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot, Integriertes I/O-Shield, I/O-Armor, LED-Streifen Digital-Power-Design, großer VRM-Kühler, einfacher Chipsatz-Kühler, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot, Integriertes I/O-Shield, I/O-Armor, LED-Streifen Digital-Power-Design, einfacher VRM-Kühler, einfacher Chipsatz-Kühler, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot Digital-Power-Design, großer VRM-Kühler, einfacher Chipsatz-Kühler, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot, I/O-Armor, RGB-Beleuchtung Digital-Power-Design, großer VRM-Kühler, einfacher Chipsatz-Kühler, M.2-Kühler, Steel Armor PCI-Express Slot, I/O-Armor, RGB-Beleuchtung
Preis
bestes Angebot:
11 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
8 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
10 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
11 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
12 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
6 weitere Preise und Anbieter
Leistungssieger
    beste Angebot:
      beste Angebot:
        beste Angebot:
        Preis-Leistungssieger
          beste Angebot:
            beste Angebot:
              beste Angebot:

              Unter HardwareSchotte.de bieten Berliner PC-Experten seit 1999 Tests, Wissenswertes und den umfassenden Preisvergleich für Intel Mainboards.

              Quelle: msi.com Die besten Intel B560 Mainboards - Test 2021

              Die besten B560 Mainboards

              1. MSI MAG B560 TOMAHAWK WIFI
              2. ASUS ROG STRIX B560-A GAMING WIFI
              3. GIGABYTE B560M AORUS PRO
              4. MSI B560M PRO-VDH WIFI
              5. ASRock B560 Pro4
              6. ASRock B560M Pro4

              Intel B560 Mainboard - So findest du das richtige!

              Mittlerweile ist die neue Intel Core-i-Generation alias Rocket-Lake S schon einige Zeit im Handel. Anfangs gab es passend dazu nur die neuen Z590-Mainboards als Unterbau, sofern man nicht ein älteres Z490- oder B460-Mainboards setzen möchte. Nun gibt es mit dem neuen B560-Chipsatz eine günstigere Alternative zum Z590. Wie auch beim großen Verwandten gibt es ebenfalls PCIe-4.0-Support von Intel für Grafikkarten und M.2-SSDs - allerdings nur in Kombination mit einer CPU der 11. Generation.

              Die B560 Mainboards bieten im direkten Vergleich nicht ganz so viele Features, wie die Z590-Boards - was bei der Performance im Normalbetrieb jedoch keinen Unterschied macht. Ganz neu bei den günstigeren Chipsätzen bietet der B560 erstmals RAM-OC, ein Feature, das sonst nur die teuren Z-Modelle können.

              Was die Preise betrifft, muss man für ein B560-Mainboard doch schon relativ tief in die Tasche greifen - vor allem im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Die Auswahl ist allerdings noch recht gering. Sobald mehr B560-Modelle auf dem Markt sein werden, werden die Preise auch sicherlich sinken.

              Alle weiteren Infos zu Intel's Core-i-10000er- und kommenden 11000er-Serie, alias Rocket Lake-S, findest Du in unserem Artikel.

              Was ist der Unterschied von B560- und Z590-Mainboards?

              Der wohl größte Unterschied ist, dass man nur mit den Z590-Modellen die CPUs manuell übertakten, also den Multiplikator frei einstellen kann. Zwar bieten einige B560-Boards eine automatische Übertaktungsfunktion an, diese kann jedoch nicht manuell eingestellt werden. Aufgrund des günstigeren Preises ist die Ausstattung auch nicht ganz so üppig beim kleineren B560-Chipsatz. Dies bezieht sich vornehmlich auf USB-, & SATA-Ports sowie, vorwiegend im günstigen Segment, nicht ganz so effiziente Kühllösungen. Dafür beherrschen die neuen B560-Mainboards nun auch RAM-OC!

              Kann ich mit einem B560-Mainboard übertakten?

              Jein. Die CPU ist nicht manuell übertaktbar mit einem Mainboard mit B560-Chipsatz, allerdings bieten einige Modelle Auto-OC-Funktionen. Eine wirklich echte Neuerung ist die RAM-OC-Funktion der B560-Mainboards. War beim Vorgänger schon bei 2933 MHz Schluss, sind bei den neuen Modellen auch Taktraten über 3200 MHz via XMP-Profil möglich.

              Unterstützt ein B560-Mainboard PCI-Express 4.0?

              Die neuen B560-Mainboards unterstützen nen endlich auch PCI Express 4.0 via CPU. Das heißt, sofern eine CPU der 11. Generation verbaut ist, kann das Board PCIe 4.0 auf dem Grafikkarten- und einem M.2-SSD-Slot.

              Kann ich auch eine Intel-CPU der vorherigen Generation auf ein B560-Board verbauen?

              Das ist problemlos möglich, sofern es noch eine CPU der 10. Generation ist. Alle noch früheren Intel CPUs sind nicht kompatibel zum Sockel 1200.

              Nicht das passende B560-Mainboard dabei?
              Alle B560-Mainboards im Preisvergleich

              1 Leserbewertungen für diese Seite

              Ähnliche Tests

              Preisvergleich
              Technik-Schnäppchen
              Top100
              Neue Produkte
              Hardware
              Shops
              Service
              Über uns
              Community
              FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
              Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
              Copyright © 1999-2021 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer