Die besten nVidia GeForce RTX 3060 Grafikkarten - Test 2021

Die besten GeForce RTX 3060 Grafikkarten: Kaufempfehlungen für Gamer aus der Berliner HardwareSchotte-Redaktion
Leistungssieger
Preis-Leistungssieger
Produkt
HardwareSchotte Tech-Index 90,1% 88,2% 86,2%
Bewertung

Grafikchipsatz Nvidia GeForce RTX 3060 (GA106-300-A1) Nvidia GeForce RTX 3060 (GA106-300-A1) Nvidia GeForce RTX 3060 (GA106-300-A1)
GPU-Takt 1320 MHz 1320 MHz 1320 MHz
Turbo-Takt 1837 MHz 1837 MHz 1807 MHz
Grafikkartenkühler Dual-Slot mit Triple-Fan Dual-Slot mit Dual-Fan Dual-Slot mit Triple-Fan
Besonderheiten werkseitige Übertaktung, Backplate, Zero-Fan-Mode werkseitige Übertaktung, Backplate, Zero-Fan-Mode werkseitige Übertaktung, Backplate
HDMI-Anschlüsse 2x HDMI 2.1 1x HDMI 2.1 1x HDMI 2.1
DisplayPort-Anschlüsse 2x DP 1.4 3x DP 1.4 3x DP 1.4
Grafikkartenlänge 28,2 cm 23,1 cm 31,6 cm
Preis
bestes Angebot:
2 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
2 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
 
Leistungssieger
    beste Angebot:
    Preis-Leistungssieger
      beste Angebot:
        beste Angebot:

        Unter HardwareSchotte.de bieten Berliner PC-Experten seit 1999 Tests, Wissenswertes und den umfassenden Preisvergleich für nVidia Grafikkarten.

        Die besten nVidia GeForce RTX 3060 Grafikkarten - Test 2021

        GeForce RTX 3060 von nVidia - So findest du die richtige

        Die GeForce RTX 3060 von nVidia ist das bisher kleinste Modell der RTX-3000er-Reihe. Doch trotzdem schlummert jede Menge Leistung in dem Chip. Nvidia spendiert der RTX 3060 sogar 12 GB GDDR6 Speicher. In unserem Grafikkarten-Ranking siehst du genau, wie sich die GeForce RTX 3060 schlägt. Für sämtliche Spiele in FullHD-Auflösung mit vollen Details und die meisten in WQHD ist die RTX 3060 also bestens geeignet. Für 4K-Gaming ist die RTX 3060 weniger geeignet. Hier sollte man mindestens zu einer Nvidia RTX 3070 oder AMD Radeon RX 6800 greifen.

        Preislich ist die neue GeForce RTX 3060 eigentlich höchst attraktiv - ab rund 330 Euro UVP sollte man diese Gaming-Grafikkarte bekommen können. Sollte... Da der Grafikkartenmarkt derzeit alles andere als stabil ist, muss man jedoch in etwa das Doppelte einplanen. Eine Founders Editions direkt von nVidia, kurz FE, gab es für die GeForce RTX 3060 nicht. Folglich sind nur Custom-Modelle mit den eigenen Kühllösungen der Hersteller im Handel. Die RTX 3060 wird aller Voraussicht besser verfügbar sein, als die anderen RTX-3000-Karten, da sie dank angepasster Treiber nicht für das Mining nutzbar ist.

        Die HardwareSchotte-Redaktion hat aus allen RTX-3060-Modellen die besten Empfehlungen für Dich herausgesucht.

        Die Einstiegs-3000er-Grafikkarten von nVidia

        1. GIGABYTE GeForce RTX 3060 GAMING OC 12G
        2. Zotac GAMING GeForce RTX 3060 AMP White Edition
        3. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X 12G OC

        Welches Netzteil ist für eine RTX 3060 nötig?

        Wir empfehlen für den Betrieb einer nVidia GeForce RTX 3060 mindestens ein gutes 500 Watt Netzteil. Hat man zudem eine sehr leistungsstarke CPU verbaut oder viele weitere Komponenten im PC, dann sollte man eher zu 600 Watt greifen. Die RTX 3060 Modelle sind mit einem 8-Pin-PCIe-Stromanschluss ausgestattet. Ein paar ab Werk übertaktete Modelle benötigen einen zusätzlichen 6- oder 8-Pin Anschluss.

        Passende Netzteile findest du in unserer Netzteil-Kaufberatung.

        Wie ist eine Nvidia Geforce RTX 3060 im Vergleich zu einer RTX 3060 Ti?

        WIe erwähnt, stellt die RTX 3060 das kleinste Modell der aktuellen Generation dar. Die Leistung der RTX 3060 liegt auf dem Niveau der vorherigen RTX 2070 und ist somit knapp 25 Prozent langsamer als die Geforce RTX 3060 Ti.

        Wie lang ist eine nVidia RTX 3060?

        Die neuen RTX 3060 Grafikkarten gibt es auch als Single-Fan-Lösungen und können somit sehr kurz sein, was den Einsatz in kompakten mITX-System möglich macht. Die verschiedenen Modelle sind von 17 cm bis zu 32 cm lang. Also vor dem Kauf checken, ob das vorhandene Gehäuse diesen Platz auch bietet für Grafikkarten.

        Unterstützt die Nvidia Geforce RTX 3060 PCI Express 4.0?

        Ja, allerdings ist der Leistungsunterschied zu PCIe 3.0 nicht wirklich groß. Im Durchschnitt ist sie etwa ein bis zwei Prozent schneller mit PCI Express 4.0.

        Warum sind die RTX 3060 Grafikkarten kaum verfügbar?

        Dies hat verschiedene Gründe. Unter anderem spielen die schlechte Verfügbarkeit wichtiger Baukomponenten und auch das Mining eine große Rolle, wieso aktuell kaum RTX 3000er Grafikkarten auf dem Markt sind. Igorslab hat in diesem Video die Situation genauer beschrieben.

        Nicht die passende nVidia RTX 3060 Grafikkarte dabei?

        Alle RTX 3060 Grafikkarten im Preisvergleich

        5 Leserbewertungen für diese Seite

        Ähnliche Tests

        Preisvergleich
        Technik-Schnäppchen
        Top100
        Neue Produkte
        Hardware
        Shops
        Service
        Über uns
        Community
        FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
        Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
        Copyright © 1999-2021 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer