Schnelle Displays für Spieler

Kaufberatung: 144Hz Gaming-Monitore ab 27 Zoll im Überblick

4

Quelle: benq.de Gaming-Monitore

Ein Gaming-Monitor muss im Prinzip nur ein schnelles Panel aufweisen, um nerviges Nachziehen des Bildes zu vermeiden. Aber da beginnt im Grunde schon das Problem. Will man ein Display mit einer Reaktionszeit unter vier Millisekunden, bleiben einem nur Monitore mit einem TN-Panel, da die meisten IPS-Panel erst ab einer Reaktionszeit von 4 ms zu haben sind. Somit handelt es sich hier bei allen aufgelisteten Monitoren - bis auf eine Ausnahme -, mit einer Reaktionszeit die kleiner als 4 ms ist, um Displays mit einem TN-Panel. Doch eine geringe Reaktionszeit ist dem einen oder anderen Gamer mittlerweile zu wenig. Daher wird auch viel Wert auf eine hohe Bildwiederholungsfrequenz gelegt, um das „Flimmern” des Bildes zu minimieren. Wem das immer noch nicht genug ist, setzt je nach Grafikkarte, auf einem Monitor mit Free- oder G-Sync. Näheres dazu ist im Abschnitt der Free- bzw. G-Sync-Displays zu finden. Um das Ganze nicht zu sehr ausufern zu lassen, werden nur Monitore ab 27 Zoll betrachtet.

Direkt zu allen Gaming-Monitoren im Preisvergleich ab 27 Zoll

Einfache Spiele-Monitore

Die Reaktionszeit eines Monitors gibt an, wie lange ein Pixel benötigt um seine Farbe zu ändern. Je kleiner der Wert ist, desto schneller kann das Bild wechseln, ohne dass das Bild verschwimmt. Also wenn dir nur eine niedrige Reaktionszeit des Panels wichtig ist, sind die folgenden Monitore was für dich.

BENQ GL Serie GL2760H (9H.LC8LA.TBE) Bestes Angebot von:
24 weitere Preise und Anbieter
ASUS VP278H (90LM01M0-B04170) Bestes Angebot von:
22 weitere Preise und Anbieter
Iiyama 27 Zoll WQHD LED-Monitor ProLite E2783QSU-B1 Bestes Angebot von:
23 weitere Preise und Anbieter

Wer keinen Schnickschnack benötigt und einen günstigen Spiele-Monitor sucht, dürfte mit dem GL2760H von BenQ gut bedient sein. Dieser 27-Zoll-Monitor bietet ein FullHD-Display (1920 x 1080, 76Hz) und eine Reaktionszeit von 2 ms. Der Monitor ist allerdings nicht Höhenverstellbar, dafür aber nach oben und unten neigbar.

Über etwas mehr Eigenschaften verfügt Asus VP278H mit einer Bildschirmdiagonale von 27-Zoll. Wie der Monitor von BenQ hat dieser ebenfalls nur eine Tiltfunktion zum individuellen anpassen der Bildschirmposition, kann jedoch mit einer Reaktionszeit von 1 ms & 75Hz zu einem besonders günstigem Preis punkten.

Soll es eine höhere Auflösung als FullHD sein, dann sollte man einen Blick auf den Iiyama ProLite E2783QSU werfen. Dieser Monitor bietet ein 27 zoll großes WQHD-Display (2560 x 1440) mit 1 ms Reaktionszeit mitsamt FreeSync zu einem attraktiven Preis.

Gaming-Monitore für den gehobenen Anspruch

Die meisten Monitore arbeiten mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz. Das bedeutet, dass pro Sekunde 60 Bilder angezeigt werden können. Anders als bei den Röhrenmonitoren, wo der Bildschirm kurzzeitig leer ist, werden die Bilder bei einem Flachbildschirm länger angezeigt, wenn die Grafikkarte weniger als 60 Bilder pro Sekunde schafft. Somit gibt es kein Flimmern mehr bei LCD/LED-Monitoren. Ändert sich nichts am Bildsignal, bleibt das Leuchten des Pixels einfach unverändert. Wem die 60 Hz nicht reichen, der sollte zu 144 Hz oder mehr greifen. Im Grunde waren Monitore mit 120/144 Hz für 3D-Spiele ausgelegt. 3D-Anwendungen benötigen je Auge abwechselnd ein Bild und zwei Mal 60 Hz ergeben nunmal 120 Hz. Mittlerweile hat sich die hohe Bildwiederholungsfrequenz für Gaming-Monitore durchgesetzt. Ambitionierte Gamer empfinden das Spielen mit 144 Hz oder mehr als deutlich angenehmer bzw. flüssiger, aber es gibt auch einige, die keinen Unterschied feststellen können.
Wem die Bildwiederholungsfrequenz von 60 Hz, 75 Hz oder Ähnlichem zu niedrig ist, findet hier einige Vorschläge.

Iiyama 27 Zoll 144Hz G-Master Red Eagle GB2760HSU-B1 Bestes Angebot von:
27 weitere Preise und Anbieter
LG 27 Zoll Full-HD 240Hz Pro-Gaming Monitor 27GK750F-B Bestes Angebot von:
13 weitere Preise und Anbieter
Samsung Curved Gaming Monitor C27JG50 (LC27JG50QQUXEN) Bestes Angebot von:
13 weitere Preise und Anbieter

Der Iiyama G-Master GB2760HSU-B1 bietet FullHD, 1ms Reaktionszeit und Free-Sync-Unterstützung. Zudem gibt es etwaige Einstellmöglichkeiten bezüglich Höhe, Neigung und Drehbarkeit. Für den günstigen Preis von deutlich 300 Euro eine klare Empfehlung
Der LG 27GK750F-B hat fast alles, was man sich wünschen kann: Ein 27-Zoll-Display, Reaktionszeit von 2 ms, Höhenverstellbarkeit, Swivel-, Tilt- und sogar Pivotfunktion. Zusammen mit FullHD-Auflösung (1920 x 1080) bei 240 Hz und einem schlichten Design gibt es diesen Gaming-Monitor zu einem echt günstigen Preis.
Samsung bringt mit dem C27JG50 etwas mehr Schwung ins Spiel. Dank VA-Panel mit schneller Reaktionszeit, 144 Hz, einem Curved-Display und WQHD-Auflösung bietet der Neuling alles, was das Gamer-Herz begehrt.

Gaming-Monitore ab 144 Hz und ab 27 Zoll

High-End Gaming-Monitore

Ob Free- oder G-Sync, das Prinzip ist im Grunde das gleiche. Durch diese Techniken soll die Bildwiederholungsfrequenz von Monitor und Grafikkarte synchronisiert und so die Vorteile von de- und aktiviertem V-Sync vereint werden. Dies soll Probleme wie Tearing und Stottern des Bildes verhindern.
Bei Nvidia nennt sich diese Technik G-Sync und Free-Sync bei AMD. Für die Nutzung von G-Sync ist eine aktuelle GeForce-Grafikkarte und ein Monitor mit G-Sync-Modul nötig. Ebenso verhält es sich bei AMD und Free-Sync, nur das hier natürlich eine moderne AMD-Radeon-Grafikkarte gebraucht wird.

Seit dem Geforce-Treiber Version 417.71 sind nun auch endlich Nvidia-Karten Adaptive Sync kompatibel. Dies bedeutet, dass FreeSync nun auch mit Nvidia-Grafikkarten funktioniert. Dass das Ganze ziemlich gut klappt, hat Golem.de ausprobiert.

AOC 31,5 Zoll QHD Curved Gaming-Monitor AGON AG322QC4 Bestes Angebot von:
24 weitere Preise und Anbieter
HP OMEN X 27 240Hz Gaming QHD (6FN07AA) Bestes Angebot von:
9 weitere Preise und Anbieter

AOC bietet mit dem Agon AG322QC4 dem Spieler FreeSync-2-Unterstützung für Nvidia- und AMD-Grafikkarten. Zusätzlich sind bei diesem 31,5''-Gerät mit WQHD-Auflösung eine Bildwiederholungsrate von 144Hz, eine Reaktionszeit von 4 ms dabei und DisplayHDR400 dabei. Auch ansonsten müssen keine Abstriche gemacht werden. Der Monitor ist höhenverstellbar und besitzt sogar einen 2-Port-USB-3.0-Hub.

HP hat mit dem Omen X 27 einen ebenfalls sehr überzeugenden Monitor für Spieler im Portfolio. Mit einer Auflösung von 2560 x 1440 bei 240 Hz samt Adaptive-Sync und einfachem HDR hat er zudem Ähnliches zu bieten. Preislich liegt er etwas über dem Gaming-Monitor von AOC.

GIGABYTE AORUS FI27Q-EK Gaming Monitor Bestes Angebot von:
6 weitere Preise und Anbieter
Samsung Curved Gaming Monitor C27RG54FQU Bestes Angebot von:
20 weitere Preise und Anbieter

Gigabyte's Aorus FI27Q-EK hat eine Auflösung von 2560 x 1440 bei 165 Hz und bietet ein äußerst stylisches Design. Er weist eine sehr geringe Pixeldichte mit 157 ppi auf und ist optisch ein Hingucker. Dank G-Sync compatible, schnellem IPS-Panel und hoher Bildwiederholungsrate ein echter Kauftipp.

Samsung setzt beim CL27RG54FQU voll auf Hertz: Denn der Curved-Monitor kommt mit mit satten 240 Hz daher. Zusätzlich darf sich der Käufer über ein ein scharfes VA-Panel mit 4ms Reaktionszeit, FreeSync 2, G-Sync, Augenschonmodus und eine Refresh Rate Optimierung freuen.

Gaming-Monitore mit VA/IPS-Panel und 144/165 Hz

Dass IPS-Displays eine höhere Farbgenauigkeit haben und ein kraftvolleres Bild darstellen können als ein TN-Panel, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Auch die Blickwinkelabhängigkeit ist deutlich geringer. Im Umkehrschluss muss man jedoch mit der höheren Reaktionszeit von etwa 4 ms zurechtkommen. Wer mit dem Gedanken spielt sich einen Gaming-Monitor mit IPS-Panel anzuschaffen, findet hier eine kleine Auswahl.

ASUS VG279Q 27 Zoll Full-HD 144Hz IPS Gaming-Monitor Bestes Angebot von:
26 weitere Preise und Anbieter
AOC AGON AG271QG G-Sync Bestes Angebot von:
28 weitere Preise und Anbieter
Dell Alienware 34 Zoll 160Hz Curved Gaming-Monitor AW3418HW Bestes Angebot von:
10 weitere Preise und Anbieter

Der 27-Zöller ASUS VG279Q verfügt über ein FullHD-Display mit 144 Hz und Free-Sync. Trotz IPS-Panels hat er eine Reaktionszeit von nur 1 ms. Preislich gehört er zu den günstigsten Gaming-Monitoren mit IPS-Panel.

Eine weitere Empfehlung ist der AOC Agon AG271G der dank G-Sync, WQHD-Auflösung (2560 x 1440) und 165 Hz wirklich viel zu bieten hat. Das vier Millisekunden IPS-Display ist zudem schnell genug für Spiele. In Sachen Ergonomie muss man ebenfalls auf Nichts verzichten: Neben Neigung- und Drehfunktion wird dem Käufer auch Höhenverstellbarkeit (130 mm) und sogar Pivot geboten.

Richtig viel Gaming-Monitor gibt es mit dem Dell Alienware AW3418HW. Der Gaming-Monitor bietet ein IPS-Display mit einer Auflösung von 2560x1080, 160Hz und G-Sync. Weiterhin ist das Display gebogen und es steht eine RGB-Beleuchtung auf der Rückseite zur Verfügung.

Gaming-Monitore mit VA- oder IPS-Panel und ab 144Hz

4K & 144Hz? Kein Problem mit diesen Monitoren!

Soll es die 4K-Auflösung mit 144Hz sein, gibt es derzeit nur eine handvoll Monitore, die das bieten können. Preislich sind diese Modelle immer noch sehr hoch angesetzt.

ASUS ROG Strix XG27UQ 4K UHD 6 weitere Preise und Anbieter Acer 27-Zoll 4K 144Hz G-Sync Monitor Nitro XV273KP Bestes Angebot von:
3 weitere Preise und Anbieter
ASUS ROG Swift PG27UQ G-Sync Gaming-Monitor Bestes Angebot von:
13 weitere Preise und Anbieter

Alle 4K-Monitore mit 144Hz im Preisvergleich

Gaming-Monitore größer als 27 Zoll

Dell S3220DGF QHD Curved Gaming Bestes Angebot von:
12 weitere Preise und Anbieter
Lenovo G34w-10 (66A1GACBEU) Bestes Angebot von:
7 weitere Preise und Anbieter
LG 34-Zoll 21:9 UltraGear QHD IPS Curved Gaming Monitor 34GK950F-B Bestes Angebot von:
8 weitere Preise und Anbieter

Darf es nochmals etwas größer sein, könnte der Dell S3220DGF QHD mit satten 31,5 Zoll Diagonale genau der richtige Monitor sein. Er besitzt eine Reaktionszeit von 4 ms, eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten und ein blickwinkelgetreues, gebogenes VA-Panel. Weitere Highlights sind HDR400, Free-Sync- und 144-Hz-Support.

Mit 34 Zoll (86,36 cm) in der Diagonale gehört der Lenovo G34w-10 zu den Riesen unter den Gaming-Monitoren. Auch die Ausstattung ist mit Free-Sync und 144-Hz-VA-Panel im 21:9-Format nicht gerade klein geraten.

Eines der aktuellen Non-Plus-Ultras unter den Riesen-Gaming-Monitoren stellt der LG 34GK950F-B dar. Das gebogene IPS-Display mit 4 ms Reaktionszeit bietet eine Auflösung von 3440x1440 im 21:9-Format bei 144 Hz an - inkl. Adaptive-Sync-Unterstützung. Der Preis ist mit knapp unter 1000 Euro gleichermaßen großformatig.

Gaming-Monitore größer 27 Zoll im Preisvergleich

Ein ganz spezielles Format unter den Gaming-Monitoren ist die 49-Zoll Diagonale im 32:9-Format. Dieser Ultrawide-Monitore haben die Breite und Auflösung von zwei nebeneinanderstehenden 24-Zoll-Monitoren - allerdings ohne störende Kanten in der Mitte. Hinzu kommen 1ms Reaktionszeit, HDR und natürlich 144Hz.

ASUS ROG Strix XG49VQ 49 Zoll Super Ultra-Wide HDR Gaming Monitor Bestes Angebot von:
19 weitere Preise und Anbieter
Acer Nitro EI1 EI491CRPbmiiipx 120Hz Curved (UM.SE1EE.P01) Bestes Angebot von:
5 weitere Preise und Anbieter
Samsung 49-Zoll 144Hz Curved FreeSync Gaming Monitor C49HG90DMU Bestes Angebot von:
33 weitere Preise und Anbieter

49-Zoll-Gaming-Monitore im Preisvergleich

Die derzeit größten Gaming-Monitore sind im 65-Zoll-Format (~164cm in der Diagonale) zu bekommen. Wer sich eine solche "Gaming-Leinwand" ins Wohn- oder Spielzimmer stellen will, muss entsprechend tief in die Tasche greifen.

HP OMEN X Emperium Gaming Monitor (4JF30AA) Bestes Angebot von:
3 weitere Preise und Anbieter
HP OMEN X Emperium Gaming Monitor (4WY70AA) Bestes Angebot von:
8 weitere Preise und Anbieter
ASUS ROG Swift PG65UQ Big Format Gaming Display Bestes Angebot von:
11 weitere Preise und Anbieter

Fazit

Herzstück eines Gaming-Monitors ist definitiv eine schnelle Reaktionszeit des Panels, doch muss diese nicht unbedingt eine Millisekunde betragen. Ein paar ms mehr sind nicht weiter spürbar und schonen zudem den eigenen Geldbeutel. Ebenfalls ab 1 ms kommen die IPS-Panel mit ins Boot, die farbtechnisch einen deutlichen Vorteil gegenüber den TN-Panels haben und daher eine klare Empfehlung für Gelegenheitsspieler sind, die ihr Augenmerk auf Office und Bild- oder Videobearbeitung haben.

Der Hardwareschotte meint: 144 Hz sind auf jeden Fall zu empfehlen und kostet mittlerweile auch nicht mehr wirklich viel. Wer weniger ausgeben möchte, ist auch mit einem 60- oder 75-Hz-Monitor noch gut bedient. Free- bzw. G-Sync sind durch das Unterbinden von Tearing und Stottern des Bildes auf jeden Fall ein tolles Feature und hebt so sicherlich auch den Spielspaß. Doch für diesen Luxus muss man auch einiges an Geld hinlegen - zumindest bei der Nvidia-Variante. Wohl dem, dem das nichts ausmacht. Alternativ lässt sich auch Adaptive-Sync mit Nvidia-Karten nutzen.
Doch letzten Endes muss jeder für sich wissen, welche Features bei einem Gaming-Monitor wichtig sind.

Weitere Empfehlungen findest Du hier:

Aktuell: Die besten Gaming Monitore 2020

Welche Eigenschaften sind Euch bei einem Gaming-Monitor am wichtigsten?

Hier kommentieren

4 Kommentare

  1. Loc-Deu am 30.8.2015
    Bei den IPS Monitoren lohnt sich ein Blick auf den LG 29UM67-P, den bekommt man bei Amazon aktuell für 324,- Euro und ist mit 29 Zoll auch angenehm größer.
    Er hat zwar nur 75 Hz bei 2560x1080, kommt aber mit Freesync Unterstützung daher und die 200 Euro Unterschied im Kaufpreis sind nicht ohne.

    Was man aber bei allen Monitoren machen sollte ist ein Test auf Tote Pixel ( Google "dead pixel tester" ). Lieber dann austauschen, wie einen Toten Pixel zu haben.
  2. Lisabella am 6.1.2020
    Moin, bin absoluter Laie, zocke aber gerne.. bin super begeistert von eurer Seite und würde mir gerne den 1.500 ¤ PC zusammenstellen, nun wurde erwähnt, dass der Bildschirm der Grafikkarte angepasst werden sollte. Welchen Bildschirm würdet Ihr für
    GIGABYTE GeForce RTX 2070 SUPER GAMING OC 3X 8G (GV-N207SGAMING OC-8GD)
    empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Isa
  3. brickT0P Artikel-Autor am 6.1.2020
    Hallo, zum Zocken würde ich ganz klar einen Monitor mit mindestens 144Hz empfehlen. Da die RTX 2070 Super keinen DVI Anschluss hat, sollte der Monitor via DisplayPort verbunden werden.

    Je nachdem, in welcher Auflösung du spielst, kannst man sich hier den passenden Monitor raussuchen. Mehr als WQHD würde bei einer RTX 2070 jedoch keinen Sinn machen.
    Sehr zu empfehlen ist der LG (27 Zoll FullHD mit 240Hz) www.hardwareschotte.de/preisvergleich/Lg-27-Zoll-Full-HD-240Hz-p22085782

    Sollen es mehr Pixel sein, dann einen Monitor mit WQHD und 144Hz wählen.
  4. Lisabella am 6.1.2020
    wow, das ging schnell.. vielen, vielen lieben Dank! Gucke mir das gleich mal an!
  5. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

187 Leserbewertungen für diesen Artikel
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
Copyright © 1999-2020 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer