INTEL Core i5-3570K (BX80637I53570K)

im HardwareSchotte Preisvergleich
    • Prozessor
    • Hersteller: Intel
    • Prozessor-Info: Ivy Bridge Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 4000
    • Prozessortakt: 3,4 GHz
    • Turbotakt: 3,8 GHz
    • Grafikchipsatz: Intel HD 4000
    • Verlustleistung (TDP/ACP): 77 Watt
    • CPU-Sockel: Sockel LGA 1155

    Alternative Produktvorschlägefür INTEL Core i5-3570K (BX80637I53570K)

    Das Produkt INTEL Core i5-3570K (BX80637I53570K) ist seit dem 05.07.2016 nicht mehr erhältlich.
    Folgende Produkte besitzen ähnliche technische Eigenschaften (vergleichen), weitere Alternativen findest du in der Kategorie Intel Prozessoren.

    INTEL Core i7-3770 (CM8063701211600)

    Ivy Bridge Quad-Core (4C/8T) + Intel HD 4000 - 3,4GHz bis 3,9GHz - Cache L2 4x 256KiB + L3 8MiB - Sockel LGA 1155 (77 Watt)

    13 Preise
    ab 289,00¤

    INTEL Core i5-3330 (BX80637I53330)

    Ivy Bridge Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 2500 - 3GHz bis 3,2GHz - Cache L2 4x 256KiB + L3 6MiB - Sockel LGA 1155 Box (77 Watt)

    3 Preise
    ab 206,89¤

    INTEL Core i5-4570 Box (BX80646I54570)

    Haswell Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 4600 - 3,2GHz bis 3,6GHz - Cache L2 4x 256KiB + L3 6MiB - Sockel LGA 1150 Box (84 Watt)

    38 Preise
    ab 198,47¤

    INTEL Core i5-4670 Box (BX80646I54670)

    Haswell Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 4600 - 3,4GHz bis 3,8GHz - Cache L2 4x 256KiB + L3 6MiB - Sockel LGA 1150 Box (84 Watt)

    33 Preise
    ab 219,95¤

    INTEL Core i5-4670K Box (BX80646I54670K)

    Haswell Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 4600 - 3,4GHz bis 3,8GHz - Cache L2 4x 256KiB + L3 6MiB - Sockel LGA 1150 Box (84 Watt)

    37 Preise
    ab 225,00¤
    Mit diesen ähnlichen Produkten vergleichen

    Preistrend

    Preisüberwachung

    Lass Dich von uns benachrichtigen, wenn das Produkt unter den von Dir angegebenen Preis fällt.

    Preis
    E-Mail(Datenschutz)
    Newsletter

    Produktdatenblatt für Prozessor INTEL Core i5-3570K (BX80637I53570K)

    zu den alternativen Produktvorschlägen
    HerstellerIntel
    Markteinführung 21.02.2012
    Allgemeines
    CPU-Kerne Quad-Core
    Prozessortakt 3,4 GHz
    Turbotakt 3,8 GHz
    Verlustleistung (TDP/ACP) 77 Watt
    CPU-Sockel Sockel LGA 1155
    Systembus 5.0 GT/s DMI
    Microarchitectur
    Prozessor-Info Ivy Bridge Quad-Core (4C/4T) + Intel HD 4000
    Fertigungsprozess 22 nm
    L1-Cache 4x 64 KiB
    L2-Cache 4x 256 KiB
    L3-Cache 6 MiB
    Features TBT 2.0 (Turbo Boost 2.0)  •  VT/VT-x (Virtualisierung)  •  AES (Ver- und Entschlüsselung)  •  AVX (Vektor Grafik Erweiterung)  •  x86-64/EM64T (64Bit Prozessor)  •  NX-Bit/XD-Bit (Virenschutz)  •  SMP (Symmetrisches Multiprozessorsystem)  •  iAMT2 (Active Management)  •  MMX(+) (Befehlssatz)  •  SSE (Streaming SIMD Erweiterung)  •  SSE2  •  SSE3  •  SSSE3 (Intel SSE4)  •  SSSE4.2
    Energiesparfunktionen EIST (Enhanced Intel SpeedStep)  •  Enhanced Halt State (C1E)  •  Extended Stop Grant State (C2E)  •  Deep Sleep State (C3E)  •  Deeper Sleep State (C4E)  •  Deep Power Down (C6)
    Integrierte Peripherien
    Grafikchipsatz Intel HD 4000
    Chip-Takt 650 MHz
    Speicherkontroller Dual-Channel DDR3-1600
    Ausstattung
    Verpackungsversion Boxed
    Herstellergarantie 3 Jahre
    Produktseite beim Hersteller
    QuelleHardwareSchotte.de
    Verwandte SeitenSockel LGA 1155 Intel Prozessoren, Intel Prozessor-Preisvergleich
    weitere Informationen

    - Diese CPU besitzt keinen fest eingestellten Multiplikator, ähnlich der Extreme-Edition von Intel
    - bis zu 3800 MHz Turbo-Frequenz für die CPU (Prozessoreinheit) 1150 MHz Turbo-Frequenz für die GPU (Grafikeinheit)

    Fehler melden

    © by HardwareSchotte.de • Irrtümer möglich
    Private Verwendung nur mit Link auf diese Seite

    Bewertung für Prozessor INTEL Core i5-3570K (BX80637I53570K)

    • Empfehlung


      Gesamtbewertung aus 9 Bewertungen

      Leistung:
      Ausstattung:
      Preis/Leistung:
      Qualität:
      Bedienbarkeit:
      Umweltvertr.:

    4 Erfahrungsberichtefür INTEL Core i5-3570K

    • Empfehlung

      Rezension von OlafOlaf vom 07.02.2013
      0 von 1 User fanden diese Bewertung hilfreich.

      Der Prozessor ist ein Monster was die Leistung angeht! Potenzial fürs Übertakten hat er, er lief bei mir schon mit 4,6 GHz, was auch noch Potenzial nach oben hat und wirklich heiß wurde er dabei auch nicht, obwohl viele davon Berichten! Kühlen tue ich den Prozessor mit einem THERMALRIGHT True Spirit 140 (100700536) Lüftkühler, der die Temperatur echt gut im griff hat. Volle Kaufempfehlung für diese Kombi oder halt auch nur diesen Prozessor ;) Ist sein Geld alle male wert und wird auch in Zukunft mir noch ein treuer Begleiter sein! Ich bin einfach begeistert, auch weil es kein Problem ist, mit ihm die Power einer hd 7970 oder 680 GTX zu erhöhen, weil es ja bei den älteren Intel Prozessoren da Einschränkungen gab ;)

      Einzelkriterien
      Leistung:
      Ausstattung:
      Preis/Leistung:
      Qualität:
      Bedienbarkeit:
      Umweltvertr.:
      OlafOlaf
      OlafOlaf
      Ich finde diese Bewertung | | .
    • Empfehlung

      Rezension vom 15.11.2012
      1 von 1 User fanden diese Bewertung hilfreich.

      Kann mich nur meinen Vorschreiber anschließen, wer von einem C2D, C2Q umsteigt oder ein komplett neuen PC zusammenbau will oder sein Sandy kaputt ist, für den lohnt sich der CPU ansonsten nicht. Vorteil beim Umstieg von SandyBridge(i5-2500K) auf IvyBridge(i5-3570K) sind etwa 10-15% weniger Stromverbrauch, ca. 8% Leistunggewinn und die Unterstützung von PCIe 3.0. P.S. PCIe 3.0 nur wenn IvyBridge-CPU und ein Board verbaut wurde das PCIe 3.0 unterstützt

      Einzelkriterien
      Leistung:
      Ausstattung:
      Preis/Leistung:
      Qualität:
      Bedienbarkeit:
      Umweltvertr.:
      anonym
      anonym
      Ich finde diese Bewertung | | .
    • Empfehlung

      Rezension von STRYKER vom 04.06.2012
      0 von 1 User fanden diese Bewertung hilfreich.

      Läuft prima auch auf Z68-Chipsatz (GA-Z68X-UD4-B3) mit 4x 4GB G-Skill Ripjaws 1600MHz, verbraucht sehr wenig Energie und bleibt daher sehr kühl. Sehr empfehlenswert.

      Einzelkriterien
      Leistung:
      Ausstattung:
      Preis/Leistung:
      Qualität:
      Bedienbarkeit:
      Umweltvertr.:
      STRYKER
      STRYKER
      Ich finde diese Bewertung | | .
    • Empfehlung

      Rezension vom 10.05.2012
      2 von 2 User fanden diese Bewertung hilfreich.

      Ich habe diese CPU auf einem Gigabyte Z77X-UD3H verbaut mit 8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600MHz. Ich kann ihn ohne weitere Schwierigkeiten stabil auf 4500MHz @ 1,18V laufen lassen. Mit meinem Kühler Thermalright HR-02 Macho erreicht er unter Prime etwa 66°C was völlig im grünen Bereich liegt. Wer von einem alten Core2 Quad oder älter umsteigt wird begeistert sein. Sandy Bridge Besitzer können diese CPU - Generation allerdings überspringen da keine große Mehrleistung zu erwarten ist.

      Einzelkriterien
      Leistung:
      Ausstattung:
      Preis/Leistung:
      Qualität:
      Bedienbarkeit:
      Umweltvertr.:
      anonym
      anonym
      Ich finde diese Bewertung | | .

    Alle Bewertungen spiegeln die subjektiven Meinungen und Erfahrungen der jeweiligen User wider. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Bewertungen.

    News-Ticker

    • Intels Tick-Tock-Modell läuft aus
      Als Intel im Jahre 2006 die bahnbrechende Core-Mikroarchitektur vorstellte, rief man zugleich das so genannte Tick-Tock-Modell aus. Dieses beinhaltet, dass Intel im Turnus von zwei Jahren das Fertigungsverfahren verkleinert (Tick) und eine ganz neue Architektur (Tock) vorstellt. Hinter diesem ehrgeizigen und zunächs...
      29.03.2016
    • Intel Xeon D mit 16 Kernen überzeugt
      Vor rund einem halben Jahr wurde publik, dass Intel bei seiner neuen Server-Reihe Xeon D in der nächsten Ausbaustufe bereits 16-Kern-Varianten anbieten wird. Dies hat sich nun bestätigt und kurz vor der Veröffentlichung sind erste Leistungswerte nach außen gedrungen, die sehr viel versprechend sind und nicht nur ARM...
      28.02.2016
    • Intel Kaby Lake für Notebooks ab Q3/2016
      Unter dem Codenamen Kaby Lake entwickelt Intel den Refresh der neuen Skylake-Generation. Während im Desktop-Segment nicht vor 2017 mit Kaby Lake gerechnet wird, zeichnet sich ab, dass der Notebook-Markt noch dieses Jahr in den Genuss kommen wird. Bis zum Beginn des Sommers sollen die neuen Chips finalisiert sein, so...
      31.01.2016
    • Intel investiert in Data Center, IoT und Speicher
      Im Rahmen des so genannten Intel Investor Meeting 2015 hat CEO Brian Krzanich gemeinsam mit Chairman Andy Bryant die Investiontsziele Intels der nächsten Jahre verraten. In Kürze lässt sich festhalten: Der PC-Markt bleibt ein wichtiger Markt für Intel, Wachstum verspricht jedoch vorrangig der Bereich Data Center, de...
      22.11.2015
    • Intel Xeon D Broadwell-SoC mit bis zu 16 Kernen
      Xeon D und Pentium D lautet der Verkaufsname für Intels kommende Prozessorgeneration speziell für Cloud, Micro-Server und als Storage. Bislang ging man davon aus, dass die neue Reihe auf Basis eines Broadwell-SoC mit bis zu acht Kernen an den Start gehen würde. Jetzt vermelden allerdings die Kollegen von CPU-World, ...
      26.10.2015
    • Intel zeigt SSD-Update 3D XPoint
      Die Bühne des Intel Developer Forums nutzte der blaue Chipriese nicht nur dazu, weitergehende Details zur neuen Prozessorgeneration Skylake zu verraten, sondern auch die eigens entwickelte Speichertechnik 3D XPoint in den Fokus zu rücken. 3D XPoint ist eine neue von Intel zusammen mit Micron entwickelte Speicherte...
      29.08.2015
     
    Preisvergleich
    Technik-Schnäppchen
    Top100
    Neue Produkte
    Hardware
    Shops
    Service
    Über uns
    Impressum
    Datenschutz
    Community
    FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
    Copyright © 1999-2016 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
    • Video-Tutorial