Die besten nVidia GeForce RTX 2060 (Super) Grafikkarten - Test 2019

Die besten GeForce RTX 2060 Grafikkarten: Kaufempfehlungen für Gamer aus der Berliner HardwareSchotte-Redaktion
Leistungssieger
Preis-Leistungssieger
Produkt
HardwareSchotte Tech-Index 97,2% 96% 89,1% 86,8% 82,2% 69,4%
Bewertung

3 Bewertungen

4 Bewertungen

4 Bewertungen
Grafikchipsatz nVidia GeForce RTX 2060 Super (TU106) nVidia GeForce RTX 2060 Super (TU106) nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA) nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA) nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA) nVidia GeForce RTX 2060 (TU106-200-KA)
GPU-Takt 1470 MHz 1470 MHz 1365 MHz 1365 MHz 1365 MHz 1365 MHz
Turbo-Takt 1845 MHz 1860 MHz 1830 MHz 1770 MHz 1710 MHz 1695 MHz
Grafikkartenkühler Triple-Slot mit Triple-Fan 2.5-Slot mit Triple-Fan Dual-Slot mit Triple-Fan Dual-Slot mit Dual-Fan Dual-Slot mit Dual-Fan Dual-Slot mit Dual-Fan
Besonderheiten Backplate, werkseitige Übertaktung, Zero-Fan-Mode Backplate, werkseitige Übertaktung, Zero-Fan-Mode Backplate, werkseitige Übertaktung, Zero-Fan-Mode Backplate, werkseitige Übertaktung, Zero-Fan-Mode Backplate, werkseitige Übertaktung werkseitige Übertaktung
HDMI-Anschlüsse 3x HDMI 2.0 2x HDMI 2.0 1x HDMI 2.0 1x HDMI 2.0 1x HDMI 2.0 1x HDMI 2.0
DisplayPort-Anschlüsse 3x DP 1.4 2x DP 1.4 3x DP 1.4 3x DP 1.4 3x DP 1.4 1x DP 1.4
Grafikkartenlänge 29 cm 30,1 cm 28 cm 26,49 cm 22,6 cm 22,8 cm
Preis
bestes Angebot:
21 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
18 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
28 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
33 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
27 weitere Preise und Anbieter
bestes Angebot:
9 weitere Preise und Anbieter
Leistungssieger
    beste Angebot:
      beste Angebot:
        beste Angebot:
        Preis-Leistungssieger
          beste Angebot:
            beste Angebot:
              beste Angebot:

              Unter HardwareSchotte.de bieten Berliner PC-Experten seit 1999 Tests, Wissenswertes und den umfassenden Preisvergleich für nVidia Grafikkarten.

              Die besten nVidia GeForce RTX 2060 (Super) Grafikkarten - Test 2019

              GeForce RTX 2060 und RTX 2060 Super von nVidia - So findest du die richtige

              Die GeForce RTX 2060 und RTX 2060 Super von nVidia bilden den günstigsten Einstieg in die RTX-Grafikkarten-Klasse. Hier bekommt man Raytracing für vergleichsweise kleines Geld und mit der neuen RTX 2060 Super sogar mit 8GB VRAM.

              Wer aktuelle Spiele in FullHD-Auflösung spielen möchte ist mit einer solchen RTX 2060 bzw. RTX 2060 Super also bestens beraten. Insgesamt stehen dem Käufer fast 100 verschiedene Modelle zur Auswahl. Abgesehen vom Preis unterscheiden sie sich bei der Kühlung, der Taktung und weiterer Ausstattung, wie zum Beispiel einer RGB-Beleuchtung. In unserem GPU-Ranking bewegen sich die Karten im oberen Drittel.

              Die HardwareSchotte-Redaktion hat aus allen RTX-2060-Modellen ein paar Empfehlungen für Dich herausgesucht.

              Die besten Oberklasse-Grafikkarten von nVidia

              1. GIGABYTE AORUS GeForce RTX 2060 SUPER 8G
              2. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2060 SUPER OC
              3. GIGABYTE GeForce RTX 2060 GAMING OC PRO 6G
              4. GIGABYTE GeForce RTX 2060 WINDFORCE OC 6G
              5. MSI GeForce RTX 2060 VENTUS 6G OC
              6. KFA2 / GALAX GeForce RTX 2060 1-Click OC

              Performance Benchmarks für nVidia Grafikkarten

              Stand: 22.08.2019 23:04Uhr

              Welches Netzteil benötige ich für eine RTX 2060 (Super)?

              Der Stromverbrauch der RTX 2060 Grafikkarte ist vergleichsweise gering. Hier reichen schon gute 400W Netzeile aus. Wer auf der ganz sicheren Seite sein will oder auch noch seine CPU übertakten möchte, sollte jedoch auf ein Modell mit mindestens 500W setzen.

              Passende Netzteile findest du in unserer Netzteil-Kaufberatung.

              Gibt es noch DVI-Anschlüsse bei RTX-Grafikkarten?

              Aktuelle Grafikkarten setzen größtenteils nur noch auf HDMI- und Displayport-Ausgänge. Einige wenige Modelle bieten allerdings noch einen älteren DVI-Ausgang. Dies ist besonders dann interessant, wenn man noch einen älteren 120- oder 144-Hz-Monitor besitzt, der die hohe Frequenz nur via DVI realisieren kann. Denn aktive Adapter von DP zu DVI sind teuer und funktionieren oftmals nicht wie gewünscht.

              2 Leserbewertungen für diese Seite
              Preisvergleich
              Technik-Schnäppchen
              Top100
              Neue Produkte
              Hardware
              Shops
              Service
              Über uns
              Community
              FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
              Dein Feedback wird als E-Mail über eine gesicherte Verbindung gesendet.
              Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer