Die derzeit schnellste M.2-SSD

NVMe-M.2-SSD und PCI-Express 3.0: Die Samsung SSD 950 Pro

2

Quelle: samsung.com NVMe-M.2-SSD und PCI-Express 3.0: Die Samsung SSD 950 Pro Der M.2-Standard etabliert sich immer mehr als schnellste Datenspeicher-Anbindung für den heimischen PC. Ende September hat Samsung die neue SSD 950 Pro M.2 vorgestellt, die nun endlich auch verfügbar ist. Das Non-Volatile Host Controller Interface, kurz NVMe, ist quasi die Ablösung des AHCI-Protokolls. NVMe verbindet die SSD direkt mit PCI-Express 3.0, wodurch so bisher nie dagewesene Transferraten im Consumer-Bereich möglich sind. Denn PCI-Express bietet deutlich höhere Geschwindigkeiten als die sonst übliche SATA-III-Schnittstelle mit maximal 6 GB/s. So sind laut Samsung bei der SSD 950 Pro die sequenziellen Leseleistungen mit bis zu 2500 MB/s und die Schreibleistungen mit bis zu 1500 MB/s angegeben. Das entspricht rund 300000 IOPS beim Lesen und 110000 IOPS beim Schreiben. Die theoretisch erreichbare Geschwindigkeit bei PCIe-4x von 4 GB/s wird jedoch nicht erreicht.

Die neue M.2-SSD kommt im 2280-Format daher. Das bedeutet, dass die Breite 22 Millimeter und die Länge 80 Millimeter beträgt. Als Key wird ausschließlich auf M.2-Key-M gesetzt. Wie auch schon bei den vorherigen SSD-Serien von Samsung, ist bei der SSD 950 Pro 3D-V-NAND-Flashspeicher verbaut, der mehr Speicher auf kleinerem Raum ermöglicht, so die Speicherdichte erhöht und gleichzeitig den Energiebedarf reduziert. Für eine ausreichende Datensicherheit sorgt die Unterstützung der AES 256-Bit-Hardwareverschlüsselung. Grundsätzlich sollte man vor dem Kauf einer M.2-SSD überprüfen, ob das vorhandene Mainboard diese unterstützt. Eine passende Anleitung haben wir in unserem M.2-Artikel zusammengetragen.

Preise und Kapazitäten

SAMSUNG SSD 950 Pro M.2 Preise vergleichenDatenblatt

Die SSD 950 Pro wird es in zwei verschiedenen Größen, 256 GB und 512 GB, im Handel geben. Samsung verspricht eine Schreibbelastung von bis zu 200 TBW (Tera Bytes Written) für die 256-GB-Variante. Beim 512-GB-Modell sind es sogar 400 TBW innerhalb des Garantiezeitraumes von fünf Jahren. Beide M.2-SSDs sind ab sofort lieferbar und kosten 195 Euro (256 GB) bzw. 345 Euro (512 GB).

Im Test auf Golem.de schlägt sich die Samsung SSD 950 Pro bravourös und sammelte jede Menge Lob ein. Einziger negativer Kritikpunkt: Der relativ hohe Stromverbrauch von ca. 6 Watt und die dadurch entstehende Abwärme. Vor allem erfreulich ist jedoch, dass sie problemlos als Boot-Laufwerk nutzbar ist.

Seid ihr schon auf M.2 umgestiegen bzw. plant ihr es?

Hier kommentieren

2 Kommentare

  1. Der Mio am 2.5.2016
    Hi, ich denke im vorletzten Absatz meinst du(ich darf doch?) bei TBW Tera Bytes Written denn 200 Bytes ist ein wenig wenig.
  2. brickT0P Artikel-Autor am 2.5.2016
    Hallo,

    vollkommen richtig. Ist korrigiert, danke!
  3. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

Ähnliche Artikel

Samsung 960 Pro M.2 SSD NVMe
Die aktuell schnellste SSD im Consumer-Markt18.10.2016
Weiter zu den Themen
Aktueller PreisRocker
96,20 ¤*29,70 ¤inkl. Versandkosten

Angebotsinfo

 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial