Ohne Ruckeln und Lags durch Los Santos cruisen *Update*

Welchen PC und welche Hardware brauche ich für GTA 5?

13

Achtung älterer Artikel!

Die PC-Empfehlungen in diesem Artikel sind bereits etwas älter. Aktuelle Empfehlungen für einen Gaming-PC findest du in unserer Kaufberatung
Gaming-PC-Beratung

Quelle: rockstargames.com Welchen PC und welche Hardware brauche ich für GTA 5?

*Update 14. April 2015*

Es ist vollbracht! Nach wiedermaligem Verschieben des Releasetermins auf den 14. April wurde dieser Termin nun letztlich eingehalten. GTA 5 ist also endlich auf dem PC spielbar. Käufer einer Download-Version müssen vorher allerdings etwa 60 GB Daten aus dem Internet laden, was je nach Leitung ein wenig dauern kann. Wurde das Spiel im Geschäft gekauft, sind die gesamten Installationsdateien auf satten sieben DVDs zu finden. Sowohl Nvidia als auch AMD haben eigens für GTA 5 neue Grafikkarten-Treiber auf den Markt gebracht.

Grand Theft Auto V (GTA5) - PC Aktuell 7 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Ohne zu viel von der Story im fünften Teil verraten zu wollen: Es wird mindestens so packend wie im vorherigen Teil. Zu Beginn wird man direkt in einen groß angelegten Bankraub in die Rolle eines gewissen Michael gesteckt und muss der Polizei entwischen. Mit großkalibrigen Waffen und einem Fluchtwagen gilt es im weißen Schneedickicht die Verfolger abzuschütteln. Dabei läuft es leider nicht so glatt wie die Reifen auf den vereisten Straßen.

Einige Jahre später schlüpft man dann in die Rolle eines Kleingangsters in Los Santos - dem einen oder anderen ist diese Stadt vielleicht aus einer früheren Version bekannt. Die riesige Welt fasziniert abermals mit einer unglaublichen Grafik, Bewegungs- und Handlungsfreiheit. Unzählige Autos oder besser gesagt Fortbewegungsmittel können benutzt werden - egal ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft. Lustige Nebenmissionen und kleine Ingame-Spiele versüßen den Aufenthalt in der virtuellen Welt von Los Santos. Nicht zuletzt die hervorragenden Charaktere machen Grand Theft Auto V wieder einmal zu einem Muss für Jeden, der Open-World-Spiele mag. Für den PC, die PS4 und die Xbox One gibt es zudem eine neue Ego-Perspektive.

Doch damit der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, sollte man sich vorab die Systemanforderungen genau anschauen. Denn schließlich muss GTA 5 auf dem PC flüssig laufen um es wirklich genießen zu können.

Wie sehen die Systemanforderungen aus?

Haben bei GTA 4 noch ein Zweikern-Prozessor ab 2 GHz, 2 GB RAM und eine ältere Grafikkarte gereicht, muss man bei GTA 5 deutlich bessere Hardware besitzen. Vorausgesetzt wird mindestens ein Vierkern-Prozessor ab 2,4 GHz, eine AMD Radeon HD 4870 bzw. Nvidia Geforce 9800 GT und vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Dann wird GTA 5 jedoch nur in den minimalen Einstellungen zufriedenstellend laufen. Wer mehr Wert auf die Optik und auf flüssigeres Spielen setzt, benötigt aktuelle Hardware wie einen Intel Core i5 (dritte Generation aufwärts) ab 3,2 GHz oder einen AMD FX-8350 mit 4 GHz oder besser. Hinzu wird eine Grafikkarte ab einer AMD Radeon HD 7870 (jetzt AMD R9 270X) oder ab einer Nvidia GTX 660 gefordert. Zusätzlich sollten im besten Fall acht Gigabyte RAM verbaut sein. Als Betriebssystem muss eine 64-Bit-Version ab Windows 7 installiert sein.

MinimumEmpfohlen
Betriebssytem Windows 7/8/8.1 64-Bit Windows 7/8/8.1 64-Bit
CPU

Intel Core 2 Quad Q6600 @ 2,4 GHz
AMD Phenom 9850 @ 2,5 GHz

Intel Core i5-3470 @ 3,2 GHz
AMD FX-8350 @ 4 GHz
Grafikkarte AMD Radeon HD 4870 (1GB VRAM)
Nvidia Geforce 9800 GT (1GB VRAM)

AMD Radeon HD 7870 (2GB VRAM)
Nvidia Geforce GTX 660 (2GB VRAM)

Arbeitsspeicher 4 Gigabyte 8 Gigabyte

Unabhängig von Prozessor und Grafikkarte sind auf der Festplatte 65 GB freier Speicher erforderlich. Daran sieht man, mit welcher Fülle an Texturen GTA 5 daherkommt. Wer sich exakt an die empfohlenen Systemanforderungen hält, sollte bedenken, dass je nach benutzter Auflösung und eingestellter Sichtweite die Grafikkarten schnell an ihre Grenzen kommen werden. Daher ist es zu empfehlen eine stärkere Grafikkarte einzusetzen, um noch etwas Spielraum nach oben zu haben.

Wie und was rüste ich am besten auf?

Will man seinen PC aufrüsten, gilt wie immer, dass man im Optimalfall sowohl CPU als auch GPU erneuert. Hat man beispielsweise noch einen alten Intel Core 2 Quad Q6600 im PC, so bringt es nicht viel, diesem eine Nvidia GTX 970 zur Seite zu stellen, da die alte CPU dann zur Bremse im System wird. Andersrum ist es auch wenig sinnvoll sich einen neuen Prozessor samt Mainboard und Arbeitsspeicher zu leisten und trotzdem auf die alte Grafikkarte, wie z.B. eine Nvidia GTX 260 zu setzen. Wer aufrüsten möchte, muss dies ausgewogen tun. Oft muss man dann noch andere Komponenten wie Mainboard, RAM, Netzteil oder CPU-Kühler neu kaufen. Dabei gilt weiterhin zu beachten, dass die neuen Komponenten in das vorhandene Gehäuse passen und das Netzteil über die benötigten Anschlüsse verfügt.

Sinnvolle Aufrüstbundles für GTA 5 wären für geringere Budgets ab einem AMD FX-4300 mit 3,8 GHz mitsamt einem passenden AM3+-Mainboard und vier Gigabyte DDR3-Speicher . Dazu eine AMD R9 270(X) bzw. R9 280/285 oder eine Nvidia GTX 750Ti bzw. GTX 760 oder GTX 960 . Darf es etwas mehr kosten, dann sollte mindestens ein Intel Core i5 der aktuellen Haswell-Serie oder ein AMD FX-8350er verbaut werden. Als Mainboards sollte man bei Intel zu einem Mainboard mit H97- bzw. Z97-Chipsatz greifen. Letztere nur, wenn man ein Intel-k-Modell mit freiem Multiplikator wählt und übertakten möchte. Für AMD bieten sich sämtliche kompatible AM3+-Mainboards an. Hier unbedingt darauf achten, dass CPUs mit hoher Verlustleistung unterstützt werden. Bei den höheren Budgets sollte man in Sachen Grafikkarte eine AMD R9 280X oder besser kaufen. Nvidia-Fans greifen dann zu einer Geforce GTX 770 oder besser . Im Übrigen kann eine SSD die Ladezeiten deutlich verringern. Angesichts des benötigten Speicher von satten 65 Gigabyte sollte man diese entsprechend groß wählen, da ja auch das Betriebssystem samt Treiber auf der SSD Platz finden müssen.

PC-Empfehlungen der Hardwareschotte-Redaktion

Wem das Aufrüsten des eigenen PCs zu umständlich ist, oder der PC zu alt ist, als dass sich ein Aufrüsten noch lohnt, der muss zu einem neuen System greifen. Die Hardwareschotten haben gleich drei Systeme für drei verschiedene Budgets zusammengestellt, mit denen man GTA 5 in minimalen, mittleren oder hohen Einstellungen bestens spielen kann. Dabei haben wir uns ausschließlich an den offiziellen Systemanforderungen orientiert, da es ja sonst noch keinerlei Erfahrungswerte mit GTA 5 am PC gibt.

Einstiegs-PC

Los geht es mit dem Einsteiger-PC. Hier werkelt ein AMD Athlon X4 860K mit 3,7 GHz im Basis- und 4 GHz im Turbomodus. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte RAM und eine AMD R9 270. Damit liegt die Leistung bereits über den minimalen Anforderungen und GTA 5 sollte so bestens in minimalen Einstellungen laufen. Alles verpackt im schicken Budget-Midi-Tower Arcadia von Raijintek kosten die Komponenten für diesen PC aktuell gerade einmal knapp unter 420 Euro (zzgl. Versand). Alternativ kann man bei einem leicht höherem Budget natürlich zu einer stärkeren Grafikkarte, wie eine AMD R9 270X oder R9 280 greifen.

Quelle: raijintek.com Quelle: raijintek.com

Gesamtpreis: Preisvergleich auf Schottenland.de Merkliste mit 9 Produkten auf Schottenland.de übernehmen

Mittelklasse-PC

Auch wenn wir den PC als Mittelklasse einstufen, sind die Komponenten in diesem PC leistungsstärker als die empfohlenen Systemanforderungen. Folglich sollte man keinerlei Probleme bei hohen Einstellungen mit diesem Mittelklasse-PC haben. Für einen Preis von ca. 740 Euro bekommt man einen schnellen Vierkern-Prozessor von Intel, eine AMD R9 285 Grafikkarte, 8GB RAM und eine 128-GB-SSD. Nvidia-Fans können selbstverständlich zu der gerade erschienenen Geforce GTX 960 greifen, die leistungstechnisch mit der R9 285 auf einer Höhe liegt.

Quelle: zalman.com Quelle: zalman.com

Gesamtpreis: Preisvergleich auf Schottenland.de Merkliste mit 10 Produkten auf Schottenland.de übernehmen

Oberklasse-PC

Sozusagen GTA-5-Mods-Ready ist unser Vorschlag für den Oberklasse-PC. FPS-Probleme gehören mit dieser Rechenmaschine der Vergangenheit an. Dafür sorgen ein Intel Xeon Prozessor, der quasi ein Intel Core i7 ist, eine Nvidia GTX 970 und eine 256-GB-SSD. Für den edlen Preis von 1130 Euro bekommt man zudem ein hübsches und vor allem hochwertiges Gehäuse von Fractal Design, ein speziell für Spieler konzipiertes Mainboard von Asus und 8 GB DDR3-1600. Will man noch mehr Leistung, bleibt nur noch der Griff zum CPU-Top-Modell für den Sockel 1150, der Intel Core i7-4790k mit 4 GHz Basistakt. Bei der Grafikkarte wäre die nächst beste Stufe dann eine Nvidia GTX 980 .

Quelle: fractal-design.com Quelle: fractal-design.com

Gesamtpreis: Preisvergleich auf Schottenland.de Merkliste mit 10 Produkten auf Schottenland.de übernehmen

Fazit

Grand Theft Auto V (GTA5) - PC Aktuell 7 Angebote im
Hardwareschotte
Preisvergleich
Preise vergleichenDatenblatt

Leider gibt es derzeit noch keine Benchmarks oder Erfahrungen mit GTA 5 am PC. Daher haben wir unsere Aufrüst- und PC-Empfehlungen ganz nach den offiziellen Systemanforderungen von Rockstar Games ausgerichtet. Bereits ab 420 Euro bekommt man ein GTA-5-fähiges PC-System mit AMD-Prozessor und -Grafikkarte. Wer mehr Leistung will und sich mit minimalen bis mittleren Einstellungen nicht zufrieden gibt, der wird sicherlich mit dem Mittelklasse-PC für rund 740 Euro seine Freude haben. Deutlich teurer, aber ebenso leistungsstärker ist unser Oberklasse-PC-Vorschlag. Dieser schafft nicht nur spielend GTA 5 in hohen Detail darzustellen, sondern ist auch der perfekte Rechenknecht für sämtliche aktuelle Spiele-Titel.

GTA 5 wird (hoffentlich) am 24. März 2015 für den PC erscheinen.

*Update 2*

Nun sind auch erste ausführliche Benchmarktests mit verschiedenen Grafikkarten im Netz zu finden.

Ihr habt Fragen zu den Zusammenstellungen oder Aufrüst-Tipps? Dann schreibt uns!

Hier kommentieren

13 Kommentare

  1. Chesterfield am 14.4.2015
    Also irgendwie stimmt da was beim Oberklasse PC nicht. 1. Der Ram ist mit 2133 und nicht wie beschrieben mit 1866 getaktet und 2. Unterstützt H97 max eine Geschwindigkeit von 1600.
  2. brickT0P Artikel-Autor am 15.4.2015
    Ist angepasst, danke für den Hinweis :)
  3. D0PE am 15.4.2015
    Denkt ihr ein 2 Kern packt das ?! Der rest würde passen.
  4. brickT0P Artikel-Autor am 16.4.2015
    Naja ich denke, dass zwei Kerne nur dann gerade noch reichen, wenn die Grafikkarte entsprechend stark ist.
    www.computerbase.de/2015-04/gta-v-benchmarks-grafikkarten-prozessoren-und-kantenglaettung-im-vergleich/2/
    Bei diesem CPU-Benchmark (ganz unten) kann man gut sehen, wie die FPS einbrechen, wenn man einen Intel i7 mit 4,7 GHz mit nur zwei Kernen laufen lässt. Nicht umsonst steht in den offiziellen Systemanforderungen ein Vierkern-Prozessor.

    Dazu kommt ja eh noch die Frage, von welchem Zweikerner hier die Rede ist. Ein moderner Intel i3 ist sicherlich deutlich leistungsstärker als ein alter Intel Core 2 Duo oder AMD X2.
  5. bike1956 am 24.4.2015
    Hallo! Läuft das Spiel auch auf meinem Notebook Acer mit einem i3-4110M, 4 GB Speicher und einer INTEL HD-Grahics 4000 Grafikkarte? Danke!
  6. Mike Tamm am 27.4.2015
    Ich Denke das Spiel wird auf dem Acer Notebook laufen. Nur wird es kaum Spaß machen, da die integrierte Grafikkarte des i3-4110M so langsam ist, dass man die geringste Auflösung mit den geringsten Details einstellen muss. Zudem sind bei 4GB RAM Notebook-Varianten oft nur ein Speicher-Modul verbaut, was die Grafikkarte nochmals langsamer macht. Ich würde es also nicht in Betracht ziehen, GTA 5 auf diesem Notebook zu spielen.
  7. Dominik1234 am 25.6.2016
    HAllo,
    Habe einen Fujitsu Esprimo mit 2 GB RAM, einem Pentium Prozessor und 2 Ghz. Dazu eine AMD XFX ONE Grafikkarte.(Auf Windows 10) Frage ist, ob ich mit diesen Vorraussetzungen GTA 5 spielen kann.
    Wäre nettfür eine Antwort..... (Falls es hilft, ich habe in Minecraft bis zu 100 FPS ohne Lags und auf den höchsten einstellungen)
  8. brickT0P Artikel-Autor am 26.6.2016
    Hallo,

    auch wenn die Infos zu deinem PC sehr dürftig sind, wird der PC nicht reichen um GTA 5 gut spielen zu können. Schon alleine die 2GB RAM schließen flüssiges Spielen aus. Man kann Minecraft auch nicht mit GTA 5 vergleichen, da die Anforderungen ungleich höher sind. XFX One und Pentium beschreiben lediglich die Serien, nicht aber die genauen Modelle. Wenn du die exakten Bezeichnungen nennst, kann man da eine bessere Aussage treffen.
  9. Torsten77 am 5.7.2016
    Hallo Ich Klinke mich mal ein ... Betreff GTA V ...

    Rechner Daten ....

    Prozessor : AMD Athlon(tm) II x2 270 Processor 3.40 GHz

    Arbeits/Speicher : 10,0 GB

    System : Win 7 Ultimate Service Pack 1 / 64 Bit-Betriebssytem

    GrKa : NVIDIA GeForce GT 610


    Habe alles auf Normal laufen bei GTA V .. aber Das Spiel Ruckelt und zuckt ...
    was kann ich tun damit es Richtig läuft ?

    Bitte um Hilfe .
  10. oubou07 am 15.1.2017
    funktioniert mein lenovo ideapad 110 intel n3060 1tb hdd 4 gb ram
  11. brickT0P Artikel-Autor am 16.1.2017
    @oubou07: Nicht einmal ansatzweise. Das ist quasi Tablet-Hardware in einem Notebook. Da fehlt sowohl die Grafik- als auch die Prozessorleistung.
  12. dedm. am 9.10.2017
    Funktioniert GTA V auf meinem Lenovo ideapad 110 AMD A9-9400 Raedon R5, 5 COMPUTE CORES 2C+3G 2.4 GHz; RAM 8GB?
  13. brickT0P Artikel-Autor am 10.10.2017
    Hallo,

    funktionieren wird das Spiel wahrscheinlich schon. Es wäre sicherlich einfacher das genaue Modell zu kennen. Aber ich gehe mal davon aus, dass ein A9-9410 und ein Radeon R5 M430 verbaut ist? Beides sind untere Mittelklasse-Chips. Da es sich nicht um ein Spiele-Notebook handelt, sondern um einen besseren Office-Laptop, wird das Spiel schon laufen, aber eben nur mit großen Einschränkungen, was die Grafikeinstellungen (Auflösung und Qualität) betrifft. Mir persönlich würde die Leistung jedoch nicht reichen, um GTA 5 gut spielen zu können.
  14. als Gast schreiben
    oder als Benutzeranmelden

Ähnliche Artikel

Der perfekte Gaming-PC - Zusammenstellungen für jedes Budget
Empfehlungen für den selbstgebauten Spiele-PC15.09.2017
Kaufberatung: PC- und Hardware-Tipps für Call of Duty Infinite Warfare
Ruckelfreies Ballern in allen Sphären03.11.2016
Welche Hardware brauche ich für Battlefield 1?
Damit du mit deinem PC nicht auf Kriegsfuß stehst!14.10.2016
Weiter zu den Themen
 
Preisvergleich
Technik-Schnäppchen
Top100
Neue Produkte
Hardware
Shops
Service
Über uns
Impressum
Datenschutz
Community
FeedbackDeine E-Mail-Adresse (optional, für Rückantwort notwendig)
Copyright © 1999-2017 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
  • Video-Tutorial